Mit dem Metl haben die Kalifornier der Smart Tire Company in Zusammenarbeit mit der NASA einen Fahrradreifen nach der Vorlage der luftlosen SMAR-Technologie (Shape Memory Alloy Radial Technology) der amerikanischen Weltraumbehörde entwickelt. Genau – es sind im Grunde dieselben Reifen, die auch am Mars-Rover montiert sind, bloß größer und schmaler.

Was auf anderen Planeten funktioniert, kann auch für diesen hier nicht so schlecht sein. Das muss zumindest der Grundgedanke gewesen sein, den die Entwickler der Smart Tire Company aus Kalifornien hatten, als sie in Zusammenarbeit mit der NASA einen auf den Rädern des Mars-Rovers basierend Fahrradreifen entwickelt haben.

Der Metl getaufte Metall-Reifen der Smart Tire Company
# Der Metl getaufte Metall-Reifen der Smart Tire Company - das Drahtgeflecht aus einer Nickel-Titan-Legierung ist absolut pannensicher, selbsttragend, benötigt keine Luft und soll ein ganzes Fahrradleben halten.

Der Mantel besteht im Wesentlichen aus einem Metallgeflecht mit einer Nickel-Titan-Legierung und trägt sich selbst. Es kommt kein Luftdruck zum Einsatz, weswegen es auch niemals zu einem Platten kommen kann. Das Geflecht hat ein Formgedächtnis, heißt, wenn es sich beispielsweise durch einen Schlag, wie dem Überfahren einer Bordsteinkante verformt, kehrt es von selbst wieder in seine ursprüngliche Form zurück.

SMART (Shape Memory Alloy Technology) nennt sich das Drahtgeflecht mit Formgedächtnis
# SMART (Shape Memory Alloy Technology) nennt sich das Drahtgeflecht mit Formgedächtnis - es wurde von der NASA entwickelt und kam schon beim Mars Rover zum Einsatz.

Damit die Reifen auch ordentlich Grip haben, wird bis zur Serienreife noch eine Beschichtung auf die Lauffläche kommen. Das Gummi-ähnliche Polyurethanium kommt hier zum Zug. Dieses soll sehr widerstandsfähig sein und Grip bei allen Bedingungen liefern. Der Mantel soll nach der Vorstellung der Entwickler den Lebenszyklus eines Fahrrads überleben. Das heißt theoretisch: Einmal aufgezogen, muss er nie wieder gewechselt werden.

1
# 1

Schon 2022 sollen die Reifen auf den Markt kommen und für MTB, Rennrad, Gravel und Commuter erhältlich sein. Mit Gold, Silver und Metallic Blue sind für den Anfang drei Farben geplant, auf die sich alle Neugierigen freuen dürfen.

Noch mehr Informationen findet ihr auf der Webseite: www.smarttirecompany.com.

Skeptisch? Was haltet ihr vom Metl?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Smart Tire Company
  1. benutzerbild

    Teutone

    dabei seit 03/2006

    Auf dem ersten Bild sah's ein bisschen nach glitzernden Svarovski-Strass-Steinchen aus, eingearbeitet in den Reifen, in dem Falle wär's ein klarer Bike-Porn-Kauf gewesen.. aber so.. never!!

    1617187133821.png
  2. benutzerbild

    silenz

    dabei seit 05/2015

    Vor allem für MTB....
  3. benutzerbild

    svennox

    dabei seit 01/2018

    ..ich hätte Vertrauen in solch einen Reifen .. würde ich sofort kaufen..
    vor allem keine Reifenpanne mehr.. keine Luft nachfüllen müssen..
    .. und dann sieht das auch noch gut aus !
  4. benutzerbild

    koutenmann

    dabei seit 11/2018

    Das Reifenleben endet, wenn der Reifen mit aufgesammelten Steinchen voll ist, denke ich ;)
  5. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Das Reifenleben endet, wenn der Reifen mit aufgesammelten Steinchen voll ist, denke ich ;)
    Du meinst durch Sand zu fahren hätte seinen ganz eigenen Reiz … könnte sein smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!