Mit wieviel Vorsprung Mathieu van der Poel in Zonhoven gewann und wie die US CX-Meisterschaften ausgingen – darum geht es heute in unserer Serie Muddy Monday. Dort findet ihr jeden Montag während der Cyclocross-Saison Neuheiten aus dem CX- und Gravelbereich. Neue Bikes und Reifen gibt es hier ebenso wie interessante Entwicklungen bei Cyclocross-Profi- oder Hobbyrennen. Wie immer außerdem: die Vorschau auf das nächste Wochenende.

Superprestige Zonhoven: MvdP Show must go on

Mathieu van der Poel hat den Telenet Superprestige Lauf in Zonhoven souverän gewonnen. Auf dem Parcours mit der „Kuil“, einer Sandkuhle mit zwei steilen Abfahrten und Anstiegen, konnte MvdP seine schärfsten Widersacher schnell hinter sich lassen. Dabei hatte Schneefall in der Nacht die Verhältnisse noch zusätzlich erschwert. Wout van Aert konnte sich zunächst mit Lars van der Haar, später mit Toon Aerts um die Plätze auf dem Podium streiten, wobei der Rückstand zunächst von Runde zu Runde wuchs, sich später aber noch begrenzen ließ. Der Telenet Superprestige Zonhoven ist als Aufzeichnung bei GCN auf Facebook zu sehen.

Das Podium der Männer Elite

1. Mathieu van der Poel
2. Wout van Aert
3. Toon Aerts

Marcel Meisen war in Zonhoven nicht am Start. Der einzige deutsche Fahrer bei den Männern Elite war der 19jährige Marco Oberteicher. Er wurde 7 mal überrundet, konnte aber das Rennen beenden.

In der Startphase machte David van der Poel noch für seinen Bruder die Pace. Doch der jüngere Mathieu setzte sich noch vor der ersten Abfahrt in die „Sandbak“, den Sandkasten, wie die Belgier sagen, etwas ab. Bereits nach einer halben Runde hatte er einen ansehnlichen Vorsprung herausgefahren und ließ schon am ersten Hügel einen Tail-Whip sehen.

Im niederländischen TV hat van der Poel unlängst angekündigt, dass ein paar Frühjahrs-Klassiker auf der Straße sicher auf dem Programm für nächste Saison stehen würden. Man darf gespannt sein, ob sein Team Corendon-Circus die entsprechenden Wildcards der Veranstalter erhält.

Im Rennen der Frauen Elite war das Renngeschehen, wie bisher immer in der Saison, abwechslungsreicher. Zunächst Gab Nikki Brammeier (GB) das Tempo an der Spitze vor, verlor aber auf den langen Laufpassagen zunehmend Zeit. Dann übernahm Denise Betsema (NL) die Spitze, die zuletzt mit dem EKZ Cross Cup, dem Schelde Cross und dem Weltcup in Koksijde wie die Frau der Stunde aussah. Aber die Niederländerin wurde schließlich in der letzten Runde von der Weltmeisterin Sanne Cant (BEL) gestellt und leicht distanziert.

Das Podium der Frauen Elite

1. Sanne Cant
2. Denise Betsema
3. Ceylin del Carmen Alavarado

Nationale Meisterschaften in den USA und Tschechien

Stephen Hyde ist der alte und neue US-Meister im Cyclocross. Der Cannondale-Fahrer gewann das Elite-Rennen auf einem schlammigen Kurs in Louisville, Kentucky. Das Instagram-Video zeigt die Junioren auf einer Laufpassage.

Bei den Frauen schaffte Katie Compton ihren ersten Saisonsieg. Die 40jährige Amerikanerin hält damit bereits 15 US-Meisterschafts-Titel in der Frauen Elite und festigt ihren Status als erfolgreichste US-amerikanische Radsportlerin aller Zeiten.

Was steht nächstes Wochenende an?

Nächste Woche geht es am 23.12.2018 weiter im CX-Weltcup mit dem Rennen in Namur. Bei den Frauen wird dabei die deutsche Fahrerin Elisabeth Brandau zum ersten Mal ins Renngeschehen eingreifen. Aber auch bei den Männern könnte der anspruchsvolle Kurs mit vielen Höhenmetern gut für eine Überraschung sorgen.

Für die Hobby-Crosssfahrer und Gravelbiker dünnen sich die Termine so kurz vor Weihnachten langsam aus. In Braunschweig startet am 22.12.2018 der letzte Lauf der dortigen Cross-Serie, auch beim Stevens Cyclocross-Cup geht es am 26.12.2018 noch weiter. Kurz Luftholen, denn rund um Sylvester stehen wieder einige Veranstaltungen auf dem Programm:

Am 29.12.2018 der Deutschland Cup Cross in Herford
Am 30.12.2018 das Vechtaer Querfeldeinrennen
Am 30.12.2018 in Herdorf der Iltis-Cross

Habt ihr noch Cyclocross- oder Gravelbike-Tipps für das kommende Wochenende?

Infos: Redaktion

Alle Artikel aus unserer Serie „Muddy Monday“

  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!