Zum Start in die Cyclocross Saison 2018 gab es Sommerwetter und saubere, lachende Gesichter: Die Deutsche Lisa Brandau startete in die europäische CX Saison mit einem Sieg bei der EKZ Crosstour in Baden – ebenso wie David van der Poel. In Belgien stand die Mauer von Geraardsbergen zum Saisonstart auf dem Programm. Hier gewannen Lars van der Haar und Eva Lechner. Alle Infos dazu – und der belgische CX-Kalender.

Brandau gewinnt in Baden

„Ich bin froh, dass es heute trocken und von den äusseren Bedingungen her nicht so schwer war. Denn erst gestern saß ich zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Crossrad. Ich freue mich sehr über diesen Sieg“, sagte Elisabeth Brandau nach ihrem Sieg in Baden bei der EKZ Crosstour. Auf einem Parcours ganz ohne Matsch läutete die Veranstaltung die europäische Cross-Saison in der Schweiz ein. Zusammen mit Lisa Brandau gingen rund 34 Elite-Fahrerinnen auf die Strecke auf der Badener Baldegg, die laut Veranstalter 4.500 Zuschauer säumten. Die Deutsche Meisterin Elisabeth Brandau hatte zunächst mit leichten Startschwierigkeiten zu kämpfen. Doch dann platzte der Knoten und die zweifache Mutter konnte ihre letzte Mitstreiterin nach zwei Renndritteln distanzieren. Mit rund 35 Sekunden Vorsprung fuhr die 32-Jährige zum Sieg. Sie verwies die Tschechin Pavla Havlikova, die Gesamtsiegerin der letztjährigen EKZ CrossTour, auf den Ehrenplatz. Platz drei ging an Denise Betsema aus Holland durch.

Lisa Brandau auf der Strecke in Baden...
# Lisa Brandau auf der Strecke in Baden... - Foto: Steffen Müssiggang/EKZ Tour
...und als Siegerin im Ziel
# ...und als Siegerin im Ziel - Foto: Steffen Müssiggang/EKZ Tour
David Van der Poel setzte eine geschickte Attacke...
# David Van der Poel setzte eine geschickte Attacke... - Foto: Steffen Müssiggang/EKZ Tour
...und gewann in Baden bei den Herren Elite
# ...und gewann in Baden bei den Herren Elite - Foto: Steffen Müssiggang/EKZ Tour

Bei der Elite Herren sicherte sich der Niederländer David van der Poel (NED Corendon-Circus) erstmals den Sieg beim Auftaktrennen der EKZ CrossTour. In Baden waren einige große Namen der Quer-Szene am Start, darunter die Franzosen Francis Mourey und Steve Chainel, der Deutsche Marcel Meisen sowie die Schweizer Wildhaber, Zahner und Forster.
Forster (BMC Racing Team) bildete zusammen Dieter Vanthourenhout (Marlux Bingoal), David van der Poel sowie Landsmann Nicola Rohrbach (goldwurst-power/Felt) lange eine Spitzengruppe, aus der Van der Poel zum Sieg fuhr.

Van der Haar ist Schnellster an der Muur

In Belgien bot die Mauer von Geraardsbergen den würdigen Schauplatz für den Start in die CX Saison beim Brico-Cross. Die Strecke des ersten Rennens aus der Brico-Serie führte rund um den Kopfsteinpflaster-Anstieg, dem wohl bekanntesten Teil des World Tour Rennens der Flandernrundfahrt. An der „Kapelmuur“ fand sich fast die gesamte Elite der belgischen Cross-Spezialisten ein. Weltmeister Wout van Aert stand ebenso auf der Starterliste wie Europameister Toon Aerts, Laurens Sweeck oder Michael Vanthourenhout. Mit Eli Iserbyt war auch der U23 Weltmeister in der Startaufstellung, der als großes kommendes Talent aus Belgien auf einer Stufe mit Van Aert und dem Niederländer Van der Poel gehandelt wird. Gewinnen konnte – trotz Überlegenheit von Van Aert – der Niederländer Lars van der Haar. Wout van Aert hatte einen Defekt am Schaltwerk und musste zu Fuß den Materialposten aufsuchen.

View this post on Instagram

#dvm_production_medias #woutvanaerts #bricocrossgeraardsbergen

A post shared by David Vincent (@dvm_production_medias) on

Der Brico-Cross ist eine von drei Cyclocross-Serien, die in Belgien die Massen anziehen und dort nahezu ebenso beliebt sind wie der UCI Weltcup. Die bedeutendste Rennserie in der Crossnation Nummer Eins ist die Superprestige, zu der auch der berühmte Sandkurs in Zonhoven gehört. Außerdem gibt es die Soudal-Cassics, zu denen ebenfalls bekannte Crosskurse zählen.

Der belgische Cyclocross-Kalender

CYCLO-CROSSKALENDER_2018-2019

Die nächsten Termine im UCI CX Weltcup

International geht es am kommenden Wochenende wahrscheinlich ebenfalls mit warmen Wetter weiter. In Waterloo, nahe des Sitzes des Herstellers Trek, startet der UCI Cyclocross Weltcup. Das Tolle am Cyclocross-Weltcup der UCI ist, dass alle Rennen – sowohl der Herren als auch der Damen Elite – live auf Youtube gestreamt. Hier geht es zum Stream der UCI.

  • 23. September 2018, Waterloo, USA
  • 29. September 2018, Iowa City, USA
  • 21. Oktober 2018, Bern, Schweiz
  • 17. November 2018, Tabor, Tschechien
  • 25. November 2018, Koksijde, Belgien
  • 23. Dezember 2018, Namur, Belgien
  • 26. Dezember 2018, Heusden Zolder, Belgien
Text: Jan Gathmann / Fotos: Steffen Müssiggang/EKZ Tour

Alle Artikel aus unserer Serie „Muddy Monday“

  1. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    AAh, Cantis bei der Siegerin. Schön zu sehen. Schade, dass bei den Gravel-Bikes nur noch Disc verbaut werden.
  2. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!