Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit seinem Mason Bokeh war Robert schon auf Bikepacking Events in ganz Europa unterwegs. Sonst fährt er auch viel MTB
Mit seinem Mason Bokeh war Robert schon auf Bikepacking Events in ganz Europa unterwegs. Sonst fährt er auch viel MTB
Mason Bokeh Bikecheck Robert-10
Mason Bokeh Bikecheck Robert-10
SRAM Force 1x11 Hebel...
SRAM Force 1x11 Hebel...
...steuern eine Kassette mit 10 bis 42 Zähnen an
...steuern eine Kassette mit 10 bis 42 Zähnen an
Robert nutzt das Bokeh mit 2 Radsätzen: 650b oder 700c
Robert nutzt das Bokeh mit 2 Radsätzen: 650b oder 700c
Auch bei den ovalen Kettenblättern von Absolute Black passt er die Zähnezahl an das erwartete Terrain an
Auch bei den ovalen Kettenblättern von Absolute Black passt er die Zähnezahl an das erwartete Terrain an
Am 700c Laufradsatz setzt er aktuell auf den Bon Jon Pass Slick von René Herse
Am 700c Laufradsatz setzt er aktuell auf den Bon Jon Pass Slick von René Herse
Garmin-Halter unter der Ahead-Kappe
Garmin-Halter unter der Ahead-Kappe
Als Lenker kommt ein Salsa Cowbell zum Einsatz, das Lenkerband wird doppelt gewickelt. für schlechte Strecken
Als Lenker kommt ein Salsa Cowbell zum Einsatz, das Lenkerband wird doppelt gewickelt. für schlechte Strecken
"Das schnelle Fahrverhalten auf gemäßigten Schotterpisten" gefällt Robert besonders
"Das schnelle Fahrverhalten auf gemäßigten Schotterpisten" gefällt Robert besonders
"Komm vorwärts" ist auch die Devise unter die Mason das Bokeh stellt
"Komm vorwärts" ist auch die Devise unter die Mason das Bokeh stellt
Keine Federgabel, aber Platz für einen Scheinwerferhalter an der Gabelkrone
Keine Federgabel, aber Platz für einen Scheinwerferhalter an der Gabelkrone
Der Rahmen ist aus einem Aluminium-Rohrsatz von Dedacciai aus Italien gefertigt
Der Rahmen ist aus einem Aluminium-Rohrsatz von Dedacciai aus Italien gefertigt
Die Aufkleber sind Bekenntnisse und Erinnerungen
Die Aufkleber sind Bekenntnisse und Erinnerungen
Mason Bokeh Bikecheck Robert-5-2
Mason Bokeh Bikecheck Robert-5-2
Mason Bokeh Bikecheck Robert-16
Mason Bokeh Bikecheck Robert-16
Die Kontaktpunkte für lange Strecken: Ergon-Sattel...
Die Kontaktpunkte für lange Strecken: Ergon-Sattel...
...und Shimano XTR-Pedale
...und Shimano XTR-Pedale
10 g leichte Sattelklemme  von Carbocage
10 g leichte Sattelklemme von Carbocage
Die 160 mm Scheiben braucht Robert im Gelände – zumal die Bikepacking-Ausrüstung das Gewicht erhöht
Die 160 mm Scheiben braucht Robert im Gelände – zumal die Bikepacking-Ausrüstung das Gewicht erhöht
"Wenn Rennrad, dann sage ich All-Road."
"Wenn Rennrad, dann sage ich All-Road."
Das Bokeh im extremen Bikepacking Modus
Das Bokeh im extremen Bikepacking Modus
Und im minimalistischeren Bikepacking Set-up
Und im minimalistischeren Bikepacking Set-up
So kann Bed & Bike aussehen
So kann Bed & Bike aussehen
Und zu solchen Aussichten kann man gelangen
Und zu solchen Aussichten kann man gelangen
Mason Bokeh Bikecheck Robert-1
Mason Bokeh Bikecheck Robert-1

Mit seinem Mason Bokeh aus dem UK hat Robert Krügel schon etliche 1.000 km auf Bikepacking-Touren erlebt und teils darüber auch auf Rennrad-News berichtet. Nach seiner letzten Reisestory von der Torino Nice Rally äußerten Viele den Wunsch, das Rad einem Bikeckeck zu unterziehen. Hier stellt euch Robert seinen Aufbau des Mason Bokeh Gravelbikes ausführlich vor und erklärt seine Auswahl.

Bike Charakterisierung

Was ist das Versprechen des vorgestellten Rades? Was sagt der Hersteller?

Mason nennt es AdventureSport-Rad: Zitat: „AdventureSport is about doing it fast […] mixing up road and off-road riding. Make – Progress“.

Warum hast Du das Rad gekauft?

Ich wollte ein Fahrrad haben, das zwischen meinem Giant TCR Rennrad und meinem Bikepacking Hardtail MTB steht. Ein Rad, mit dem ich schnell auf allen Wegen (bis auf knackige MTB Trails bergab) voran komme. Ein Rad, mit dem ich sportlich auch mal mehrere Tage mit Gepäck die Länder erkunden kann.

Was hat das Rad gekostet ?

Mit den Umbauten ca. 4200 Euro.

Diashow: Bikecheck – Mason Bokeh: Das Bikepacking Rad von Robert Krügel
Garmin-Halter unter der Ahead-Kappe
Mason Bokeh Bikecheck Robert-16
10 g leichte Sattelklemme  von Carbocage
Keine Federgabel, aber Platz für einen Scheinwerferhalter an der Gabelkrone
...steuern eine Kassette mit 10 bis 42 Zähnen an
Diashow starten »

Mit seinem Mason Bokeh war Robert schon auf Bikepacking Events in ganz Europa unterwegs. Sonst fährt er auch viel MTB
# Mit seinem Mason Bokeh war Robert schon auf Bikepacking Events in ganz Europa unterwegs. Sonst fährt er auch viel MTB

Wie lange wurde das Rad gefahren?

Ich fahre das Rad nun seit 3 Jahren.

Was gibt es über das Rahmenset zu sagen?

Ich habe das Rad als Komplettrad gekauft bei Mason Cycles. Der Rahmen wird in Italien gefertigt aus Dedacciai Aluminium.

Es ist ein Aluminiumrahmen mit einer Carbongabel, welcher alle wichtigen Punkten eines Gravelrades besitzt: breite Reifenfreiheit, Scheibenbremsen, Steckachsen, entspannte Geometrie und Halterungen für Schutzbleche und Gepäckträger. Es gibt eine vordere Dynamohalterung, einen dritten Flaschenhalter, 700C und 650B Wahl und eine vollständig interne Kabelführung im Hauptrahmen-Unterrohr. Andere Kabel verlaufen außen entlang. Mein Rahmen ist noch die erste Version des Bokeh. Mittlerweile gibt es eine zweite Version mit noch mehr nützlichen Anschraubpunkten an Gabel und Rahmen und mehr Reifenfreiheit.

Mason Bokeh Bikecheck Robert-10
# Mason Bokeh Bikecheck Robert-10

Die Geometrie passt mir persönlich ganz gut, ich hatte lange nach Zahlen und Daten geschaut und verglichen und bin schlussendlich bei dem Mason Bokeh auf einen guten Nenner gekommen. Meine Rahmengröße ist 50 cm. 70° Lenkwinkel, leicht höheres Innelager mit 27,5cm auf 650b Reifen. Stack, 537,9. Reach 363,5. Das Steuerrohr ist relativ kurz mit 115 mm. Das macht das Rad sportlicher. Die Gabel ist aber länger. Sitzwinkel 74°.

SRAM Force 1x11 Hebel...
# SRAM Force 1x11 Hebel...
...steuern eine Kassette mit 10 bis 42 Zähnen an
# ...steuern eine Kassette mit 10 bis 42 Zähnen an

Es ist ein lebhaftes Rad, insbesondere wenn es schneller wird. Im ganz langsamen engen Gelände fährt es sich normal, wenn das Gelände schneller und weit kurviger wird, oder die Trails einen guten Flow haben, dann blüht das Rad im Handling förmlich auf. Bergab vermittelt es echt angenehme Sicherheit bei der Linienwahl. Ich kann damit im technischen Gelände sehr gut „arbeiten“ und es über Steinfelder ziehen oder schnell mal die Linien wechseln. Gefühlt holt es dann immer wieder neu Schwung und will weiter rollen. Das Auffälligste ist der Wechsel vom Asphalt auf wellige Schotterwege oder Waldgebiete, landwirtschaftliche Versorgungswege. Das mag komisch klingen, aber man merkt richtig wie das Rad vorwärts gezogen wird, sobald man auf den Off-Road Wegen einbiegt. Ab in den Unterlenker und dann saugt es sich förmlich vorwärts und bügelt richtig dämpfend angenehm über Feldwege. Das kann man dann ewig so treiben. Das ist definitiv die absolute Stärke dieser Geometrie.

Robert nutzt das Bokeh mit 2 Radsätzen: 650b oder 700c
# Robert nutzt das Bokeh mit 2 Radsätzen: 650b oder 700c
Auch bei den ovalen Kettenblättern von Absolute Black passt er die Zähnezahl an das erwartete Terrain an
# Auch bei den ovalen Kettenblättern von Absolute Black passt er die Zähnezahl an das erwartete Terrain an
Am 700c Laufradsatz setzt er aktuell auf den Bon Jon Pass Slick von René Herse
# Am 700c Laufradsatz setzt er aktuell auf den Bon Jon Pass Slick von René Herse
Garmin-Halter unter der Ahead-Kappe
# Garmin-Halter unter der Ahead-Kappe
Als Lenker kommt ein Salsa Cowbell zum Einsatz, das Lenkerband wird doppelt gewickelt. für schlechte Strecken
# Als Lenker kommt ein Salsa Cowbell zum Einsatz, das Lenkerband wird doppelt gewickelt. für schlechte Strecken

Technische Daten

Gewicht8,6 kg (im 650b-Aufbau)
RahmenDedacciai-Aluminium / 50 / FlatMount Disc Brake 140mm (ich empfehle 160mm)/ ‘F-Stop’ Steckachse 12mm (100/142)
GabelCarbon komplett / Flat Mount 140 mm (ich empfehle 160mm) / 12mm - 100
Schalt-/BremshebelSRAM Force 1x11
BremsenSRAM Force Hydro
Schaltwerk / UmwerferSRAM Force 11-fach / –
Ritzel / Abstufung– / SRAM CS-XG-1195, 10-42
Kurbel / AbstufungSRAMForce 1x Carbon / 40er Absolute Black Oval Blatt (alternativ 38er Oval und 34er Oval)
LaufräderEnve M50 auf 650b LRS & HUNT 30 Carbon Gravel Disc LRS auf 700c
Reifenaktuell René Herse Juniper Ridge TC 650B x 48 / auf 700c: René Herse Bon Jon Pass TC 700C x 35
Lenker / VorbauZipp Service Course SL, 80mm / Salsa Cowbell Carbon, 40cm

Sattel / SattelstützeErgon SRX-S Pro Carbon / No Name Carbon
BesonderheitenFlaschenhalter je nach Einsatz mal 2 Stück oder Keine. Licht mit Batterielichtern auf dem Helm und Lenker. Garminhalterung als AHeadset Spacer, Rahmentasche, Arschrakete, Lenkertasche und 2 Oberrohrtaschen für Bikepacking Rennen.

Hast Du Änderungen gegenüber der Serien-Ausstattung vorgenommen? Hat es Extras?

Die Meisten Schrauben zu Alu oder Titanschrauben ausgetauscht. Hier und da etwas leichtere Anbauteile angebaut, aber nichts Verrücktes. 160 mm Bremsscheiben, weil dies im Gelände viel sicherer ist.

Bike-Einschätzung

Hat Dein Rad Deine Erwartungen generell erfüllt?

Da ich vorher noch keine Erfahrungen mit der Kategorie Gravel Rad hatte, kann ich sagen, dass es meine Wünsche soweit etwas mehr erfüllt hat sogar.

Was ist für Dich bisher die beste Eigenschaft des Rades?

Das schnelle Fahrverhalten auf gemäßigten Schotterpisten und trockenen Untergründen. Die Stabilität bergab. Die schnelle Reaktion bei technischen Untergründen.

=> Alles zum Thema Gravelbike auf Rennrad-News

"Das schnelle Fahrverhalten auf gemäßigten Schotterpisten" gefällt Robert besonders
# "Das schnelle Fahrverhalten auf gemäßigten Schotterpisten" gefällt Robert besonders
"Komm vorwärts" ist auch die Devise unter die Mason das Bokeh stellt
# "Komm vorwärts" ist auch die Devise unter die Mason das Bokeh stellt
Keine Federgabel, aber Platz für einen Scheinwerferhalter an der Gabelkrone
# Keine Federgabel, aber Platz für einen Scheinwerferhalter an der Gabelkrone
Der Rahmen ist aus einem Aluminium-Rohrsatz von Dedacciai aus Italien gefertigt
# Der Rahmen ist aus einem Aluminium-Rohrsatz von Dedacciai aus Italien gefertigt
Die Aufkleber sind Bekenntnisse und Erinnerungen
# Die Aufkleber sind Bekenntnisse und Erinnerungen
Mason Bokeh Bikecheck Robert-5-2
# Mason Bokeh Bikecheck Robert-5-2

Was sind die größten Schwächen?

Gibt es nicht wirklich. Bis auf die Klettereigenschaft bei steilen Asphaltanstiegen, da merkt man dass es kein Carbon Rennrad sein will.

Wo fährst Du überall mit Deinem Rennrad?

100 Prozent Langdistanz-Fahrten über 200 km.

Wie würdest Du das Verhalten des Rades in Kurven beschreiben?

Kontrolliert.

Wie gefällt es Dir an langen Anstiegen?

Lange Anstiege mit gleichbleibender Steigung fahren sich kontinuierlich mit Druck und Vorankommen – entspannte Position. Kürzere steile Anstiege bedürfen mehr Arbeit.

Wie fühlst Du Dich auf dem Rad auf einer endlosen Geraden mit perfektem Asphalt?

„Time-Trial-Truck“. Es fühlt sich sehr gut an. Ich fahre dann oft in den Aufliegern und kann leicht einen runden Tritt mit viel Druck auf das Pedal bringen. Es ist wie Meditation geradeaus. Man kann solche Strecken auf dem Rad ewig fahren, gefühlt.

Wie macht es sich auf derbem Kopfsteinpflaster und schlechten Straßen?

Kommt immer auf die Reifenwahl an. Im Gesamten aber schön dämpfend. Man kommt gut durch und wird nicht allzu sehr durchgeschüttelt.

Mason Bokeh Nutzerbewertung 
Wie gut findest Du das Bremsverhalten? (5=stärker nicht vorstellbar)
4
Wie direkt kommt es Dir bei Antritten vor? (5=maximal direkt)
4
Wie ist die Sitzposition (1=sehr rennmäßig / 5=Lenker auf Sattelhöhe)4
Wartungsfreundlichkeit (5= fast keine Wartung nötig)3

Hast du Verbesserungswünsche?

Die Zugverlegung vom Schaltwerk würde ich schöner integrieren. Diese verläuft aktuell recht exponiert von oben über die Sitzstrebe. Eine Option auf eine intern angesteuerte Vario-Stütze wäre ganz nett. Ansonsten würde ich nichts verändern.

Mason Bokeh Bikecheck Robert-16
# Mason Bokeh Bikecheck Robert-16
Die Kontaktpunkte für lange Strecken: Ergon-Sattel...
# Die Kontaktpunkte für lange Strecken: Ergon-Sattel...
...und Shimano XTR-Pedale
# ...und Shimano XTR-Pedale
10 g leichte Sattelklemme  von Carbocage
# 10 g leichte Sattelklemme von Carbocage
Die 160 mm Scheiben braucht Robert im Gelände – zumal die Bikepacking-Ausrüstung das Gewicht erhöht
# Die 160 mm Scheiben braucht Robert im Gelände – zumal die Bikepacking-Ausrüstung das Gewicht erhöht

Über den Besitzer

Robert ist eher der Typ Kletterer mit 60 kg Gewicht bei einer Größe von 1,65 m. Unsere Fragen zur Person sollen euch helfen, die Nutzung seines Bikes besser einzuschätzen. Bei 20.000 km Jahresleistung von Robert dürfte und vielen Bikepacking Event-Teilnahmen gehört es zu den härter beanspruchten seiner Art.

Wieviel Kilometer Rennrad fährst Du gewöhnlich ungefähr im Jahr?

Ich fahre Rennrad, Gravelbike, Mountainbike, Freeride. Ich kann keinerlei Zahlen zu diesen unterschiedlichen Radtypen angeben. Kommt auf die Anzahl der Radevents und die Gesundheit an. Wenn alles zusammenkommt, sind es schon 20.000 km im Jahr, grob.

Wie würdest Du Dich selbst als Rennradfahrer-Typ bezeichnen?

Ich würde mich als sportlich orientierten Fahrer einschätzen. So ein „Selbst-Pushen“, egal ob Langstrecke oder Kurzdistanz, ich mag es mich selber herauszufordern. Danach kann ich aber auch lange und entspannt durch die Gegend rollen.

=> 4 aktuelle Gravelbikes im Test auf Rennrad-News

"Wenn Rennrad, dann sage ich All-Road."
# "Wenn Rennrad, dann sage ich All-Road."
Das Bokeh im extremen Bikepacking Modus
# Das Bokeh im extremen Bikepacking Modus
So kann Bed & Bike aussehen
# So kann Bed & Bike aussehen
Und zu solchen Aussichten kann man gelangen
# Und zu solchen Aussichten kann man gelangen

Hast Du eine Lieblings-Rennradregion?

Keine Region, aber einen Lieblingstourentyp: Wenn Rennrad, dann sage ich „All-Road“. Der Mix macht’s

Was war Deine längste Radfahrt bisher?

Schwere Frage. Reine Non-Stop Fahrt auf der Straße 430 km. Non Stop im Gelände knapp 300 km. Dazwischen sehr viele Long-Distance Fahrten mit kurzen Pausen von max. 4 Stunden – über mehrere Tage und Distancen von 600 km bis 900 km On & Off-road.

Was oder welches Event würdest Du gerne auf dem Rennrad noch erleben?

Auf dem reinen Rennrad reizen mich natürlich auch so etwas wie das Trans-Continental-Race. Oder auch TransIberica, Trans Pyrenees, Trans Atlantic Way und Ähnliches.

Möchtest Du den Lesern noch etwas Anderes mit auf den Weg geben?

Genießt jede Minute auf dem Rad intensiv!

Mehr Infos zum Mason Bokeh: https://masoncycles.cc

Mason Bokeh Bikecheck Robert-1
# Mason Bokeh Bikecheck Robert-1

Welches Bike in prominenten Händen oder einfach nur eines Bekannten würdet ihr gerne mal in einem Bikecheck sehen?


Bikechecks von Arbeitsgeräten der Pros und anderen Rennrad-Enthusiasten auf Rennrad-News:

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: Robert Krügel
  1. benutzerbild

    pitey

    dabei seit 10/2019

    Sehr schönes Rad, das Orange sieht super aus. Auch von der Ausstattung passt alles zusammen, die 1x11 SRAM sieht auch sehr sauber aus und aufgeräumt aus ;)
    Du bist schon mehrere 1000km mit dem Rad gefahren, trotzdem sieht der Lack aus wie neu, wie schaffst du das? ?
  2. benutzerbild

    zuki2000

    dabei seit 05/2019

    DAS ist mal ein richtig schöner Begriff, in den letzten Tagen habe ich selten so gelacht!!

    Ehre, wem Ehre gebührt, aber das ist nicht meine Wortschöpfung. :) Habe ich im Schwesterforum mtb-news gelesen und finde den Ausdruck so schön passend.
    Z.B.: https://www.mtb-news.de/forum/t/bik...rch-das-raue-schottland.874112/#post-15352570
  3. benutzerbild

    Wbs_70

    dabei seit 11/2018

    Sehr schönes Rad, das Orange sieht super aus. Auch von der Ausstattung passt alles zusammen, die 1x11 SRAM sieht auch sehr sauber aus und aufgeräumt aus ;)
    Du bist schon mehrere 1000km mit dem Rad gefahren, trotzdem sieht der Lack aus wie neu, wie schaffst du das? ?

    Danke. Der Lack hat aber schon die ein oder andere Rubbelstelle und Abschürfung. Wenn man genau hinschaut sieht man das auch. Generell scheint die Lackierung aber haltbar und das flare Orange hilft dabei es "frisch" aussehen zu lassen. Ich habe keine Schutzfolie drauf. Mir persönlich macht es aber auch nichts aus, wenn man dem Rad ansieht was es erlebt hat. Für mich ist das ja auch so ne Art Tagebuch.
  4. benutzerbild

    pitey

    dabei seit 10/2019

    Da hast du recht, das Orange verzeiht schon einige Kratzer. Dann scheint die Lackqualität von Mason ja recht gut zu sein.
    Ich finde es auch normal, dass das Rad im Gebrauch Kratzer bekommt, deshalb hat es mich gewundert, dass man auf den Bildern nichts sieht ?
  5. benutzerbild

    Karl Napp

    dabei seit 11/2013

    Der Sattel ist schon ziemlich vorne am Maximum auf der Stütze montiert.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!