Marcel Kittel erhielt die Auszeichnung „Biker des Jahres“, die von den Radtiteln des Motorpresse-Verlages vergeben wird. Der 29-jährige Radrenn-Profi sei der derzeit erfolgreichste deutsche Radrennfahrer, begründete Jens Vögele, Chefredakteur der Fahrrad-Fachmagazine die Entscheidung.

Der Biker des Jahres wird von den Redaktionen der Radtitel Mountainbike, Roadbike und Elektrobike ausgewählt. „Diese Auszeichnung zum Biker des Jahres freut mich sehr, weil das eine Anerkennung nicht nur meiner eigenen Leistung, sondern auch meiner ganzen Mannschaft ist, die nicht nur während der Tour de France, sondern das ganze Jahr super für mich gearbeitet hat“, sagt dazu Marcel Kittel und ergänzt: „Dieser Preis ist auch Motivation fürs nächste Jahr für mich.“ Marcel Kittel ist der dritte Preisträger nach dem Bike-Trial-Star Danny MacAskill und der Mountainbikerin Sabine Spitz. Die größten Erfolgen des aus Thüringen stammenden Rennfahrers sind seine insgesamt 14 Etappensiege bei der Tour de France – mehr als jeder andere Deutsche. Außerdem zählt Kittel zu seinen Palmarès zwei Junioren-Weltmeisterschaften im Zeitfahren, den WM-Titel im Mannschaftszeitfahren 2016 sowie den Rekord von fünf Gesamtsiegen beim Ein-Tages-Klassiker Scheldeprijs in Flandern.

Beim der Tour der France trug er in diesem Jahr das Grüne Trikot des Punktbesten, musste aber in der 17. Etappe mit Sturzverletzungen aufgeben. Kurz nach der Tour de France gab Kittel seinen Wechsel zum Team Katjuscha-Alpecin ab der kommenden Saison bekannt. Dort fährt der „Biker des Jahres“ gemeinsam mit seinen Landsleuten Tony Martin und Maik Zabel. Auf die neue Saison bereitet er sich derzeit in Spanien vor.

Infos: Pressemitteilung / Fotos: Motorpresse/ de Waele
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    RobinW

    dabei seit 11/2017

    Schöner Artikel! Der gute Landsmann von Tony Martin (und bald Marcel Kittel) heißt aber "Rick" Zabel... ;-)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden