Strava 2017: Das Netzwerk für Sportler präsentiert “Das Jahr in Zahlen”. Wer fährt am schnellsten? Wer am meisten? Die Auswertung von 8,7 Millionen Fahrten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz liefert die Antworten.

Die Sport-Plattform Strava hat eine Zusammenfassung der beeindruckenden Daten und Fakten zum Sportverhalten erstellt. “Das Jahr in Zahlen” analysiert Millionen von anonymisierten Aktivitäten aus 2017. Mit dem Fokus auf den zentraleuropäischen Raum, Deutschland, Österreich und die Schweiz zeigen die Daten spannende Werte: Über 8,7 Million einzelne Fahrten wurden aufgezeichnet. Dabei wurde eine Gesamtdistanz von 333,8 Million Kilometern zurückgelegt.

Strava 2017
# Strava 2017 - Radfahrten in den Regionen im Vergleich (der Titel der Folie ist falsch) in Deutschland - Österreich - Schweiz: Brandenburger fahren mit 24,4 km/h am schnellsten, es folgt das Burgenland in Österreich, dann die Bremer. Die längsten Radfahrten und größten Distanzen legen wiederum die Schweizer und Österreicher an den Tag.

Nordrhein-Westfalen ist das aktivste Bundesland in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 1.284.685 Radfahrten, gefolgt von Bayern (1.070.294) und Baden-Württemberg (993.627). Außerdem sind die Radfahrer scheinbar in Brandenburg am schnellsten unterwegs. Dort liegt das Stundenmittel pro Radfahrt bei 24.4 km/h, für Frauen und Männer zusammen betrachtet.

Strava 2017
# Strava 2017 - Anscheinend verewigen die Sportler gerne im Aktivitätstitel, was sie vor, nach oder während der Aktivität aßen. Strava hat auch das ausgewertet. Pasta liegt überraschend weit hinten.

Die Krone der Kletterer geht an den Schweizer Kanton Uri: Im Schnitt werden dort pro Radfahrt 1.432 Höhenmeter zurückgelegt. Aus demselben Kanton kommt auch die durchschnittlich längste Radfahrt mit fast 60km Distanz.

Die Aktivität mit den meisten Kudos aus dem deutschsprachigen Raum kam von Andre Greipel. Für seinen Sieg beim Omloop Eurometropole gaben die meisten User „Daumen hoch“. Er durfte sich über 6818 Fans freuen die ihm ihr Zeichen der Wertschätzung gaben.

Strava 2017: Pendeln mit Muskelkraft
# Strava 2017: Pendeln mit Muskelkraft - Immer mehr Bikependler dokumentieren ihre Aktivitäten auf Strava. Die Zahl der Pendelaktivitäten stieg gegenüber 2017 um 18 Millionen auf 86 Millionen. Das entspricht 2 Milliarden Kilometern.

Auch Bike to Work liegt zumindest auf Strava weiter im Trend. Die Plattform verzeichnet eine wachsende Zahl an Pendelaktivitäten. Im vergangenen Jahr wurden demnach allein aus Deutschland allein pro Woche über 40.000 Radfahrten von und zur Arbeit auf Strava geteilt. Die durchschnittlich gut 15km werden laut Statistik in 40 Minuten zurückgelegt. Ganz schön schnell!

Ihr kennt euch mit Strava aus? Es gibt was zu gewinnen, wenn ihr eine Heatmap einem Ort zuordnen könnt! Hier geht es zum Gewinnspiel.

Strava 2017
# Strava 2017 - Die beliebteste Tageszeit um aktiv zu sein. Alles Spätaufsteher in Deutschland?

… und wie sehen deine Strava zahlen zu 2017 aus?

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    peddarson

    dabei seit 04/2017

    Die Brasilianer stehen aber früh auf Oo

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.