Der Hammerhead Karoo 2 steht in den Startlöchern. Hammerhead hat den Nachfolger des GPS-Radcomputers heute angekündigt. Lance Armstrong nutzt offenbar schon einen Prototypen, den er auf seinem Instagram-Account vorgreifend zeigte.

In seinem Instagram-Post zieht Ex-Radprofi Lance Armstrong einen prägnanten Vergleich zwischen dem angekündigten Hammerhead Karoo 2 und gemeinen Radcomputern: „Wie iPhone11 gegen Klapphandy“, heißt es im Armstrong-Ton. Der Ex-Radprofi verweist dort übrigens auch auf die Zusammenarbeit mit „Nextventures“, ein Investment-Unternehmen im Sport- und Fitnessbereich, an dem er beteiligt ist.

https://www.instagram.com/p/B_SVqlSDbLW/

Stärken des Karoo von Hammerhead waren bisher der schnelle Touch Screen, der eine hervorragende Ansicht der kostenlosen Karten bringt und die einfache Bedienung. Der GPS-Radcomputer basiert auf einen Android-Betriebssystem.

=> Hier findet ihr den Test des Karoo 1 auf Rennrad-News

Für den Karoo 2 kündigt Hammerhead eine Vielzahl von Neuerungen an, so auch eine neue Hardware. Auf dem veröffentlichten Bild sieht es so aus, als sei der Neue etwas geschrumpft gegenüber dem Vorgänger. Die Beschreibung der Neuheiten lässt zudem darauf schließen, dass gesteigerter Wert auf verbesserte Trainingsfunktionen gelegt wurde, die sich bisher im Wesentlichen auf das Datensammeln und Anzeigen beschränkten. So werden unter anderem neue Integrationen angekündigt.

Hier findet ihr die Infos von Hammerhead.


Hier lest ihr mehr zum Thema GPS auf Rennrad-News

Infos: Redaktion / Foto: Hammerhead
  1. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 03/2005

    Armstrong wer? Muss man den Typ kennen?
    Natürlich.
    Oder lebst du am bzw hinter dem Mond?
    Er war immerhin dort.

    Also der Brüller ist der 1 ja nicht gerade. Und die spärlichen Informationen zum 2er tragen auch nicht gerade zum Kaufreiz bei.
    Naja, Konkurrenz gibt es schon, oder?
    Welche?
    Garmin und Wahoo.
    Aja, und twonav gäbe es da noch.
    Und bei Falk und Teasi weiß man auch nicht, wie es weiter geht, nachdem die Muttergesellschaft Insolvenz anmelden musste.

    Sonst gibt es ja "nur" Trainingscomputer Firmen als Konkurrenz, wie Sigma (Rox 12), Lezyne GPS etc.
  2. benutzerbild

    Pit-Glocke

    dabei seit 07/2011

    Ich werfe noch Bryton in die Runde. Preislich auf jeden Fall attraktiv. Ich benutze den Aero 60 seit über einem Jahr und bin sehr zufrieden mit diesem. Ich hatte vorher einen Radcomputer von Cateye in Benutzung, das war eine einzige Katrastrophe.

    MfG...
  3. benutzerbild

    BonVoyage

    dabei seit 05/2018

    Ich hoffe das Teil kommt bald raus. Für mich als Neuling im Bike-Bereich gehen die aktuellen Fahrrad-Navis von der Benutzerführung und -freundlichkeit mal überhaupt nicht. Fühlen sich alle an wie aus dem Jahr 2000😅
  4. Hammerhead baut bis dato die besten Navis. Und Armstrong ist nur einer unter zahllosen anderen Dopern. Die Heulsuse zB gilt in diesem Forum als rehabilitiert.Bildschirmfoto 2020-07-31 um 15.08.54.jpg
  5. benutzerbild

    b-r-m

    dabei seit 05/2005

    LA ist für mich keine Referenz.
    Das wäre ja fast wie "Doping für die Haare".

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!