Mit dem Grail CF SL 7 Race CSR bringt Canyon heute eine Sonderedition seines Race Gravel-Bikes. Inspiriert wurde das auf 100 Stück limitierte und sofort verfügbare Bike von Design und Ausstattung des Canyon-Sram-Teambikes für den Belgian Waffle Ride, ein Gravel-Rennen in den USA.

Canyon Grail CF SL 7 Infos und Preise

Bei seiner Markteinführung im Jahr 2018 polarisierte das Canyon Grail CF mit seinem Doppeldecker-Lenker die junge Gravel-Gemeinde. Inzwischen hat es – neben erklärten Gegnern – eine feste Anhängerschaft und dient auch nach dem Erscheinen des konventionelleren Canyon Grizl den von Canyon gesponserten Fahrer*innen als Gravel-Rennmaschine. Jetzt präsentiert sich das Grail in einer limitierten Auflage von 100 Exemplaren, die mit einer SRAM Rival AXS XPLR-Gravel-Schaltung und in einer von den Profis inspirierten Farbgebung kommt. Die Eckdaten:

  • Auf 100 Stück limitierte Edition des Grail CF SL 7
  • Designed wie das Arbeitsgerät von Belgian Waffle Ride-Siegerin Tiffany Cromwell
  • SRAM Rival AXS XPLR 1×12 Schaltung und Antrieb
  • Verfügbar sofort
  • Infos https://www.canyon.com

Preis 3.499 € | Bikemarkt: Canyon Grail kaufen

Tiffany Cromwell  bestritt mit dem Grail CF  erfolgreich ihre Gravel-Kampagne in den USA
# Tiffany Cromwell bestritt mit dem Grail CF erfolgreich ihre Gravel-Kampagne in den USA - von ihrem Bike ist das limitierte Serienmodell inspiriert.
Größter Erfolg der Canyon-Sram-Fahrerin war der Sieg beim Belgian Waffle Ride in Kansas.
# Größter Erfolg der Canyon-Sram-Fahrerin war der Sieg beim Belgian Waffle Ride in Kansas.
Das Arbeitsgerät der Profi-Rennfahrerin ist ebenfalls mit SRAM AXS-Komponenten ausgestattet, aber höherwertig.
# Das Arbeitsgerät der Profi-Rennfahrerin ist ebenfalls mit SRAM AXS-Komponenten ausgestattet, aber höherwertig.

Details

Optisch lehnt sich das Grail CF SL 7 Race CSR an das Bike an, das Tiffany Cromwell vom Canyon/Sram Racing Frauenteam in diesem Sommer gefahren ist. Sie legte eine Pause von der WorldTour ein und konzentrierte sich auf die amerikanischen Gravel-Rennen. Auf dem markant lackierten Grail CF SLX fuhr sie zu mehreren starken Platzierungen, darunter der Sieg beim Belgian Waffle Ride Kansas (hier findet ihr ein Interview mit Paul Voß zu US-Gravel-Rennen).

Das Grail CF SL 7 Race CSR ist mit Komponenten ausgestattet, die die schnellsten Rennfahrer der Welt fahren und die für maximale Geschwindigkeit und Performance auf einer Vielzahl von Untergründen ausgewählt wurden. Diese Fähigkeiten stellt das Bike all denjenigen bereit, die den Sweetspot zwischen Speed und einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

Das Bike basiert auf dem Grail CF SL Frame, der dieselben Rahmen-Features wie Tiffany Cromwells Grail CF SLX aufweist – und das zu einem deutlich erschwinglicheren Preis. Das bemerkenswerteste dieser Design-Merkmale ist der bekannte Doppeldecker-Lenker des Grail. Mit vier verschiedenen Griffpositionen für zusätzlichen Komfort und mehr Kontrolle an den Drops sowie einer schwebenden oberen Ebene, die Vibrationen an den Hoods und in Oberlenkerposition reduziert, hebt dieses Cockpit die ergonomische Funktionalität auf ein neues Level.

Mehr Rennräder der Profis auf Rennrad-News

Das Canyon Grail CF SL 7 CFR Serienmodell, das heute in der limitierten Auflage in den Canyon-Shop kommt, ist mit einer SRAM Rival AXS Schaltung mit Gravel-spezifischen XPLR Komponenten ausgestattet (hier findet ihr einen Test der SRAM AXS XPLR-Gravel-Komponenten).

Um den Komfort zu erhöhen, ist das Bike mit einer S15 VCLS 2.0 Sattelstütze ausgestattet. Eine Kombination aus leichten, aerodynamischen DT Swiss GRC 1600 Carbon-Laufrädern und Schwalbe G-One R-Reifen (Race-Tipp im Rennrad-News Gravel-Reifen-Test) soll sowohl im Gelände als auch auf der Straße für effizienten Vortrieb und Kontrolle sorgen.

Canyon Grail CF SL 7 Race CSR
# Canyon Grail CF SL 7 Race CSR - für 3.499 € ab heute im Canyon Online-Shop.

Wie gefällt euch die Canyon Grail CF SL 7 CFR Sonderedition?


Noch mehr Rennrad-Sondereditionen auf Rennrad-News:

Infos: Canyon / Fotos: Canyon
  1. benutzerbild

    Paddi

    dabei seit 02/2007

    Ridley baut schon gute Räder - aber Ridley ist auch nicht die Caritas, die nur für gesponserte Profis Räder bauen...smilie
    Tun sie doch gar nicht ;)
  2. benutzerbild

    Tsunami-Basti

    dabei seit 07/2013

    Gravelprofis wählen Ridley ;)
    Welche (teils, Kanzo Adventure) simple aber gute China open mold Rahmen sind (Carbonda 696)
  3. benutzerbild

    Paddi

    dabei seit 02/2007

    Welche (teils, Kanzo Adventure) simple aber gute China open mold Rahmen sind (Carbonda 696)
    Und Canyon steht gefühlt mittlerweile an jeder Ecke…
  4. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Und Canyon steht gefühlt mittlerweile an jeder Ecke…
    ...zusammen mit Specialized, Trek, Cannondale,...
    Es sind eben einfach ca. vier bis sechs große Player, die den Großteil des Marktes unter sich aufteilen. Man muss es nicht gut finden - aber es ist die Realität und man muss sagen, dass von der technischen Seite die genannten Hersteller immer ganz vorne zu finden sind und es daher auch ein Berechtigung für den Marktanteil gibt.
  5. benutzerbild

    Paddi

    dabei seit 02/2007

    ...zusammen mit Specialized, Trek, Cannondale,...
    Es sind eben einfach ca. vier bis sechs große Player, die den Großteil des Marktes unter sich aufteilen. Man muss es nicht gut finden - aber es ist die Realität und man muss sagen, dass von der technischen Seite die genannten Hersteller immer ganz vorne zu finden sind und es daher auch ein Berechtigung für den Marktanteil gibt.
    Deshalb fahr ich kein Specialized, Trek oder Cannondale ;)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!