Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die ursprüngliche Lackierung des Focus Izalco Max Disc 8.7 wurde schnell mit schwarzer-Folie getuned.
Die ursprüngliche Lackierung des Focus Izalco Max Disc 8.7 wurde schnell mit schwarzer-Folie getuned.
Schnell war klar, der Lack muss ab.
Schnell war klar, der Lack muss ab.
Und so sollte der neue Lack aussehen.
Und so sollte der neue Lack aussehen.
Der finale Entwurf für die neue Lackierung: ein stilisierter Vulkanausbruch.
Der finale Entwurf für die neue Lackierung: ein stilisierter Vulkanausbruch.
Die Magene Powermeter-Kurbel kam über Kickstarter ans Rad.
Die Magene Powermeter-Kurbel kam über Kickstarter ans Rad.
Dank neuer Teile ist das Izalco Max Disc mit 7,45 kg nicht nur individueller, sondern auch leichter geworden.
Dank neuer Teile ist das Izalco Max Disc mit 7,45 kg nicht nur individueller, sondern auch leichter geworden.
Feine Lackierarbeit – die Höhenlinien auf dem Oberrohr.
Feine Lackierarbeit – die Höhenlinien auf dem Oberrohr.
„Mit der Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß.“
„Mit der Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß.“
IMG 20210412 164931
IMG 20210412 164931
IMG 20210401 100329
IMG 20210401 100329

Ein Vulkanausbruch und eine Vorliebe für Glitzer und Farbverläufe waren die Mischung für die Lackierung dieses Focus Izalco Max Disc 8.7. Gespickt mit individuellen Komponenten fuhr das 7,45 kg leichte Aero-Rennrad in die Gunst der Rennrad-News Community. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Renner der Woche

Focus Izalco Max Disc 8.7 Carbon, Hammer-Schmidt

Rennrad-News.de: Hallo Hammer-Schmidt. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Da ich schon ein Vorgänger Focus Izalco fahre, gefiel mir gleich auch das neue Rahmenmodell. Den Rahmen habe ich als Rahmenset bei Ebay-Kleinanzeigen erstanden aus einem ursprünglichen Izalco Max Disc 8.7 Komplettrad. Komplett einfarbig Silber und etwas langweilig, habe ich schnell mit schwarzer Folie ein paar Akzente gesetzt, war aber nie zufrieden mit der Optik.

Die ursprüngliche Lackierung des Focus Izalco Max Disc 8.7 wurde schnell mit schwarzer-Folie getuned.
# Die ursprüngliche Lackierung des Focus Izalco Max Disc 8.7 wurde schnell mit schwarzer-Folie getuned.
Schnell war klar, der Lack muss ab.
# Schnell war klar, der Lack muss ab.
Und so sollte der neue Lack aussehen.
# Und so sollte der neue Lack aussehen.

Über das MTB-News Forum bin ich auf einen Lackierer aufmerksam geworden und dann nahm das Projekt schon seinen Lauf. Als Winterprojekt habe ich schon etwas Zeit eingeplant für die Umsetzung. Über Pinterest habe ich mir viele individuelle Lackierungen angeschaut. Mir gefallen die Lackierungen mit Farbverläufen, FlipFlop und dem Rainbow Glitzer Effekten. Erste Designideen habe ich selbst mit PowerPoint erstellt. Maipai (Mitglied aus dem MTB-New`s Forum) hat mir dann aber einen Designer empfohlen und ich war begeistert von dem ersten Entwurf. Nach ein paar Design-Anpassungen wurde mit dem Lackieren begonnen.

Ich mag geringelte Elemente beziehungsweise Übergänge zwischen den Farben. Für das Rahmendreieck und die Gabel wurde eine Matrize zum Lackieren erstellt. Diese Comicartige Grafik stellt eine Art Vulkanausbruch dar und ist mit ein paar Schriftzügen versehen.

Diashow: Renner der Woche: Focus Izalco Max Disc mit „Boom!“
„Mit der Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß.“
IMG 20210401 100329
Die ursprüngliche Lackierung des Focus Izalco Max Disc 8.7 wurde schnell mit schwarzer-Folie getuned.
Der finale Entwurf für die neue Lackierung: ein stilisierter Vulkanausbruch.
Feine Lackierarbeit – die Höhenlinien auf dem Oberrohr.
Diashow starten »
Der finale Entwurf für die neue Lackierung: ein stilisierter Vulkanausbruch.
# Der finale Entwurf für die neue Lackierung: ein stilisierter Vulkanausbruch.

Die Herausforderung für den Lackierer war dann, diese Matrize geschickt zu platzieren, damit zum Beispiel auch die Pfeile in Fahrtrichtung zeigen. Vorbau und Sattelstütze wurden gleich passend dazu mit lackiert. Das Rot geht auf einen Farbton vom Audi TT RS zurück. Dem Schwarz wurden noch Rainbow-Flocken beigemischt.

Zur Vorgängerausstattung wurden dann noch ein paar Teile getauscht. Trickstuff Bremsen mit ihrer Verarbeitung, der Performance und der Gewichtsersparnis faszinieren mich. Zusammen mit den Trickstuff Power-Belägen und den Hope Scheiben hat sich die Bremspower deutlich erhöht zur Vorgänger-Shimano mit organischen Belägen. Die Leitung knickt leider bauartbedingt etwas stark ab, bevor sie in den Rahmen geführt wird. Als Schnäppchenjäger wurden es für mich dann auch 2 unterschiedliche Farben.

Die Magene Powermeter-Kurbel kam über Kickstarter ans Rad.
# Die Magene Powermeter-Kurbel kam über Kickstarter ans Rad.

Über die Kickstarter Plattform habe ich das Projekt von der Firma Magene unterstützt. Die neue Powermeterkurbel mit beidseitiger Messung funktioniert einwandfrei. Über einen Bekannten bin ich auf LeichtZinn aufmerksam geworden. Ein Fachmann, der Sättel neu gestaltet und aufbereitet. Ein vorhandener Tune KommVor wurde mit roter Lasur neu lackiert.

Die großen Schaltröllchen mit Keramik Lager wollte ich unbedingt mal ausprobieren. Der Umbau war etwas fummelig mit nur 2 Händen und die Optik schon polarisierend. Als Innenlager findet ein geschraubtes Pressfit Keramik Innenlager Anwendung. Selbst neue Lager drücke ich nochmal richtig voll mit Fett, sodass der Leichtlauf eines Keramik Lagers etwas nachlässt. Mit nur wenig Fett drehen sich Keramiklager gefühlsmäßig ewig ohne Widerstand.

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Die Farbliche Umgestaltung stand bei diesem Rad im Vordergrund. Nachdem der Lackierer (Maipai aus dem MTB-News Forum) zugesagt hat den Rahmen zu gestalten, habe ich das Rad demontiert und alle zu lackierenden Teile abgeschliffen. Mit den Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß. Auch vom MTB kann ich das bestätigen :-).

Dank neuer Teile ist das Izalco Max Disc mit 7,45 kg nicht nur individueller, sondern auch leichter geworden.
# Dank neuer Teile ist das Izalco Max Disc mit 7,45 kg nicht nur individueller, sondern auch leichter geworden.
Feine Lackierarbeit – die Höhenlinien auf dem Oberrohr.
# Feine Lackierarbeit – die Höhenlinien auf dem Oberrohr.
„Mit der Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß.“
# „Mit der Trickstuff zu bremsen macht einfach Spaß.“

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Hobbies sind meist unvernünftig und ich habe Spaß an schönen Teilen. So wurden schon einige Teile zum bisherigen Aufbau ausgetauscht. Perfekt wird es nie, aber meist ein guter Kompromiss für mich.

Zur Gewichtserleichterung würde ich gerne eine Darimo Sattelstütze verbauen, sobald der Querschnitt bei dem Hersteller verfügbar ist. Die Sattelklemmung bei Darimo finde ich sehr spannend.

Innenverlegte Züge sehen schick aus. Die obere Steuersatzschale bietet die Möglichkeit, die Züge an dieser Stelle in den Rahmen zu führen. Da die Seilzüge ohne Außenhülle durch den Rahmen laufen sollen, ist meine Idee einen inneren Zuganschlag an der jetzigen Eintrittsposition zu konstruieren und aus Kunststoff zu drucken.

Ich habe Spaß am Laufradbau. Die Naben von nonpluscomponents.com finde ich sehr spannend und wirklich technisch ein Highlight auf dem Rad-Markt! Vielleicht wird ein Laufradsatz mit diesen Naben aufgebaut.

Die Stahlachsen in den Pedalen werde ich noch gegen Titan tauschen.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

7,45 kg.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Das Sommer-Rad wird zur sportlichen Feierabendrunde beziehungsweise zu längeren Wochenendtour genutzt. Eine RTF, Gran Fondo oder Marathon ist auch mal dabei.

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Meine sogenannte „Kirner Runde“ in die umgangssprachlich bezeichnete „alte Welt“. Ein Ecke mit wenig Verkehr und vielen Varianten.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Sportlich modern und direkter als mein bisheriges Izalco.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Mit ca. 15 als Alternative zum MTB.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Sportlich orientierter Genussbiker, der gerne mal eine Pause einlegt.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Über das MTB-News-Forum kommt man unwillkürlich auf das Rennrad-News Forum.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Bei jedem Wetter draußen unterwegs zu sein und sich einfach nach Lust und Laune treiben zu lassen. Mit Aero-Laufrädern steigt der Spaß an der Geschwindigkeit nochmal.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Ich beobachte die bekannten News-Plattformen und die Entwicklungen in der Radbranche. Fortschritt kommt durch die Entwicklung von neuen Lösungen und somit auch neuen Standards. Ich hinterfrage gerne die neuen Produkte und entscheide für mich selbst über den Sinn für mich. Wenn ich aber meine Räder anschaue, wird Schritt für Schritt immer auf etwas Neueres umgestellt. Habe zum Beispiel kein Rad mehr mit Felgenbremsen und das letzte 26-Zoll-MTB wurde dieses Jahr verkauft.

IMG 20210412 164931
# IMG 20210412 164931
IMG 20210401 100329
# IMG 20210401 100329

Technische Daten: Focus Izalco Max Disc 8.7 Carbon

Rahmen: Focus Izalco Max Disc 8.7 Carbon
Gabel: Focus Izalco Max Disc 8.7 Carbon
Schalthebel: Shimano Ultegra 2×11 mechanisch
Umwerfer: Shimano Ultegra
Ritzelkassette / Abstufung: Shimano Ultegra 11-28
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Magene CS325
Power Meter 52/36 mit geschraubten Pressfit Keramik Lager
Pedale: Shimano Dura Ace
Kette: Shimano Ultegra CN-HG701
Bremsen: Trickstuff C21
Laufräder: Newmen Fade mit 28 CX-Ray und 50 mm hohen Carbon Felgen (carbonbeam)
Reifen: Conti 5000, 25mm, Tubolito S Schläuchen
Sattel / Sattelstütze: Tune Komm Vor + mit roter Lasur / Focus Izalco Carbon Stütze mit Titanschrauben und Carbon Sattelauflage verfeinert
Vorbau / Lenker: Syntace 109 in 110mm / Bike A-Head „The Racebar“, 44cm
Lenkerband: Sonstiges, wird gegen mein Lieblingsband von Syntace (schwarz) getauscht.
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen): Hammerhead Karoo 2

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    R62D

    dabei seit 08/2013

    Wow. Sehr schick. 👍
  2. benutzerbild

    treki

    dabei seit 03/2004

    Individueller Aufbau. Tolle Lackierung. 👍

    Ist die Kette nicht zu kurz?
    Selbst auf dem kleinem Ritzel hinten ist das Schaltwerk schon sehr gestreckt.
  3. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Ein sehr individuelles Rad. Die Lackierung hat was, schwarze Anbauteile hätten den Rahmen aber noch mehr betont. So finde ich ist es zu unruhig.
  4. benutzerbild

    Leader Gear

    dabei seit 04/2021

    Einfach schön! Viel Spaß damit
  5. benutzerbild

    Nico...

    dabei seit 10/2020

    Sehr hübsch.
    Darf ich fragen was so eine Lackierung kostet und wo man das machen lassen kann?
    Nur aus reinem Interesse...
    Viel Spaß mit dem Renner👍

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!