Technische Bestimmungen für Rennräder und Material-Kontrollen gehören zum Alltag für jeden, der schon mal am Start eines Lizenzrennens gestanden hat. Häufig ist jedoch nicht klar, was man eigentlich zu beachten hat, um mit einem den Regeln der UCI entsprechenden Rad starten zu können. Die Bestimmungen (UCI-Regularien Art. 1.3.001 bis 1.3.034) reichen dabei von den Übersetzungsbeschränkungen im Nachwuchs- bis zur Sattelneigung im Erwachsenenbereich. Auch das Bearbeiten der Ausfallenden, wie beispielsweise im Profi-Bereich üblich, wird reguliert. Sicherlich erscheinen einem manche der Regeln komisch, akzeptieren muss man sie letztlich doch. Um allen Unannehmlichkeiten vorzubeugen, hat Julien Carron, der technische Koordinator der UCI, eine 53 Seiten umfassende Präsentation erstellt, in welcher die jeweiligen Bestimmungen dargestellt und erläutert werden. Die Präsentation ist auf Englisch verfasst, bietet aber auch aufgrund der zahlreich enthaltenen Bilder einen guten Überblick.

Neben den das Rad betreffenden Einstellungen findet ihr in der Präsentation auch Bestimmungen, welche auf die Rennkleidung abzielen. So wird beispielsweise das Tragen von Kompressionsunterwäsche untersagt, um Wettbewerbsvorteilen vorzubeugen. Auch Helmüberzüge, wie sie Mark Cavendish in Kopenhagen trug, dürfen nicht mehr benutzt werden. Wir möchten euch die Präsentation natürlich nicht vorenthalten.

Equipment and Position Controls 2012

  1. benutzerbild

    Thomthom

    dabei seit 05/2007

    ...aber bei der Kontrolle vor dem Start helfen keine Argumente, nur Fakten!
  2. benutzerbild

    Thaddel

    dabei seit 03/2012

    Klar, deswegen neige ich ja dazu, einen Verein, der solche Forderungen stellt zu boykottieren… Ich werde jedenfalls meine Lizenz nicht verlängern, und aus dem Radsportverband austreten. Und damit bin ich langfristig mit Sicherheit nicht der einzige…
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Thomthom

    dabei seit 05/2007

    Das UCI-Reglement ist wie das Gesetz der Schwerkraft: Man muß es einfach apzeptieren!
  5. benutzerbild

    Hansi.Bierdo

    dabei seit 11/2007

    Jetzt mal im Ernst. Die Satteleinstellung ist schon lange vorgeschrieben, es wurde nur nie kontrolliert. Und vor allem sollten damit solchen Auswüchsen entegegengewirkt werden.
    [IMG]http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/1/2/4/2/8/_/medium/IMG_0157.JPG[/IMG]

    Es gibt halt Leute, die meinen so besser zu sitzen, sich mehr mit dem Hintern abstützen zu können und mehr Dampf auf der Kurbel zu haben.

    Das Schöne ist, dass es jetzt statt dem Satz "der Sattel sollte horizontal eingestellt sein" richtige Bereiche gibt, die genaugenommen sogar mehr Variation zulassen als vorher. Da sind andere Sachen drin, die viel dubioser sind, z.B. die Andeutungen zum Mindest-gewicht oder den TT-Helmen.
  6. benutzerbild

    Thomthom

    dabei seit 05/2007

    Einige müssen auch vor sich selbst beschützt werden!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!