Die Deutschland Tour wird an allen vier Renntagen live bei ARD oder ZDF zu sehen sein. Vom 23. bis 26. August berichten die öffentlich-rechtlichen Sender von jeder Etappe.

Alle Etappen der Deutschland Tour 2018 werden live im öffentlichen Fernsehen gezeigt: Dabei sind lediglich der Auftakt der Tour am 23. August von Koblenz nach Bonn und die zweite Etappe am 24. August von Bonn nach Trier nur in den Länderprogrammen der ARD enthalten. Die Landesrundfunkanstalten WDR, SWR, HR und der SR berichten jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr live von den ersten beiden Etappen der Rundfahrt.

Die abwechslungsreiche Streckenführung verspricht ein spannendes Finale. Das ZDF überträgt am Samstag, den 25. August, die dritte Etappe der Deutschland Tour von Trier nach Merzig live. Am Sonntag berichtet Das Erste live von der Schlussetappe, die von Lorsch nach Stuttgart führt, wo am 26. August der erste Sieger der neuen Deutschland Tour gekürt wird.

„Wir freuen uns, dass die deutschen Radsport-Fans die Deutschland Tour gemeinsam bei ARD und ZDF erleben können. Für uns hat die Partnerschaft mit beiden öffentlich-rechtlichen Sendern einen hohen Stellenwert, denn die Deutschland Tour richtet sich neben dem reinen Radsport-Fan an eine breitere Zielgruppe, für die der Spaß am Radfahren im Vordergrund steht“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports. Die deutsche Tochtergesellschaft der A.S.O. veranstaltet die Deutschland Tour.

Der Veranstalter verspricht, dass die Zuschauer bei der Deutschland Tour in den Genuss des hohen Übertragungsstandards, den sie unter anderem von der Tour de France gewohnt sind, kommen. Neben der Berichterstattung von den sportlichen Höhepunkten des Rennens wird den Zuschauern auch die landschaftliche und touristische Vielfalt der Regionen und Etappenorte der Rundfahrt präsentiert. Die A.S.O. produziert pro Etappe ein zweistündiges Live-TV-Signal und stellt dies den internationalen Rechtehaltern zur Verfügung. Bei ihrer ersten Auflage wird die neue Deutschland Tour laut A.S.O. in mehr als 100 Ländern verbreitet.

„Wieder tolle Bilder, die uns der Helikopter liefert. Wir sehen auf die malerischen Rebhänge. In dieser Region wird auch ein hervorragender Wein produziert, Du kennst ihn ja auch…“. Kommentare und Informationen abseits des sportlichen Geschehens von Renn-Übertragungen sind angeblich in Deutschland besonders beliebt. Wie findet ihr den Berichterstattungsstil in dieser Form?

Infos: Pressemitteilung / Foto: ASO/Alex BROADWAY
  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Die Deutschland Tour wird allen vier Renntagen live bei ARD oder ZDF zu sehen sein. Vom 23. bis 26. August berichten die öffentlich-rechtlichen Sender von jeder Etappe.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/03/27/deutschland-tour-free-tv/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Deutschland Tour im Free-TV: ARD und ZDF übertragen alle Etappen[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/03/27/deutschland-tour-free-tv/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/32/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDMvMjAxNzA3MDRUREYxMDAxLmpwZw.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    queruland

    dabei seit 06/2015

    Schön für den Radsport, hoffentlich werden auch fachkundige Kommentatoren aufgeboten, das wäre dann eine Win-win Situation für den deutschen Radsport, es wäre die Gelegenheit für einen Generationenwechsel.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MCTryal

    dabei seit 02/2015

    queruland schrieb:
    Schön für den Radsport, hoffentlich werden auch fachkundige Kommentatoren aufgeboten, das wäre dann eine Win-win Situation für den deutschen Radsport, es wäre die Gelegenheit für einen Generationenwechsel.


    Daran würde ich auch gerne glauben ...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!