Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
rennrad-outfit-decathlon-8874
rennrad-outfit-decathlon-8874
Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 erinnert an den „Lycra-Look“ vergangener Tage
Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 erinnert an den „Lycra-Look“ vergangener Tage - der Stoff ist sehr dünn und glänzt leicht.
Die Hosenbeine reichen bis weit über die Knie auf mittlere Höhe der Waden
Die Hosenbeine reichen bis weit über die Knie auf mittlere Höhe der Waden - dadurch fühlt sich die Hose erstaunlich warm an.
Die Beinabschlüsse sitzen gut und rutschen nicht hoch
Die Beinabschlüsse sitzen gut und rutschen nicht hoch - in der Kniekehle stört keine Naht.
Die Hosenträger sind sehr dünn aber gut platziert
Die Hosenträger sind sehr dünn aber gut platziert - am Bauch ist die Hose recht hoch geschnitten.
Über den speziellen Look mit den vielen Falten kann man streiten
Über den speziellen Look mit den vielen Falten kann man streiten - die Funktionalität des Dectahlon Trikots ist jedoch gut.
Auch von hinten wirkt der Schnitt am Körper nicht sehr sportlich
Auch von hinten wirkt der Schnitt am Körper nicht sehr sportlich - aber viele Reflexelemente erhöhen die Sicherheit.
Die Brusttasche mit Reißverschluss ist gut positioniert
Die Brusttasche mit Reißverschluss ist gut positioniert - und bietet zusätzlichen Stauraum, den man auf dem Rennrad jedoch nicht unbedingt benötigt.
Der Halsabschluss passte bei unserem Tester recht gut
Der Halsabschluss passte bei unserem Tester recht gut - er ist allerdings nicht flexibel und kann damit unter Umständen Probleme bereiten.
Gut sichtbare Reflexelemente am linken Arm
Gut sichtbare Reflexelemente am linken Arm - das erhöht die passive Sicherheit.
Ein reflektierender Schriftzug weist auch optisch auf die Winddichtheit hin
Ein reflektierender Schriftzug weist auch optisch auf die Winddichtheit hin - der Sinn der unteren Zipperabdeckung erschließt sich uns nicht.
Der lange Schnitt des Trikots ist im Herbst nicht unangenehm
Der lange Schnitt des Trikots ist im Herbst nicht unangenehm - die Trikottaschen sind jedoch zu tief platziert.
Eine breite Gummierung am Bund
Eine breite Gummierung am Bund - hindert das Trikot am Hochrutschen.
Klasse Konstruktion und Verarbeitung, sowie eine tolle Passform und Funktion
Klasse Konstruktion und Verarbeitung, sowie eine tolle Passform und Funktion - der Decathlon Base Layer erhält verdient einen Preis-Leistungs-Tipp.
Die eingesetzte Stricktechnik erlaubt unterschiedliche Materialstärken und Strukturen
Die eingesetzte Stricktechnik erlaubt unterschiedliche Materialstärken und Strukturen - so lässt sich eine hohe Funktionalität und viel Komfort realisieren.
Auch die Arme liegen hauteng an und weisen unterschieldiche Strukturen auf
Auch die Arme liegen hauteng an und weisen unterschieldiche Strukturen auf - so lässt sich auch die Wärmeleistung in den entsprechenden Bereichen variieren.
Die Decathlon Fahrrad Socken sind klasse verarbeitet und angenehm warm
Die Decathlon Fahrrad Socken sind klasse verarbeitet und angenehm warm - sie sind ideal für Herbst und Winter.

Für knapp 100 Euro bekommt man bei Decathlon ein Herbst-Kleidungsset fürs Rennrad von den Füßen bis zum Trikot. Wie es sich im Vergleich mit vier Herbst-Sets namhafter Hersteller schlägt, bei denen teils die Hose allein doppelt so viel kostet, haben wir für euch unter die Lupe genommen.

Neben den bekannten Herstellern von Rennrad-Bekleidung, die sich häufig auf diese eine Sparte spezialisiert haben, gibt es auch große „Allrounder“, die nahezu alles verkaufen, was mit Sport zu tun hat. In diese Kategorie gehört auch Decathlon. Das französische Unternehmen betreibt sein Geschäft aus eigenen Filialen und als Online-Shop und bietet ein schier unüberschaubares Angebot an allen möglichen Artikeln, die etwas mit Sport zu tun haben. Unter dem Label mehrerer Eigenmarken bietet Decathlon auch eine große Vielfalt an Rennrad-Bekleidung an und hat uns ein entsprechendes Herbst-Set für unseren Test zur Verfügung gestellt.

Diashow: Herbst Rennrad-Bekleidung 2021 im Test: Günstiges Set von Decathlon
Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 erinnert an den „Lycra-Look“ vergangener Tage
Gut sichtbare Reflexelemente am linken Arm
Die Decathlon Fahrrad Socken sind klasse verarbeitet und angenehm warm
Über den speziellen Look mit den vielen Falten kann man streiten
Ein reflektierender Schriftzug weist auch optisch auf die Winddichtheit hin
Diashow starten »

rennrad-outfit-decathlon-8874
# rennrad-outfit-decathlon-8874

Hier findet ihr allgemeine Tipps zu Rennrad-Bekleidung im Herbst

Decathlon 3/4 Radhose RC500 Test

Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 hat mit 29,99 Euro einen erstaunlich günstigen Preis. In Zeiten, in denen kaum noch jemand von Preisen bis 200 Euro für eine Rennrad-Hose überrascht ist, weckt das Preisschild auf der Decathlon Hose bei kritischen Zeitgenossen Skepsis. Aber Gutes muss nicht unbedingt teuer sein, das zeigt sich bei unseren Tests immer wieder.

Die Decathlon Hose ist aus einem sehr dünnen Stoff gefertigt, der an die typischen Lycra-Trikots aus vergangenen Tagen erinnert. Der Schnitt der Hose ist extrem körpernah, der Stoff ist jedoch auch extrem dehnfähig und sitzt nach dem Anziehen (wie bei einer Strumpfhose) hauteng. Die Hosenbeine gehen recht weit nach unten und enden ungefähr auf der Mitte der Wadenmuskel. Ein breiter Silikonbund schützt zuverlässig vor einem Hochrutschen der Hosenbeine.

Das Sitzpolster ist recht dünn und flexibel, vorne ist es recht lang, hinten gerade so ausreichend lang, es könnte also etwas besser positioniert sein. Mitunter kann man die Position nach dem Anziehen aber ein wenig korrigieren. Obwohl der Stoff so dünn ist, bietet er doch ein wenig Windschutz, auch das Polster geht vorne ein Stück nach oben und schützt empfindliche Bereiche zusätzlich. So friert man mit der günstigen Decathlon Hose erstaunlicherweise auch bei 10 Grad nicht. Für milde Herbsttage mit 15 oder mehr Grad, wünscht man sich jedoch schnell ein kurzes Beinkleid.

Die Träger der Hose sind sehr dünn und rutschen mitunter auch in sich zusammen, das kann auf langen Ausfahrten zu Komforteinbußen führen. Ansonsten sitzt die Decathlon 3/4 Radhose RC500 jedoch gut und taugt locker auch für längere Einheiten. Ein Komfortwunder mit perfektem Tragekomfort sollte man nicht erwarten, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch einwandfrei. So ist die Decathlon Hose nicht nur für Gelegenheitsfahrer, sondern auch für häufigere Fahrten im Herbst, wenn nicht allzu viele Kilometer auf einmal gesammelt werden sollen, eine ernste Überlegung wert.

Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 erinnert an den „Lycra-Look“ vergangener Tage
# Die Decathlon 3/4 Radhose RC500 erinnert an den „Lycra-Look“ vergangener Tage - der Stoff ist sehr dünn und glänzt leicht.
Die Hosenbeine reichen bis weit über die Knie auf mittlere Höhe der Waden
# Die Hosenbeine reichen bis weit über die Knie auf mittlere Höhe der Waden - dadurch fühlt sich die Hose erstaunlich warm an.
Die Beinabschlüsse sitzen gut und rutschen nicht hoch
# Die Beinabschlüsse sitzen gut und rutschen nicht hoch - in der Kniekehle stört keine Naht.
Die Hosenträger sind sehr dünn aber gut platziert
# Die Hosenträger sind sehr dünn aber gut platziert - am Bauch ist die Hose recht hoch geschnitten.

Infos kompakt und Preise

  • Bib Shorts mit 3/4 Beinen
  • Reflexelemente
  • Schnitt eng anliegend
  • Ausstattung dünner Stoff, flexibles Polster
  • Taschen
  • Farben Schwarz
  • Herstellungsland Bangladesch
  • Pflege waschbar bis 30 Grad Celsius
  • Materialien 80% Polyamid, 20% Elasthan
  • Gewicht 180 g (gewogen, M)
  • Größen S, M (getestet), L, XL, 2XL
  • www.decathlon.de

Preis: UVP 29,99 €

Unsere Empfehlung: Preisgünstige Herbst-Hose für Temperaturen zwischen 10-16 Grad und eher kürzere Ausfahrten bis zu zwei Stunden.

Decathlon Radtrikot RC500 Shield Test

Auch das Radtrikot, dass uns der französische Sport-Ausrüster zum Test geschickt hat, kann mit einem äußerst attraktiven Preis von 39,99 Euro punkten. Verglichen mit der Hose ist das zwar nicht ganz so günstig, dafür konnte uns das Decathlon RC500 Shield aber auch mehr überzeugen.

Im Vergleich zu den meisten Rennrad-Trikots ist es deutlich dicker und fühlt sich beinahe wie eine Jacke an. Mit 371 Gramm ist es das schwerste Trikot in unserem Vergleich, bietet dafür aber auch einen gut funktionierenden Windschutz an der Vorderseite des Oberkörpers. Die Innenseite einschließlich der Ärmel ist komplett mit einem dünnen Fleece ausgestattet, das Wärme spendet und sich auch auf nackter Haut an den Armen gut anfühlt.

Letztlich ist das Decathlon Radtrikot RC500 Shield ein Trikot mit integrierter Weste und fährt sich auch so. Es ist ideal für trübe Herbst-Tage, an denen schon beim Start klar ist, dass man die Sonne nicht sehen wird. Wir sind mehrere Touren zwischen 7-13 Grad mit dem Decathlon Trikot in Verbindung mit dem hier getesteten Base Layer von Decathlon gefahren und fühlten uns dabei gut angezogen. Über den leicht laufenden Zipper ließ sich auch an langen Steigungen das „Klima“ komfortabel regeln.

Kritikpunkt ist jedoch der unflexible Halsabschluss, der wohl dem Material mit Windschutz geschuldet ist. Entweder er passt oder nicht. Das ist bei einer Windweste zwar auch so, aber in dem Fall trägt man in der Regel darunter noch ein Trikot mit einem eng anliegenden Kragen. Für unseren Tester hat der Halsabschluss recht gut gepasst, allerdings kam es manchmal vor, dass der Fahrtwind bei aggressiver Sitzposition auf dem Rad im Nacken eingedrungen ist.

Schade ist zudem, dass der Frontreißverschluss nicht mit einer Windleiste hinterlegt ist. So dringt auf Abfahrten spätestens ab einer Geschwindigkeit von 40 km/h der kühle Fahrtwind durch. Das ist „kein Beinbruch“, aber nervig und kann auf längeren Abfahrten unangenehm werden. Dass der Reißverschluss am oberen Ende abgedeckt ist, erhöht zwar den Komfort, der Sinn einer ähnlichen Abdeckung am unteren Ende erschließt sich uns jedoch nicht. Zumal er das Einfädeln des Zippers und somit das Anziehen erschwert.

Das Trikot ist sehr lang geschnitten, was im Herbst nicht unangenehm ist. Allerdings sitzen die Trikottaschen dadurch zu tief und fallen dennoch sehr kurz aus. Die Tasche am Rücken mit Reißverschluss sitzt mittig und geht über einen Netzeinsatz ins „Innere“ des Trikots. Verpackt man hier das Smartphone, liegt es gefühlt direkt auf dem Beckenknochen. Dafür gibt es jedoch noch eine Brusttasche, die ebenfalls mit Reißverschluss gesichert ist. Die beiden kleinen Trikottaschen an der Seite sind nett.

Kurz zusammengefasst bietet das RC500 Shield sehr viel für den günstigen Preis. Kritikpunkte sind die zu tief platzierten Taschen, der nicht flexible Halskragen und die fehlende Hinterlegung des Reißverschlusses. Ob ein Rennrad-Trikot sieben Taschen benötigt, muss jeder für sich entscheiden. Letztlich verhagelt die fehlende Liebe zum Detail den Preis-Leistungs-Tipp.

Decathlon bietet das Trikot RC500 Shield auch in einer extrem auffälligen, neongelben Version mit sehr großen Reflexelementen, zertifiziert nach EN1150, an. Das ist ein großer Schritt nach vorne in Sachen passiver Sicherheit und dürfte primär für Berufspendler und Menschen, die auch im Dunkeln mit dem Rad unterwegs sind, interessant sein.

Über den speziellen Look mit den vielen Falten kann man streiten
# Über den speziellen Look mit den vielen Falten kann man streiten - die Funktionalität des Dectahlon Trikots ist jedoch gut.
Auch von hinten wirkt der Schnitt am Körper nicht sehr sportlich
# Auch von hinten wirkt der Schnitt am Körper nicht sehr sportlich - aber viele Reflexelemente erhöhen die Sicherheit.
Die Brusttasche mit Reißverschluss ist gut positioniert
# Die Brusttasche mit Reißverschluss ist gut positioniert - und bietet zusätzlichen Stauraum, den man auf dem Rennrad jedoch nicht unbedingt benötigt.
Der Halsabschluss passte bei unserem Tester recht gut
# Der Halsabschluss passte bei unserem Tester recht gut - er ist allerdings nicht flexibel und kann damit unter Umständen Probleme bereiten.
Gut sichtbare Reflexelemente am linken Arm
# Gut sichtbare Reflexelemente am linken Arm - das erhöht die passive Sicherheit.
Ein reflektierender Schriftzug weist auch optisch auf die Winddichtheit hin
# Ein reflektierender Schriftzug weist auch optisch auf die Winddichtheit hin - der Sinn der unteren Zipperabdeckung erschließt sich uns nicht.
Der lange Schnitt des Trikots ist im Herbst nicht unangenehm
# Der lange Schnitt des Trikots ist im Herbst nicht unangenehm - die Trikottaschen sind jedoch zu tief platziert.
Eine breite Gummierung am Bund
# Eine breite Gummierung am Bund - hindert das Trikot am Hochrutschen.

Infos kompakt und Preise

  • Warmes Langarm-Trikot mit Windschutz am Oberkörper
  • Reflexelemente am unteren Rücken, Halskragen, linken Arm und Vorderseite
  • Schnitt locker
  • Ausstattung durchgehender Frontzipper ohne Windleiste, Zipper-Abdeckung am Hals und Bund, gummierter Bund am Rücken
  • Taschen drei Trikot-Taschen am Rücken, Zippertasche am Rücken, Zippertasche an der Brust, zwei kleine Taschen an der Seite
  • Farben Schwarz/Bordeaux, Blau/Türkis, Petrol/Grün
  • Herstellungsland China
  • Pflege waschbar bis 30 Grad Celsius
  • Materialien 85% Polyester, 15% Elasthan
  • Gewicht 371 g (gewogen, M)
  • Größen S, M (getestet), L, XL, 2XL
  • www.decathlon.de

Preis: UVP 39,99 €

Unsere Empfehlung: Funktionelles Trikot mit gutem Windschutz. Auch ohne Weste für Temperaturen im einstelligen Bereich geeignet.

Decathlon Fahrrad Unterwäsche Training Test

Ein klarer Preis-Leistung-Tipp in unserem Test von Rennrad-Bekleidung für den Herbst ist der Base Layer von Decathlon. Das Funktionsunterhemd ist unter dem etwas sperrigen Namen „Decathlon Fahrrad Unterwäsche“ auf der Homepage von Decathlon zu finden und konnte im Test mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Das Langarm-Shirt ist aufwendig mit unterschiedlichen Materialstärken und verschiedenen Strukturen gestrickt, und sitzt dank einer hohen Flexibilität und einem sehr sportlichen Schnitt hauteng am Körper. Es gibt nur zwei Nähte am Ansatz der Ärmel, ansonsten sind die Ärmel und das Shirt nahtlos gestrickt. Sowohl der Torso, als auch die Ärmel sind ausreichend lang und liegen ohne Falten zu werfen auf der Haut.

Die Passform ist hervorragend. Allerdings sollte man beim Anziehen ein wenig Vorsicht walten lassen, denn die Ärmel sind sehr eng geschnitten und müssen mit etwas Nachdruck über die Hände gezogen werden. Gerade wenn man eine Armbanduhr oder Schmuck trägt, kann sich der Stoff ansonsten leicht verhaken. Sitzt das Shirt erst mal da, wo es sein soll, verrutscht es aber auch nicht mehr.

Durch den engen Sitz hat der Stoff überall direkten Kontakt zur Haut und kann den entstehenden Schweiß direkt nach außen leiten. Das funktioniert in der Praxis ausgezeichnet, das Decathlon Unterhemd hat sich auf unseren Testfahrten immer angenehm warm angefühlt. In Verbindung mit dem Radtrikot RC500 Shield ergibt sich eine funktionelle Kombination, die ideal zwischen 7-13 Grad funktionierte.

Einziges Manko ist die Oberflächenstruktur des Stoffes, auf der die Fleece-Innenseite des Trikots sehr schlecht gleitet. Das führt dazu, dass man die Trikot-Ärmel beim Anziehen an die richtige Stelle „zupfen“ muss. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau und kommt zudem auch bei anderen Marken vor.

Klasse Konstruktion und Verarbeitung, sowie eine tolle Passform und Funktion
# Klasse Konstruktion und Verarbeitung, sowie eine tolle Passform und Funktion - der Decathlon Base Layer erhält verdient einen Preis-Leistungs-Tipp.
Die eingesetzte Stricktechnik erlaubt unterschiedliche Materialstärken und Strukturen
# Die eingesetzte Stricktechnik erlaubt unterschiedliche Materialstärken und Strukturen - so lässt sich eine hohe Funktionalität und viel Komfort realisieren.
Auch die Arme liegen hauteng an und weisen unterschieldiche Strukturen auf
# Auch die Arme liegen hauteng an und weisen unterschieldiche Strukturen auf - so lässt sich auch die Wärmeleistung in den entsprechenden Bereichen variieren.

Infos kompakt und Preise

  • Funktionsunterhemd mit langen Armen
  • Schnitt eng anliegend
  • Ausstattung 3D Stricktechnik
  • Farben Rot, Blau, Violett, Schwarz
  • Herstellungsland Rumänien
  • Pflege waschbar bis 30 Grad Celsius
  • Materialien 67% Polyester (PES), 30% Polyamid (PA), 3% Elasthan
  • Gewicht 134 g (gewogen, M)
  • Größen S, M (getestet), L, XL, 2XL
  • www.decathlon.de

Preis: UVP 14,99 €

Unsere Empfehlung: Warmer Base Layer mit hoher Wärmefunktion für Herbst und Winter

Decathlon Fahrradsocken RR900 Winter Test

Auch die Decathlon Fahrradsocken RR900 Winter sind aufwendig gestrickt und einwandfrei verarbeitet. Merinowolle und Primaloft-Fasern sorgen für ausreichend Wärme, ohne dass die Socken zu dick ausfallen. Eine Fahrrad-spezifische Konstruktion sorgt für viel Komfort. So findet sich zum Beispiel nur an der Vorderseite, die dem Fahrtwind ausgesetzt ist, eine aufgeraute Wärmeisolierung.

Die RR900 Socken sind spezifisch für links und rechts gestrickt und entsprechend gekennzeichnet. Die immer kritische Naht im Bereich des Zehen-Ansatzes ist sauber verarbeitet und bildet keine Druckstellen. Alles in allem eine tolle Fahrrad-Wintersocke zum attraktiven Preis.

Die Decathlon Fahrrad Socken sind klasse verarbeitet und angenehm warm
# Die Decathlon Fahrrad Socken sind klasse verarbeitet und angenehm warm - sie sind ideal für Herbst und Winter.

Infos kompakt und Preise

  • Warme Herbst-/Wintersocken
  • Länge 28 cm (gemessen ab Boden)
  • Farben Schwarz/Grau, Schwarz/Gelb
  • Herstellungsland Italien
  • Pflege waschbar bis 30 Grad Celsius
  • Materialien 38,7% Polyamid, 29% Wolle, 19,2% Polyester, 12,3% Acryl, 0,8% Elasthan
  • Gewicht 57 g (gewogen, 39/42)
  • Größen 35/38, 39/42 (getestet), 43/46
  • www.decathlon.de

Preis: UVP 11,99 €

Unsere Empfehlung: Warme Socke für kalte Tage.

Fazit – Herbst-Set 2021 von Decathlon

Zu welch niedrigen Preisen Decathlon die Rennrad-Bekleidung in unserem Test anbietet, ist erstaunlich. Der Base Layer und das Trikot der Franzosen funktionieren gerade in Kombination ordentlich und bieten viel Leistung für sehr kleines Geld. Dass man dabei keine Perfektion bis ins Detail erwarten darf, sollte klar sein. So hat das Trikot letztlich zu viele kleine Schwachstellen, um einen Preis-Leistung-Tipp zu bekommen. Dennoch ist das Gesamtpaket angesichts des Preises attraktiv. Gerade das funktionelle und aufwendig gestrickte Unterhemd beweist, dass Gutes nicht zwangsläufig teuer sein muss.

Pro
  • Günstiger Preis
  • Trikot auch in Signalfarben erhältlich
  • Gute Funktionalität
Contra
  • Konstruktion/Schnitt teilweise nicht optimal
  • Nur mini Reflexelemente an der Hose
  • Verarbeitung nicht immer perfekt

Wie sind eure Erfahrungen mit Herbst Rennrad-Kleidung von Decathlon, habt ihr spezielle Empfehlungen?


Hier die weiteren Tests von Rennrad-Bekleidung für den Herbst 2021

Text: Harald Englert / Fotos: Moritz Zimmermann
  1. benutzerbild

    Harry_E

    dabei seit 11/2020

    Vielen Dank für den Hinweis! Das hatte ich tatsächlich nicht auf dem Schirm. Text ist entsprechend ergänzt.
  2. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    Aha, dann ist die für dieses Jahr neu. Ich hab meine Jacke im letztem Herbst gekauft. Da gab es das EN 1150 Trikot noch nicht.
    Mein Trikot habe ich seit Oktober 2020, die Jacke seit Dezember 2019. Beide in EN1150. Aber Verfügbarkeiten können lokal unterschiedlich sein.
  3. benutzerbild

    Ivo

    dabei seit 10/2008

    Mein Trikot habe ich seit Oktober 2020, die Jacke seit Dezember 2019. Beide in EN1150. Aber Verfügbarkeiten können lokal unterschiedlich sein.

    Genau. Das ist gut zu kontrolieren auf den Decathlon Seiten wo jeder die Verfügbarkeit pro Laden kontrollieren kann.
    Dann für die Grenzländer, Decathlon NL bezieht seine Sachen aus dem Deutchen Decathlon Lager, Belgien und vor allem Frankreich wieder aus eigene Lager. Also ist es möglich dass hinter der Grenze das Angebot anders ist. Auch hier helfen wieder die örtliche Decathlon Seiten.
  4. benutzerbild

    Jodocus_Quak

    dabei seit 02/2021

    Die Unterwäsche von Decathlon kann ich empfehlen und stimme dem Tester voll zu. Die Qualität der Winterjacke für rund EUR 70 ist auch ordentlich, es wird nach meinem Empfinden aber schwerer Stoff verwendet als bei hochpreisigen Herstellern. Das Zwiebelprinzip hilft der Jacke für das Wärmeempfinden sehr. Die Winter-Trägerhose für EUR 80 ist dagegen an den wichtigen Punkten nicht gut isoliert, sodass mir ab 3 Grad und drunter kalt wird. Insgesamt ist die Verarbeitung der Decathlon Bekleidung auf dem Niveau der Premium Hersteller. Abstriche gibt es bei der Materialwahl, die ich aber bei den Preisen als angemessen bis Schnäppchen ansehe. Unterwäsche ist auf Top-Niveau.

    Vergessen: Die Handschuhe finde ich auch sehr gut, habe aber keinen Vergleich, weil ich bei denen von Decathlon geblieben bin.
  5. benutzerbild

    teofilo

    dabei seit 08/2008

    Decathlon liefert auch eine neon gelbe Radhose mit sehr viel Reflexmaterial am Knöchel.
    Die ist wirklich super sichtbar!
    Die fällt allerdings "chinesisch" aus. XL ist bei 1,86 knapp. Die Fußöffnung ist zu eng, mal sehen, wie lange das Material das An- und Ausziehen aushällt.
    Allein reicht die bei 2 Grad nicht aus, Unterhose muss sein.
    Außerdem rutsch man auf dem Sattel und auf dem Trainingsrad habe ich einen "aufgerauten".

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!