Der Colnago Master ist so etwas wie der Inbegriff des klassischen Stahlrenners. Allein die Bauzeit der Master-Serie! Sie reicht mit ihren vielen Modellen wie „Super“, „Olympic“ oder „X-Light“ von den 80ern bis heute. Der „Colnago Master Piu“ steht in der Ahnengalerie der Masters ziemlich am Anfang. Das Rad, das wir heute als Renner der Woche auf Rennrad-News vorstellen, hat mit Suntour zudem eine eher untypische Antriebsausstattung in der Campagnolo dominierten Colnago Welt. Besondere Mühe hat sich sein Besitzer mit dem authentischen Aufbau gemacht, denn das Modell war als Pro Teambike so ausgestattet auf den Rennkursen im Einsatz. Viel Spaß mit diesem Exoten unter den Mainstream-Klassikern.

Renner der Woche

Colnago Master Piu, RH 56, Dedacciai Stahlrohr, gridno27

Rennrad-News.de: Hallo gridno27. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Den Rahmen habe ich in Italien entdeckt – die Komponenten über die üblichen Quellen zusammengesucht, sprich nationale und internationale Foren und teilweise auch natürlich auch die berühmte Plattform …

Der Katalog war die Richtschnur des Aufbaus
# Der Katalog war die Richtschnur des Aufbaus

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Ich habe dieses Rad speziell aufgebaut, da es eines der letzten Profiräder mit den Suntour SUPERBE PRO Komponenten ist. Das Rad und seine Komponenten habe ich mit Hilfe von Fotos, Videos und anderen Quellen nachrecherchiert und nahezu authentisch aufgebaut – das Rad entspricht vom Aufbau der TechSpec dem Teamrad des niederländischen Buckler-Colnago-Suntour Profi-Teams 1990/1991.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Das Rad ist eigentlich perfekt, alle Komponenten entsprechen nahezu dem damaligen Profirad – eventuell die Kurbel noch gegen die letzte Suntour SUPERBE PRO Kurbel tauschen.

Suntour Superbe Pro Caliper Bremsen
# Suntour Superbe Pro Caliper Bremsen - In Sachen Verarbeitung lag die Gruppe mindestens auf Augenhöhe mit den etablierten Marken
Suntour Superbe Pro Kurbel und Umwerfer
# Suntour Superbe Pro Kurbel und Umwerfer - Man beachte das geradlinige Design des Werfers

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Stahlräder aus der Zeit um 1990 waren im Vergleich zu heutigen Rädern schwer. Inklusive Pedale liegt das Rad in RH 56 bei 10,4 kg.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Ganz allgemein bei schönem Wetter, wenn mir danach ist, oder bei Klassikerausfahrten – Rennen fahre ich schon lange keine mehr. Mein Traum ist eine Teilnahme mit einer meiner Probike-Replikas bei der Maratona d’les Dolomites – aber dazu muss die Form stimmen – und ob ich das noch einmal so hinbekomme?

Kassette mit Pro-Abstufung
# Kassette mit Pro-Abstufung
Seiner Zeit formal voraus
# Seiner Zeit formal voraus - Suntour Superbe Pro Schaltwerk mit farbigen Röllchen

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Gutmütig, komfortabel, auch präzise vom Lenkverhalten, ausreichend steif.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Damals, als glühender Greg Lemond Fan, Anfang der 80er Jahre.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Genussfahrer (möglichst bei schönem Wetter).

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Aufgrund meiner Leidenschaft Gleichgesinnte gesucht – und gefunden.

Markenzeichen des Colnago Master
# Markenzeichen des Colnago Master - Sternförmige "Gilco" Rohrprofile und verchromte Muffen mit dem Colnago-Emblem

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Die Ruhe des Dahingleitens und wenn die Form einigermaßen stimmt, das Bergaufklettern.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Nicht das neueste aber ich fahre auch ein 6,8 kg schweres Euskadi Euskatel Orbea Orca mit 10fach Campagnolo SR von 2014 (… kein EPS und bestimmt keine Scheibenbremsen).

Colnago Master Piu Team Buckler
# Colnago Master Piu Team Buckler - Team-Lackierung, bis hin zu den Naben vollständige Suntour Superbe Pro Gruppe und authentische Komplettierung

Technische Daten: Colnago Master Piu RH 56, Dedacciai Stahlrohr

Rahmen: Colnago Master Piu RH 56, Dedacciai Stahlrohr
Gabel: 1 Zoll Precisa Stahlgabel mit Gewinde
Schalthebel: Suntour SUPERBE PRO SL-SB01-B 7fach
Umwerfer: Suntour SUPERBE PRO FD-SB00-B anlöt
Ritzelkassette / Abstufung: Suntour SUPERBE PRO CS-AP-0027U 13-26 Accushift
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Suntour SUPERBE PRO CW-SB10
Pedale: Time Sport
Kette: KMC X.8.99 116L
Bremsen: Suntour SUPERBE PRO BA-SB00-SR
Laufräder: Suntour SUPERBE PRO HB-SB00-F/R 36L / Ambrosio Nemesis tubular
Reifen: Vittoria EVO Corsa CS 23-622 / Vittoria EVO Corsa 25-622
Sattel / Sattelstütze: Selle San Marco Rolls / Suntour SUPERBE PRO SP-SB00-S 200 mm
Vorbau / Lenker: 3ttt 2000 evol „Colnago 35th anniversary“ / 3ttt TdF Competition shallow
Lenkerband: Pelten Sade in yellow-white
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen): … das Rad hat nichts Überflüssiges

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.