Chris Froome wird das Team Sky bei der 101. Ausgabe des Giro d’Italia vom 4.-27. Mai leiten. Das teilte seine Mannschaft jetzt mit. Als Helfer sind in der kletterstarken Mannschaft unter anderem der Kolumbianische Meister Sergio Henao und Christian Knees aus Deutschand gesetzt.

Froome geht zum ersten Mal seit 2010 an den Start des Giro d’Italia. Vor der Abreise des Teams nach Jerusalem sagte Froome, der zu Beginn seiner Karriere in Italien lebte: „Ich habe es immer genossen, in Italien zu fahren, und es waren großartige Rennen bei Tour des Alpes und Tirreno-Adriatico in diesem Jahr. Der Giro ist etwas Besonderes und hat eine große Geschichte, und ich freue mich darauf, ihn nach fast einem Jahrzehnt wieder zu fahren.“

Unterstützt wird der viermalige Tour de France-Sieger und amtierende Vuelta a España-Champion bei seinem Versuch, den ersten Giro-Titel zu gewinnen, von David de la Cruz, Kenny Elissonde, Sergio Henao, Vasil Kiryienka, Christian Knees, Wout Poels und Salvatore Puccio. „Ich hatte einen anderen Start in die Saison, da ich offensichtlich versucht habe, meinen Höhepunkt etwas früher als sonst zu erreichen. Aber mein Ziel der dritten Grand Tour in Folge hat mich neu motiviert“, so Froome: „Natürlich gibt es ein gewisses Risiko, den Giro vor der Tour ins Visier zu nehmen, aber ich denke, ich würde es für den Rest meines Lebens bereuen, wenn ich dieses Rennen nicht ausprobieren würde.

Ich bin mir über die problematischen Umstände im klaren und, wie ich schon gesagt habe, ich tue mit dem Team alles in meiner Macht stehende, um sie so schnell wie möglich zu lösen.

Bis dahin habe ich mich auf den Rennsport konzentriert. Ich würde gerne die Maglia Rosa gewinnen, aber ich mache mir keine Illusionen darüber, wie hart das Rennen sein wird.“

Teamchef Sir Dave Brailsford lässt keinen Zweifel am sportlichen Ziel: „Wir waren schon einmal auf dem Podium, haben aber noch nie die Maglia Rosa gewonnen, was unser großer Ehrgeiz ist. Chris peilt die dritte Grand Tour in Folge an. Jeder im Radsport weiß, wie hart das ist. Das diesjährige Rennen verspricht eine sehr harte Etappe mit einigen der härtesten Bergtouren im Radsport, darunter der Ätna und der Zoncolan. Es sollte ein großes Spektakel für die Fans werden.“

Das komplette Team Sky Lineup für den diesjährigen Giro d’Italia

Chris Froome, Großbritannien, 32 Jahre
# Chris Froome, Großbritannien, 32 Jahre - Der amtierende Tour de France und Vuelta-Sieger Froome fährt nun auf Sieg beim Giro, da er versucht, alle drei Grand-Tour-Titel gleichzeitig zu halten. Froome wird beim Giro, den er zum ersten Mal als Teamleiter antritt, 33 Jahre alt. Der Brite strebt auch einen fünften Tour de France-Titel im Juli an.
Sergio Henao, Kolumbien, 30 Jahre
# Sergio Henao, Kolumbien, 30 Jahre - Der kolumbianische Meister gilt als einer der besten Kletterer der Welt und hat in der vergangenen Saison in Paris-Nizza den größten Sieg seiner Karriere errungen. Henao holte sich beim Giro bei seinem ersten Grand Tour-Auftritt im Jahr 2012 einen Platz unter den Top 10. Bei den Ardennen-Klassikern ließ er seine Form bereits aufblitzen und sollte die Form haben, Froome entscheidend zu unterstützen.
Christian Knees, Deutschland, 37 Jahre
# Christian Knees, Deutschland, 37 Jahre - Der Deutsche spielte für Chris Froome in der vergangenen Saison sowohl bei seinen Tour- als auch bei seinen Vuelta-Siegen eine wichtige Rolle. Auch bei der dritten Grand Tour in Folge ist das Duo wieder dabei. Knees bringt ein in 18 großen Rundfahrten erworbenes Wissen für die wichtige Rolle des Straßenkapitäns ein.
Wout Poels, Niederlande, 30 Jahre
# Wout Poels, Niederlande, 30 Jahre - Ein weiteres Klettertalent. Poels sicherte sich im vergangenen Jahr bei der Vuelta a Espana seinen bisher besten sechsten Platz auf der Grand Tour. Der Niederländer erreichte dies, indem er Chris Froome unterstützte und war bei drei Grand-Tour-Siegen des Briten ein wichtiger Super-Domestique. Der Sieger von Lüttich-Bastogne-Lüttich 2016 reitet nach einem Schlüsselbeinbruch in Paris-Nizza wieder in Form.
Salvatore Puccio, Italien, 28 Jahre
# Salvatore Puccio, Italien, 28 Jahre - Puccio soll eine Rolle auf flachen, hügeligen Etappen oder auf Bergstraßen spielen. Puccio kam in der Vuelta 2015 in den Genuss eines Etappensieges, und sein klassisches Know-how sollte sich auch in der Hektik bei Positonskämpfen im Peloton als entscheidend erweisen.
Vasil Kiryienka, Weißrussland, 36 Jahre
# Vasil Kiryienka, Weißrussland, 36 Jahre - Für seine 19. Grand Tour und den siebten Giro bringt Routinier Kiryienka eine Fülle von Erfahrungen mit. Der ehemalige Zeitfahr-Weltmeister aus Weißrussland ist auch dreifacher Etappensieger beim Giro d'Italia.
Kenny Elissonde, Frankreich, 26 Jahre
# Kenny Elissonde, Frankreich, 26 Jahre - Mit einer fantastischen Kletterleistung bei der Tour des Alpes kommt Elissonde in bester Form zum Giro und soll wieder eine Schlüsselrolle für Chris Froome in den Bergen spielen. Der Franzose ist selbst Grand Tour-Etappensieger. Er gewann die Königsetappe der Vuelta im Jahr 2013.
David de la Cruz, Spanien
# David de la Cruz, Spanien - Mit einem Etappensieg in Paris-Nizza in dieser Saison ist der Spanier ein Elite-Kletterer und Etappenrennfahrer, wie ein siebter Platz bei der Vuelta a Espana 2016 zeigt. De La Cruz wird in den mittleren und hohen Bergen des Rennens ein hartes Tempo vorlegen.
Fotos: Team Sky
  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Chris Froome wird das Team Sky bei der 101. Ausgabe des Giro d'Italia vom 4.-27. Mai leiten. Das teilte seine Mannschaft jetzt mit. Als Helfer sind in der kletterstarken Mannschaft unter anderem der Kolumbianische Meister Sergio Henao und Christian Knees aus Deutschand gesetzt.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/04/27/chris-froome-giro-d-italia/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Giro d'Italia 2018: Chris Froome als Sky-Kapitän am Start – Double aus Tour und Giro im Visier[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/04/27/chris-froome-giro-d-italia/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/1f/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDQvRDVYXzM0MjMuanBn.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    hasman

    dabei seit 07/2014

    ich finde ihn nicht mehr sympatisch nach Vuelta Asthma Fall
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MNOT

    dabei seit 04/2011

    Mit dem Team wird Sky wohl ein ähnliches Spektakel, beim Giro veranstalten, wie die Jahre zuvor bei der Tour.

    Gerade bei den beiden flachen Einzelzeitfahren wüsste nicht, welcher der anderen Teamkapitäne hier Froome gefährlich werden sollte. Außer Tom Dumoulin, der aber nicht so ein starkes erfahrenes Team an seiner Seite hat, wie Froome.
    Dauerfavorit Nibali startet nicht bei seinem Heimrennen. Sieht wahrscheinlich die Chance auch mal wieder die Tour zu gewinnen, wenn dann dieses Jahr mal Froome in schlechter Form an den Start geht.

    Sollte Froome beides gewinnen, freue ich mich schon auf das "Spektakel" im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!