Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Speed und Agiltät waren laut Cervèlo der Fokus bei der Entwicklung des Àspero
Speed und Agiltät waren laut Cervèlo der Fokus bei der Entwicklung des Àspero
Aerodynamische Rohrformen von vorne...
Aerodynamische Rohrformen von vorne...
...über das Unterrohr...
...über das Unterrohr...
...bis zum hinteren Rahmendreieck
...bis zum hinteren Rahmendreieck
Trailmixer Ausfall-Ende für variable Vorbiegung
Trailmixer Ausfall-Ende für variable Vorbiegung
Rahmenschutz am Unterrohr
Rahmenschutz am Unterrohr
Tief angsetzte Sitzstreben, aber konventionelle Klemmung
Tief angsetzte Sitzstreben, aber konventionelle Klemmung
Viel Reifenfreiheit
Viel Reifenfreiheit
DSC05200
DSC05200
Cervèlo Àspero  mit Sram Apex 1x11 in Dune Olive...
Cervèlo Àspero mit Sram Apex 1x11 in Dune Olive...
... oder Burgundy
... oder Burgundy
Cervèlo Àspero  Shimano GRX 2x11, Easton EA70 AX Laufrädern
Cervèlo Àspero Shimano GRX 2x11, Easton EA70 AX Laufrädern
Cervelo Áspero mit Force eTap AXS 1x12 und DT Swiss GRC 1650 Disc Carbon-Laufrädern
Cervelo Áspero mit Force eTap AXS 1x12 und DT Swiss GRC 1650 Disc Carbon-Laufrädern

Mit dem neuen Cervèlo Áspero präsentieren die Kanadier ein Carbon Gravelbike, das besonders auf Speed getrimmt ist. Ein anpassbarer Nachlauf soll für bessers Handling mit verschiedenen Reifengrößen sorgen, aerodynamische Rohre Geschwindigkeit bringen. Hier die Infos zum ersten Vollblut-Gravelracer von Cervèlo.

Cervèlo Áspero Infos und Preise

  • Carbon Gravelbike mit variabler Geometrie
  • Aerodynamisch optimierte Rohrformen
  • Reifenfreiheit 42 mm in 700c / 49 mm in 650b
  • 4 Modellvarianten mit 1×12 / 1×11 oder 2×11-Antrieben
  • 6 Rahmenhöhen von 48 bis 61 cm
  • Preis ab 2.999 € (SRAM Apex)
  • Preis Rahmenset 2.499 €
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.cervelo.com

Diashow: Neuheiten 2020 - Cervèlo Áspero zielt Richtung Gravelracer
Cervèlo Àspero  mit Sram Apex 1x11 in Dune Olive...
Cervèlo Àspero  Shimano GRX 2x11, Easton EA70 AX Laufrädern
Cervelo Áspero mit Force eTap AXS 1x12 und DT Swiss GRC 1650 Disc Carbon-Laufrädern
Trailmixer Ausfall-Ende für variable Vorbiegung
...über das Unterrohr...
Diashow starten »

Speed und Agiltät waren laut Cervèlo der Fokus bei der Entwicklung des Àspero
# Speed und Agiltät waren laut Cervèlo der Fokus bei der Entwicklung des Àspero

Details

Ähnlich wie BMC gehörte Cervélo bis jetzt zu den Herstellern, die das Thema Gravelbike eher von der All-Road-Seite angingen. Für Kieswege war das vielseitige Cervèlo C zuständig, das aber in Sachen Reifenfreiheit und Geländegängigkeit nicht mit der aktuellen Entwicklung Schritt halten konnte. Während BMC jetzt mit dem URS einen deutlichen Schritt in Richtung MTB und Bikepacking machte, schlug Cervélo mit dem neuen Àspero einen anderen Weg ein.

=> Hier findet ihr unseren Bericht über das neue BMC URS

Aerodynamische Rohrformen von vorne...
# Aerodynamische Rohrformen von vorne...
...über das Unterrohr...
# ...über das Unterrohr...
...bis zum hinteren Rahmendreieck
# ...bis zum hinteren Rahmendreieck

Das Áspero soll vor allem als schnelle Fahrmaschine überzeugen. Die Ausflegung für ausgedehnte Bikepacking-Abenteuer stellten die Kanadier hinten an, was den Einsatz aber nicht ausschließt. Die Kombination von zwei Merkmalen zeichnet das Cervèlo Gravelbike besonders aus: Eine variable Geometrie durch einen verstellbaren Nachlauf an der Gabel soll Handling-Veränderungen beim Einsatz verschiedener Reifengrößen ausmerzen. Das nennt man bei Cervèlo „Trailmixer“. Es gibt es in ähnlicher Form bislang bei Rondo. Außerdem bringen die Kanadier ihr ausgewiesenes Aero Know-how ins Spiel. Die Rohre des Carbonrahmens sind aerodynamisch optimiert. Erkennbare Maßnahmen sind die Absenkung der Sitzstreben, eine schmale Front und sogenannte Kamm-Tail-Profile der Hautrohre, wie Cervèlo sie bereits bei der R-Serie einsetzt sowie eine dritte Öse am Unterrohr für die Aero-Positionierung der Trinkflasche beim Einsatz nur eines Halters.

Trailmixer Ausfall-Ende für variable Vorbiegung
# Trailmixer Ausfall-Ende für variable Vorbiegung
Rahmenschutz am Unterrohr
# Rahmenschutz am Unterrohr
Tief angsetzte Sitzstreben, aber konventionelle Klemmung
# Tief angsetzte Sitzstreben, aber konventionelle Klemmung
Viel Reifenfreiheit
# Viel Reifenfreiheit

Die Bikepacking-Fraktion geht trotz aller Beteuerungen, das Rad sei nicht für den Transport gemacht nicht ganz leer aus. Es gibt abgedeckte Ösen für eine kleine Tasche am Oberrohr und weiter Montagemöglichkeiten über dem Schlagschutz am Unterrohr, aber an der Gabel finden sich beispielsweise keine Ösen und auch für Schutzbleche ist offensichtlich nichts vorbereitet.

Cervèlo Áspero im Video

Geometrie

Rahmengröße nominell485154565861
Oberrohrlänge mm512532553575591608
Sitzrohrwinkel74.5°74°73.5°73°73°73°
Steuerrohrlänge mm83107133159188214
Steuerrohr Winkel71°71.5°72°72°72°72°
Gabelvorbiegung (Rwd/Fwd )mm52/5749/5446/5146/5146/5146/51
Nachlauf mm599597597597597597
Tretlagerabsenkung mm7857857676735735
Kettenstrebenlänge mm420420420420420420
Radstand mm99010001010102710461063
Stack505530555580605630
Reach370379388397406415
Stack to Reach1,361,391,431,461,491,52
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Auch wenn das Cervèlo optisch nun näher an andere gerade vorgestellte Gravelbikes rückt, setzt man sich in der Geometrie doch deutlich ab. Der Verlängerung des Reach durch längere Oberrohre erteilt man ebenso eine Absage wie deutlich flacheren Lenkwinkeln. Das Cervèlo Àspero bliebt in Sachen Geometrie an agilem Handling orientiert. So sind die Kettenstreben mit 420 mm zwar auf dem Papier nicht ultrakurz. Aber ein stark abgesenktes Tretlager und dadurch steilerer Winkel der Streben bringt die Hinterradachse näher an die Radmitte und den Schwerpunkt nach unten. Gut für einen zentrierten Schwerpunkt. Für die Gabelvorbiegung gibt Cervèlo aufgrund des wechselbaren Trailmixer Einsatzes zwei verschiedene Werte an. Beide liegen im Bereich dessen, was man als einzelnen Wert auch an anderen Gravelbikes findet. Eher steil im Vergleich zur aktuellen Entwicklung steht das Steuerrohr. Beides zusammengenommen spricht für eine direkte Lenkung, die auch in engen Kurven nicht dazu neigt, über das Vorderrad zu schieben oder den Schwerpunbkt stark zu verändern.

DSC05200
# DSC05200

Das Steuerrohr ist quer über alle Rahmengrößen eher kurz. Und so fällt auch die Sitzposition entsprechend eher sportlich aus. Das drückt sich in den Stack-to-Reach Werten aus, die nur in der größten Rahmenhöhe die 1,5 erreichen.

Ausstattung

Cervèlo bringt das Àspero in einer klug zusammengestellten Palette von Ausstattungen und beschränkt sich nicht auf 1x Antriebe, was der Vielseitigkeit gut tut. Auch kommen mit Shimano und SRAM beide großen Anbieter von Gravel-Antrieben zum Zug. Eine Ultegra RX Variante,  die auf der internationalen Seite aufgeführt ist, war in der deutschen Preisliste, die uns vorlag, nicht enthalten.

Cervèlo Àspero  mit Sram Apex 1x11 in Dune Olive...
# Cervèlo Àspero mit Sram Apex 1x11 in Dune Olive...
... oder Burgundy
# ... oder Burgundy

Die Komponenten zum Lenken und die Sattelaufnahme kommen von Easton, wobei der Lenker trotz sportlichen Anspruchs recht stark ausgestellt ist. Carbon für Lenker und Sattelstütze gibt es nur am Top-Modell mit SRAM Force eTap AXS. Als Reifen kommen an allen Varianten Donnelly X’Plor MSO in 622-40 zum Einsatz, die auch Tubeless gefahren werden können. Größter Unterschied auf den verschiedenen Ausstattungsniveaus sind wie gewohnt die Laufradsätze. Und: Auch als Rahmenset ist das Cervèlo Àspero zu haben, was sich die Kanadier aber wie gewohnt mit 2.499 € ordentlich bezahlen lassen.

  • Cervélo Àspero Disc Force eTap AXS 1×12, DT Swiss GRC 1650 Disc Gravel-Carbonlaufradsatz, 5.999 €
  • Cervélo Àspero Disc GRX, Shimano GRX 2×11 (47-32 Z.), Easton EA 70 AX Disc Gravel-Laufradsatz, 3.999 €
  • Cervélo Àspero Disc Apex 1, SRAM Apex 1×11 (40 Z.),  Alexrims Boondocks 7-D Disc Gravel-Laufradsatz, 2.999 €
  • Cervélo Àspero Disc Rahmenset 2.499 €
Cervèlo Àspero  Shimano GRX 2x11, Easton EA70 AX Laufrädern
# Cervèlo Àspero Shimano GRX 2x11, Easton EA70 AX Laufrädern
Cervelo Áspero mit Force eTap AXS 1x12 und DT Swiss GRC 1650 Disc Carbon-Laufrädern
# Cervelo Áspero mit Force eTap AXS 1x12 und DT Swiss GRC 1650 Disc Carbon-Laufrädern

Was denkt ihr über das neue Cervélo Àspero?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2020 auf Rennrad-News:

Infos: Cervèlo, Redaktion / Fotos: Cervèlo
  1. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Man könnte unterstellen, dass bei Cannondale abgeguckt wurde, oder umgekehrt....
    Die Rad sieht aus wie das neue Supersix von Cannondale.
  2. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    lakecyclist schrieb:

    Man könnte unterstellen, dass bei Cannondale abgeguckt wurde, oder umgekehrt....
    Die Rad sieht aus wie das neue Supersix von Cannondale.

    Kein Wunder denn es ist und bleibt ein Fahrrad...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    Motor ready. Ich bin überzeugt, da wird zeitnah eine E-Version nachgeschoben. Das Rahmendesign steht ja schon.
  5. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Sehr geile Lackierung, das Teil kann ich mir sehr gut an der Wand im Wohnzimmer vorstellen ....

    Aber mal Butter bei die Fische: Ich will und kann Räder dieser Preisklasse nicht ernst nehmen, deren Zug- bzw. Leitungshüllen am Steuerrohr anliegen - Schlimm - ohne Scherz!
  6. benutzerbild

    halbtuer

    dabei seit 04/2019

    Also ich habe mich schon total verliebt. Passiert mir selten aber in diesem Fall. Ich wuerde sogar mal 1x Fach vorne ausprobieren wollen.
    Nur bei der elektronischen Schaltung muss ich noch passen. Zum einen zu teuer und zum anderen immer die Angst das es im entscheidenen Moment ausfaellt. Spannend wird es alle mal.
    Weiss jemand wann die Modelle in den Handel kommen?
    Und was das Cannondale angeht, Optisch sehen die sich schon sehr aehnlich aber wieder mal mit diesem Aero Kram verbaut, da hab ich gleich dreimal keine lust drauf. Immer diese Sonderloesungen.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!