Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit dem Cervélo Áspero-5 bieten die Kanadier ab sofort eine High-End-Variante des beliebten Gravel Bikes an
Mit dem Cervélo Áspero-5 bieten die Kanadier ab sofort eine High-End-Variante des beliebten Gravel Bikes an - dank überarbeitetem Carbon-Layup ist der Rahmen etwa 100 Gramm leichter geworden. Zudem sind alle Kabel nun komplett integriert. In Rahmenhöhe 56 bringt das Áspero-5 leichte 8,30 kg auf unsere Waage (mit Schläuchen, nicht tubeless).
Dank speziellem Lenker-Profil wandern die Leitungen gut versteckt auf der Unterseite entlang und von dort in den Vorbau
Dank speziellem Lenker-Profil wandern die Leitungen gut versteckt auf der Unterseite entlang und von dort in den Vorbau - dieses System erfordert eine Gabel mit einem speziellen C-förmigen Schaft und ist beispielsweise vom Caledonia-5 bekannt.
Je nach Lichteinfall schimmert der sehr schicke und aufgeräumte Rahmen in einem Lila- oder Grün-Farbton. Das passt sehr gut zu den goldenen Akzenten.
Je nach Lichteinfall schimmert der sehr schicke und aufgeräumte Rahmen in einem Lila- oder Grün-Farbton. Das passt sehr gut zu den goldenen Akzenten.
Die 5 steht für Geschwindigkeit. Abgesehen davon ist der Rahmen des Áspero-5 äußerlich nicht vom regulären Áspero zu unterscheiden.
Die 5 steht für Geschwindigkeit. Abgesehen davon ist der Rahmen des Áspero-5 äußerlich nicht vom regulären Áspero zu unterscheiden.
Das Áspero ist auf Geschwindigkeit ausgelegt
Das Áspero ist auf Geschwindigkeit ausgelegt - zwar bietet der Rahmen auch einige Montage-Punkte für Bike Packing-Abenteuer. Der Fokus liegt aber klar auf Vortrieb. Das grenzt das Áspero von einem Großteil der entspannteren Gravel-Konkurrenz ab.
Eine bereits vom regulären Áspero bekannte Besonderheit ist die UCI-Zulassung. Das ermöglicht die Teilnahme an Cyclocross-Rennen.
Eine bereits vom regulären Áspero bekannte Besonderheit ist die UCI-Zulassung. Das ermöglicht die Teilnahme an Cyclocross-Rennen.
Auf dem Oberrohr lässt sich eine im Lieferumfang enthaltene Tasche befestigen. Die Ösen dafür sind sauber verdeckt.
Auf dem Oberrohr lässt sich eine im Lieferumfang enthaltene Tasche befestigen. Die Ösen dafür sind sauber verdeckt.
Die 10.499 € teure High End-Variante mit SRAM Red eTap-Antrieb ist in einem schicken Farbton erhältlich, den Cervélo als "Lime Shimmer" bezeichnet.
Die 10.499 € teure High End-Variante mit SRAM Red eTap-Antrieb ist in einem schicken Farbton erhältlich, den Cervélo als "Lime Shimmer" bezeichnet.
Dezenter geht es bei der mattschwarzen Variante mit silbernen Details zur Sache. Diese ist genauso wie die von uns gefahrene Lila-Rainbow-Ausführung mit SRAM Force eTap oder mit Shimano GRX Di2 erhältlich.
Dezenter geht es bei der mattschwarzen Variante mit silbernen Details zur Sache. Diese ist genauso wie die von uns gefahrene Lila-Rainbow-Ausführung mit SRAM Force eTap oder mit Shimano GRX Di2 erhältlich.
Full Force: Alle Áspero-5-Varianten setzen auf elektronische Schaltungen aus dem Hause SRAM oder Shimano.
Full Force: Alle Áspero-5-Varianten setzen auf elektronische Schaltungen aus dem Hause SRAM oder Shimano.
Praktisches Detail: Serienmäßig kommt jedes Áspero-5 mit einem integrierten Power Meter.
Praktisches Detail: Serienmäßig kommt jedes Áspero-5 mit einem integrierten Power Meter.
Die Reserve Carbon-Felgen haben eine Innenbreite von 24 mm.
Die Reserve Carbon-Felgen haben eine Innenbreite von 24 mm.
Die Panaracer Gravelking SK-Reifen rollen auf allen Untergründen sehr zügig.
Die Panaracer Gravelking SK-Reifen rollen auf allen Untergründen sehr zügig.
Am Vorderrad kann man den Nachlauf der Gabel um 5 mm anpassen
Am Vorderrad kann man den Nachlauf der Gabel um 5 mm anpassen - das wirkt sich aufs Lenkverhalten aus. Primär gedacht ist das von Cervélo Trail-Mixer getaufte System aber, um bei der Verwendung von 650b-Laufrädern ein identisches Lenkgefühl zu realisieren.
Sieht sehr schick aus und ist überaus komfortabel: Der hauseigene Cervelo-Lenker konnte auf den ersten Ausfahrten überzeugen
Sieht sehr schick aus und ist überaus komfortabel: Der hauseigene Cervelo-Lenker konnte auf den ersten Ausfahrten überzeugen - Breite des Lenkers und Länge des Vorbaus wachsen mit den Rahmengrößen.
Für bis zu 45 mm breite Reifen ist das Áspero-5 freigegeben
Für bis zu 45 mm breite Reifen ist das Áspero-5 freigegeben - Mit kleineren 650b-Laufrädern sind es noch einige Millimeter mehr.
Need for Speed: Mit dem Áspero-5 kann man es natürlich auch gemütlich angehen. Am liebsten wird das edle Gravel Bike der Kanadier aber möglichst schnell gefahren.
Need for Speed: Mit dem Áspero-5 kann man es natürlich auch gemütlich angehen. Am liebsten wird das edle Gravel Bike der Kanadier aber möglichst schnell gefahren.
Wer viel im Gelände und bei widrigen Bedingungen unterwegs ist, sollte sich möglicherweise eine stärker profilierte Alternative suchen.
Wer viel im Gelände und bei widrigen Bedingungen unterwegs ist, sollte sich möglicherweise eine stärker profilierte Alternative suchen.
Das Áspero-5 verzichtet zwar auf ein spezielles Dämpfungssystem, zeigt sich aber ausreichend komfortabel.
Das Áspero-5 verzichtet zwar auf ein spezielles Dämpfungssystem, zeigt sich aber ausreichend komfortabel.
A5 SouthCal MY2021-6252
A5 SouthCal MY2021-6252
Im Vergleich zu anderen Gravel Bikes bietet das Áspero zwar keine Aufnahme für Schutzbleche oder einen Gepäckträger. Einige Befestigungspunkte für Taschen befinden sich aber am Rahmen.
Im Vergleich zu anderen Gravel Bikes bietet das Áspero zwar keine Aufnahme für Schutzbleche oder einen Gepäckträger. Einige Befestigungspunkte für Taschen befinden sich aber am Rahmen.
Die Verarbeitung bietet absolut keinen Anlass zur Kritik, was man bei dem stolzen Preis natürlich auch erwarten darf. Die Lila-Rainbow-Lackierung fällt definitiv auf.
Die Verarbeitung bietet absolut keinen Anlass zur Kritik, was man bei dem stolzen Preis natürlich auch erwarten darf. Die Lila-Rainbow-Lackierung fällt definitiv auf.
Mit dem regulären Áspero wird man wahrscheinlich genauso schnell unterwegs sein.
Mit dem regulären Áspero wird man wahrscheinlich genauso schnell unterwegs sein. - Das Áspero-5 ist aber noch ein Stück schöner und schneller und glänzt auf der Piste mit einer tollen Fahrqualität. Nur beim Preis sollte man am besten beide Augen fest zudrücken …

Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Mit dem Áspero ist den Kanadiern von Cervélo ein starkes Debüt im Gravel-Sektor gelungen. Nun folgt eine noch leichtere Variante, die mit komplett integrierten Leitungen den Aerogedanken konsequent fortführt. Wir konnten das neue Cervélo Aspéro für einen ersten Test bereits fahren. Im Rahmen unserer digitalen BikeStage 2021 gibt es hier alle Infos zum neuen Edel-Gravel Bike!

Steckbrief: Cervélo Áspero-5

EinsatzbereichTour, Rennen, Gravel
RahmenmaterialCarbon
GabelCarbon
Gewicht (o. Pedale)8,3 kg
Stack580 mm
Rahmengrößen48, 51, 54, 56, 58, 61 (im Test: 56)
Websitewww.cervelo.com
Preis: ab 7.999 €

Wer mit der Nomenklatur der Cervélo-Modelle vertraut ist, der weiß: Die Modelle mit dem kleinen Namenszusatz -5 sind noch leichter, noch schneller und noch ein bisschen schöner als die regulären Ausführungen. Das neue Cervélo Áspero-5 bleibt dieser Tradition treu und ist die ab sofort erhältliche High End-Variante des bekannten Gravel-Racers Cervélo Áspero (alle Details: Cervélo Áspero Test). Neben einem etwa 100 Gramm leichteren Rahmengewicht bietet das Áspero-5 außerdem eine vollintegrierte Leitungsverlegung. Sie ist nicht nur die Kirsche auf der Optik-Torte. Zusammen mit dem Aero-Cockpit spart sie auch Energie. Cervélo selbst nennt dazu keine Zahlen, aber rund 4 bis 5 Watt lassen sich mit so einer aufgeräumten Front bei 45 km/h nach allgemeiner Auffassung sparen.

Diashow: Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Edel-Version des schnellen Gravel Bikes
Praktisches Detail: Serienmäßig kommt jedes Áspero-5 mit einem integrierten Power Meter.
Dank speziellem Lenker-Profil wandern die Leitungen gut versteckt auf der Unterseite entlang und von dort in den Vorbau
Need for Speed: Mit dem Áspero-5 kann man es natürlich auch gemütlich angehen. Am liebsten wird das edle Gravel Bike der Kanadier aber möglichst schnell gefahren.
Je nach Lichteinfall schimmert der sehr schicke und aufgeräumte Rahmen in einem Lila- oder Grün-Farbton. Das passt sehr gut zu den goldenen Akzenten.
A5 SouthCal MY2021-6252
Diashow starten »
Mit dem Cervélo Áspero-5 bieten die Kanadier ab sofort eine High-End-Variante des beliebten Gravel Bikes an
# Mit dem Cervélo Áspero-5 bieten die Kanadier ab sofort eine High-End-Variante des beliebten Gravel Bikes an - dank überarbeitetem Carbon-Layup ist der Rahmen etwa 100 Gramm leichter geworden. Zudem sind alle Kabel nun komplett integriert. In Rahmenhöhe 56 bringt das Áspero-5 leichte 8,30 kg auf unsere Waage (mit Schläuchen, nicht tubeless).

An den Eckdaten und der allgemeinen Ausrichtung hat sich derweil nichts verändert. Das Cervélo Áspero-5 will ein besonders schnelles und für den Renneinsatz geeignetes Gravel Bike sein. Dadurch will es sich auch von der oftmals deutlich Komfort- und Bikepacking-orientierten Gravel-Konkurrenz abheben. Montage-Punkte für Taschen an der Gabel oder für Schutzbleche sucht man vergeblich. Stattdessen ist der Rahmen auf Aerodynamik optimiert, was man beispielsweise am schlanken Steuerrohr oder den tief angesetzten Sitzstreben erkennt. Abgesehen von der Integration der Leitungen, ist der Rahmen des Áspero-5 äußerlich praktisch nicht vom regulären Áspero zu unterscheiden. Auch die Farben sind identisch: Zukünftig wird es das Cervélo Áspero in Mattschwarz, Neon-Limette oder der von uns getesteten Lila-Rainbow-Ausführung geben.

Dank speziellem Lenker-Profil wandern die Leitungen gut versteckt auf der Unterseite entlang und von dort in den Vorbau
# Dank speziellem Lenker-Profil wandern die Leitungen gut versteckt auf der Unterseite entlang und von dort in den Vorbau - dieses System erfordert eine Gabel mit einem speziellen C-förmigen Schaft und ist beispielsweise vom Caledonia-5 bekannt.
Je nach Lichteinfall schimmert der sehr schicke und aufgeräumte Rahmen in einem Lila- oder Grün-Farbton. Das passt sehr gut zu den goldenen Akzenten.
# Je nach Lichteinfall schimmert der sehr schicke und aufgeräumte Rahmen in einem Lila- oder Grün-Farbton. Das passt sehr gut zu den goldenen Akzenten.
Die 5 steht für Geschwindigkeit. Abgesehen davon ist der Rahmen des Áspero-5 äußerlich nicht vom regulären Áspero zu unterscheiden.
# Die 5 steht für Geschwindigkeit. Abgesehen davon ist der Rahmen des Áspero-5 äußerlich nicht vom regulären Áspero zu unterscheiden.

Kommen wir zu den maßgeblichen Unterschieden zwischen Áspero und Áspero-5: Das Gewicht und die Integration der Leitungen. Durch ein verändertes Carbon-Layup konnten die Cervélo-Ingenieure das Rahmengewicht um 10 %, umgerechnet also etwa 100 Gramm, reduzieren – bei identischer Steifigkeit. Außerdem sticht die Integration der Kabel sofort ins Auge: Von oben unsichtbar laufen diese auf der Unterseite des hauseigenen Lenkers in den Vorbau und von dort durch den Rahmen. Realisiert hat Cervélo die Verlegung unter anderem durch einen speziell geformten Lenker und einen C-förmigen Gabelschaft, der die Verlegung durch den Steuerrohr-Bereich ermöglicht.

Das Áspero ist auf Geschwindigkeit ausgelegt
# Das Áspero ist auf Geschwindigkeit ausgelegt - zwar bietet der Rahmen auch einige Montage-Punkte für Bike Packing-Abenteuer. Der Fokus liegt aber klar auf Vortrieb. Das grenzt das Áspero von einem Großteil der entspannteren Gravel-Konkurrenz ab.
Eine bereits vom regulären Áspero bekannte Besonderheit ist die UCI-Zulassung. Das ermöglicht die Teilnahme an Cyclocross-Rennen.
# Eine bereits vom regulären Áspero bekannte Besonderheit ist die UCI-Zulassung. Das ermöglicht die Teilnahme an Cyclocross-Rennen.
Auf dem Oberrohr lässt sich eine im Lieferumfang enthaltene Tasche befestigen. Die Ösen dafür sind sauber verdeckt.
# Auf dem Oberrohr lässt sich eine im Lieferumfang enthaltene Tasche befestigen. Die Ösen dafür sind sauber verdeckt.

Ausstattung: ganz schön edel

Cervélo schickt das Áspero-5 in drei verschiedenen Versionen ins Gravel-Rennen. Den Einstieg macht die 7.999 € teure SRAM Force eTap-Variante, die wir vorab testen konnten. 500 € teurer ist eine Ausführung mit Shimano GRX Di2-Schaltung, die im Gegensatz zu den beiden SRAM-Varianten mit 2x-Antrieb ausgestattet ist. Für die teuerste Ausführung des Cervélo Áspero-5 werden stolze 10.499 € aufgerufen. Dafür erhält man im Gegenzug eine SRAM Red eTap-Schaltung und Kohlefaser, so weit das Auge reicht. Allen Varianten gemeinsam sind die Laufräder bestehend aus DT Swiss-Naben, Reserve Carbon-Felgen und 38 mm breiten Panaracer Gravel King-Reifen. Außerdem kommen alle Áspero-5 serienmäßig mit integriertem Powermeter, was dem Wettkampfgedanken konsequent Rechnung trägt. Das Rahmenset, das aus Rahmen, Gabel, Cockpit und Sattelstütze besteht, wird vorerst nicht in Deutschland erhältlich sein.

Die 10.499 € teure High End-Variante mit SRAM Red eTap-Antrieb ist in einem schicken Farbton erhältlich, den Cervélo als "Lime Shimmer" bezeichnet.
# Die 10.499 € teure High End-Variante mit SRAM Red eTap-Antrieb ist in einem schicken Farbton erhältlich, den Cervélo als "Lime Shimmer" bezeichnet.
Dezenter geht es bei der mattschwarzen Variante mit silbernen Details zur Sache. Diese ist genauso wie die von uns gefahrene Lila-Rainbow-Ausführung mit SRAM Force eTap oder mit Shimano GRX Di2 erhältlich.
# Dezenter geht es bei der mattschwarzen Variante mit silbernen Details zur Sache. Diese ist genauso wie die von uns gefahrene Lila-Rainbow-Ausführung mit SRAM Force eTap oder mit Shimano GRX Di2 erhältlich.
 Cervélo Áspero-5 Force eTap AXS 1Cervélo Áspero-5 GRX RX815 Di2Cervélo Áspero-5 Red eTap AXS 1
Preis 7.999 €8.499 €10.499 €
RahmenÁspero-5, Carbon, 12x142 mmÁspero-5, Carbon, 12x142 mmÁspero-5, Carbon, 12x142 mm
GabelCervélo Carbon, Disc, 110x12 mm-Steckachse, Trail-MixerCervélo Carbon, Disc, 110x12 mm-Steckachse, Trail-MixerCervélo Carbon, Disc, 110x12 mm-Steckachse, Trail-Mixer
Schalt- und AntriebsgruppeSRAM Force eTap 1x11Shimano GRX 815 Di2 2x11SRAM Red eTap AXS
Kurbel / ZähneSRAM Force AXS 1 / 36T / integriertes Power MeterShimano GRX 810 / 48-31TSRAM Red AXS 1 / 36T / integriertes Power Meter
Kassette / ZähneSRAM XG1270 / 10-36TShimano HG800 / 11-34TSRAM XG1270 / 10-36T
Bremsen SRAM Force HRD, 160/160 mmShimano GRX 815, 160/160 mm SRAM Red HRD, 160/160 mm
LaufradsatzReserve 32 mm Carbon / DT Swiss 370 XDRReserve 32 mm Carbon / DT Swiss 370 XDRReserve 32 mm Carbon / DT Swiss 350 XDR
Reifen / GrößePanaracer Gravel King SK / 700x38cPanaracer Gravel King SK / 700x38cPanaracer Gravel King SK / 700x38c
LenkerCervélo Carbon AB09, Reach 80 mm, Flare 16 GradCervélo Carbon AB09, Reach 80 mm, Flare 16 GradCervélo Carbon AB09, Reach 80 mm, Flare 16 Grad
VorbauCervélo ST32 AlloyCervélo ST32 AlloyCervélo ST32 Alloy
SattelPrologo Dimension NACKPrologo Dimension NACKPrologo Dimension NACK
SattelstützeCervélo SP19 Carbon, 27,2 mmCervélo SP19 Carbon, 27,2 mmCervélo SP19 Carbon, 27,2 mm
Full Force: Alle Áspero-5-Varianten setzen auf elektronische Schaltungen aus dem Hause SRAM oder Shimano.
# Full Force: Alle Áspero-5-Varianten setzen auf elektronische Schaltungen aus dem Hause SRAM oder Shimano.
Praktisches Detail: Serienmäßig kommt jedes Áspero-5 mit einem integrierten Power Meter.
# Praktisches Detail: Serienmäßig kommt jedes Áspero-5 mit einem integrierten Power Meter.
Die Reserve Carbon-Felgen haben eine Innenbreite von 24 mm.
# Die Reserve Carbon-Felgen haben eine Innenbreite von 24 mm.
Die Panaracer Gravelking SK-Reifen rollen auf allen Untergründen sehr zügig.
# Die Panaracer Gravelking SK-Reifen rollen auf allen Untergründen sehr zügig.

Geometrie: Fokus auf Geschwindigkeit

Die Geometrie übernahm Cervélo 1:1 vom bekannten Áspero. Das bedeutet nach wie vor: Für ein Gravel Bike bietet das Cérvelo Áspero-5 eine sehr sportliche Geometrie, die vergleichsweise stark in die Rennrad-Richtung geht. So ist der Reach für die neuen Gravel Bike-Verhältnisse auf der kurzen Seite. Auch der Lenkwinkel fällt mit 72° nicht übermäßig flach aus. Einen Unterschied zum bisherigen Áspero gibt es dann doch: Die Vorbauten werden etwas länger und wachsen mit den Rahmengrößen mit. Das dürfte dazu führen, dass sich das Áspero-5 noch stärker der Geometrie eines traditionellen Rennrads annähert.

Rahmengröße nominell485154565861
Oberrohrlänge mm512532553575591608
Sitzrohrwinkel74.5°74°73.5°73°73°73°
Steuerrohrlänge mm83107133159188214
Steuerrohr Winkel71°71.5°72°72°72°72°
Gabelvorbiegung (Rwd/Fwd )mm52/5749/5446/5146/5146/5146/51
Nachlauf mm58,6 / 58,1 (650b)58,6 / 58,1 (650b)58,6 / 58,1 (650b)58,6 / 58,1 (650b)58,6 / 58,1 (650b)58,6 / 58,1 (650b)
Tretlagerabsenkung mm78,578,5767673,573,5
Kettenstrebenlänge mm420420420420420420
Radstand mm99010001010102710461063
Stack505530555580605630
Reach370379388397406415
Stack to Reach1,361,391,431,461,491,52
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼


Erklärung von Stack und Reach und Co.

Eine Besonderheit des Ásperos übernimmt die leichtere 5-Variante ebenfalls: Mit dem sogenannten Trail-Mixer bietet Cervélo die Möglichkeit, den Nachlauf der Gabel um 5 mm anzupassen. Durch einen kleinen Einsatz an der Gabel kann die Vorderrad-Achse nach vorne oder nach hinten geschoben und somit der Nachlauf variiert werden.

Am Vorderrad kann man den Nachlauf der Gabel um 5 mm anpassen
# Am Vorderrad kann man den Nachlauf der Gabel um 5 mm anpassen - das wirkt sich aufs Lenkverhalten aus. Primär gedacht ist das von Cervélo Trail-Mixer getaufte System aber, um bei der Verwendung von 650b-Laufrädern ein identisches Lenkgefühl zu realisieren.
Sieht sehr schick aus und ist überaus komfortabel: Der hauseigene Cervelo-Lenker konnte auf den ersten Ausfahrten überzeugen
# Sieht sehr schick aus und ist überaus komfortabel: Der hauseigene Cervelo-Lenker konnte auf den ersten Ausfahrten überzeugen - Breite des Lenkers und Länge des Vorbaus wachsen mit den Rahmengrößen.

Primär ist dieser Ansatz für die Verwendung von 650b-Laufrädern gedacht. Diese bieten im Vergleich zu 700c-Reifen einen geringeren Durchmesser, dafür aber mehr Breite. Und das erhöht in Kombination mit einem geringeren Luftdruck abseits der Straße die Traktion und den Komfort. Indem man die Vorderrad-Achse in der hinteren Position fährt, wird der unterschiedliche Durchmesser ausgeglichen. Auf diese Weise erhält man auch mit den etwas kleineren Laufrädern ein ähnliches Lenkverhalten wie mit 700c-Bereifung. Bis zu 45 mm breite Reifen können im Áspero, das wir in Rahmenhöhe 56 mit 700c-Laufrädern getestet haben, gefahren werden.

Für bis zu 45 mm breite Reifen ist das Áspero-5 freigegeben
# Für bis zu 45 mm breite Reifen ist das Áspero-5 freigegeben - Mit kleineren 650b-Laufrädern sind es noch einige Millimeter mehr.

Auf dem Kurs: Cervélo Áspero-5 Gravel Bike

Wir hatten im Rahmen unserer BikeStage 2021 vorab die Möglichkeit, das Cérvelo Áspero-5 in der 7.999 € teuren SRAM Force eTap-Version für einen Gravel Bike Test auf zwei Straßen-Ausfahrten mit Gravel-Anteilen zu entführen. Vor der ersten Fahrt wird man sich aber definitiv dabei erwischen, die tolle Optik des Cervélo Áspero-5 zu bestaunen. Auch dank der komplett integrierten Leitungen wirkt der edle Gravel-Racer extrem aufgeräumt und optisch wie aus einem Guss. Die Regenbogen-Lackierung, die je nach Lichteinfall lila oder dunkelgrün schimmert, ist ein absoluter Hingucker. Damit das Rad bei sachgemäßem Einsatz im Gelände möglichst lange möglichst schön bleibt, sind die Kettenstreben und die Unterseite des Unterrohrs großzügig mit Gummi-Protektoren geschützt.

Need for Speed: Mit dem Áspero-5 kann man es natürlich auch gemütlich angehen. Am liebsten wird das edle Gravel Bike der Kanadier aber möglichst schnell gefahren.
# Need for Speed: Mit dem Áspero-5 kann man es natürlich auch gemütlich angehen. Am liebsten wird das edle Gravel Bike der Kanadier aber möglichst schnell gefahren.

Auf der Straße vergisst man schnell, dass man angeblich ein Gravel Bike unter sich hat. Das Áspero-5 schießt wie auch das reguläre Áspero schnell nach vorne, zeigt sich antritts- und sprintstark. Ein schönes Detail ist das integrierte Powermeter an der Kurbel, das an allen 5er-Modellen serienmäßig verbaut ist. Die 38 mm breiten Panaracer Gravel King-Reifen lassen das Áspero-5 klar als Gravel Bike erscheinen, erzeugen gefühlt auf Asphalt einen vergleichsweise geringen Rollwiderstand und gleiten recht leise dahin.

Wer viel im Gelände und bei widrigen Bedingungen unterwegs ist, sollte sich möglicherweise eine stärker profilierte Alternative suchen.
# Wer viel im Gelände und bei widrigen Bedingungen unterwegs ist, sollte sich möglicherweise eine stärker profilierte Alternative suchen.
Das Áspero-5 verzichtet zwar auf ein spezielles Dämpfungssystem, zeigt sich aber ausreichend komfortabel.
# Das Áspero-5 verzichtet zwar auf ein spezielles Dämpfungssystem, zeigt sich aber ausreichend komfortabel.

Auch im Gelände spielt das Áspero-5 die Stärken, die uns bereits aus unserem Áspero-Test aus dem vergangenen Sommer bekannt waren, voll und ganz aus. Das Handling ist sehr direkt, ohne nervös zu sein. Ein dezidiertes Dämpfungskonzept wie an Gravel Bikes anderer Hersteller sucht man am schnellen Kanadier vergeblich. Das Áspero-5 ist aber keineswegs harsch, sondern bietet einen hervorragenden Kompromiss aus sehr viel Geschwindigkeit und einem absolut ausreichenden Komfort. Gemütlich fahren möchte man das leichte Rad ohnehin nicht – sondern stattdessen möglichst schnell über Straße und Gelände pflügen.

A5 SouthCal MY2021-6252
# A5 SouthCal MY2021-6252

Gut gefallen hat uns der hauseigene Carbon-Lenker von Cervélo. Er ist nicht nur Voraussetzung für die Kabel-Integration, sondern liegt in jeder Haltung auch sehr bequem in der Hand. Dazu hinterließ er einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Qualitäten der elektrischen SRAM Force AXS Rennrad-Schaltung sind hinlänglich bekannt (hier gibt es einen ausführlichen SRAM Force eTap AXS Test). Die von uns gefahrene Kombination aus 36T-Kettenblatt und 10-36-Kassette mit dem neuen Force Wide-Schaltwerk erwies sich im Testeinsatz als sehr gute Wahl. Im letztjährigen Test des Ásperos stellt uns eine kleinere Kassette an steilen Anstiegen vor eine ordentliche Herausforderung. Die 1:1-Übersetzung mit 1x-Antrieb passt nun sehr gut zum vielseitig-schnellen Charakter des Ásperos.

Im Vergleich zu anderen Gravel Bikes bietet das Áspero zwar keine Aufnahme für Schutzbleche oder einen Gepäckträger. Einige Befestigungspunkte für Taschen befinden sich aber am Rahmen.
# Im Vergleich zu anderen Gravel Bikes bietet das Áspero zwar keine Aufnahme für Schutzbleche oder einen Gepäckträger. Einige Befestigungspunkte für Taschen befinden sich aber am Rahmen.
Die Verarbeitung bietet absolut keinen Anlass zur Kritik, was man bei dem stolzen Preis natürlich auch erwarten darf. Die Lila-Rainbow-Lackierung fällt definitiv auf.
# Die Verarbeitung bietet absolut keinen Anlass zur Kritik, was man bei dem stolzen Preis natürlich auch erwarten darf. Die Lila-Rainbow-Lackierung fällt definitiv auf.

Wer primär im Gelände und auf technischen Trails unterwegs ist, dürfte früher oder später über stärker profilierte Reifen – möglicherweise direkt in Kombination mit zusätzlichen 650b-Laufrädern – nachdenken. Wer die Aero-Vorteile im Geschwindigkeitsrausch stärker zum Tragen bringen will, wird sich vielleicht für eine feiner gestufte Kassette und schnellere Reifen entscheiden… oder sogar beides. Aber in der Serienkonfiguration bietet das Áspero-5 praktisch keinen Anlass zur Kritik und setzt damit dem fantastischen Eindruck, den das reguläre Cervélo Áspero hinterließ, das i-Tüpfelchen auf.

Erster Eindruck: Cervélo Áspero-5

Das Cervélo Áspero-5 ist ein beeindruckendes Gravelbike, das förmlich nach Geschwindigkeit schreit, ohne dass dabei der Komfort auf der Rennstrecke bleibt. Wie das reguläre Áspero überzeugt auch das edle Áspero-5 mit einem hervorragenden Handling und einem konsequent durchgezogenen Konzept, das sich von der Konkurrenz abhebt. Ob man die Integration der Leitungen benötigt oder möglicherweise mit der etwas schwereren Áspero-Version besser fährt, bleibt wohl Geschmackssache. Fans von Geschwindigkeit auf und abseits der Straße kommen in jedem Fall auf ihre Kosten!

Mit dem regulären Áspero wird man wahrscheinlich genauso schnell unterwegs sein.
# Mit dem regulären Áspero wird man wahrscheinlich genauso schnell unterwegs sein. - Das Áspero-5 ist aber noch ein Stück schöner und schneller und glänzt auf der Piste mit einer tollen Fahrqualität. Nur beim Preis sollte man am besten beide Augen fest zudrücken …

Wie gefällt dir das neue Cervélo Áspero-5?

  1. benutzerbild

    Check.

    dabei seit 05/2020

    Cervelo gehört zur gleichen Firmengruppe wie Focus, Santa Cruz und Co
    PON
    650000 Bikes Pro Jahr
    50% Ebikes
  2. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Rahmen und Gabel sind doch anders als die des normalen Aspero.
    Welche Unterschiede außer der Integration der Leitungen? Reifenfreiheit ist gleich als Bsp.
  3. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    Welche Unterschiede außer der Integration der Leitungen? Reifenfreiheit ist gleich als Bsp.
    Der Rahmen wiegt lt. Artikel 100 g weniger, also ist das schon mal ein anderer. Die Gabel des normalen Aspero hat m. W. auch keinen D-förmigen Schaft.
    Die Aussage oben war ja sinngemäß, dass das Aspero-5 ist ein normales Aspero mit den teuersten Teilen sei.
  4. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Der Rahmen wiegt lt. Artikel 100 g weniger, also ist das schon mal ein anderer. Die Gabel des normalen Aspero hat m. W. auch keinen D-förmigen Schaft.
    Die Aussage oben war ja sinngemäß, dass das Aspero-5 ist ein normales Aspero mit den teuersten Teilen sei.
    Ja gut, ob das relevant ist? Die 100g werden nur durch andere Fasern und Belegung geholt. Dem normalen Aspero reicht ja ein runder Gabelschaft, hat ja keine Integration.
    Wirklich relevante Unterscheide erkenne ich keine, bleiben nur 100g und Integration
  5. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    Ja gut, ob das relevant ist? Die 100g werden nur durch andere Fasern und Belegung geholt. Dem normalen Aspero reicht ja ein runder Gabelschaft, hat ja keine Integration.
    Wirklich relevante Unterscheide erkenne ich keine, bleiben nur 100g und Integration
    Darum ging es mir doch auch gar nicht.
    Siehe mein letzter Satz oben (Aspero und Aspero-5 unterscheiden sich nicht allein durch die Ausstattung).

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!