Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Frische Farbe und neues Zubehör
Frische Farbe und neues Zubehör - die Canyon Grail CF SL und CF SLX (Bild) erhalten für 2022 ein kleines Update.
Für das vordere Rahmendreieck gibt es eine neue Bikepacking-Tasche ...
Für das vordere Rahmendreieck gibt es eine neue Bikepacking-Tasche ...
... ebenso wie eine aerodynamische Lenkertasche für den speziellen Lenker im Load-Progamm.
... ebenso wie eine aerodynamische Lenkertasche für den speziellen Lenker im Load-Progamm.
Neue Farbe am Grail CF SLX ...
Neue Farbe am Grail CF SLX ...
... und am Grail CF SL.
... und am Grail CF SL.
Das Grail CF SLX 9 eTap
Das Grail CF SLX 9 eTap - Top-Modell mit SRAM Red AXS 1x12 für 6.499 €.
Grail CF SLX 8 Di2 in Forest Fade
Grail CF SLX 8 Di2 in Forest Fade - mit Shimano GRX 810 Di2 für 5.199 €
Grail CF SL 8 Di2 in Sand
Grail CF SL 8 Di2 in Sand - das Top-Modell der CF SL-Serie gibt es für 4.199 €.
Grail CF SL 7 eTap in Forest
Grail CF SL 7 eTap in Forest - mit SRAM Rival AXS 1x12 für 3.499 €.
Grail CF SL 8 in Forest
Grail CF SL 8 in Forest - mit Shimano GRX 810 2x11 für 2.999 €.
Grail CF SL 7 in Sand
Grail CF SL 7 in Sand - mit Shimano GRX 600 für 2.499 €.
Grail Aluminium Top-Modell: Grail 7 eTap in Forest
Grail Aluminium Top-Modell: Grail 7 eTap in Forest - mit SRAM Rival AXS XPLR 1x12 für 2.199 €.
Grail 7 in Sand
Grail 7 in Sand - mit Shimano GRX 600 2x11 für 1.799 €.
Grail 7 AW in Sand
Grail 7 AW in Sand - das Commuter-Rennrad mit Licht von Lupine und Schutzblechen für 1.999 €.
Einstiegsmodell: Grail 6 in Forest
Einstiegsmodell: Grail 6 in Forest - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.
Grail Alu live und in neuer Farbe
Grail Alu live und in neuer Farbe - was sagt ihr zu den neuen Modellen?
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 5
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 5
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 6
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 6

Heute debütiert die komplette neue Modellpalette des Canyon Grail 2022. Am Grail CF bleibt der Doppeldecker-Lenker, aber es gibt frische und frechere Designs. Spannend ist auch, dass das Grail Aluminium bleibt, trotz neuer interner Konkurrenz durch das Grizl AL. Hier die Infos.

Canyon Grail 2022 Infos und Preise

Die Canyon Grail 2022 Modellauswahl an Gravel Bikes erhält ein Update. Interessant ist dabei besonders das, was bleibt: der charakteristische Doppeldecker-Lenker mit dem flexenden Oberlenker am Grail CF ebenso wie das Grail mit Alurahmen. Von letzteren wurde schon befürchtet, dass es eingestellt wird, nachdem ihm Canyon mit dem Grizl AL unlängst ein zweites, mehr Bikepacking orientiertes Gravel Bike zur Seite gestellt hat. Mehr noch: Das Grail mit Aluminium-Rahmen kommt sogar erstmals auch als Commuter-Rennrad mit Licht und Schutzblechen. An den Rahmensets hat sich weder am Carbonmodell mit dem Kürzel CF noch am Alumodell etwas geändert. Natürlich ist das Canyon Grail, wie die meisten anderen Bikes in diesen Tagen, auch teurer geworden: Mit 1.499 € für das Grail 6 mit Shimano GRX 400 (statt 1.199 € mit Tiagra in 2019) geht es jetzt beim Grail 2022 aus Alu los. Das ist neben dem Design neu:

  • Schwalbe G-One R-Reifen an allen Grail CF SL und CF SLX
  • Grail 7 AW Allwetter-Rad mit Schutzblechen und Lupine-Licht
  • Grail Aluminium erstmals mit SRAM Rival eTap AXS
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos https://www.canyon.com

Preis ab 1.499 € | Bikemarkt: Canyon Grail kaufen

Diashow: Canyon Grail 2022: Neues Commuter-Rennrad und mehr Safari-Design
Frische Farbe und neues Zubehör
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 5
... und am Grail CF SL.
... ebenso wie eine aerodynamische Lenkertasche für den speziellen Lenker im Load-Progamm.
Grail 7 in Sand
Diashow starten »

Frische Farbe und neues Zubehör
# Frische Farbe und neues Zubehör - die Canyon Grail CF SL und CF SLX (Bild) erhalten für 2022 ein kleines Update.
Für das vordere Rahmendreieck gibt es eine neue Bikepacking-Tasche ...
# Für das vordere Rahmendreieck gibt es eine neue Bikepacking-Tasche ...
... ebenso wie eine aerodynamische Lenkertasche für den speziellen Lenker im Load-Progamm.
# ... ebenso wie eine aerodynamische Lenkertasche für den speziellen Lenker im Load-Progamm.
Neue Farbe am Grail CF SLX ...
# Neue Farbe am Grail CF SLX ...
... und am Grail CF SL.
# ... und am Grail CF SL.

Details

Das Canyon Grail geht für 2022 in die nächste Runde. Das Grail war das erste Gravel Bike des Koblenzer Direktanbieters und von Anfang an auf den bestmöglichen Spagat zwischen Geschwindigkeit auf der Straße und Fahrsischerheit und Spaß auf Gravel ausgelegt – im Unterschied zum Grizl, das später kam und den Fokus mehr auf Offroad-Fahren und Bikepacking legt und dabei auch etwas mehr Gewicht mitbringt.


Test des Canyon Grizl CF SL 8.0

Ausstattung Grail CF SL und Grail CF SLX 2022

Das Spitzenmodell Grail CF SLX gehört mit seinem 830 g leichten Carbon-Rahmen nach wie vor zu den leichten Gravel Bikes. Das leichteste Canyon Grail 2022 ist das Grail CF SLX 9 eTap. Es kommt mit einer SRAM Red eTap AXS 1×12 Ausstattung und DT Swiss GRC 1100 Carbon-Laufrädern auf 8,2 kg und kostet 6.499 €. Außerdem gibt es das leichte SLX-Carbon-Rahmenset noch mit Shimano GRX 810 Di2 2×11 Ausstattung und DT Swiss GRC 1400 Laufrädern für 5.199 €. Es wiegt dann laut Canyon 8,4 kg.

Vier Varianten gibt es vom Grail CF SL, das wie gehabt mit dem etwas schwereren Rahmenset kommt. Los geht es hier für 2.499 € mit einer Shimano GRX 600 2×11-Gruppe und DT Swiss Gravel LN-Alu-Laufrädern am Grail CF SL 7. Diese Laufräder sind durch die Bank auch bei den günstigen Grail AL-Modellen an Bord.

Das Grail CF SLX 9 eTap
# Das Grail CF SLX 9 eTap - Top-Modell mit SRAM Red AXS 1x12 für 6.499 €.
Grail CF SLX 8 Di2 in Forest Fade
# Grail CF SLX 8 Di2 in Forest Fade - mit Shimano GRX 810 Di2 für 5.199 €
Grail CF SL 8 Di2 in Sand
# Grail CF SL 8 Di2 in Sand - das Top-Modell der CF SL-Serie gibt es für 4.199 €.
Grail CF SL 7 eTap in Forest
# Grail CF SL 7 eTap in Forest - mit SRAM Rival AXS 1x12 für 3.499 €.
Grail CF SL 8 in Forest
# Grail CF SL 8 in Forest - mit Shimano GRX 810 2x11 für 2.999 €.
Grail CF SL 7 in Sand
# Grail CF SL 7 in Sand - mit Shimano GRX 600 für 2.499 €.

Ab 3.499 €, beginnend mit dem Grail CF SL 7 eTap, gibt es ab Werk DT Swiss GRC 1600 Carbonlaufräder. Reifentechnisch sind alle Laufradsätze mit 24 mm Felgen-Innenweite gleich aufgestellt – ein gute Idee von Canyon.

ModellGrail CF SL 7Grail CF SL 8Grail CF SL 7 ETAPGrail CF SL8 Di2Grail CF SLX 8 Di2Grail CF SLX 9 ETAP
Preis2.499 €2.999 €3.499 €4.199 €5.199 €6.499 €
Gewicht9,3 kg8,9 kg8,7 kg8,7 kg8,4 kg8,2 kg
SchaltungShimano GRX 600Shimano GRX 810SRAM Rival AXS XPLRShimano GRX 810 Di2Shimano GRX 810 Di2SRAM Red AXS 1x12
Übersetzung46/30 – 11-3448/31 - 11-3440 - 10-4448/31 - 11-3448/31 - 11-3440 - 10-44
LaufradsatzDT Swiss Gravel LNDT Swiss G 1800DT Swiss GRC 1600 DT Swiss GRC 1600 DT Swiss GRC 1400 DT Swiss GRC 1100
BesonderheitenCanyon CP07 Gravel Cockpit CFCanyon CP07 Gravel Cockpit CFCanyon CP07 Gravel Cockpit CFCanyon CP07 Gravel Cockpit CFCanyon CP07 Gravel Cockpit CFCanyon CP07 Gravel Cockpit CF

Aussttattung Grail 2022

Die spannenderen Neuerungen in der Modellpalette gibt es beim beliebten Canyon Grail 2022, der Aluminium-Variante des Gravel Bikes. Erstmals für dieses Modelljahr ist das Grail mit elektronischer Schaltung verfügbar, und zwar für ziemlich günstige 2.199 € mit der Rival XPLR eTap AXS Gruppe von SRAM, die ein breites Übersetzungs-Spektrum für hügeliges bis bergiges Terrain bietet (hier geht es zum Test der SRAM Rival AXS XPLR). Das Rival AXS-ausgestattete Grail AL 7 Etap ist zugleich das leichteste Grail AL Modell mit 9,5 kg.

Dazu kommt mit dem Grail 7 AW ein Gravel Bike, das Canyon „Allwetterrad“ nennt. Es ist von vorneherein mit einer Lupine Rennrad-Beleuchtung vorne und hinten sowie Schutzblechen ausgestattet.

Grail Aluminium Top-Modell: Grail 7 eTap in Forest
# Grail Aluminium Top-Modell: Grail 7 eTap in Forest - mit SRAM Rival AXS XPLR 1x12 für 2.199 €.
Grail 7 in Sand
# Grail 7 in Sand - mit Shimano GRX 600 2x11 für 1.799 €.
Grail 7 AW in Sand
# Grail 7 AW in Sand - das Commuter-Rennrad mit Licht von Lupine und Schutzblechen für 1.999 €.
Einstiegsmodell: Grail 6 in Forest
# Einstiegsmodell: Grail 6 in Forest - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.

Außer den Antriebsgruppen – verfügbar sind 2-fach und 1-fach-Antriebe – und dem Commuter-Rennrad-Kit am Grail 7 AW sind alle Grail AL 2022-Modelle identisch ausgestattet. So gehören DT Swiss Gravel-Laufräder mit Ratchet-LN Zahnscheibenfreilauf serienmäßig ebenso dazu wie die Canyon SP0043 Carbon-Sattelstütze. Statt Schwalbe G One R-Gravel Reifen wie beim Grail CF sind Continental Terra Trail montiert. Im Überblick:

ModellGrail 6Grail 7Grail 7 AWGrail 7 eTap
Preis1.499 €1.799 €1.999 €2.199 €
Gewicht9,9 kg9,8 kg9,7 kg (ohne AW-Zubehör)9,5 kg
SchaltungShimano GRX 400Shimano GRX 600Shimano GRX 600SRAM Rival AXS XPLR
Übersetzung46/30 – 11-3446/30 - 11-3440 - 11-4240 - 10-44
LaufradsatzDT Swiss Gravel LNDT Swiss Gravel LNDT Swiss Gravel LNDT Swiss Gravel LN
BesonderheitenSchutzbleche, Lupine-Licht

Grail 2022 Zubehör

Passend zu den neuen Grail Modellen hat Canyon auch das Taschen-Sortiment erweitert. Eine neue Lenkertasche bietet zwei Liter wasserdichten Stauraum mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten für Doppeldecker- und Standard-Cockpits. Eine neue Rahmentasche soll perfekt in das Hauptrahmendreieck der Grail CF Modelle passen und damit optimale Aerodynamik mit praktischem Stauraum verbinden.

Grail Alu live und in neuer Farbe
# Grail Alu live und in neuer Farbe - was sagt ihr zu den neuen Modellen?
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 5
# Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 5
Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 6
# Canyon Grail Details Credit Clement Hodgkinson 6

Was sagt ihr zur Modellpflege bei Canyon?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion, Pressemitteilung / Fotos: Canyon
  1. benutzerbild

    stuhli

    dabei seit 10/2018

    Sieht ganz danach aus. Akku in der Oberrohrtasche, daran eine Steckverbindung mit Abzweig zum Rücklicht und zum Scheinwerfer. Kabel für hinten läuft bis zum Tretlager intern und dann an der Rückseite des Sattelrohrs extern nach oben. Nicht sehr geil gelöst, finde ich.
    Das mit dem Kabel für das Rücklicht und den Schutzblechen ist zwar besser als nix und von der Idee nicht schlecht aber leider nicht zu Ende gedacht.
    Hätte das Kabel fürs Rücklicht im Oberroher geführt. Die Schutzbleche länger, zumindest vorne deutlich länger gemacht, denn hier bekommste immer noch den Dreck mindestens an die Füße gespritzt. Allerdings muss ich @Knobi zustimmen, dass sich da mal schnell ein Ast aufschnappen lässt, was bei mir bisher noch nicht zum Abflug gereicht hat aber mich zum Stoppen zwang um das Ding rauszupfriemeln. Specialized hat das finde ich gut gelöst, indem sie das untere Stück sehr biegsam gehalten haben ohne gleich nen SSpritzlappen dranzumachen.
  2. benutzerbild

    sickgirl

    dabei seit 11/2006

    Canyon kann seinen Schrott behalten.

    Mit freundlichen Grüßen.
    Ich glaube die kriegen ihre Räder auch ohne dich los
  3. benutzerbild

    minimal21

    dabei seit 01/2021

    Die Backroads Al sind auch vor kurzem erneuert worden, kosten aber ca. 100 Euro mehr als die Vorgänger.
    Das 7er Grail kostet immerhin 100 Euro weniger als sein Vorgänger.
    Sehr schade finde ich, dass das Gewicht um 0,45 kg nach oben gegangen ist.
  4. benutzerbild

    henau212

    dabei seit 09/2020

    Das mit dem Kabel für das Rücklicht und den Schutzblechen ist zwar besser als nix und von der Idee nicht schlecht aber leider nicht zu Ende gedacht.
    Hätte das Kabel fürs Rücklicht im Oberroher geführt. Die Schutzbleche länger, zumindest vorne deutlich länger gemacht, denn hier bekommste immer noch den Dreck mindestens an die Füße gespritzt. Allerdings muss ich @Knobi zustimmen, dass sich da mal schnell ein Ast aufschnappen lässt, was bei mir bisher noch nicht zum Abflug gereicht hat aber mich zum Stoppen zwang um das Ding rauszupfriemeln. Specialized hat das finde ich gut gelöst, indem sie das untere Stück sehr biegsam gehalten haben ohne gleich nen SSpritzlappen dranzumachen.
    Ich finde die ganze Lichtanlage eher suboptimal. Auch wenn es zusätzlichen Aufwand bedeutet, hätte ich hier eher auf die C14 mag gesetzt, sodass das ganze im Sommer auch demontierbar ist. Die Nano vorne ist auch für Offroad Einsätze eher bescheiden dimensioniert. So wie das Rad dort steht ist es eher für Straßentouren im Winter ausgelegt.
    Der Preis ist aber sicherlich gut. Alleine die Lupine Komponenten kosten schon ne Menge.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!