Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit Lefty-Federgabel und 700c oder ohne? Mit 650b-Laufrädern?
Mit Lefty-Federgabel und 700c oder ohne? Mit 650b-Laufrädern? - Das neue Cannondale Topstone Carbon 2022 lässt Gravel Biker*innen die Wahl und wartet mit mehr Reifenfreiheit auf.
Die Kingpin-Hinterbau-Federung mit einem Gelenk wurde 100 g leichter.
Die Kingpin-Hinterbau-Federung mit einem Gelenk wurde 100 g leichter.
Neue Gleitbuchsen statt Industrielager sollen zudem wartungsärmer sein.
Neue Gleitbuchsen statt Industrielager sollen zudem wartungsärmer sein.
Das Modell ohne Lefty bietet natürlich mehr Bikepacking-Montagemöglichkeiten
Das Modell ohne Lefty bietet natürlich mehr Bikepacking-Montagemöglichkeiten - alle Modelle können 650b-Reifen bis 2,1" aufnehmen.
Der Carbonrahmen wurde von Grund auf neu entwickelt.
Der Carbonrahmen wurde von Grund auf neu entwickelt.
Die abgesenkte Kettenstrebe erhöht den Reifenspielraum
Die abgesenkte Kettenstrebe erhöht den Reifenspielraum - ein BSA-Innenlager kann eingeschraubt werden.
Alle Modelle sind für das Smartsense-System vorbereitet
Alle Modelle sind für das Smartsense-System vorbereitet - wo sonst der Akku sitzt, kann auch das Toolkit über eine Strapbox mitreisen.
Das Lager ist schlanker in den Rahmen integriert.
Das Lager ist schlanker in den Rahmen integriert.
Auch eine Dropper-Post kann eingebaut werden.
Auch eine Dropper-Post kann eingebaut werden.
Serienmäßig ist nur das Top-Modell mit dem kompletten  Smartsense-Sicherheitssystem ausgestattet.
Serienmäßig ist nur das Top-Modell mit dem kompletten Smartsense-Sicherheitssystem ausgestattet. - Dazu gehört Licht nach StVZO, ein integrierter Akku und das Garmin-Warnradar.
C22 Topstone Carbon Beauty 0009
C22 Topstone Carbon Beauty 0009
C22 Topstone Carbon Beauty 0011
C22 Topstone Carbon Beauty 0011
Das  Topstone Carbon 4 ist das Einstiegsmodell
Das Topstone Carbon 4 ist das Einstiegsmodell - mit Shimano GRX 400 2x10-Gruppe für 2.949 €.
Topstone Carbon 4 im alternativen Farbton
Topstone Carbon 4 im alternativen Farbton - es rollt auf WTB Riddler Comp-Reifen.
Das Topstone Carbon 3
Das Topstone Carbon 3 - mit Shimano GRX 600 2x11-Gruppe für 3.399 €.
Das Topstone Crb 2 L
Das Topstone Crb 2 L - mit Shimano GRX 800 2x11-Gruppe für 5.199 €.
Das Topstone Carbon 2 Lefty
Das Topstone Carbon 2 Lefty - mit der Lefty Oliver-Federgabel, aber ohne smartes Licht für ebenfalls 5.199 €.
Das Topstone Carbon 2 Lefty im alternativen Farbton
Das Topstone Carbon 2 Lefty im alternativen Farbton - das frontgefederte Modell kommt mit der Shimano GRX 600 1x11-Gruppe.
Topstone Carbon 1 Lefty
Topstone Carbon 1 Lefty - mit Lefty Oliver und SRAM Force eTap XPLR 1x12-Schaltung für 8.999 €.
Topstone Carbon 1 RLE
Topstone Carbon 1 RLE - mit komplettem Smartsense und Force eTap AXS Wide 2x12 für ebenfalls 8.999 €.
Der Rahmen für die komfortable Lefty-Federgabel unterscheidet sich leicht in der Geometrie.
Der Rahmen für die komfortable Lefty-Federgabel unterscheidet sich leicht in der Geometrie.
Wer die 30 mm Federweg haben will, sitzt etwas aufrechter.
Wer die 30 mm Federweg haben will, sitzt etwas aufrechter.
Aber auch die Topstone mit starrer Gabel platzieren ihre Fahrer*innen recht aufrecht.
Aber auch die Topstone mit starrer Gabel platzieren ihre Fahrer*innen recht aufrecht.
C22 Topstone CO 0385
C22 Topstone CO 0385

Das neue Cannondale Topstone Carbon 2022 fährt heute zum ersten Mal in der breiten Öffentlichkeit vor. Das 28-Zoll-Carbon Gravel Bike der Alu-Pionier*innen schlägt den Komfortpfad ein und bekommt eine Lefty-Federung sowie eine verbesserte Hinterbau-Aufhängung. Außerdem gibt es optional das Smartsense-System, das vor kurzem im Synapse Premiere feierte. Hier alle Infos zum neuen Cannondale Topstone Carbon.

Cannondale Topstone Carbon 2022 – Infos und Preise

  • Neues Gravel Bike Carbon-Rahmenset mit verbesserter Kingpin-Hinterbau-Federung
  • Kingpin-Federung wurde 100 g leichter
  • Lefty Oliver mit 30 mm Federweg an 28″-Modellen verfügbar
  • Neue Geometrie mit niedrigerem Schwerpunkt
  • Cannondale Smartsense mit Licht- und Radarintegration als Option
  • Traditionelle Zentrierung des Hinterrades
  • Reifenfreiheit 700c bis 45 mm / 650b bis 2,1″ (54 mm)
  • Größen XS bis XL
  • Infos https://www.cannondale.com

Preise
Cannondale Topstone Carbon Lefty ab 5.199 €
Cannondale Topstone Carbon ab 2.949 €
Cannondale Topstone Alu ab 1.499 €

Bikemarkt: Cannondale Topstone kaufen

Mit Lefty-Federgabel und 700c oder ohne? Mit 650b-Laufrädern?
# Mit Lefty-Federgabel und 700c oder ohne? Mit 650b-Laufrädern? - Das neue Cannondale Topstone Carbon 2022 lässt Gravel Biker*innen die Wahl und wartet mit mehr Reifenfreiheit auf.

Diashow: Neues Cannondale Topstone 2022 Gravel Bike: Vorne Lefty, innen smarty
Auch eine Dropper-Post kann eingebaut werden.
Aber auch die Topstone mit starrer Gabel platzieren ihre Fahrer*innen recht aufrecht.
Das Lager ist schlanker in den Rahmen integriert.
Der Carbonrahmen wurde von Grund auf neu entwickelt.
C22 Topstone CO 0385
Diashow starten »

Die Kingpin-Hinterbau-Federung mit einem Gelenk wurde 100 g leichter.
# Die Kingpin-Hinterbau-Federung mit einem Gelenk wurde 100 g leichter.
Neue Gleitbuchsen statt Industrielager sollen zudem wartungsärmer sein.
# Neue Gleitbuchsen statt Industrielager sollen zudem wartungsärmer sein.

Details

Cannondale war mit dem Slate einer der Pioniere der Frontfederung am Gravel Bike und schickte 2020 auch eines der ersten Gravel Bikes mit aufgehängtem Hinterbau und rund 30 mm Federung ins Rennen, das Cannondale Topstone Carbon. Daraus erwuchs später das Cannondale Topstone Lefty Oliver als erstes vollgefedertes Gravel Bike der Marke (hier zum Topstone Lefty Oliver-Test), das es aber nur mit trail-orientierteren 650b-Laufrädern gab.

Jetzt kommt das neue Topstone Carbon Gravel Bike mit einer umfassenden Überarbeitung. Zum einen an der Kingpin-Hinterbaufederung: Sie bietet nach wie vor rund 30 mm Federweg, wurde aber 100 g leichter und soll zugleich robuster konstruiert sein. Zum anderen an der Geometrie: Ein abgesenktes Tretlager soll für mehr Fahrstabilität sorgen. Und eine geringere Überstandshöhe soll das Handling auf fahrtechnisch anspruchsvollen Strecken erleichtern. Außerdem gibt es die markante, einarmige Lefty Oliver-Federgabel als Option auch an den 700c-Modellen mit großen Laufrädern.

Ob es der lokale Singletrack ist, der Sprung ins erste Schotterrennen oder die Übernachtung auf dem Bikepacking-Trip, der sich in eine transkontinentale Fahrt verwandelt, das Topstone bittet seine Fahrer um neue Herausforderungen.

Nina Baum, Cannondale-Produktmanagerin

Gravel Bike mit Vollfederung

Auch das neue Topstone Carbon ist mit Cannondales eigener Kingpin-Federung ausgestattet. Dabei erlauben speziell geformte Kettenstreben starken Flex, der über eine Aufhängung der Sitzstreben am Sitzrohr zu einer – allerdings ungedämpften – Federung wird. Das überarbeitete Kingpin-System soll nun 100 Gramm leichter und zugleich haltbarer geworden sein. Sein Vorteil: Ohne Dämpfer ist es konstruktionsbedingt schon leichter und mit weniger wartungsanfälligen Komponenten bestückt. Jetzt wurden auch die (schweren) Lager gegen leichtere Buchsen getauscht, die zudem weniger anfällig für Verschleiß sein sollen.

Das Modell ohne Lefty bietet natürlich mehr Bikepacking-Montagemöglichkeiten
# Das Modell ohne Lefty bietet natürlich mehr Bikepacking-Montagemöglichkeiten - alle Modelle können 650b-Reifen bis 2,1" aufnehmen.

Erstmals gibt es beim Topstone Carbon 2022 auch Gravel Bike-Varianten mit großen 28-Zoll-Laufrädern und der bekannten Lefty Oliver-Federgabel. Die einbeinige Gabel bietet – wie die meisten aktuellen Gravel-Federgabeln – 30 mm aktive Federung. Das Vorderrad kann nicht nur einfedern, sondern sein Ausfedern wird auch gedämpft. Auch die Federhärte ist über Luftdruck an der Lefty Oliver einstellbar.

Dabei glänzte die Lefty Oliver in unserem letzten Test mit sehr promptem Ansprechverhalten bei präzisester Vorderrad-Führung, definitiv eine Empfehlung, wenn man mit Frontfederung am Gravel Bike liebäugelt. Und ebendiese Gabel kann nun Reifen bis 45 mm in 700c aufnehmen. Es gibt sie sowohl mit Carbon-Tauchrohr (upside-down!) als auch in einer Alu-Version.

Mehr Reifenfreiheit

Erstmals rollen die Lefty-Modelle des Topstone Carbon standardmäßig auf 700c-Laufrädern, was für komfortableres Fortkommen auf Reisen sorgen soll. Insgesamt stieg die Reifenfreiheit und das neue Gravel Bike kann nun Reifen bis zu 45 mm in 700c aufnehmen und sogar einen großen 650b-Reifen in 2,1″ – wer letzteren einsetzt, soll immer noch 6 mm Luft um den Reifen herum haben, um Schlamm- und Schmutzanhaftung zu erschweren.

Der Carbonrahmen wurde von Grund auf neu entwickelt.
# Der Carbonrahmen wurde von Grund auf neu entwickelt.
Die abgesenkte Kettenstrebe erhöht den Reifenspielraum
# Die abgesenkte Kettenstrebe erhöht den Reifenspielraum - ein BSA-Innenlager kann eingeschraubt werden.
Alle Modelle sind für das Smartsense-System vorbereitet
# Alle Modelle sind für das Smartsense-System vorbereitet - wo sonst der Akku sitzt, kann auch das Toolkit über eine Strapbox mitreisen.
Das Lager ist schlanker in den Rahmen integriert.
# Das Lager ist schlanker in den Rahmen integriert.
Auch eine Dropper-Post kann eingebaut werden.
# Auch eine Dropper-Post kann eingebaut werden.

Alles einfacher am Carbonrahmen

Auch bei den Details das Carbonrahmens hat sich einiges getan. Um die dicken Reifen bei relativ kompakten Kettenstreben unterzubringen, senkte Cannondale die Kettenstreben des Topstone Carbon 2022 einseitig ab. Neu ist zudem ein BSA-Tretlager. Es ermöglicht einfachen Lager- und Kurbeltausch und ist weniger anfällig für störende Geräusche. Und auch dem asymmetrischen Hinterbau sagte Cannondale adé. So können jetzt Standard-Laufräder verwendet werden. Und nicht zuletzt kann eine Vario-Sattelstütze mit 27,2 mm Durchmesser im Carbon-Sitzrohr versenkt werden, um die Trail-Kapazitäten nochmals hochzufahren.

Mehr Sicherheit durch Smartsense

Nicht ganz unerwartet kommt das neue Cannondale Smartsense-System auch in einigen Modellen des Cannondale Topstone Carbon 2022 ab Werk zum Einsatz. Dabei kann ein Abstandswarn-Radar von Garmin ebenso wie StVZO-konformes Licht am Rad integriert werden und wird aus einem am Rahmen integrierten Akku mit Energie versorgt. Alle Infos zum Smartsense-System findet ihr in der Vorstellung des Cannondale Synapse 2022, wo das Sicherheitsfeature vor kurzem seine Premiere feierte. Smartsense kann an allen Topstone-Modellen nachgerüstet werden. Bedeutet: Die Akkuhalterung aus Kunststoff findet sich in jedem Unterrohr.

Serienmäßig ist nur das Top-Modell mit dem kompletten  Smartsense-Sicherheitssystem ausgestattet.
# Serienmäßig ist nur das Top-Modell mit dem kompletten Smartsense-Sicherheitssystem ausgestattet. - Dazu gehört Licht nach StVZO, ein integrierter Akku und das Garmin-Warnradar.
C22 Topstone Carbon Beauty 0009
# C22 Topstone Carbon Beauty 0009
C22 Topstone Carbon Beauty 0011
# C22 Topstone Carbon Beauty 0011

Ausstattung: riesige Modellvielfalt

Man muss nicht zweimal hinschauen, um zu sehen, dass der neue Cannondale Topstone-Carbonrahmen etwas bulliger wirkt als das Vorgängermodell. Dranpacken kann man jede Menge. An Montagemöglichkeiten gibt es paarweise Gewindeeinsätze für Halter am Unterrohr, auf dem Oberrohr und gleich 3x Gewinde auf dem Unterrohr. Auch für den 3-fach-Halter an der Gabel und Schutzbleche ist vorgesorgt.

Auch bei den Farboptionen lässt sich Cannondale nicht lumpen. Colour-Blocking wie bei Radmode findet sich in der großen Modellauswahl ebenso wie changierende Lackierungen und schlichte Designs in einem Farbton oder Anleihen beim Automobil-Design. Damit direkt zur Modellauswahl.

Das  Topstone Carbon 4 ist das Einstiegsmodell
# Das Topstone Carbon 4 ist das Einstiegsmodell - mit Shimano GRX 400 2x10-Gruppe für 2.949 €.
Topstone Carbon 4 im alternativen Farbton
# Topstone Carbon 4 im alternativen Farbton - es rollt auf WTB Riddler Comp-Reifen.
Das Topstone Carbon 3
# Das Topstone Carbon 3 - mit Shimano GRX 600 2x11-Gruppe für 3.399 €.
Das Topstone Crb 2 L
# Das Topstone Crb 2 L - mit Shimano GRX 800 2x11-Gruppe für 5.199 €.

Ganze 7 Modelle des Cannondale Topstone Carbon 2022 stehen zur Wahl. Los geht es für 2.949 € mit dem Topstone Carbon 4 mit Shimano GRX 400 1×10-Schaltung und Smartsense-Vorbereitung. Die Krone der Topstone-Baureihe sind gleich zwei Modelle: zum einen das Topstone Carbon 1 Lefty mit Vollfederung und SRAM Force eTap AXS 1×12-Funkschaltung. Zum anderen das Topstone Carbon 1 RLE, das statt der Federgabel das komplette Smartsense-Programm bis hin zum Varia-Radar auffährt und ebenfalls mit der SRAM Force eTap AXS 1×12-Schaltung aufwartet. Beide kosten 8.999 €.

Es lohnt noch, sich dies über die Ausstattungspakete zu merken:

  • 1x- und 2x-Antriebe und Schaltungen im Programm
  • Topstone Carbon mit Lefty gibt es ab 5.199 €
  • Topstone Carbon mit Smartsense Licht ebenfalls ab 5.199 €
  • Topstone Carbon mit Smartsense Licht ebenfalls ab 5.199 €
  • 650b-Laufräder ab Werk nur in Kombi mit Smartsense-Licht und Shimano GRX 600 2×11 für 3.399 €
  • Leichte Hollowgram Carbon-Laufräder nur bei den beiden Top-Modellen, sonst Alu-Laufradsätze mit WTB-Felgen

Erfreulich ist, dass Cannondale sich nicht auf 1-fach-Antriebe beschränkt und damit der Vielseitigkeit des neuen Gravel Bikes auch in Sachen Schaltung gerecht wird. Die besten Bergübersetzungen gibt es dabei bei der SRAM Force AXS Wide 2×12-Option am Top-Modell Topstone Carbon 1 RLE. Ebenfalls sehr gut aufgestellt sind die anderen 2-fach-Antriebe mit der Shimano GRX 800 2×11 am Topstone Carbon 2 L und die GRX 600 2×11 am Topstone Carbon 3L sowie dem 3L 650b. Auch das Einstiegsmodell Topstone Carbon 4 setzt auf eine 2-fach-GRX-Gruppe von Shimano.

Das Topstone Carbon 2 Lefty
# Das Topstone Carbon 2 Lefty - mit der Lefty Oliver-Federgabel, aber ohne smartes Licht für ebenfalls 5.199 €.
Das Topstone Carbon 2 Lefty im alternativen Farbton
# Das Topstone Carbon 2 Lefty im alternativen Farbton - das frontgefederte Modell kommt mit der Shimano GRX 600 1x11-Gruppe.
Topstone Carbon 1 Lefty
# Topstone Carbon 1 Lefty - mit Lefty Oliver und SRAM Force eTap XPLR 1x12-Schaltung für 8.999 €.
Topstone Carbon 1 RLE
# Topstone Carbon 1 RLE - mit komplettem Smartsense und Force eTap AXS Wide 2x12 für ebenfalls 8.999 €.

Gemeinsam ist allen Bikes mit 700c-Laufrädern auch die Bereifung. Hier setzt Cannondale mit dem WTB Riddler in 45 mm auf breite Reifen mit Allround-Profil und relativ ausgeprägten Seitenstollen, in den teureren Modellen in der TCS Light-Ausführung. Konsequenterweise offroad-lastiger sind die 650b-Modelle bereift. Hier kommt der stark profilierte WTB Sendero auf die Felgen. Letztere sind die WTB i23 TCS-Reihe und damit von mittlerer Maulweite nach aktuellen Maßstäben.

Carbon 2022 Modelle im Überblick

ModellTopstone Carbon 1 RLETopstone Carbon 1 LeftyTopstone Carbon 2 LeftyTopstone Carbon 2 LTopstone Carbon
3
Topstone Carbon
3 650b
Topstone Carbon
4
 
Preis8.999 €8.999 €5.199 €5.199 €3.399 €3.399 €2.949 €
SchaltungSRAM Force eTap AXS Wide 2x12SRAM Force eTap AXS XPLR 1x12Shimano GRX 600 1x11Shimano GRX 800 2x11Shimano GRX 600 2x11Shimano GRX 600 2x11Shimano GRX 400 2x10
Übersetzung43-30 / 10-3640 / 10-4440 / 11-4248-31 / 11-3446-30 / 11-3446-30 / 11-3446-30 / 11-34
LaufräderHollowGram 22, Carbon, 622x25 (1.500 g)HollowGram 22, Carbon, 622x25 (1.500 g)WTB KOM Light i23 TCS, 622x23WTB KOM Light i23 TCS, 622x23WTB KOM Light i23 TCS, 622x23WTB ST i25 TCS, 650b, 584x25WTB ST i23 TCS, 622x23
Reifen WTB Riddler TCS Light, 45-622WTB Raddler TCS Light, 44-622WTB Raddler TCS Light, 44-622WTB Riddler TCS Light, 45-622WTB Riddler TCS Light, 45-622WTB Sendero TCS Light, 47-584WTB Riddler Comp, 45-622
BesonderheitenSmartsense mit Radar (R), Licht (L) und E-Schaltung (E)Lefty Oliver SL Federgabel mit 30 mm FederwegLefty Oliver Federgabel mit 30 mm FederwegSmartsense mit Licht (L)

Geometrie: mit Lefty oder ohne?

Cannondale hat die Geometrie des Topstone Carbon 2022 noch einmal an die gestiegenen Offroad-Fähigkeiten angepasst. Im Wesentlichen senkten die Amerikaner*innen das Tretlager weiter ab. Das gleicht die gestiegene Reifenfreiheit aus und sorgt für einen weiterhin niedrigen Schwerpunkt. Das wiederum sorgt für ein beruhigendes Gefühl auf unbefestigten Wegen. Mit 74 mm Absenkung liegt das neue Topstone Carbon dabei zahlenmäßig zwar noch nicht auf der ganz tiefen Seite des Spektrums. Zieht man aber zusätzlich den Federweg der Gravel Bike Fully-Varianten in Betracht, gehört es sicherlich zu den tiefliegenden Gravel Bikes. Wer mehr Bodenfreiheit will, muss sich beim wendigeren und race-orientierteren Cannondale Supersix EVO CX und SE Gravel Bike umschauen.

Geblieben ist die Cannondale-typische Outfront-Geometrie. Ein großer Gabelvorlauf, gepaart mit einem (nicht übermäßig) flachen Lenkwinkel bringt das Vorderrad aus der Konfliktzone mit den Füßen und soll dem Topstone gleichzeitig eine agile Lenkung bescheren.

Da Cannondale 2022 die 650b-Modelle und die 700c-Modelle des Topstone Carbon zusammen herausbringt, fragt man sich, ob sich die Geometrien weiterhin unterscheiden. Das ist nicht der Fall. Das Cannondale Topstone Carbon 650b und das Cannondale Topstone Carbon (700c) teilen sich das identische Rahmenset. Weil Cannondale in beiden Varianten Reifen mit unterschiedlichen Durchmessern verbaut – 45 mm in 700c und kleinere 47 mm bei 650b – darf man auch unterschiedliches Fahrverhalten erwarten.

Der Rahmen für die komfortable Lefty-Federgabel unterscheidet sich leicht in der Geometrie.
# Der Rahmen für die komfortable Lefty-Federgabel unterscheidet sich leicht in der Geometrie.

Eine neue Geometrie-Variante gibt es für das Cannondale Topstone Carbon Lefty 2022. Das Carbon-Rahmenset für die Lefty-Frontfederung ist leicht abgewandelt. Es hat unter anderem weniger Reach und einen flacheren Lenkwinkel, was das Einfedern der Gabel ausgleicht.

Alle Cannondale Topstone Carbon 2022 liegen in Sachen Sitzposition klar auf der komfortableren Seite des Gravel Bike-Spektrums. Davon zeugen Stack-to-Reach-Werte um die 1,5 in den mittleren Rahmenhöhen. Noch deutlich aufrechter dürfte die Grundhaltung auf dem Topstone Carbon Lefty ausfallen, das mit längerem Steuerrohr und weniger Reach einen höheren StR-Wert von 1,55 erzielt. Hier findet ihr einen Geometrievergleich des Cannondale Topstone in der mittleren Rahmengröße und unten alle Geometrien im Detail zum Ausklappen.

Rahmengröße XS SM MD LG XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 361 mm 367 mm 373 mm 379 mm 386 mm
Stack 539 mm 555 mm 579 mm 605 mm 629 mm
STR 1,49 1,51 1,55 1,60 1,63
Lenkwinkel 69,3° 70,3° 70,5° 70,5° 70,5°
Sitzwinkel, effektiv 72,4° 72,4° 72,4° 72,4° 72,4°
Sitzwinkel, real 70,7° 70,9° 71,1° 71,2° 71,4°
Oberrohr (horiz.) 532 mm 543 mm 556 mm 571 mm 586 mm
Steuerrohr 105 mm 123 mm 150 mm 177 mm 205 mm
Sitzrohr 410 mm 458 mm 505 mm 553 mm 590 mm
Überstandshöhe 710 mm 751 mm 791 mm 829 mm 864 mm
Kettenstreben 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm
Radstand 1.012 mm 1.016 mm 1.030 mm 1.046 mm 1.062 mm
Tretlagerabsenkung 69 mm 64 mm 61 mm 61 mm 59 mm
Gabel-Offset 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm

Rahmengröße XS SM MD LG XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 371 mm 377 mm 383 mm 390 mm 397 mm
Stack 534 mm 551 mm 574 mm 600 mm 624 mm
STR 1,44 1,46 1,50 1,54 1,57
Lenkwinkel 70° 71,2° 71,2° 71,2° 71,2°
Sitzwinkel, effektiv 73,1° 73,1° 73,1° 73,1° 73,1°
Sitzwinkel, real 71,4° 71,6° 71,8° 71,9° 72,1°
Oberrohr (horiz.) 533 mm 544 mm 557 mm 572 mm 587 mm
Steuerrohr 105 mm 123 mm 150 mm 177 mm 205 mm
Sitzrohr 410 mm 458 mm 505 mm 553 mm 590 mm
Überstandshöhe 704 mm 745 mm 785 mm 823 mm 857 mm
Kettenstreben 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm
Radstand 1.010 mm 1.013 mm 1.029 mm 1.044 mm 1.061 mm
Tretlagerabsenkung 74 mm 69 mm 67 mm 67 mm 64 mm
Gabel-Offset 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm

Rahmengröße XS SM MD LG XL
Laufradgröße 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B
Reach 371 mm 377 mm 383 mm 390 mm 397 mm
Stack 534 mm 551 mm 574 mm 600 mm 624 mm
STR 1,44 1,46 1,50 1,54 1,57
Lenkwinkel 70° 71,2° 71,2° 71,2° 71,2°
Sitzwinkel, effektiv 73,1° 73,1° 73,1° 73,1° 73,1°
Sitzwinkel, real 71,4° 71,6° 71,8° 71,9° 72,1°
Oberrohr (horiz.) 533 mm 544 mm 557 mm 572 mm 587 mm
Steuerrohr 105 mm 123 mm 150 mm 177 mm 205 mm
Sitzrohr 410 mm 458 mm 505 mm 553 mm 590 mm
Überstandshöhe 697 mm 738 mm 778 mm 816 mm 850 mm
Kettenstreben 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm
Radstand 1.010 mm 1.013 mm 1.029 mm 1.044 mm 1.061 mm
Tretlagerabsenkung 74 mm 69 mm 67 mm 67 mm 64 mm
Gabel-Offset 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm
C22 Topstone CO 0385
# C22 Topstone CO 0385

Wie gefällt euch das neue Cannondale Topstone Carbon 2022?


Noch mehr Gravel Bike-Neuheiten auf Rennrad-News:

Text: Jan Gathmann / Fotos: Cannondale
  1. benutzerbild

    stivo

    dabei seit 03/2016

    Das neue Topstone wurde in ein paar Punkten redesign um in aller Welt bessere Servicebarkeit zu haben. Deshalb BSA, normale Sattelschelle und kein AI. So ist die Wahrscheinlichkeit größer auch in aller Welt Ersatzteile zu bekommen. BSA und Sattelschellen kennt man überall, AI kennt nicht jeder Mechniker.
    Bullshit-Features ausgebaut und die Fuhre gestreamlined. Sehr schön. Großes Lob. Vermutlich wird der sich daraus ergebende Kostenvorteil auch an die Kunden weitergegeben.
  2. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 03/2013

    Vermutlich wird der sich daraus ergebende Kostenvorteil auch an die Kunden weitergegeben.
    Der war gut... 😄
  3. benutzerbild

    Goradzilla

    dabei seit 10/2010

    Wegen der Gabel… Händler fragen kostet ja nix – die Tatsache, dass die Gabeln nicht mehr in Rahmenfarbe lackiert werden, dürfte es einfacher machen. Und die Geometrien wirken vorne rum ziemlich identisch zum alten Modell. Kettenstreben sind 5 mm länger.
    Uff, Kommando zurück! Nebenan bei den MTBlern war jemand aufmerksam: Die haben das Steuerrohr-Tapering geändert. Die olle Version hat unten 1 1/4, die neue 1 1/2 Zoll smilie

    Neumodisches Zeugs… o_O
  4. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 03/2013

    Uff, Kommando zurück! Nebenan bei den MTBlern war jemand aufmerksam: Die haben das Steuerrohr-Tapering geändert. Die olle Version hat unten 1 1/4, die neue 1 1/2 Zoll smilie

    Neumodisches Zeugs… o_O
    Also Downhill Maße. Habe mich auch beim Focus Atlas schon gewundert, daß sie bei Gravel Bikes auf BOOST Standard upgraden.
    Eigentlich wollte man doch nur auf der Schotterstraße graveln gehen, aber jetzt gehen sie voll in den Down-Gravel Bereich. Was kommt als nächstes? 65° Steuerwinkel für besseres downgraveln?
  5. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    Also Downhill Maße.
    Jedes XC-Rad hat 1,5" unten. Mit Downhill hat das genau nichts zu tun (vor 15 Jahren war das vielleicht noch so). Genauso wenig wie mit MTB an sich.
    Die haben jetzt einfach mal auf gängigere Standards umgestellt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!