Vom 22. bis zum 27. Mai findet die Bayern-Rundfahrt statt. Auch in diesem Jahr wird das derzeit bedeutendste deutsche Etappenrennen wieder eine Vielzahl an stark besetzten Teams begrüßen. Insgesamt werden 19 Mannschaften am Start stehen. Neben den bereits gesetzten Teams Euskaltel-Euskadi, FDJ-Big Mat, Garmin-Barracuda, RadioShack-Nissan, GreenEdge, Katusha, Lampre-ISD, Sky und Saxo Bank haben die Teams NetApp, Project 1T4i, Topsport Vlaanderen-Mercator, Saur-Sojasun, Europcar sowie Eddy Merckx Indeland, Heizomat, NSP-Ghost, Thüringer Energie und Nutrixxion-Abus eine Einladung bekommen. Besonders freuen sich die Veranstalter darüber, dass einige der Teams wohl einen Teil der Fahrer entsenden werden, die etwa einen anderthalben Monat darauf auch in Frankreich am Start stehen sollen.

“Damit bleiben wir unserer Linie treu, die absolute Weltspitze am Start zu haben, aber auch den jungen deutschen Fahrern ihre Chance zu geben”, kommentierte Ewald Strohmeier, Chef der Bayern Rundfahrt, die Bekanntgabe der Teams. “Diese Mischung verspricht ein Rennen, auf das wir uns freuen können.”

Hartmut Bölts, der in diesem Jahr als Sportlicher Leiter der Bayern Rundfahrt auftritt, sieht dies ähnlich. “Wir sollten gerade die kleineren Mannschaften nicht unterschätzen. Die Conti-Teams kommen in Bestbesetzung und werden alles daran setzen, den Top-Stars das Leben schwer zu machen, für die meisten ist die Bayern Rundfahrt der absolute Höhepunkt der Saison. Und die ProConti-Teams sind nur auf dem Papier schwächer als die besten Teams der Welt. Wahrscheinlich drei davon fahren auch die Tour de France, das spricht wohl für sich”, so sein Statement.

Derzeit ist noch nicht klar, welche Fahrer genau in Bayern an den Start gehen werden. Den Veranstaltern zufolge, “zeichnet sich aber eine mindestens ähnlich starke Besetzung der Bayern Rundfahrt wie im vergangenen Jahr ab.”

Traunstein wird am 22. Mai Austragungsort der Teampräsentation sein. Von dort aus wird die Bayern-Rundfahrt in diesem Jahr in Penzberg, Kempten, Treuchtlingen und Feuchtwangen Station machen, bevor sie am 27. Mai in Bamberg zu Ende geht. Die Streckenlänge der Etappenhatz durch den Freitsaat beläuft sich auf 802 Kilometer.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!