Die heutige dritte Etappe von Vitoria-Gasteiz nach Eibar-Arrate über 164 Kilometer endete mit einem knackigen Anstieg und einem stark auftrumpfenden Olympiasieger. Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) setzte sich im Sprint einer dreiköpfigen Führungsgruppe gegen Joaquim Rodriguez (Katusha) und Chris Horner (RadioShack-Nissan) und sorgte damit für ein erstes Ausrufezeichen bei der Heimatrundfahrt seines Teams.

Bei erneut widrigen Witterungsbedingungen griff das Trio auf den letzten fünf Kilometern an und setzte den Rest des Feldes unter Druck. Am letzten Anstieg des Tages, dem Alto de Usartza, vergrößerten sie ihren Vorsprung kontinuierlich und wiesen im Ziel schließlich 12 Sekunden auf eine siebenköpfige Verfolgergruppe auf. In dieser befand sich auch Tony Martin (Omega Pharma-Quickstep), der auf dem sechsten Platz landete.

Tageswertung Top 10

1. Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) – 3:58:15
2. Joaquim Rodriguez (Katusha) – s.t.
3. Christopher Horner (RadioShack-Nissan) – s.t.
4. Bauke Mollema (Rabobank) – 0:00:12
5. Damiano Cunego (Lampre-ISD) – s.t.
6. Tony Martin (Omega Pharma-Quickstep) – s.t.
7. Michele Scarponi (Lampre-ISD) – s.t.
8. Sergio Luis Henao Montoya (Sky) – s.t.
9. Robert Kiserlovski (Astana) – s.t.
10. Lars Petter Nordhaug (Sky) – s.t.

Gesamtwertung Top 10

1. Samuel Sanchez Gonzalez (Euskaltel-Euskadi) – 12:06:06
2. Christopher Horner (RadioShack-Nissan) – s.t.
3. Joaquim Rodriguez Oliver (Katusha) – s.t.
4. Ryder Hesjedal (Garmin-Barracuda) – 0:00:12
5. Wout Poels (Vacansoleil-DCM) – s.t.
6. Damiano Cunego (Lampre-ISD) – s.t.
7. Vasili Kiryienka (Movistar) – s.t.
8. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) – s.t.
9. Robert Kiserlovski (Astana) – s.t.
10. Tony Martin (Omega Pharma-Quickstep) – s.t.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!