Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Alchemy Rogue
Alchemy Rogue - beim Carbon Gravel Bike der US-Amerikaner hat man die Möglichkeit, die Laufräder den eigenen Vorlieben anzupassen. So sind neben 700c auch 650b mit bis zu 2,2" Breite möglich.
Das Alchemy Rogue lässt sich in mehreren Farben ordern …
Das Alchemy Rogue lässt sich in mehreren Farben ordern …
… gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe.
… gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe.
Der Carbonrahmen des Rogue ist im US-Bundessstaat Colorado handgefertigt worden.
Der Carbonrahmen des Rogue ist im US-Bundessstaat Colorado handgefertigt worden.
Das Alchemy Rogue ist ausschließlich mit elektronischen Schaltgruppen zu haben.
Das Alchemy Rogue ist ausschließlich mit elektronischen Schaltgruppen zu haben.
Alchemy-Rogue-gravel-bike-sea-otter-20218
Alchemy-Rogue-gravel-bike-sea-otter-20218
Flip Chip
Flip Chip - das Arktos bekommt in der neuesten Ausführungen einen Flip Chip spendiert, der nicht nur in einer Geometrieanpassung resultiert, sondern auch das Ausrüsten des MTB mit einem 27,5"-Hinterrad ermöglicht.

Das Alchemy Rogue ist ein neues Gravel Bike, dessen Carbon-Rahmen in den USA handgefertigt wird. Es zeichnet sich durch massive Reifenfreiheit und eine am Geländeeinsatz orientierte Geometrie aus. Hier die Bilder und die Infos zum exklusiven Schotter-Fahrrad.

Alchemy Rogue: Infos und Preise

Alchemy Bikes tauchen auf Bildern von großen US-Gravel Rennen immer mal wieder auf. Beim Rogue handelt es sich um das Gravel Bike der US-Amerikaner. Der Rahmen aus Carbon wird in Handarbeit im US-Bundesstaat Colorado gefertigt und soll sich sowohl mit einer Bereifung von bis zu 700 x 50c wie auch mit 27,5″ x 2,2″ fahren lassen. Wer hier auf einen 2x-Antrieb schielt, wird aber enttäuscht. Bei allen Rogue-Bikes sind lediglich 1x-Antriebe vorgesehen. Bei der Größe bieten die Amerikaner eine breite Range – hier wird von XS bis XXL für die meisten Körpergrößen etwas geboten.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Reifenfreiheit 700c bis 50 mm oder 650b bis 2,2″
  • Besonderheiten freie Farbwahl für Aufpreis, lebenslange Garantie auf Rahmen
  • Rahmengrößen XS / S / M / L / XL / XXL
  • Farben Cyan, Zombie Green, Blood Orange, Gold, Copper, Tungsten (optional eigener Farbwunsch ab $ 500)
  • Verfügbar bestellbar ab sofort
  • www.alchemybikes.com

Preis Rogue-Rahmenset: $ 4.299 (UVP)
Preis Rogue Shimano GRX Di2:  $ 7.999 (UVP)
Preis Rogue SRAM Force AXS:  $ 8.199 (UVP)
Preis Rogue SRAM Force XPLR:  $ 8.299 (UVP)
Preis Rogue SRAM Red AXS:  $ 9.999 (UVP)

Alchemy Rogue
# Alchemy Rogue - beim Carbon Gravel Bike der US-Amerikaner hat man die Möglichkeit, die Laufräder den eigenen Vorlieben anzupassen. So sind neben 700c auch 650b mit bis zu 2,2" Breite möglich.

Diashow: Neues Alchemy Rogue Gravel Bike: Exklusive
Der Carbonrahmen des Rogue ist im US-Bundessstaat Colorado handgefertigt worden.
… gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe.
Flip Chip
Alchemy-Rogue-gravel-bike-sea-otter-20218
Alchemy Rogue
Diashow starten »

Das Alchemy Rogue lässt sich in mehreren Farben ordern …
# Das Alchemy Rogue lässt sich in mehreren Farben ordern …
… gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe.
# … gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe.

Geometrie

Die Geometrie des Alchemy Rogue wurde laut Hersteller an die modernen Bedürfnisse eines Gravel-Fahrers angepasst und soll sowohl auf der Langstrecke eine gute Figur machen, als auch im Gelände. Je nach Größe verändern sich die Lenkwinkel zudem. Liegt der Lenkwinkel in Größe XS bei 70°, ist er in Größe M ein halbes Grad steiler und in Größe XXL mit 71,5° nochmals eine ganze Ecke steiler. Gleich bleiben hingegen die Kettenstreben, die über alle Größen bei 430 mm liegen.

Rahmengröße XS S M L XL XXL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 353 mm 371 mm 387 mm 398 mm 403 mm 420 mm
Stack 540 mm 555 mm 570 mm 592 mm 607 mm 622 mm
STR 1,53 1,50 1,47 1,49 1,51 1,48
Lenkwinkel 70° 70,3° 70,5° 71,3° 71,5° 71,5°
Sitzwinkel, effektiv 73,5° 73,5° 73,5° 73,5° 73,5° 73,5°
Oberrohr (horiz.) 515 mm 538 mm 558 mm 575 mm 584 mm 605 mm
Steuerrohr 120 mm 135 mm 150 mm 170 mm 185 mm 200 mm
Sitzrohr 460 mm 500 mm 520 mm 545 mm 560 mm 570 mm
Überstandshöhe 748 mm 775 mm 792 mm 815 mm 830 mm 842 mm
Kettenstreben 430 mm 430 mm 430 mm 430 mm 430 mm 430 mm
Radstand 1.001 mm 1.022 mm 1.040 mm 1.051 mm 1.059 mm 1.080 mm
Tretlagerabsenkung 72,5 mm 72,5 mm 72,5 mm 72,5 mm 72,5 mm 72,5 mm
Der Carbonrahmen des Rogue ist im US-Bundessstaat Colorado handgefertigt worden.
# Der Carbonrahmen des Rogue ist im US-Bundessstaat Colorado handgefertigt worden.

Ausstattung

Bei der Ausstattung bringen die US-Amerikaner vier Varianten für das Rogue auf den Markt. Allen gemein ist dabei der Laufradsatz – hier handelt sich um einen Industry 9 UL250 TRA Carbon Hydra. Der hauptsächliche Unterschied liegt hier erneut im Antrieb. Immer elektronisch, hat man die Auswahl zwischen einer Shimano GRX Di2 und den SRAM-Gruppen, bei denen teilweise auch auf MTB-Komponenten wie der SRAM X01 AXS zurückgegriffen wird. Das Topmodell ist mit einem Mix aus der SRAM Red AXS-Gruppe und der XX1-Gruppe ausgestattet.

Das Alchemy Rogue ist ausschließlich mit elektronischen Schaltgruppen zu haben.
# Das Alchemy Rogue ist ausschließlich mit elektronischen Schaltgruppen zu haben.
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Alchemy-Rogue-gravel-bike-sea-otter-20218
# Alchemy-Rogue-gravel-bike-sea-otter-20218

Wie gefällt euch das Rogue von Alchemy?

Text: Dennis Haas / Fotos: Pressemitteilung Alchemy Bikes
  1. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Leute, denen ein nicht alltäglicher Name wichtig ist.
    Leute die nicht in China produzierte Massenware haben wollen.

    Und noch diverse andere Gründe.
    OK überredet, ich denke Du hast Recht.
    Ich denke bei sowas wohl immer zu pragmatisch und vergleiche einfach immer nur, wo ich für Summer X, wieviel Fahrrad bekomme. Emotionen und Individualität sind mir bei sowas meist egal.
  2. benutzerbild

    bezel

    dabei seit 12/2016

    Danke – übrigens kann man auch die Geometrien direkt mit anderen Rädern vergleichen, die schon in der Datenbank vorhanden sind oder das eigene Bike ebenfalls dort eingeben, wenn man die Daten hat.
    @JNL Auch von mir mein ausdrücklicher Dank, dass ihr immer die so wichtigen Geometriedaten miteinbezieht!
    Ist so sehr hilfreich!

    (bitte stellt doch mal noch das neue, überarbeitete Fezzari Shafer Gravelbike vor! Scheint ganz interessant zu sein...)
  3. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Da sieht man wie unterschiedlich das Gehaltsniveau und die Lohnnebenkosten im Vergleich zu Fernost sind. Höhere Rohstoffkosten und Transport sind da sicherlich auch schon drin. Natürlich lassen sie sich die Chance der aktuellen Situation auch nicht entgehen. Gravel-Trend und Pandemiefolgen. Als Entschädigung kann man sich doch mal ein anständiges Fahrrad kaufen.
    Optisch finde ich es eher unspektakulär. Ausstattung ist wie bei anderen bekannten Marken in dem Preissegment. Die Garantie müsste genauer definiert sein.
  4. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    "… an die modernen Bedürfnisse eines Gravel-Fahrers angepasst…"
    Das meint dann hoffentlich nicht das Bestreben, dass ich damit ein Rad fahre, was sich andere nicht leisten können?!smilie
  5. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    @JNL Auch von mir mein ausdrücklicher Dank, dass ihr immer die so wichtigen Geometriedaten miteinbezieht!
    Ist so sehr hilfreich!

    (bitte stellt doch mal noch das neue, überarbeitete Fezzari Shafer Gravelbike vor! Scheint ganz interessant zu sein...)
    Da gibt es im Moment andere Kandidaten, die wir zunächst gerne testen würden, ich denke, der Test bei Cycling Tips trifft es schon ganz gut ;-).

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!