Das Schöne auf der ISPO: Es gibt jede Menge Überraschendes zu entdecken. Besonders in der sogenannten Brand New Area, in der die Ideen von Start-Ups präsentiert und prämiert wurden, haben wir so manches Neues gefunden – ob man es braucht oder nicht, ist dabei noch völlig offen …

Airinum

Wolltet ihr jemals eine Atemschutzmaske im Stadtverkehr tragen – aber sie war euch einfach nicht stylisch genug? Dieses modische „Problem“ löst Airinum für 59 €: Dafür gibt es nämlich die in verschiedenen Farben erhältliche Maske, in die dann ein Atemschutzfilter eingeklettet wird. Das Außenteil ist waschbar, das Innenteil austauschbar – so soll man lange, schick und gesund durch die Stadt radeln.

So pendelt man offenbar in Schweden
# So pendelt man offenbar in Schweden - Hövdings Airbag um den Hals, Airinum-Maske im Gesicht. Die Luft in Skandinavien ist zwar generell gut - in den Großstädten aber natürlich teilweise nicht.
Diashow: ISPO Neuheiten 2020 - Luftfilter, Exo-Lungen und mehr Ungewöhnliches
Diashow starten »
Der Filter im Inneren kann ausgetauscht werden.
# Der Filter im Inneren kann ausgetauscht werden.
Wer wollte nicht schon immer so aussehen?
# Wer wollte nicht schon immer so aussehen? - Die Skandinavier scheinen jedenfalls einen Markt für schönere Atemschutzmasken zu sehen.

Exo Lungs

Atmen unter Wasser, das wäre es! Und mit Exo Lungs geht es. Das System besteht aus einer Art Pumpe, die vor die Brust geschnallt wird. Aus ihrem Reservoir atmet man. Um Frischluft zu gewinnen, treibt eine Boje an einem fünf Meter langen Schlauch auf der Wasseroberfläche. Nachdem nun der Druckverlust viel zu groß wäre, um mit der Lunge Luft durch das Rohr zu saugen, wird stattdessen die Kraft der Beine genutzt, um den Blasebalg zu betätigen und das Reservoir mit Frischluft zu füllen. Vorteil gegenüber Taucherflaschen: Kein Nachfüllen nötig, leichter, nachhaltiger. Wie schwer das ganze zu lernen ist, müsste man wohl ausprobieren.

Die Exo-Lung ist wirklich, was der Name verspricht
# Die Exo-Lung ist wirklich, was der Name verspricht - eine externe Lunge.
Das transparente Anschauungsmodell macht die Funktion klar
# Das transparente Anschauungsmodell macht die Funktion klar - die Beine ziehen Luft über den Balg in den Behälter.
Durch Anwinkeln und Strecken der Beine pumpt man Luft in den Speicher
# Durch Anwinkeln und Strecken der Beine pumpt man Luft in den Speicher - ein einfacher, aber irgendwie cleverer Trick.
Die Boje an der Oberfläche stellt die Verbindung zur Luft dar
# Die Boje an der Oberfläche stellt die Verbindung zur Luft dar

Keego

Wer gern Magnesiumtabletten und sonstiges in seine Trinkflasche wirft, der sollte hier genau hinschauen: Während Kunststoff- oder Aluminiumflaschen häufig unter der Säure von Tabletten leiden und dann nicht mehr neutral schmecken, ist die Keego Flasche auf der Innenseite mit Titan beschichtet. Das ist besonders resistent und soll so sehr lange neutral schmecken. Die Flasche ist dennoch quetschbar, der Verschluss aus TPE und Silikon ist aber potentiell weiterhin gefährdet. Passt in jeden Flaschenhalter und kostet 59 €.

Im Schnittmodell der Keego-Trinkflasche wird klar
# Im Schnittmodell der Keego-Trinkflasche wird klar - die Kunststoff-Hülle gibt die Flexibilität, die Titan-Beschichtung die Beständigkeit gegenüber Getränken jeder Art. Hier lässt sich auch Orangensaft transportieren …

Snow Peak

Das Statussymbol für Bikepacker und Camper: Der Titanbecher aus Japan. Gibt’s natürlich schon länger, jetzt aber auch farbig anodisiert. Hingucker mit unbekanntem Preis.

Was ist besser am Lagerfeuer, als ein Becher aus Titan?
# Was ist besser am Lagerfeuer, als ein Becher aus Titan? - Richtig, ein farbig anodisierter Becher aus Titan.
Die Becher werden unter anderem in New York im Snow Peak Laden live veredelt
# Die Becher werden unter anderem in New York im Snow Peak Laden live veredelt - es sind für den Start drei verschiedene Farben verfügbar.

Wäre eins der Produkte für euch interessant?


Alle Artikel zur ISPO 2020

  1. benutzerbild

    Phonosophie

    dabei seit 12/2008

    whitewater schrieb:

    Was ist mit Freitags für Zukunft, morgen auf der ISPO?

    Klar. Die bewerben da ein Rad aus 100% nachwachsenden Rohstoffen. Ist leider das alte Laufrad von Drais, aus einheimischen Hölzern und ohne Kettenantrieb. Für Lager und Kette braucht es Stahl - und Kohle zur Verhüttung - den zu produzieren ist ein NoGo.
  2. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Phonosophie schrieb:

    Klar. Die bewerben da ein Rad aus 100% nachwachsenden Rohstoffen. Ist leider das alte Laufrad von Drais, aus einheimischen Hölzern und ohne Kettenantrieb. Für Lager und Kette braucht es Stahl - und Kohle zur Verhüttung - den zu produzieren ist ein NoGo.

    Nun ja, also die Sportartikel-Branche ist schon ganz weit vorne, Sondermüll in schick für eine Saison zu produzieren und die Folgen dem 'ganzen Rest' zu hinterlassen.
    Das es auch ein Weiterdenken geben kann, versuchen z.T. immerhin Patagonia (nicht wirklich Bike) und Vaude, aber sicher auch noch ein paar andere. Gerade im hochpreisigen Segment ärgert es schon, wenn Hersteller den Rahmen des nicht Verbotenen vollends ausschöpfend, wirtschaften/verkaufen wie kurz nach dem Krieg – hauptsache vorwärts .... böse - ich weißops:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Phonosophie

    dabei seit 12/2008

    snowdriver schrieb:

    Nun ja, also die Sportartikel-Branche ist schon ganz weit vorne, Sondermüll in schick für eine Saison zu produzieren und die Folgen dem 'ganzen Rest' zu hinterlassen.


    Wieso Sondermüll? Wer zwingt den Kunden denn ein Rad nur eine Saison zu benutzen? Nur weil jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt kommt kauf ich doch nicht ständig was neues.
  5. benutzerbild

    whitewater

    dabei seit 07/2008

    Phonosophie schrieb:

    Wieso Sondermüll? Wer zwingt den Kunden denn ein Rad nur eine Saison zu benutzen? Nur weil jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt kommt kauf ich doch nicht ständig was neues.

    Nein, das ist Käse. Klar ist der Kunde mit gefragt, aber auf die Fläche gesehen unterwirft sich das Angebot die Nachfrage. Daß man ja könnte, wenn der Kunde es wollte, aber der wolle ja leider nicht, erzählen alle Hersteller, die gleichzeitig natürlich gegen Reglementierung überbordender Verpackung lobbyieren und einen Heidenaufwand treiben, dem Kunden einzpfeifen, ja, letztes Jahr das wär der heißeste Scheixx gewesen, aber der Scheixx dieses Jahr ist noch viel heißer.
    Haargenau das gleiche wie bei der Zigaretten- und der Erdölindustrie oder die Nation City Lines. Nein es ist nicht nur der Kunde, das ist eine billige Ausrede der Industrielobby.
    Wo ist bitte der Autohersteller, der zuerst die Hybrid- oder Wasserstoffkleinwagen bewirbt, und nicht die Muttipanzer? Wo ist der Fahrradhersteller, der mit Langlebigkeit und Standardisierung wirbt, statt mit Superleichtbau bei Betonsteife und proprietären Faxen? Wo ist das soziale Netwerk, daß uns nicht ausforscht....(ich muss schlussmachen, ich schreibe schon wie das Känguruh).
  6. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    whitewater schrieb:

    Nein, das ist Käse. Klar ist der Kunde mit gefragt, aber auf die Fläche gesehen unterwirft sich das Angebot die Nachfrage. Daß man ja könnte, wenn der Kunde es wollte, aber der wolle ja leider nicht, erzählen alle Hersteller, die gleichzeitig natürlich gegen Reglementierung überbordender Verpackung lobbyieren und einen Heidenaufwand treiben, dem Kunden einzpfeifen, ja, letztes Jahr das wär der heißeste Scheixx gewesen, aber der Scheixx dieses Jahr ist noch viel heißer.
    Haargenau das gleiche wie bei der Zigaretten- und der Erdölindustrie oder die Nation City Lines. Nein es ist nicht nur der Kunde, das ist eine billige Ausrede der Industrielobby.
    Wo ist bitte der Autohersteller, der zuerst die Hybrid- oder Wasserstoffkleinwagen bewirbt, und nicht die Muttipanzer? Wo ist der Fahrradhersteller, der mit Langlebigkeit und Standardisierung wirbt, statt mit Superleichtbau bei Betonsteife und proprietären Faxen? Wo ist das soziale Netwerk, daß uns nicht ausforscht....(ich muss schlussmachen, ich schreibe schon wie das Känguruh).

    Kling for King

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!