Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Gravel Bikes versprechen Spaß auf und abseits der Straße
Gravel Bikes versprechen Spaß auf und abseits der Straße - in der Klasse bis 2.000 Euro gibt es eine riesige Auswahl – in der Dia-Show zeigen wir 20 spannende Modelle im Schnell-Durchlauf.
Bergamont Grandurance 8
Bergamont Grandurance 8 - Alurahmen, Shimano GRX 600 1x11, 1.999 €.
BMC Urs AL Three
BMC Urs AL Three - mit Shimano 400 2x10 und BMC-Laufrädern für 1.999 €.
Bulls Grinder 3
Bulls Grinder 3 - mit Shimano GRX 600 1x11 und Bulls-Laufrädern für 1.549 €.
Cannondale Topstone 3 Alloy
Cannondale Topstone 3 Alloy - mit Shimano Sora 2x9 und Cannondale-Laufrädern für 1.749 €.
Canyon Grizl 7
Canyon Grizl 7 - mit Shimano GRX 600 2x11 und DT Swiss LN-Laufrädern für 1.799 €.
Conway GRV 8.0
Conway GRV 8.0 - mit Shimano GRX 600 2x11 und hauseigenen Laufrädern für 1.899 €.
Cube Nuroad WS C:62
Cube Nuroad WS C:62 - Frauenmodell mit Carbonrahmen, Shimano GRX 600 1x11 und Newmen-Laufrädern für 1.899 €.
Cube Nuroad Race
Cube Nuroad Race - mit Shimano GRX 600 2x11 für 1.599 €.
Focus Atlas 6.7
Focus Atlas 6.7 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.699 €.
Giant Revolt 0
Giant Revolt 0 - mit Shimano GRX 600 2x11 und Giant-Laufrädern für 1.899 €.
Orbea Terra H40
Orbea Terra H40 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.999 €.
Rose Backroad AL GRX 400
Rose Backroad AL GRX 400 - es bietet eine Shimano GRX RX 400 2x10-Gruppe in Kombinationen mit Rose-Laufrädern, Preis: 1.999 Euro.
Radon Regard 10
Radon Regard 10 - mit Shimano GRX 800 1x11 für 1.799 €.
Scott Speedster Gravel 30
Scott Speedster Gravel 30 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.799 €.
Stevens Prestige
Stevens Prestige - mit Shimano GRX 600 2x11und hauseigenen Laufrädern für 1.999 €.
Specialized Diverge Elite E5
Specialized Diverge Elite E5 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 2.100 €.
Trek Checkpoint ALR 4
Trek Checkpoint ALR 4 - mit Shimano GRX 400 2x10 und Bontrager-Laufrädern für 1.999 €.
Van Rysel EDR Offroad
Van Rysel EDR Offroad - Carbonrahmen mit Shimano GRX 800 1x11 für 1.999 €.
Votec VRX 2022
Votec VRX 2022 - mit Shimano GRX 600 1x11 und Easton System-Laufrädern für 1.999 €.

Gravel Bikes bis 2.000 Euro im Überblick: In der Gravel Bike-Preisklasse von 1.500 € bis 2.000 € sehen sich besonders viele Käufer:innen um, wie wir aus unseren Berichten wissen. Hier findet ihr auf einen Blick die 19 spannendsten Bestseller Gravel Bikes 2022 und eine Beratung, was man in der Preisklasse erwarten kann.

„Welches Gravel Bike soll ich mir kaufen?“. Der Antwort auf diese Frage geht meist eine Entscheidung über das vorhandene Budget voraus. Und das liegt bei vielen Kaufinteressent:innen unter der magischen 2.000-Euro-Preisgrenze. Ganz allgemein können wir in der Redaktion beobachten, dass die Mehrzahl der Gravel Bikes im Vergleich zu Rennrädern eher in eine günstigere Preiskategorie fallen. Zwischen 1.000 Euro und 3.500 Euro spielt sich ein Großteil des Gravel Bike-Angebots 2022 ab – das gilt auch in Zeiten von Preissteigerungen allgemein und bei Fahrrädern insbesondere.

Gravel Bikes versprechen Spaß auf und abseits der Straße
# Gravel Bikes versprechen Spaß auf und abseits der Straße - in der Klasse bis 2.000 Euro gibt es eine riesige Auswahl – in der Dia-Show zeigen wir 20 spannende Modelle im Schnell-Durchlauf.

Diashow: Gravel Bikes 2022 im Überblick: 20 Gravel-Bestseller bis 2.000 Euro
Gravel Bikes versprechen Spaß auf und abseits der Straße
Rose Backroad AL GRX 400
Specialized Diverge Elite E5
Bergamont Grandurance 8
Canyon Grizl 7
Diashow starten »

Die gute Nachricht für Käufer:innen lautet also, dass das Angebot prinzipiell groß ist. Auch wenn derzeit viele Modelle lange Lieferzeiten haben. In manchen Größen, besonders in den mittleren, können es schon bis zu 50 Wochen sein. Gut, wenn man Ausweichmöglichkeiten kennt. Einen Überblick der Gravel Bikes 2022 von 1.500 Euro bis 2.000 Euro haben wir in der Tabelle für euch zusammengestellt (mit Sortierung nach aufsteigendem Preis).

Überblick: 20 Gravel Bikes 2022 bis 2.000 Euro

Marke/ModellPreis Gewicht kg (Herstellerangabe)Schaltung EinstiegsmodellReifenfreiheit 700cMaterialZulässiges Gesamtgewicht (Rad + Fahrer:in + Gepäck)Test/Vorstellung auf Rennrad-News
Cube Nuroad Race1.599 €10,2 kgShimano GRX 600 2x1145 mmAlu115 kgk. A.
Bulls Grinder 31.549 €10,2 kgShimano GRX 600 1x1145 mmAlu125 kgzum Artikel
Focus Atlas1.699 €11,35 kgShimano GRX 400 2x1047 mmAlu120 kgzum Test-Artikel
Cannondale Topstone Alu1.749 €k. A.Shimano Sora 2x945 mm Alu150 kgzum Artikel
Canyon Grizl AL 1.799 €10,66 kgShimano GRX 600 2x1150 mmAlu 120 kgzum Test-Artikel
Radon Regard 101.799 €9,45 kgShimano GRX 800k.A.Alu115 kgzum Artikel
Scott Speedster Gravel 301.799 €10,54 kgShimano GRX 400 2x1045 mmAlu120 kgk. A.
Conway GRV 8.01.899 €10,5 kgShimano GRX 600 2x11k.A.Alu130 kgk. A.
Cube Nuroad WS C:62 Pro1.899 €9,5 kgShimano GRX 1x1145 mmCarbon115 kgzum Test-Artikel
Giant Revolt 01.899 €10,2 kgShimano GRX 600 2x1145 mm / 53 mmAlu150 kgzum Artikel
Bergamont Grandurance 81.999 €10,2 kg Shimano GRX 600 1x1150 mmAlu115 kgzum Artikel
Stevens Prestige1.999 €10,3 kgShimano GRX 600 2x1145 mmAlu130 kgk.A.
BMC Urs AL Three1.999 €k. A.Shimano GRX 600 2x1145 mmAlu120 kgzum Artikel
Rose Backroad GRX 400 1.999 €9,5 kgShimano GRX 400 2x1045 mmAlu110 kgzum Artikel
Trek Checkpoint ALR 41.999 €10,26 kgShimano GRX 400 2x1045 mm (40 mm in den kleinen Größen)Alu125 kgzum Artikel
Van Rysel EDR Offroad1.999 €8,8 kgShimano GRX 800 1x11 38 mmCarbon100 kgk. A.
Orbea Terra H401.999 €k. A.Shimano GRX 400 2x1045 mmAluk.A.Zum Artikel
Votec VRX1.999 €9,36 kgShimano GRX 600 1x1142 mm Alu110 kgzum Artikel
Specialized Diverge Elite E52.100 €k. A.Shimano GRX 400 2x1047 mmAlu125 kgZum Test-Artikel
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Kaufberatung: Was kann man erwarten?

Was kann man in der Gravel Bike Preisklasse um 2.000 Euro erwarten? Hier kommt ein Blick auf die wichtigsten Komponenten.

Rahmen und Gabel

Fast durchweg sind Aluminiumrahmen, gepaart mit einer Carbongabel, die Regel in der Preisklasse bis 2.000 €. Das Metall ist günstiger in der Produktion und hat im Alltag den Vorteil, dass es unempfindlicher gegenüber irreparablen Schäden durch Umfaller oder spitze Ecken und Kanten ist. Gepaart werden die Alurahmen in der Regel mit Carbongabeln.

Unterschiede macht die Auslegung der Geometrie, einige Hersteller bauen ihre Gravel Bikes mehr für den Einsatz offroad, andere mehr für onroad, die meisten suchen den besten Kompromiss aus beiden Welten. Auch die Zahl der Gewindeeinsätze für die Montage von Bikepacking-Haltern ist einen zweiten Blick wert. Außerdem unterscheidet sich die Reifenfreiheit je nach Marke. In einige Bikes passen erheblich breitere Reifen als in andere, was dem Komfort zugutekommt.

Dem Komfort zuträglich sind in der Regel auch Carbonsattelstützen. Sie sind in der Preisklasse nicht selbstverständlich.

Schaltung

Bei den Schaltgruppen sind ganz klar die GRX-Gravel-Gruppen von Shimano der Quasi-Standard. Überwiegend kann man die Shimano GRX 400-Gravelgruppe mit 2×10 Gängen finden. Aber es gibt auch Gravel Bikes, die für 2.000 € mit der Shimano GRX 600-Gruppe und 2×11 Gängen aufwarten. Die Schaltfunktion der beiden mechanischen Gruppe ist unserer Erfahrung nach ähnlich gut. Aber die GRX 600 kann feiner abgestuft sein. Ein Vorteil ist es zudem nach unserer Einschätzung, wenn auch die Original 600er-Kurbel von Shimano verbaut ist.

Alles über die Shimano GRX Gravel-Gruppen

Wer mehr auf die Gravel-Spaßrunde als die lange Tour aus ist, kann sich auch unter den Modellen mit den 1×10- oder 1×11-Schaltungen umschauen, die intuitiver zu schalten sind und etwas Gewicht sparen.

Laufräder

Bei den Laufradsätzen fürs Gravel Bike setzen die meisten Hersteller auf Komponenten der Hausmarke, die erfahrungsgemäß manchmal etwas schwerer ausfallen. Nur hier und da kommt ein Produkt bekannter Laufradmarken wie DT Swiss zum Einsatz. Wichtiger als die Marke ist die Breite der Felge. Mit 19 mm Maulweite sind die Laufräder für den überwiegenden Straßeneinsatz besser geeignet. Wer mehr offroad unterwegs ist, sollte auf breitere Felgen achten. Das bietet gute Unterstützung für mehr Traktion durch geringeren Druck in den Reifen. Tubeless-Eignung sollte selbstverständlich sein.

Gravel Bikes 2022 bis 2.000 Euro im Vergleich

Bergamont Grandurance 8

Ähnlich wie das Rose Backroad, das Canyon Grizl und das Cube Nuroad gehört das Bergamont Grandurance zu den Gravel Bikes, die wir häufiger auf der Straße antreffen als andere. Mit seiner bunten Gabel ist es etwas auffälliger. Technisch sticht es mit einer größeren Reifenfreiheit hervor (bis 50 mm in 700c) und lässt auch in Sachen Bikepacking-Montagemöglichkeiten keine Wünsche offen. Optisch sauber ist die versteckte Leitungs- und Zugführung gelöst. Der Preis geht für die Ausstattung der Papierform nach in Ordnung, ein Schnäppchen ist das Grandurance aber in dieser Preisklasse nicht.

  • Gewicht*  10,2 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 45 mm in 700c / 50 mm in 700c
  • Preis  1.999 €
  • www.bergamont.com
Bergamont Grandurance 8
# Bergamont Grandurance 8 - Alurahmen, Shimano GRX 600 1x11, 1.999 €.

BMC Urs AL Three

„Optimiert für aggressives Gravel Riding“ kommt das BMC Urs AL Three laut Aussage der Schweizer:innen daher. Den Geometriedaten nach ist das Urs tatsächlich eines der offroad-lastigen Gravel Bikes in dieser Übersicht. Dazu passt, dass der Rahmen eine Variostütze aufnehmen kann. Das Set aus Alurahmen und Carbongabel ist in Sachen Montagemöglichkeiten vielseitig aufgestellt, auch an der Gabel gibt es Cargo-Ösen. Die Shimano GRX 400 2×10-Gruppe entspricht dem Mainstream in der Preisklasse, macht das BMC Urs aber nicht zu einem der Preis-Leistungs-Hits. Viele ähnlich trailoptimierte Gravel Bikes gibt es aber auch nicht.

  • Gewicht*  k.A.
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 45 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis  1.999 €
  • www.bmc-switzerland.com
BMC Urs AL Three
# BMC Urs AL Three - mit Shimano 400 2x10 und BMC-Laufrädern für 1.999 €.

Bulls Grinder 3

Das Bulls Grinder 3 gehört mit einem Preis von 1.549 € bei ansonsten ähnlich wertiger oder sogar höherwertiger Schaltungs-Ausstattung zu den besonders preis-leistungs-starken Gravel Bikes in diesem Überblick. Das Grinder 3 ist in der großen Auswahl der ZEG-Marke der Mittelklasse zuzuordnen (hier zum Artikel auf Rennrad-News). Es bietet eine Shimano GRX 600 1×11-Gravelgruppe an einem bewährten Alurahmen mit Carbongabel. In Sachen Montage-Möglichkeiten ist es breiter aufgestellt, als es üblich ist. Unter anderem sind 3 Gewinde-Einsätze für Bikepacking an der Gabel vorhanden. Als Besonderheit bietet das Bulls Grinder 2022 außerdem eine aufgeräumte Kabel- und Leitungsführung und kann sich damit in dieser Runde sehr gut sehen lassen.

  • Gewicht*  10,2 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis  1.549 €
  • www.bulls.de
Bulls Grinder 3
# Bulls Grinder 3 - mit Shimano GRX 600 1x11 und Bulls-Laufrädern für 1.549 €.

Cannondale Topstone 3 Alloy

Mit dem Cannondale Topstone Alloy 2023 erhielt das Brot-und-Butter Gravel Bike der US-Amerikaner:innen gerade erste eine Frischzellenkur. Damit verbundene Preissteigerungen bringen das Modell mit Shimano GRX 400 um 200 Euro aus der hier vorgestellten Preisspanne. Hinein passt das Cannondale Topstone 3 mit Shimano Sora 2×9-Gruppe, was gegenüber den 2×11-Schaltungsvertretern in dieser Übersicht schon eine Einschränkung bedeutet. Gleiches gilt für die mechanische Scheibenbremse. Das Highlight ist sicher das Rahmenset mit Carbongabel, das besonders vielseitig ist und an Bikepacking-Montagemöglichkeiten nichts zu wünschen übrig lässt.

  • Gewicht* k. A.
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano Sora 400 2×9
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 37 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis 1.749 €
  • www.cannondale.com
Cannondale Topstone 3 Alloy
# Cannondale Topstone 3 Alloy - mit Shimano Sora 2x9 und Cannondale-Laufrädern für 1.749 €.

Canyon Grizl 7

Das Canyon Grizl 7 ist das Top-Modell unter den Aluminium-Varianten des bikepacking-orientierten Gravel Bikes der Koblenzer:innen – daneben hat der Direktanbieter noch das sportlichere Grail AL im Programm. Für knapp unter 1.800 € gibt es hier den Alurahmen mit jeder Menge Montagemöglichkeiten für Bikepacking und üppiger Reifenfreiheit bis 50 mm in 700c. Generös ist auch die Ausstattung mit Shimano GRX 600 2×11-Ausstattung und Carbonsattelstütze sowie DT Swiss-Laufradsatz. Die Gewichtsangabe von Canyon liegt minimal höher. Unterm Strich eines der interessantesten Angebote. Auch interessant: Für 1.999 € gibt es das Grizl 7 Suspension, eines der wenigen Gravel Bikes mit Federung in diesem Vergleich und für offroad-orientierte Gravel Biker:innen definitiv eine Überlegung wert.

  • Gewicht*  10,6 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 2×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit  45 mm in 700c / 50 mm in 700c
  • Preis  1.799 €
  • www.canyon.com
Canyon Grizl 7
# Canyon Grizl 7 - mit Shimano GRX 600 2x11 und DT Swiss LN-Laufrädern für 1.799 €.

Conway GRV 8.0

Das Conway GRV 8.0 kann vom Design her eine gewisse Ähnlichkeit zum Bergamont Grandurance nicht leugnen, und die Marke mit Sitz in Hoya stammt auch aus dem Norden. Interessant ist das Conway Gravel Bike, weil es hier einen sinnvollen Teilemix aus Shimano GRX 600- und GRX 400-Parts für eine 2×11-Schaltung gibt, wo andere nur 2×10 Gänge bieten. Außerdem sind bereits schnelle Continental Terra Speed Gravel-Reifen (hier zu unserem Terra Speed Test) an Bord für alle, die gerne leichte Gravelwege und Asphalt kombinieren.

  • Gewicht*  10,5 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 2×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / k.A.
  • Preis  1.899 €
  • https://conway-bikes.de
Conway GRV 8.0
# Conway GRV 8.0 - mit Shimano GRX 600 2x11 und hauseigenen Laufrädern für 1.899 €.

Cube Nuroad WS C:62 Pro

Aufgemerkt, bei den Cube Bikes 2022 kostet die Frauenversion des Carbon-Gravel Bikes Nuroad C:62 Pro satte 300 € weniger als das Männermodell und fällt mit 1.899 € in den hier gesuchten Preisbereich. Es ist damit – neben dem Cyclocrosser von Decathlon – das einzige echte Gravel Bike mit Carbonrahmen für das Geld. Noch dazu bringt es eine höherwertige Ausstattung mit Shimano GRX 600 1×11 mit. Abstriche muss man bei der Größenauswahl machen – aber die ist bei den aktuellen Verfügbarkeiten auch bei vielen anderen Herstellern eingeschränkt. Wer den matten Rosé-Farbton mag, kann hier ein Schnäppchen machen. Wir sind gespannt, wie das Modell im 2023er Cube-Programm auftaucht.

  • Gewicht*  9,5 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Carbon / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit  40 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis 1.899 €
  • www.cube.eu
Cube Nuroad WS C:62
# Cube Nuroad WS C:62 - Frauenmodell mit Carbonrahmen, Shimano GRX 600 1x11 und Newmen-Laufrädern für 1.899 €.

Cube Nuroad Race

Trotz des geringen Preises von 1.599 € ist das Cube Nuroad Race das Top-Modell der Marke bei den Gravel Bikes mit Aluminium-Rahmen. Hintergrund: Ab 2.199 € gibt es bereits das Nuroad C:62 mit Carbonrahmen. Das Alu-Modell bietet bereits eine Shimano GRX 600 2×11-Gruppe und ist mit Schwalbe G-One Allround-Reifen in 40 mm ab Werk vielseitig für Straße und Gravel aufgestellt. An Rahmen und Gabel lassen sich Schutzbleche, Gepäckträger und auch ein Seitenständer nachrüsten – Bikepacker:innen werden nur die Halter-Punkte an der Gabel vermissen.

  • Gewicht* 10,2 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 2×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis 1.599 €
  • www.cube.eu
Cube Nuroad Race
# Cube Nuroad Race - mit Shimano GRX 600 2x11 für 1.599 €.

Focus Atlas 6.7

Mit einem Preis von 1.699 Euro für das Modell mit Shimano GRX 400 2×10-Gruppe gehört das Focus Atlas zu den preis-leistungs-starken Gravel Bikes in dieser Übersicht. Das junge Modell der Stuttgarter Marke kann zudem mit vielen Bikepacking-Montage-Möglichkeiten aufwarten. Unser Fahreindruck mit dem Focus Atlas (hier zum Focus Atlas Test) fiel sehr positiv aus – ein Bike für gelassenes Graveln im Gelände. Dazu passt, dass bereits ab Werk breite Reifen dran sind. Allerdings fällt das Atlas der Herstellerangabe nach auch etwas schwerer aus als die anderen Gravel Bikes in diesem Überblick.

  • Gewicht*  11,35 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit  45 mm in 700c / 47 mm in 700c
  • Preis 1.699 €
  • www.focus-bikes.com
Focus Atlas 6.7
# Focus Atlas 6.7 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.699 €.

Giant Revolt 0

Das Giant Revolt erhielt ebenfalls gerade eine Frischzellenkur und zählt damit zu den günstigen Gravel Bikes, bei denen ein schneller Modellwechsel unwahrscheinlich ist. In der Revolt-Baureihe mit Alurahmen ist das Revolt 0 das Top-Modell und kommt mit einer Shimano GRX 600 2×11-Schaltung. Das Revolt 2022 hat einige Besonderheiten, die es aus der Masse der günstigen Gravel Bikes herausheben. So kann es einfach von Rennrad-Feeling (kurzer Radstand mit schmalen Reifen) auf Offroad-Komfort (langer Radstand und dicke Reifen) umgebaut werden. Platz ist für Stollenreifen bis 53 mm, so viel bieten nur wenige in dieser Übersicht. Außerdem ist das Revolt 2022 bereits für den Tubeless-Einsatz vorbereitet, mit allem nötigen Zubehör. Auch die maximale Zuladung ist mit 150 kg größer als bei vielen anderen Gravel Bikes. Unterm Strich eines der besonders attraktiven Angebote.

  • Gewicht* 10,2 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 2×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit  38 mm in 700c / 53 mm in 700c
  • Preis 1.899 €
  • www.giant-bicycles.com
Giant Revolt 0
# Giant Revolt 0 - mit Shimano GRX 600 2x11 und Giant-Laufrädern für 1.899 €.

Orbea Terra H40

Das Orbea Terra H40 erhielt erst im März ein Update (hier zum Artikel über das Orbea Terra H Alu Gravel Bike). Es zählt zu den sportlicher ausgelegten Modellen, besitzt aber dennoch ausreichend Montage-Möglichkeiten für einen vielseitigen Einsatz: Schutzbleche, Gepäckträger, 3 x Flaschenhalter-Aufnahmen sind am Alurahmen vorhanden. Das hier aufgenommene Orbea Terra H40 ist das günstigste Modell der Reihe.

  • Gewicht*  k. A.
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 38 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis ab 1.999 €
  • www.orbea.com

Orbea Terra H40
# Orbea Terra H40 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.999 €.

Rose Backroad AL GRX RX 400

Das Rose Backroad nimmt für sich in Anspruch, eines der leichteren Gravel Bikes in der Preisklasse zu sein – ob es das ist, wird sich in unserem Test zeigen, der gerade läuft. Das Set aus Alurahmen und Carbongabel ist mit Montagemöglichkeiten fürs Bikepacking gespickt und auch Ständer, Schutzbleche und Träger für den Alltag können angebaut werden. Obwohl das Backroad an der oberen Preisgrenze liegt, bringt es „nur“ die Shimano GRX 400 2×10-Gruppe mit und gehört damit zu den teureren Modellen. Dafür verbucht es auf der Habenseite eine Carbon-Sattelstütze und wertige Ritchey-Komponenten sowie eine saubere Führung der Leitungen und Züge.

  • Gewicht ca. 9,5 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / 47 mm in 700c
  • Preis 1.999 €
  • www.rosebikes.de
Rose Backroad AL GRX 400
# Rose Backroad AL GRX 400 - es bietet eine Shimano GRX RX 400 2x10-Gruppe in Kombinationen mit Rose-Laufrädern, Preis: 1.999 Euro.

Radon Regard 10

Das Radon Regard kommt nach seiner Vorstellung (hier zum Regard-Video von der Bikestage) im Frühjahr erst jetzt auf den Markt. Es zählt mit seinen 9,45 kg zu den leichteren Gravel Bikes mit Alurahmen und hat außer dem Van Rysel als einziges Modell unter 2.000 Euro bereits eine Shimano GRX 800 Gravel-Gruppe an Bord, die 1×11 Gänge bereithält – wie vom Bonner Direktanbieter gewohnt, ist es also hart kalkuliert. Trotz der sportiven Schaltung und schnelleren Reifen in 40 mm darf man laut Geometriedaten eine komfortable Sitzposition erwarten. Da es das Regard auch als Commuter-Rennrad gibt, sind viele Gewinde-Einsätze für die Montage von Schutzblechen, Gepäckträger und Licht bereits vorhanden.

  • Gewicht* 9,45 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 800 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / k.A.
  • Preis 1.999 €
  • /www.radon-bikes.de
Radon Regard 10
# Radon Regard 10 - mit Shimano GRX 800 1x11 für 1.799 €.

Scott Speedster Gravel 30

Mit dem Scott Speedster Gravel 30 haben die Schweizer:innen ebenfalls ein ganz heißes Eisen im Feuer der günstigen Gravel Bikes 2022. Für alle, die eine aufgeräumte Optik mögen, bietet es als eines der wenigen Bikes vollintegrierte Kabel und Leitungen. Der Alurahmen und die Anbauteile von Syncros ähneln dem Schwestermodell Grandurance aus dem Hause Bergamont, aber das Speedster ist mehr auf Speed getrimmt, was sich auch in der Übersetzung mit Praxis Works Alba-Kurbel in 48-32 spiegelt. Geschaltet wird mit einer Shimano GRX 400 2×10-Gruppe. Die Reifen fallen löblicherweise bereits ab Werk mit 45 mm groß aus.

  • Gewicht* 10,54 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 45 mm in 700c / 47 mm in 700c
  • Preis  1.799 €
  • www.scott-sports.com
Scott Speedster Gravel 30
# Scott Speedster Gravel 30 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.799 €.

Stevens Prestige

Noch ein Gravel Bike aus dem deutschen Norden, und ein preis-leistungs-mäßig vielversprechend aufgestelltes dazu. Das Stevens Prestige kombiniert sein Alu-Rahmenset mit Alugabel mit einer Shimano 600 GRX 2×11-Schaltung und liegt damit etwas über dem üblichen Niveau in der Preisklasse. Rahmen und Gabel sind gut fürs Bikepacking vorbereitet und mit allen nötigen Gewinde-Einsätzen versehen. Stevens gibt außerdem eine Gewichtszulassung von 130 kg, die etwas über dem Üblichen hier liegt. In der Summe eines der interessanteren Angebote.

  • Gewicht* 10,3 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial Alu / Alu
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 2×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 40 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis 1.999 €
  • www.stevensbikes.de
Stevens Prestige
# Stevens Prestige - mit Shimano GRX 600 2x11und hauseigenen Laufrädern für 1.999 €.

Specialized Diverge Elite E5

Mit einem Verkaufspreis von 2.100 € liegt das Specialized Diverge Elite E5 2022 zwar etwas über der 2.000-Euro-Grenze, ist aber die günstigste Möglichkeit, ein Diverge zu fahren. Das Gravel Bike der Kalifornier:innen mit Alurahmen hat die gleiche Geometrie wie das viel teurere Modell mit Carbonrahmen, die wir in unserem Diverge-Test schätzen lernten. Es besitzt aber nicht die Future-Shock-Federung im Vorbau. Mit 35-mm-Reifen ist es ab Werk eher schmal bereift, hat aber dafür eine der größten Reifenfreiheiten in dieser Übersicht. Ein etwas teureres Gravel Bike für Einsteiger:innen, mit dem aber vor allem jene glücklich werden dürften, die Wert auf ausgewogene Fahreigenschaften legen.

  • Gewicht*  k. A.
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 35 mm in 700c / 47 mm in 700c
  • Preis ab 2.100 €
  • www.specialized.com
Specialized Diverge Elite E5
# Specialized Diverge Elite E5 - mit Shimano GRX 400 2x10 für 2.100 €.

Trek Checkpoint ALR 4

Das Einstiegsmodell in die Trek Gravel Bike-Baureihe ist das Checkpoint ALR 4. Es zählt zu den Gravel Bikes, die sich eindeutig fürs Bikepacking qualifizieren und dafür eine Vielzahl von Montagemöglichkeiten an Gabel und Rahmen mitbringen. Das Rahmenset ist bei Trek auch einzeln erhältlich. Eine gute Ausgangsbasis für Touren mit Gepäck ist auch die Shimano GRX 400 2×10-Gruppe mit kleinen Gängen. Die Reifenfreiheit ist nicht üppig, aber okay.

  • Gewicht* 10,26 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 400 2×10
  • Reifengröße / Reifenfreiheit45 mm in 700c / 45 mm in 700c
  • Preis 1.999 €
  • www.trekbikes.com
Trek Checkpoint ALR 4
# Trek Checkpoint ALR 4 - mit Shimano GRX 400 2x10 und Bontrager-Laufrädern für 1.999 €.

Van Rysel EDR Offroad 2022 Shimano GRX

Das Van Rysel EDR Offroad aus dem Angebot des Sportartikel-Giganten Decathlon ist eines der seltenen Gravel Bikes mit Carbonrahmen unter 2.000 €. Es basiert auf dem Cyclocross-Rahmen der Decathlon-Marke. Daher ist die Reifenfreiheit auf 38 mm limitiert. Damit und mit dem geringen Gewicht von 8,8 kg ist es wie gemacht für sportlichen Gravel-Einsatz. Für Abenteuer-Reisen ist es mit wenig Flaschenhaltern und Co. eher weniger geeignet. Die Ausstattung mit mechanischer Shimano GRX 800 Gravel-Gruppe ist ebenfalls selten in der Preisklasse. Großzügig ist die 5-jährige Garantie von Decathlon.

  • Gewicht* 8,8 kg in Größe M
  • Rahmenmaterial  Carbon / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 800 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 38 mm in 700c / 38 mm in 700c
  • Preisab 1.999 €
  • www.decathlon.de
Van Rysel EDR Offroad
# Van Rysel EDR Offroad - Carbonrahmen mit Shimano GRX 800 1x11 für 1.999 €.

Votec VRX

Das Votec VRX ist eines der günstigeren Gravel Bikes, die hart an der Grenze zum Allroad-Bike liegen. Das zeigt sich an der eher geringen Reifenfreiheit von 42 mm in 700c ebenso wie an der geringen Zahl von Montage-Möglichkeiten und dem für die Preisklasse geringen Gewicht von 9,36 kg nach Votec-Angabe. Auch die Wahl von 37 mm dünnen WTB Riddler-Reifen, die noch dazu nicht tubeless-fähig sind, deutet in Richtung Einsatz auf gut befestigten Wegen und Asphalt.

  • Gewicht* 9,36 kg
  • Rahmen- / Gabelmaterial  Alu / Vollcarbon
  • Schaltgruppe Shimano GRX 600 1×11
  • Reifengröße / Reifenfreiheit 37 mm in 700c / 42 mm in 700c
  • Preis 1.999 €
  • /www.votec.de
Votec VRX 2022
# Votec VRX 2022 - mit Shimano GRX 600 1x11 und Easton System-Laufrädern für 1.999 €.

*Herstellerangabe


Gravel Bike-Verfügbarkeiten

Generell gilt 2022 noch mehr als 2021: Haben ist besser als brauchen. Die Verfügbarkeiten waren zur Zeit der Artikelerstellung sehr stark eingeschränkt. Viele Bikes waren nur in Rahmengrößen abseits des Mainstreams zu bestellen. Bei anderen lagen die Lieferzeiten im Zeitrahmen von einem Monat bis zu einem halben Jahr. Es kann sich lohnen, die Angebote der Fachhändler:innen zu durchstöbern, aber generell gilt: Ein neues Gravel Bike zu bekommen bleibt schwierig. Alternativ: Hier könnt ihr gebrauchte Gravel Bikes kaufen.


Welches Gravel Bike ist euer Favorit? Was steht bei euch ganz oben auf dem Wunschzettel?

  1. benutzerbild

    stefanolo

    dabei seit 04/2021

    da tun sich wohl alle "Grossen" ein wenig schwer, gibt aber vor allem in dem Segment ganz gute Alternativen, ich hätte da schon zwei dabei ))
  2. benutzerbild

    Topa86

    dabei seit 08/2016

    da tun sich wohl alle "Grossen" ein wenig schwer, gibt aber vor allem in dem Segment ganz gute Alternativen, ich hätte da schon zwei dabei ))
    die wären?
  3. benutzerbild

    stefanolo

    dabei seit 04/2021

    In dem Vergleich:
    • Orbea
    • Cannondale
    • Specialized
    • Trek

    Alle mit 400er um die 2k, Scott ist da ein wenig günstiger
  4. benutzerbild

    stefanolo

    dabei seit 04/2021

    oder wenn du die Alternativen meinst:
    für mich das Radon oder vanRysel, bei dem Preis würde ich die besseren Komponenten bevorzugen und auch 1fach ok finden. Wird aber jeder anders sehen….
  5. benutzerbild

    InfoFRS

    dabei seit 05/2016

    Apropro GROSS. Die meisten lassen wohl beim gleichen Auftragsfertiger "nur" bis Grösse 61cm bauen...Einzig Rose mit 64 und knapp Canyon mit ca. 63 sind noch "gross".....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!