• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Zeit für eine Lila Pause (Dawes Galaxy)

flim

Trying to live a supple life.
Registriert
31 März 2011
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
1.405
Ort
Köln
Vor einige Zeit habe ich mich hier im Forum in das Dawes Galaxy von Neongrün verliebt und hatte seit dem bei Kleinanzeigen eine Such-Anzeige geschaltet. Da kullerte dann immer mal wieder einen freundlichen Dawes-BesitzerIn rein, aber dann waren sie zu groß, mit Unigabel (das Auge fährt mit!) oder einfach unvorteilhaft weit weg.

Bis letzte Woche, jemand aus Leverkusen hatte das Rad geschenkt bekommen. Soweit ich herausfinden konnte stammt das Rad aus 1991. Und der Zustand ... naja. Aber, für einen kleinen Taler holte ich das Rad sehr gerne ab. Als der Verkäufer den Preis dann auch noch um ein achtel runterfallen ließ habe ich mich natürlich noch mehr gefreut.

So. Jetzt möchte ich die ganze Strapazen gerne (für mich) dokumentieren also hier ein neues Dawes Galaxy Faden! Erst mal der Fundzustand, danach … eine Lila-Pause!

E11185D0-43D8-41C4-8061-1259EB256A99.jpeg
47BF4832-D35D-4543-8353-BF29D8E14226.jpeg
2C5C3C55-235A-4212-BD30-7FA7E5ADBA28.jpeg
8D8245FC-7F9B-4923-85D9-519C312C1F92.jpeg
F9463663-A0CB-4817-8BEC-3A012FD79A0B.jpeg
C56FE48E-AE52-4AEE-B28A-B1C331759DD6.jpeg
82AC97D9-AF5F-4284-B107-F8DAB3F7A5D4.jpeg
7F448E03-06C0-4183-B7CC-E09AA0854128.jpeg
C095105A-2662-45D5-8DC0-9FAF7529A6D1.jpeg
69FBF059-2678-476F-92BF-0FD809DDB393.jpeg
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von flim

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

flim

Trying to live a supple life.
Registriert
31 März 2011
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
1.405
Ort
Köln
So … einen Nachmittag später stand das Rad dann so da:
70343A58-AF5A-4FA8-B598-1CD842616B3D.jpeg


Ging alles ganz prima, außer die Lagerschale auf der Antriebsseite. Die steckt noch fest ... das Tretlager selber sieht auch gut aus soweit ich das beurteilen kann. Kaum Rost!
562456F9-4E49-44BF-BF67-71AA4129E48F.jpeg

914D32E6-10E4-4365-9117-FF7A3B75C8B1.jpeg


An der Gabel wurde es dann anders. Die obere Lagerschale im Rahmen konnte ich per Hand rausziehen. Is das normal?
D9135F2D-336A-49A9-86A9-4698B0E120B7.jpeg

8551573F-44F9-4E03-A6B9-173783C9672D.jpeg


Ich vermute mal das es hier mit zusammenhängt?
3A76AD2D-1194-4A2C-BF6C-813963C8BAC7.jpeg

E3FD16EB-91BD-4A8E-B623-F7995315AE3B.jpeg


Wie sieht’s aus? :( Gabel kann in die Tonne? Oder einfach die enden vom Riss aufbohren damit es nicht weiter reißen kann und dafür sorgen das der Vorbau tief genug in der Gabel einklemmt? Unterhalb des Risses sozusagen?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von flim

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
5.226
Punkte Reaktionen
3.245
Lagerschale: Einige Tage mit Kriechöl Ölpest spielen. Ggf. Eisspray parat legen.
 

pplan

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2014
Beiträge
3.206
Punkte Reaktionen
9.275
Ort
Karlsruhe
Du hast zwei Möglichkeiten, ein neues Steuerrohr einlöten lassen und Neulack oder neue Gabel.
Billiger ist das Zweite.
Die andere Alternative, ein weiteres Rohr einzuziehen verlangt einen unschönen Kompromiss beim Vorbau.
Fürs Löten ist Pyttel gut
 

neongruen

Aktives Mitglied
Registriert
7 Dezember 2009
Beiträge
1.942
Punkte Reaktionen
2.752
Renner der Woche
Renner der Woche
So … einen Nachmittag später stand das Rad dann so da:
Anhang anzeigen 914155

Ging alles ganz prima, außer die Lagerschale auf der Antriebsseite. Die steckt noch fest ... das Tretlager selber sieht auch gut aus soweit ich das beurteilen kann. Kaum Rost!
Anhang anzeigen 914156
Anhang anzeigen 914157

An der Gabel wurde es dann anders. Die obere Lagerschale im Rahmen konnte ich per Hand rausziehen. Is das normal?
Anhang anzeigen 914159
Anhang anzeigen 914158

Ich vermute mal das es hier mit zusammenhängt?
Anhang anzeigen 914163
Anhang anzeigen 914164

Wie sieht’s aus? :( Gabel kann in die Tonne? Oder einfach die enden vom Riss aufbohren damit es nicht weiter reißen kann und dafür sorgen das der Vorbau tief genug in der Gabel einklemmt? Unterhalb des Risses sozusagen?

Schönes Reiserad mit viel Potenzial ;)

Die Gabel würde ich so nicht fahren, am besten reparieren lassen, Gesta in Köln macht sowas glaube ich noch.
Genau, geh mal zum Stammel damit. Der hat ggf. eine prakmatische Lösung dafür.
Und falls doch nicht, lohnt es sich trotzdem ;) und der Weg ist ja nicht weit.
 
Zuletzt bearbeitet:

handbuilt_and_british

Neoklassiker
Registriert
7 Juli 2019
Beiträge
1.442
Punkte Reaktionen
3.272
Das mit der Gabel ist bitter. Das ist ja das Prachtstück des Rahmens..... Komplett 531 ST.

Meine Frau fährt übrigens den Rahmen in der gleichen Farbe. Bei uns immer die Lila Kuh. Dazu noch lila Ortliebs..... Das volle Programm 90er.

Scheint ja eine 57er Rahmenhöhe zu sein. Dieser ältere Rahmen ist schön kurz im Oberrohr mit 56cm. Der Rahmen hat noch klassischen Rohrdurchmesser und man sollte ihn nicht so sehr überladen....

Ach so: Super Galaxy und Galaxy haben identischen Rahmen und Gabel. Nur die Anbauteile unterscheiden sich. Aber auch beim S.G. würde man alles demontieren und neu machen.....
 
Zuletzt bearbeitet:

oposum

Aktives Mitglied
Registriert
28 Januar 2007
Beiträge
1.302
Punkte Reaktionen
1.242
Würde mit der Gabel zum Landmaschinenbauer gehen. Der kann dir eine Schweißnaht drauf braten. Anschließend das Gewinde nachschneiden.

Wenn das nix wird kann man sie kürzen und in einem kleineren Rahmen fahren. Man wirft keine 531st Gabeln weg.
 

flim

Trying to live a supple life.
Registriert
31 März 2011
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
1.405
Ort
Köln
Oha, freue mich über alle Kommentare! Kurz vorweg: die Lagerschale auf Antriebsseite wurde mit etwas WD40 behandelt und lies sich, nach einen Spaziergang und etwas Zeit zum einziehen, wunderbar problemlos lösen. Das Lager selber sieht auch noch echt gut aus und werde ich also einfach weiter verwenden.

Dann zum Thema Gabel.

Da ist doch einer mit ner Flex durchgegangen
Tonne (…)

Naja, dann aber „mit ner Flex“ im Werk bevor die Gabel eine Grundierung bekam. Die viele Antworten das ich mit der Gabel zu Stammel gehen muss, beruhigen mich irgendwie und machen Hoffnung :D Dachte schon das ganze wäre irgendwie hinüber und – wie @handbuilt_and_british auch schon sagte – gerade die Gabel macht es so schön! Ich schalte zur Sicherheit auch mal eine Such-Anzeige hier im dazugehörigen Thread. Man weiss ja nie!

(…) Der kann dir eine Schweißnaht drauf braten. Anschließend das Gewinde nachschneiden. ( …) Man wirft keine 531st Gabeln weg.
Ich hatte auch an Schweißnaht und Neuschneiden gedacht, aber dann, wie bekommt man die Einkerbung wieder schön rein? Und wegschmeißen möchte ich es auf jedenfall auch nicht nein :D

Überprüfe mal ob da nicht ein JIS Steuersatz mit 30,0 statt 30,2 Schalendurchmesser drin ist.
Gabelkonusdurchmesser auch prüfen!
Und ob das ein Lager mit Untermass ist weiß ich nicht genau, aber denke nicht. Die Schale lies sich jetzt auch nicht sooo einfach rein und raus schieben das man das Gefühl hatte, da fehlen 0,2 mm. Also, auf ein JIS-Lager tippe ich nicht .Die andere Teile vom Steuersatz sitzen nämlich alle gut fest. Sogar oben und unten mit kleine Gummiringen abgedichtet. Marke kenne ich nicht, is steht nur "Y.S.T." drauf … Egal, wenn die Sache mit der Gabel gemacht ist dann kommt da auch ein neuer Steuersatz rein.

IMG_4471.JPG

Ein andere unschöne Sache die ich gefunden habe ist hinter dem Tretlager. Da wurde einen ESGE-Ständer festgeschraubt und zwar so dolle das es die Kettenstreben gequetscht hat. Ich vermute das es keine große Folgen hat, möchte das doch aber hier auch mal kurz nachfragen …

IMG_4477.JPG

IMG_4484.JPG

IMG_4485.JPG

IMG_4486.JPG


Es ist jetzt nicht so schlimm eingedrückt dass die Röhr sich in der Muffe an der Lötstelle gelöst haben. Im Tretlager sind sie noch rund.

Die viele Antworten das ich mit der Gabel zu Stammel gehen muss, beruhigen mich irgendwie und machen Hoffnung :D Dachte schon das ganze wäre irgendwie hinüber und – wie @handbuilt_and_british auch schon sagte – gerade die Gabel macht es so schön!

Wie ist/war das eigentlich mit der Nummerierung so bei Dawes? Auf dem Tretlager sind vier Zahlen eingeschlagen "9085" oder "0085" (siehe Oben das Bild vom Ständer) und dann klebt noch ein Papieraufkleber daneben mit "00043875" drauf. Hier mit Fund-Dreck:
IMG_4476.JPG


So und weil es so Spaß macht … kann man einen Kurbel einfach mal so krumm biegen? Da muss ich wohl auch noch was anderes für finden.
IMG_4470 2.JPG


Vielen Dank für die Kommentare, das freut mich wirklich hier im Forum immer wieder.

(…) Scheint ja eine 57er Rahmenhöhe zu sein. Dieser ältere Rahmen ist schön kurz im Oberrohr mit 56cm. Der Rahmen hat noch klassischen Rohrdurchmesser und man sollte ihn nicht so sehr überladen.... (…)
Das kriege ich hin. Vollbeladene Touren stehe sowieso nicht an und mit meine max. 68 kg Fahrergewicht werde ich den Rahmen wohl auch noch nicht zu sehr belasten werden … Und genau auf dem kurzen OR freue ich mich schon
 
Zuletzt bearbeitet:

joschko

Aktives Mitglied
Registriert
18 Juni 2012
Beiträge
1.474
Punkte Reaktionen
878
Und ob das ein Lager mit Untermass ist weiß ich nicht genau, aber denke nicht. Die Schale lies sich jetzt auch nicht sooo einfach rein und raus schieben das man das Gefühl hatte, da fehlen 0,2 mm. Also, auf ein JIS-Lager tippe ich nicht .Die andere Teile vom Steuersatz sitzen nämlich alle gut fest. Sogar oben und unten mit kleine Gummiringen abgedichtet. Marke kenne ich nicht, is steht nur "Y.S.T." drauf … Egal, wenn die Sache mit der Gabel gemacht ist dann kommt da auch ein neuer Steuersatz rein.
Wir haben zwei Dawes Street Style mit 501 Rohren. Beide hatten einen JIS Steuersatz von Y.S.T.
Es wäre vorteilhaft vor Neukauf nachzumessen, die 0,2mm hat man nicht im Gefühl.
Von Tange gibt es leichte und günstige Steuersätze nach ISO/JIS Norm,
Habe auch schon von Raleigh Rahmen mit ISO Steuersatz und 27,0 JIS Gabelkonus gelesen.
 

neongruen

Aktives Mitglied
Registriert
7 Dezember 2009
Beiträge
1.942
Punkte Reaktionen
2.752
Renner der Woche
Renner der Woche
Ich hatte auch an Schweißnaht und Neuschneiden gedacht, aber dann, wie bekommt man die Einkerbung wieder schön rein?
Ich bin kein Rahmenbauer und Löterfahrung habe ich auch nicht...aber wenn ich es könnte, würde ich es wohl im Prinzip so versuchen:
  • mit zwei alten Steuersatzmuttern den Gabelschaft in Form bringen/halten
  • dazwischen punktweise verlöten (nicht schweißen)
  • Muttern runter und auf der vollen Länge verlöten
  • Gewinde nachschneiden
  • Schaft ausreiben
Die Sicke sollte dabei ausreichend erhalten bleiben.

Aber wie gesagt...: frag am besten mal beim Stammel, der weiß mehr als ich ;)

Marke kenne ich nicht, is steht nur "Y.S.T." drauf …
Das ist die Marke ;) ...mach mal neu (vorher messen...auch den Gabelkonus).

Wie ist/war das eigentlich mit der Nummerierung so bei Dawes? Auf dem Tretlager sind vier Zahlen eingeschlagen "9085" oder "0085" (siehe Oben das Bild vom Ständer) und dann klebt noch ein Papieraufkleber daneben mit "00043875" drauf.
@handbuilt_and_british kennt sich besser aus...bei mir beginnt der eingeschlagene 7-stellige Code mit F99... was auf das Baujahr hinweisen könnte. Bei Dir also evtl. die 90.
IMG_0516.JPG

Ein andere unschöne Sache die ich gefunden habe ist hinter dem Tretlager. Da wurde einen ESGE-Ständer festgeschraubt und zwar so dolle das es die Kettenstreben gequetscht hat.
Unschön aber wohl verschmerzbar. Gut von Rost befreien und ordentlich neu beschichten, da kommt eine Menge Schmodder und Wasser hin...Schutzblechende unter den Kettenstreben ansetzen hilft, den Bereich nicht zu sehr mit Feuchtigkeit zu belasten.
 
Zuletzt bearbeitet:

pplan

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2014
Beiträge
3.206
Punkte Reaktionen
9.275
Ort
Karlsruhe
Ich bezweifle daß das Steuerrohr so im Werk geschlitzt wurde, mein auch Steuerrohr hat jedenfalls einen rechteckigen bei weitem nicht so tiefen Schlitz .
Solltest du das Seuerrohr wiederherstellen können musst du es nicht wieder schlitzen, es reicht sicher das abflachen mit der Feile über einen kurzen Bereich.
Die innere Weite des Steuerohrs ist sicher schwieriger beizubehalten.
Du könntest auch auf Aheadset umrüsten, dann ist das Innenmaß nicht relevant und es würde sogar ausreichen ein passendes Rohr einzukleben.
Falls sich dein Projekt als zu kostspielig erweisen sollte, wäre mein Rahmen, der die gleiche Größe hat, jetzt wegen eines Guylaine's vakant.
1616415754938.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Olddutsch

Aktives Mitglied
Registriert
17 April 2011
Beiträge
22.370
Punkte Reaktionen
18.445
Ort
Stenkelfeld SH
Ich bin kein Rahmenbauer und Löterfahrung habe ich auch nicht...aber wenn ich es könnte, würde ich es wohl im Prinzip so versuchen:
  • mit zwei alten Steuersatzmuttern den Gabelschaft in Form bringen/halten
  • dazwischen punktweise verlöten (nicht schweißen)
  • Muttern runter und auf der vollen Länge verlöten
  • Gewinde nachschneiden
  • Schaft ausreiben
Die Sicke sollte dabei ausreichend erhalten bleiben.


Das ist die Marke ;) ...mach mal neu (vorher messen...auch den Gabelkonus).


@handbuilt_and_british kennt sich besser aus...bei mir beginnt der eingeschlagene 7-stellige Code mit F99... was auf das Baujahr hinweisen könnte. Bei Dir also evtl. die 90.
Anhang anzeigen 914631


Unschön aber wohl verschmerzbar. Gut von Rost befreien und ordentlich neu beschichten, da kommt eine Menge Schmodder und Wasser hin...Schutzblechende unter den Kettenstreben ansetzen hilft, den Bereich nicht zu sehr mit Feuchtigkeit zu belasten.
Frickelkram
Entweder richtig machen oder sein lassen
Mehr wie ein ovales Gewinde ,wirst du mit deinem Ansinnen nicht hinbekommen
 
Zuletzt bearbeitet:

handbuilt_and_british

Neoklassiker
Registriert
7 Juli 2019
Beiträge
1.442
Punkte Reaktionen
3.272
@handbuilt_and_british kennt sich besser aus...bei mir beginnt der eingeschlagene 7-stellige Code mit F99... was auf das Baujahr hinweisen könnte. Bei Dir also evtl. die 90.
1990 passt ganz gut. Ich habe leider keinen 90er Katalog da, aber da Dawes in dieser Zeit jedes Jahr die Farbe bei den Modellen gewechselt hat, kann man das leicht verifizieren.

Frickelkram
Entweder richtig machen oder sein lassen
Mehr wie ein ovales Gewinde ,wirst du mit deinem Ansinnen nicht hinbekommen

Da die Gabel einen richtigen Gabelkopf hat würde ich auch nur aus- und einlöten als sinnvolle Maßnahme sehen. Alles andere ist nur pfusch (und da wäre jede Taiwan Gabel aus den Kleinanzeigen die bessere Lösung). Ob der finanzielle Aufwand gerechtfertigt ist, ist wieder eine andere Frage. Der Lack ist ja dann hin. Also schwarz mit der Dose oder Rahmen und Gabel komplett neu lackieren.

Temporär kann man auch erst mal eine brauchbare Gabel einbauen und dann auf der Suche bleiben. Ich habe glaube ich noch eine relativ schmale schwarze Batavus Gabel hier, die der Dawes relativ ähnlich ist. Da schau ich nachher mal nach...
 

handbuilt_and_british

Neoklassiker
Registriert
7 Juli 2019
Beiträge
1.442
Punkte Reaktionen
3.272
Die beiden potentiellen Ersatzgabeln, die da habe, haben jeweils rund 2cm mehr Bauhöhe. Sind also für das Dawes ungeeignet.

Kannst Du vielleicht mal noch die Gewichte von Rahmen und Gabel im Rahmengewichte Thread posten....?
 

flim

Trying to live a supple life.
Registriert
31 März 2011
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
1.405
Ort
Köln
(…) Es wäre vorteilhaft vor Neukauf nachzumessen, die 0,2mm hat man nicht im Gefühl. (…)
Ja, gemessen und nachgemessen wird auf jeden Fall! Wäre doch aber komisch wenn der Rest sitzt, ISO ist und nur die obere Schale (falsch) getauscht wurde? Aber gut, alles ist möglich in 30 Jahren :D

(…) bei mir beginnt der eingeschlagene 7-stellige Code mit F99... was auf das Baujahr hinweisen könnte. Bei Dir also evtl. die 90. (…)
Ja, ich schaue mal was Gesta - Stammel sagt … dazu unten noch mehr. Und beim dritten Hinschauen konnte ich noch den Ansatz von eine 1 (Oder einen Versal i?) vor dem "90" bei mir finden. Produktionsmonat oder -Woche vielleicht? Egal … wird wohl 90/91 sein. Deckt sich jedenfalls mit den Maßen im 90-er Dawes Katalog (seite 11) nur nicht mit der Farbe.

Ich bezweifle daß das Steuerrohr so im Werk geschlitzt wurde, mein auch Steuerrohr hat jedenfalls einen rechteckigen bei weitem nicht so tiefen Schlitz .
Solltest du das Seuerrohr wiederherstellen können musst du es nicht wieder schlitzen, es reicht sicher das abflachen mit der Feile über einen kurzen Bereich.
Die innere Weite des Steuerohrs ist sicher schwieriger beizubehalten.
Du könntest auch auf Aheadset umrüsten, dann ist das Innenmaß nicht relevant und es würde sogar ausreichen ein passendes Rohr einzukleben.
Falls sich dein Projekt als zu kostspielig erweisen sollte, wäre mein Rahmen, der die gleiche Größe hat, jetzt wegen eines Guylaine's vakant.
Ich dachte nur ab Werk, weil die weiße Grundierung über Gewinde und Schlitz gehen. Und auf Ahead umrüsten möchte ich eigentlich nicht. Also, rein optisch. :) Behalte auf jeden fall im Hinterkopf das deine Milka Kuh vakant ist :D

Temporär kann man auch erst mal eine brauchbare Gabel einbauen und dann auf der Suche bleiben. Ich habe glaube ich noch eine relativ schmale schwarze Batavus Gabel hier, die der Dawes relativ ähnlich ist. Da schau ich nachher mal nach...
Mja, wie ich da weiter vorgehe wird wohl erst abhangen von was Gesta - Stammel zum Gabel und Rahmen sagen wird. Habe es ja – wie gesagt auf die schnelle zum testen – fast wieder komplett zusammen gebaut und da sind mir noch ein paar Unangenehmigkeiten aufgefallen.

Das Hinterrad sitzt eindeutig schief im Rahmen, bzw. das hintere Dreieck ist krumm:
IMG_4523.jpg IMG_4522.JPG IMG_4521.jpg

Dann ist mir eine Delle im Oberrohr aufgefallen und mit ein Lineal konnte ich sehen das das Oberrohr auch "durch hängt".

Delle (von hieraus gesehen, hinter der mittleren Kabelhülse auch der Antriebsseite):
IMG_4516.JPG IMG_4514.JPG

Krümmung (?) im Oberrohr:
IMG_4507.JPG IMG_4506.JPG

IMG_4509.JPG IMG_4508.JPG IMG_4511.JPG

Frage mich in wie weit sich dieses Schnäppchen dann doch noch "lohnen" wird. :( Der Verkäufer wusste auf jeden fall nichts von den Mängel. Das hat man im Gespräch gemerkt … oder er kann gut Schauspielern.

Egal … die Krümmung macht mir jetzt nicht direkt Sorgen und auch die Delle wird den Rahmen wohl nicht derartig schwächen das er jetzt hinüber ist. Ich würde mal sagen am Wochenende drehe ich eine Testrunde dann wird die Kuh wieder zerteilt und mal zum Schlacht…Stammel gebracht. Ich bin mal gespannt was mir diese Gabelnummer kosten könnte. Ich bin auch noch über dieses Filmchen gestolpert:

How to extend a steerer tube - Framebuilding 101 with Paul Brodie

Wenn der Brodie schon sowas macht, dann glaube ich nicht das man sowas als "Pfusch" bestempeln kann. ;) Würde sogar eine Neulackierung (erst mal) nicht notwendig machen.

Wie dem auch sei … Testrunde. Zerlegen. Zu Gesta - Stammel.
 

pplan

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2014
Beiträge
3.206
Punkte Reaktionen
9.275
Ort
Karlsruhe
Ich glaube der Rahmen hat es hinter sich.
In der Tat solltest Du schlechtem Geld kein Gutes hinterher werfen.

Paul Brodie ist einer meiner Rahmenbau Helden schon allein wegen seiner angenehmen Art.

Aber er macht auch etwas anderes als das in deinem ersten Vorschlag auftaucht.

Seine Reparatur funktioniert aber auch nur bei ausreichend langen Steuerrohren, sonst sind sich Vorbauklemmung und die Reparaturhüse im Weg.
 
Oben Unten