Zeigt her Eure Selbstaufbauten - Selbstbau-Forum!!!

nino10

MItglied
"Höhe: 40 mm
Breite außen: 19 mm
Breite innen: 13 mm
Dimension: 622 x 13c
Empfohlene Reifenbreite: 21-28 mm
Ventilloch-Durchmesser: 6,5 mm"

Montiert sind nicht (mehr) zu breit ausfallende 25er GP 5000.
 

MNOT

Aktives Mitglied
@MNOT: Wie breit sind denn deine Laufräder? Ich wollte kürzlich noch ein Hinterrad Cosmic Carbon ordern-und mußte feststellen, dass es diese (in 50mm) gar nicht mehr gibt? Aus Erfahrung weiß ich, dass man nie vorne ein höheres Profil als hinten haben soll (auch wenn es "nur" 5mm sind), außerdem passt das optisch nicht. Leider sind die neuen Hochprofiler ziemlich breit, das würde am Erstrad mit der Gabel kritisch.



Wie "schmal" sind denn die Felgen? Noch 15C?
Du meinst die Planet x? Die sind 23mm breit mit 23er Schlauchreifen.
Die Profilhöhe am Vorderrad sollte auch körpergewichtsabhängig gewählt werden. Bei mir sind die 60mm vorne an manchen, windigen Tagen grenzwertig. Da muss ich mein Gewicht voll auf den Lenker verlegen.

Von einer Scheibe oder Laufradverkleidung am Vorderrad, würde ich übrigens gänzlich abraten:D;)
 

Recordfahrer

...tritt jetzt kürzer und schneller
Super, sogar noch 13C. Demnächst kommt ein Rahmen weg, dann haut das vielleicht hin. Für 40er Felgen kann ich die Schläuche von Maxxis empfehlen, die gibt es nämlich in der Ventillänge 48mm (in 51gr/67gr/92gr), da erübrigen sich Ventilverlängerungen. Die Maxxis Flyweight (51gr.) verwende ich für meine Shamal HPW Hochprofiler aus den 90ern (41mm hohe Felge), da schaut das Ventil gerade so weit heraus, dass sie mit der Standpumpe gut aufzupumpen sind, nur für die Ersatzschläuche für unterwegs sollte man dann 60er Ventillängen mitnehmen.

Du meinst die Planet x? Die sind 23mm breit mit 23er Schlauchreifen.
Die Profilhöhe am Vorderrad sollte auch körpergewichtsabhängig gewählt werden. Bei mir sind die 60mm vorne an manchen, windigen Tagen grenzwertig. Da muss ich mein Gewicht voll auf den Lenker verlegen.

Von einer Scheibe oder Laufradverkleidung am Vorderrad, würde ich übrigens gänzlich abraten:D;)
Danke, da bin ich ein gebranntes Kind. Aber auch schon die Kombi Shamal HPW hinten und Trispoke vorne war schon ein Ritt auf der Kanonenkugel. Daher mindestens hinten die gleiche Profilhöhe wie vorne, wobei das mit Trispoke vorne und hinten auch schon kritisch werden kann (mit 63kg Fahrergewicht).
 
Zuletzt bearbeitet:

Helmschirmchen

Aktives Mitglied
7,35 Kilo, Wahnsinn. So was will ich auch. Eine Aufstellung aller verbauten Teile mit dem entsprechenden Gewicht hast du nicht rein zufällig ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Phonosophie

Aktives Mitglied
warum nicht die dura ace teile noch gegen etwas leichteres tauschen den gabelschafft kürzen und auch den vorbau und man kommt locker unter 7kg

das stahl zwangslaufig schwer ist genauso ein trugschluss das carbon immer leicht ist ;)
Ein Stahlrahmen aus leichtem Geröhr + Gabel ( zb.Columbus SL) wiegt 2,7- 3kg, jedenfalls in gemuffter Bauweise. Da möchte ich mal sehen wie man da auf 7,35kg kommt, mit Standardbauteilen?
 

Osso

Aktives Mitglied
Ganz unmöglich ist das nicht, aber auch nicht einfach. Mein Road Ace mit 2650g Rahmen wiegt mit Ultegra 6600er Gruppe ohne Pedale 9kg. Der Rahmen ist auch Reynolds 531C, das geht noch ein bisschen leichter. Die STI's sind ha relativ schwer und ich hab einen 32 Speichen LRS,
 
Zuletzt bearbeitet:

Goderian

Aktives Mitglied
Ein Stahlrahmen aus leichtem Geröhr + Gabel ( zb.Columbus SL) wiegt 2,7- 3kg, jedenfalls in gemuffter Bauweise. Da möchte ich mal sehen wie man da auf 7,35kg kommt, mit Standardbauteilen?
Zum sind das pauschale Aussagen da wir weder Rohr noch Rahmengrosse kennen Rahmenset gab es auch unter 2,5kg Alu Kassetten gibts schon ne Weile es top line Kurbel Schrauben tauschen gegen Alu oder ti leichte Schläuche und reifen Bremsen von Clb
Das geht alles ohne feilen
Ansonsten sei hier noch smolik genannt mit der Feile geht noch mehr.

Es ist nicht einfach aber machbar
 
Oben