Wundsitzgefühl bei Hautallergie

DerBergschreck

Aktives Mitglied
Habe zum ersten Mal in meinem Leben eine Hautallergie, die Nesselsuchtausschlag produziert. Nehme dagegen das Antihistaminikum Loratadin, das auch gut hilft.
Blöd ist nur, dass ich beim Radfahren trotz ordentlich Creme in der Hose, immer ein starkes Wundgefühl habe. Habe Melkfett und Baby-Wundschutzcreme probiert, hilft wenig. Der Hautarzt meine, ich kann testen, ob die Haut wirklich wund ist, indem ich etwas Desinfektionsspray drauf sprühe. Wenns brennt, ist die Haut wund. Bei mir brennts aber nicht, also schein ich nur ein "Wundgefühl" zu haben, was aber trotzdem belastend ist.
Habs zur Pflege an den Radtourenfreien Tagen mit Kokosöl, Hanföl und Bepanthen probiert. Trotzdem ist bei der nächsten Tour das Wundgefühl schon nach nur 20 km wieder da.

Hat jemand hier einen Tip?
 

oelibear

Aktives Mitglied
Und vielleicht mal eine spezielle Sitzcreme (hab gute Erfahrung mit Ilon-Protect) benutzen. Diese ganzen extrem fetthaltigen Cremes verstopfen sämtliche Poren.

Wenn noch nicht ausprobiert, einfach mal ohne jegliche Creme probieren und vorm Fahren Sitzbereich mit ph-neutraler Seife waschen.
 

DerBergschreck

Aktives Mitglied
Und vielleicht mal eine spezielle Sitzcreme (hab gute Erfahrung mit Ilon-Protect) benutzen. Diese ganzen extrem fetthaltigen Cremes verstopfen sämtliche Poren.

Wenn noch nicht ausprobiert, einfach mal ohne jegliche Creme probieren und vorm Fahren Sitzbereich mit ph-neutraler Seife waschen.
Die Ilon Protect enthält aber Vaseline, welche eben die Poren angeblich verstopft.:(

Wobei immer noch fraglich ist, in wie weit Poren an den Hautstellen noch atmen können auf denen man sitzt...
 
Zuletzt bearbeitet:

DerBergschreck

Aktives Mitglied
Also ich atme durch Nase und Mund und nicht durch Poren. :D
Es geht bei dieser Verstopfung um verminderte Sekretion, also Abgabe nicht Aufnahme.
Ja klar. Die Frage ist nur, ob die Poren bei - sagen wir mal - 6 Stunden Radfahren am Tag nicht mal aufs Sekretieren verzichten können, wenn sie die restlichen 18 Stunden des Tages genug Zeit dafür haben.

Auch wenn die Reizung der Haut durch die Allergie schon ein Punkt ist, ist mir später aufgefallen, dass das Polster der neuen Radhose, mit der ich gefahren bin, deutlich härter als das meine alten durchgenudelten Hose ist. Das wäre dann ein weiterer Minuspunkt.
 
Oben