• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Winterhandschuhe gegen gefühlten Gefrierbrand?

wingo

bike-punk against climate change and racism
Mitglied seit
7 Dezember 2019
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
47
Moin gebündeltes Schwarmwissen,
alle Jahre wieder die Frage nach wirklich warmen Winterhandschuhen für Traingsfahrten zwischen 2-4 Stunden.
Was könnt Ihr mir empfehlen, ich befürchte nach jedem Training das die Finger endgültig abgefroren sind? 🥶
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.811
Punkte für Reaktionen
1.009
Bei welchen Temperaturen sollen die Handschuhe denn eingesetzt werden?
 

wingo

bike-punk against climate change and racism
Mitglied seit
7 Dezember 2019
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
47
Bei welchen Temperaturen sollen die Handschuhe denn eingesetzt werden?
Ab 5°C abwärts wird es nach circa anderthalb Stunden wirklich frostig an den Fingern. Eigentlich komisch das ich dieses Problem exklusiv an den Fingern/ Händen habe, an den Füßen und am Kopf friere ich fast gar nicht.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.811
Punkte für Reaktionen
1.009
Ab 5°C abwärts wird es nach circa anderthalb Stunden wirklich frostig an den Fingern. Eigentlich komisch das ich dieses Problem exklusiv an den Fingern/ Händen habe, an den Füßen und am Kopf friere ich fast gar nicht.
Ich habe für Temperaturen um 5°C die hier:
(In Orange übrigens für die Hälfte zu kriegen)
Mir taugen die bis runter auf 2°C, nach 2 Stunden nicht kuschelig warm, aber auch nicht eiskalt. Temperaturempfinden ist jedoch sehr individuell.
 
Zuletzt bearbeitet:

wingo

bike-punk against climate change and racism
Mitglied seit
7 Dezember 2019
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
47
Für den Preis könnte man sie glatt probieren. Danke für den Tipp!
Hat zufälligerweise jemand Erfahrungen mit Handschuhen im Lobster Schnitt? Ich bilde mir ein, dass meine Finger noch schneller „einfrieren“ wenn sie einzeln verpackt sind (kann das gerade nicht anders beschreiben).
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.811
Punkte für Reaktionen
1.009
Wenn es richtig kalt ist, sind Fingerhandschuhe am Ende, da sollten die Lobsters ihren Vorteil ausspielen. Habe selbst keine, aber ich könnte mir vorstellen, dass es schwierig wird, STIs zu bedienen.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.506
Punkte für Reaktionen
3.461
Zwar eine andere Preisklasse, aber ich habe mir gerade die Estremo Gloves von Castelli gegönnt. Sitzen sehr gut, haben keine störenden Polster im Griffbereich und haben mir bei -2° schon sehr guten Dienst geleistet. Wenn ich allerdings nur so "locker dahin rolle" werden auch darin die Finger kalt, aber sobald ich mich etwas anstrenge, sind sie super warm.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.547
Punkte für Reaktionen
968
Lobster hab ich auch schon probiert, bei den klassischen 1-2-2 Modellen wird das Bedienen der STI allerdings sehr fummelig.

Es gibt allerdings auch Modelle bei denen nur der Kleine und der Ringfinger zusammen sind, und die ersten 3 Finger jeweils einzeln. Hier ist das Bedienen der STI wesentlich einfacher, jedoch ist dann der Lobster Vorteil dass sich jeweils 2 Finger gegenseitig wärmen weitestgehend dahin.

Habe mir daher auch die Estremo geholt. Da es noch nicht unter 0°C war, kamen sie noch nicht zum Einsatz. Ich bin aber sicher, dass sie genau so funktionieren werden wie Sadwick sagt. Kuschelig unter 0°C. Bei wenig Bewegung auskühlen.

So ist das bei mir bei allen anderen Handschuhen auch. Sobald der Rumpf aufgeheizt ist, und ich die Hände bewege und ausschüttel werden sie dann zügig wieder warm.

Was zusätzlich helfen kann, sind dünne Unterziehandschuhe aus Seide oder Merinowolle.
 

wingo

bike-punk against climate change and racism
Mitglied seit
7 Dezember 2019
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
47
😎, Castelli Esteremo?
 

wetter-frosch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Juli 2009
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
32
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich gerade in richtig dicken Handschuhen irgendwann anfange zu frieren, da ich zeitweise an den Händen schwitze und es dann in ruhigeren Phasen schnell kalt wird. Am besten haben sich bei mir daher dünne Strickhandschuhe wie die Castelli Corridore bewährt, selbst wenn es richtig kalt ist.
 

wingo

bike-punk against climate change and racism
Mitglied seit
7 Dezember 2019
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
47
Vielen lieben Dank Euch allen für die Beratung 👍🏽😎. Ich habe bei meinem Radsportladen, wieder Erwarten, eine rechte große Auswahl vorgefunden und habe mich letztendlich für die Winterhandschuhe P.R.O. AmFib Lobster von Pearl Izumi entschieden. Erfahrungsbericht folgt nach den ersten fünf Ausfahrten.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
42
Winterhandschuhe P.R.O. AmFib Lobster von Pearl Izumi entschieden. Erfahrungsbericht folgt nach den ersten fünf Ausfahrten.
Mein Erfahrungsbericht: Bei -4 Grad noch akzeptabel. Für die glücklichen Eigentümer eines Triathlonbügels: Auf der Ebene kann man mal kurz die Finger "nach innen ziehen" und eine Faust machen. Grip könnte besser sein (ist aber besser als bei Skihandschuhen), daher nehme ich über 0 Grad meine Fingerhandschuhe (Endura Strike II, die ich aber nicht empfehlen kann weil sie schnell schwitzig und dann kalt werden). Wie die mit STIs sind weiss ich nicht, da ich klassische Barend Hebel fahre.

P.S. Nichts geht über meine NRS Toaster, aber die kann man allenfalls auf dem Liegerad nutzen, sind dafür aber noch mit Eiskruste warm ;).
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.289
Punkte für Reaktionen
1.039
Falls jemand noch in diesem Thread landet, ich werfe mal das Wärmste in den Raum, was Roeckl zu bieten hat, die "Vermes GTX". Um die 90 Euro, die sich aber lohnen.

Ich habe seinerzeit lange und viel probiert, um für mein Frauchen und mich das Wärmste zu finden, was der Markt hergibt. Die Vermes sind nicht nur gut gefüttert, sondern auch wirklich wasserdicht. Das wiederum bedeutet, dass auch keinerlei Zugluft eindringt, das ist bei anderen Handschuhen auf längeren Touren meist der Grund, warum die Hände irgendwann auskühlen. Meine Freundin trägt sie ab 8 Grad abwärts, ich so bei unter 5 Grad. Darüber sind sie einfach zu warm. Aber auch bei -10 Grad friert vorher alles Mögliche ein, aber nicht mehr die Hände.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
42
Hab mir gerade die Pear Izumi P.R.O. bestellt, und wenn ich Zeit hab noch ein paar Merino Liner. Werd berichten wen ich sie ausprobiert hab. Die Endura Strike hab ich eingeschickt weil sie als Fahrradhandschuhe schlichtweg unmöglich sind. Mal schauen was der Hersteller antwortet. Nach einer trockenen Tour waren sie nach 2 Tagen auf dem Fahrradlenker bzw. auf dem Heizungsgitter immer noch feucht vom Schweiß.
 

Crossx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
46
Ich fahre in Winter die Roeckl Ravenstein und habe damit selbst bei tiefen Temperaturen warme Hände. Was erstaunlich ist, weil ich im Alltag schon bei ca +5 Grad Handschuhe brauche, weil meine Finger so kalt werden das es schmerzt.
Mit den Roeckl fahre ich auch mehrstündige Wintertouren und habe danach warme Hände
 
G

Gelöschtes Mitglied 67006

Da ich auch immer sehr schnell kalte Finger bekomme und schon einige handschuh ausprobiert habe, bin ich vor einigen Jahren auf die Idee gekommen mal Snowboardhandschuh auszuprobieren. Siehe da, keine kalten Flossen mehr:daumen: Sind ja auch für den Wintersport konzipert.

Um Nachfragen zuvor zu kommen, ja, es lässt sich mit den Dingern schalten.
 

imi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
666
Giro Proof 100 Winterhandschuhe sind top!
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
207
Punkte für Reaktionen
42
vor einigen Jahren auf die Idee gekommen mal Snowboardhandschuh auszuprobieren. Siehe da, keine kalten Flossen mehr:daumen: Sind ja auch für den Wintersport konzipert.
Ich hatte auch mal meine Schneesporthandschuhe (glaube $20, Marke unbekannt) benutzt und die haben auch sehr gut warm gehalten und ich konnte auch gut schalten. Aber irgendwie hatte ich nicht den richtigen Grip am Lenker und mich damit nicht sicher gefühlt.
 
Oben