Wer fährt Alpenmaratons mit Carbonräder?

teamevo

Aktives Mitglied
Seit ihr alle mit Alus Unterwegs oder nicht?
Wie schwer seit ihr ( Carbon ).
Lg
Rupert

Marathon verzeiht,- bin schon Müde!
 

Ragnar

Lightening Speed
Alpen + Marathon = Alubremsflanke.
Hab keine Lust in jeder 2. Kehre in der Abfahrt die Carbonflanken abkühlen zu lassen. Ich selbst fahre Mavic´s mit Exalith beschichteten Flanken, bzw. Zipp´s mit reiner Aluflanke.

P.S.
Bei Scheibenbremsen relativiert sich das Ganze.
 

teamevo

Aktives Mitglied
Na ich dachte es mir ja schon.
Hätte ein gutes Angebot für sehr leichte Carbonies bekommen.
Werde dann wohl bei den Dt Swiss oxic bleiben!
Hm
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Sind zwar noch nicht geliefert, habe aber vor mit den Zipp 302 auch Marathons in den Alpen zu fahren. Bin angemeldet für den Dreiländergiro
 

dr_big

Aktives Mitglied
Ich fahre Carbonfelgen in den Alpen und mache mir da wenig Sorgen. Ist ja nicht so, dass man ständig bremsen müsste.
Beim Ötztaler musst ja nur am Jaufen und Timmel ein paar mal anbremsen. Gerade am Jaufen sind die Geraden dazwischen aber so lang, dass die Felge bis zur nächsten Kurve schon wieder abgekühlt ist. Am Timmel sind es immer nur 5 Kurven, das hält die Felge schon aus.
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Ich fahre Carbon-Tubular überall, bei jeder Fahrt und jedem Wetter - keine Probleme bisher. Allerdings gehöre ich mit um 62Kg auch eher zur Kategorie Bergfloh und bin kein Angstbremser.

Sorgen würden mir nur längere neutralisierte Abfahrten wie zB der Start vom Ötzi machen. Gerade bei schönem Wetter und auf Carbon-Clinchern.
Ansonsten: warum nicht?
 

teamevo

Aktives Mitglied
Wie kommst du drauf?
Mich interessiert nur ob sie es Aushalten würden oder nicht!
Ich hab mich jetzt auf 73kg abgehungert und dachte über das Angebot nach!?
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Wie kommst du drauf?
Wozu sonst so eine sinnlose Umfrage?

Ich hab mich jetzt auf 73kg abgehungert und dachte über das Angebot nach!?
Das ist ein guter Anfang, sagt aber nichts darüber aus, wie gut du mit dem Material abfahren kannst.
Und selbst wenn man meint, gut abfahren zu können (da zähle ich mich dazu): ich habe auch auf einer TransAlp-Abfahrt im"Verkehr' festfestesteckt und dabei mit Alus einen Latexschlauch zerbremsen müssen - ist halt die Frage, ob man "auf Kante genäht" unterwegs sein möchte oder nicht.
 

T-lo

Attraktives Mitglied
Wie kommst du drauf?
Mich interessiert nur ob sie es Aushalten würden oder nicht!
Ich hab mich jetzt auf 73kg abgehungert und dachte über das Angebot nach!?
Salomonisch würde ich sagen: die Dinger halten gemeinhin mehr aus, als man denkt, sind aber natürlich nicht unkaputtbar.

Heißt: man kann so ziemlich alles mit Denen machen was auch mit Alu geht, sollte aber umso mehr über Schwachstellen sinnieren und sie abstellen, je "heißer" die Anforderungen werden.
Heißt für mich: nix Clincher, erstrecht nicht mit Latex, gute Bremsbeläge an sauber eingestellten Bremsen. Und optimaler Weise schon ein paar Kilometer mit ihnen gefahren, um das Bremsverhalten zu kennen.

Probier es halt aus. Nicht am WK-Tag, sondern auf ner Ausfahrt davor. Was soll schon passieren?
 
Oben