• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Weniger deutsche Urlauber : Die leeren Strände von Mallorca

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!

" Vor allem die Deutschen machen derzeit einen großen Bogen um ihre eigentlich liebste Urlaubsinsel. Sogar auf dem „Ballermann“, der Partymeile an der Playa de Palma östlich der Inselhauptstadt, ist das zu spüren. Dabei hört man dort oft praktisch nur Deutsche reden (und singen und grölen). "

ha ha ha ha

das bedeutet top Niedrigpreise :daumen:

 

JA1

Aktives Mitglied

" Vor allem die Deutschen machen derzeit einen großen Bogen um ihre eigentlich liebste Urlaubsinsel. Sogar auf dem „Ballermann“, der Partymeile an der Playa de Palma östlich der Inselhauptstadt, ist das zu spüren. Dabei hört man dort oft praktisch nur Deutsche reden (und singen und grölen). "
leider überschnitt sich unser diesjähriger Mallorca urlaub um eine woche mit den osterferien in einigen D-bundesländern:
  • schlagartig füllte sich die strandpromenade
  • überwiegend wurde Deutsch gesprochen und bereits gegen 10 uhr morgens gegröhlt
  • zur gleichen uhrzeit begegnete man etrem gutgelaunten und fitnessbegeisterten männer- und frauen- horden, die sich auf beidarmiges bierpappbecherstemmen spezialisierten
  • besonderen spass bereitete das hindernislaufen auf der strandpromenade, denn leider sind einige hundebesitzer noch nicht so zivilisiert, wie man sich das wünschen würde und lassen ihren, im wahrsten sinne des wortes, shice da liegen, wo ihn des Deutschen kleiner liebling gerade hingemacht hat.
  • darauf aufmerksam gemacht, reagiert der Deutsche mann und ganz besonders die Deutsche frau einfach nur aufs asozialste
  • diese liste kann weitergeführt werden … muss aber nicht
  • allerdings will ich mein größtes horror-erlebnis nicht verschweigen, denn eigentlich bin ich ein freund offenherziger damen … schauen darf man ja mal ...was aber auf der playa zur schau gestellt wurde, war unter aller ...je oller desto doller … breitbeinig und oben ohne … weiter ins detail werde ich nicht gehen, denn bereits die erinnerung daran verdirbt mir den appetit
bottomline: die Mallorquiner sollen nicht traurig sein, wenn diese klientel wegbleibt

glücklicherweise war die promenade und die playa die ausnahme.
gegessen wurde bei den locals
radsportmäßig war nichts auszusetzen … nur supernette kollegen getroffen

ha ha ha ha
das bedeutet top Niedrigpreise :daumen:

da bin ich mir nicht so sicher
Airbnb mäßig haben wir in Son Veri nicht unbedingt gute erfahrung gemacht.
"großunternehmer" übernehmen diesen geschäftszweig
versteckte kosten können den "guten deal" zur bösen überraschung werden lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
kann das o.g. nur weitgehend bestätigen, teilweise echt zum Fremdschämen. Es scheint den deutschen ASI- Touristen offensichtlich auch nichts mehr peinlich zu sein, je peinlicher um so besser. Es wird Zeit für eine Kerosinsteuer, vielleicht lassen sich dadurch wenigstens die Wochenendsauftouristen etwas eindämmen.
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Zuletzt bearbeitet:

JA1

Aktives Mitglied
...
Aber wieso machen alle diesen Airbnb...?
weil Airbnb's gerade für gruppen/familien einfach günstiger sein können, man flexibler als in einem hotel ist

  • man kann abwechslungsreich und günstig bei den locals essen, … meist wird im hotel vollpension gebucht, weil man ja den besten deal/das günstigste paket bucht
  • man kann … muss aber nicht sein rad direct neben dem bett "parken", es gibt garagen oder andere sichere räume,
  • hat washer & dryer
  • oft seinen eigenen pool
  • und seine eigene küche, die man nutzen kann aber nicht muss … wer will jedoch auf den vorteil eines großen kühlschranks verzichten
  • außerdem kann man Airbnb's in ruhigen gegenden/sehr attrakiven lagen finden (zb direct am strand oder da wo man seine touren starten will)

wenn man zwei … drei wochen bleibt, sind das schon vorteile, auf die meine freunde und ich nicht verzichten möchten

...
Aber wieso machen alle diesen airbnb/uber/wirkaufendeinauto/lieferando-Kram?
wieso kram … was stört dich daran?
 
Zuletzt bearbeitet:

NoWin

cyclista.at
wieso kram … was stört dich daran?
Weil daran immer nur ein Konzern dahinter Kohle verdient. Die Mitarbeiter von Uber und Konsorten sind reine Erfüllungsgehilfen (sehr billige sogar) und diese Konzepte schwächen den Zusammenhalt und schaffen Nebenwelten. Airbnb in der Anfangsversion war was tolles, genauso wie Facebook, aber die jetzige Mutation ist ein Horror für die Menschheit, die in Ruhe weiterhin in ihrem Bereich wohnen wollen.
 

JA1

Aktives Mitglied
Weil daran immer nur ein Konzern dahinter Kohle verdient. Die Mitarbeiter von Uber und Konsorten sind reine Erfüllungsgehilfen (sehr billige sogar) und diese Konzepte schwächen den Zusammenhalt und schaffen Nebenwelten. Airbnb in der Anfangsversion war was tolles, genauso wie Facebook, aber die jetzige Mutation ist ein Horror für die Menschheit, die in Ruhe weiterhin in ihrem Bereich wohnen wollen.
bei uber und konsorten gebe ich dir recht
und dass fb mit all seinen krakenarmen wie whattsapp etc ein spezieller fall ist, weiß mittlerweile wohl jeder und sie können ihre entscheidung treffen.
mittlerweile haben ja auch politiker erste schritte, um das aufzuspalten, in die wege geleitet.
Airbnb's waren mMgn am anfang eine katastrophe, als zb in stadtmitte und als wochenendpartyhäuser vermietet wurde ...
mittlerweile sehen größere unternehmen eine möglichkeit, sich bei Airbnb "einzuschleichen" und ein paar extra $$$ zu machen
das sehe ich aber als legitime konkurrenz zu etablierten hotels

ps und danke dass du für teo geantwortet hast :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:

Neoacid

Neuer Benutzer
leider überschnitt sich unser diesjähriger Mallorca urlaub um eine woche mit den osterferien in einigen D-bundesländern:
  • schlagartig füllte sich die strandpromenade
  • überwiegend wurde Deutsch gesprochen und bereits gegen 10 uhr morgens gegröhlt
  • zur gleichen uhrzeit begegnete man etrem gutgelaunten und fitnessbegeisterten männer- und frauen- horden, die sich auf beidarmiges bierpappbecherstemmen spezialisierten
  • besonderen spass bereitete das hindernislaufen auf der strandpromenade, denn leider sind einige hundebesitzer noch nicht so zivilisiert, wie man sich das wünschen würde und lassen ihren, im wahrsten sinne des wortes, shice da liegen, wo ihn des Deutschen kleiner liebling gerade hingemacht hat.
  • darauf aufmerksam gemacht, reagiert der Deutsche mann und ganz besonders die Deutsche frau einfach nur aufs asozialste
  • diese liste kann weitergeführt werden … muss aber nicht
  • allerdings will ich mein größtes horror-erlebnis nicht verschweigen, denn eigentlich bin ich ein freund offenherziger damen … schauen darf man ja mal ...was aber auf der playa zur schau gestellt wurde, war unter aller ...je oller desto doller … breitbeinig und oben ohne … weiter ins detail werde ich nicht gehen, denn bereits die erinnerung daran verdirbt mir den appetit
bottomline: die Mallorquiner sollen nicht traurig sein, wenn diese klientel wegbleibt

glücklicherweise war die promenade und die playa die ausnahme.
gegessen wurde bei den locals
radsportmäßig war nichts auszusetzen … nur supernette kollegen getroffen


da bin ich mir nicht so sicher
Airbnb mäßig haben wir in Son Veri nicht unbedingt gute erfahrung gemacht.
"großunternehmer" übernehmen diesen geschäftszweig
versteckte kosten können den "guten deal" zur bösen überraschung werden lassen
Wir sind bis jetzt jedes Jahr um Ostern auf Mallorca zum Trainingslager und versuchen die ganzen Touristenmassen zu vermeiden. Dieses Jahr war der Wahnsinn, da wir zur Zeit von Mallorca 312 auf der Insel waren. Es war so voll, so habe Ichs noch nicht erlebt. Aber es war trotzdem schön, da mann nur noch Rennräder gesehen hat. Dabei sind auch viele tolle Videos entstanden, wie z.B. das im Tramuntana Gebirge:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JA1

JA1

Aktives Mitglied
Wir sind bis jetzt jedes Jahr um Ostern auf Mallorca zum Trainingslager und versuchen die ganzen Touristenmassen zu vermeiden. Dieses Jahr war der Wahnsinn, da wir zur Zeit von Mallorca 312 auf der Insel waren. Es war so voll, so habe Ichs noch nicht erlebt. Aber es war trotzdem schön, da mann nur noch Rennräder gesehen hat. Dabei sind auch viele tolle Videos entstanden, wie z.B. das im Tramuntana Gebirge:
freunde von mir sind zum start nach Alcudia gefahren.
ich war einen tag vorher da und habe gut und günstig eingekauft…alles was so in den rucksack passte.
das schöne war, dass ich dabei eine starke gruppe Chinesen kennengelernt habe, die extra zum 312er angereist sind.
das unschöne war, als meine freunde da waren, dass die preise recht stark zum starttag angehoben wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neoacid

Neuer Benutzer
Ja, das habe ich auch so erlebt. Dieses Jahr waren die Preise tatsächlich höher als die letzten Jahre. Hast du an Mallorca 312 teilgenommen?
 

JA1

Aktives Mitglied
Ja, das habe ich auch so erlebt. Dieses Jahr waren die Preise tatsächlich höher als die letzten Jahre. Hast du an Mallorca 312 teilgenommen?
nein, habe ich nicht
ich fahre keine double centuries … ist mir einfach zu lang … ich will noch 'was vom tag haben
wir hatten aber drei frauen (zwei davon 65 plus) in der gruppe, die regelmäßig DC's fahren
meine längste tour dieses jahr war Son Veri - Formentor und zurück => 120 meilen => double metric
 

whitewater

Aktives Mitglied
mittlerweile sehen größere unternehmen eine möglichkeit, sich bei Airbnb "einzuschleichen" und ein paar extra $$$ zu machen
das sehe ich aber als legitime konkurrenz zu etablierten hotels
Ist zwar im Sinne des Freds off topic aber Kolo ist da ja eh nicht so trennscharf;) Das mit der "legitimen Konkurrenz" sehen die etablierten Hotels naturgemäß anders, und haben meiner bescheidenen Meinung absolut recht damit. Was angefangen hat und immer noch beworben wird als Vermietportal für Kurzzeit- oder Überkapazität in privaten Wohnungen preist sich inzwischen Investoren als weltgrösster Hotelkonzern an, ohne irgendeine Verantwortung für eine Immobilie oder einen Mitarbeiter (im Hotelfach) zu übernehmen. Das ist exakt das Model, mit dem auch Uber angefangen hat, und dem zurecht inzwischen einige Riegel vorgeschoben wurden.
Was Airbnb und "grössere Unternehmen" für den eh komplett dichten Mietmarkt in attraktiven Städten bedeutet muss ich wirklich erklären? Da ist der Besitzer unseres Nachbarhauses, der inzwischen von einzeln vermieteten Wohnungen auf "Studenten-WGs" umstrukturiert, in denen er dann 3 Zimmer einer 60-80 m² Wohnung um jeweils 300,- bis 400,- Öcken vermietet die Mietbremse und Karitas in einer Person gegen.

Das eigentliche Geschäftsmodell der von @teofilo unvollständig genannten Liste ist ja auch nicht eine Leistung oder ein Produkt zu erarbeiten oder herzustellen, sondern den Zugang zu bestimmten Märkten für die Anbieter zu monopolisieren. Meine Nichte kennt "Taxi" schon nicht mehr als Wort, nur noch "Uber". So funktioniert das.
 

JA1

Aktives Mitglied
Ist zwar im Sinne des Freds off topic aber Kolo ist da ja eh nicht so trennscharf;) Das mit der "legitimen Konkurrenz" sehen die etablierten Hotels naturgemäß anders, und haben meiner bescheidenen Meinung absolut recht damit. Was angefangen hat und immer noch beworben wird als Vermietportal für Kurzzeit- oder Überkapazität in privaten Wohnungen preist sich inzwischen Investoren als weltgrösster Hotelkonzern an, ohne irgendeine Verantwortung für eine Immobilie oder einen Mitarbeiter (im Hotelfach) zu übernehmen. Das ist exakt das Model, mit dem auch Uber angefangen hat, und dem zurecht inzwischen einige Riegel vorgeschoben wurden.
ich miete Airbnb, weil ich neben den bereits genannten gründen keinen üblichen hotelservice haben will
ich putze selber, koche selber oder geh zu den locals, mach mein bett selber und wasch meine verschwitzten jerseys selber.
und wenn ich das haus/apartment/wohnung nach zwei oder drei wochen verlasse, kommt die putzkolonne und bringt alles auf vordermann und werden dafür bezahlt … vielleicht sogar besser als von den großen hotelketten.
das ist das geschäftsmodell … wo ist das problem?

Was Airbnb und "grössere Unternehmen" für den eh komplett dichten Mietmarkt in attraktiven Städten bedeutet muss ich wirklich erklären? Da ist der Besitzer unseres Nachbarhauses, der inzwischen von einzeln vermieteten Wohnungen auf "Studenten-WGs" umstrukturiert, in denen er dann 3 Zimmer einer 60-80 m² Wohnung um jeweils 300,- bis 400,- Öcken vermietet die Mietbremse und Karitas in einer Person gegen.
das ist doch nicht neu oder ein Airbnb ding ... ich habe ende der 70er und anfang der 80er studiert und zu dieser zeit haben es die vermieter genauso gemacht, wie du's beschrieben hast … haargenauso!
und zu den dichten städten musst du nichts erklären aber auch nichts dramatisieren: nicht nur auf Mallorca ist dieses problem erkannt worden und man hat bereits reglementiert. und wenn das in deiner nachbarschaft noch nicht geschehen ist, würde ich nicht Airbnb den schwarzen peter zuschieben, sondern den laschen politikern. so wie ich das verfolge, wird oft der zeigefinger gehoben aber nicht durchgegriffen.
Das eigentliche Geschäftsmodell der von @teofilo unvollständig genannten Liste ist ja auch nicht eine Leistung oder ein Produkt zu erarbeiten oder herzustellen, sondern den Zugang zu bestimmten Märkten für die Anbieter zu monopolisieren. Meine Nichte kennt "Taxi" schon nicht mehr als Wort, nur noch "Uber". So funktioniert das.
da hat uber nichts verkehrt gemacht sondern die eltern deiner nichte … und taxen gibts immer noch wie sand am mehr und wie und mit welchen mitteln die sich über jahrzehnte ihre gebiete aufteilten, sollte doch mittlerweile jeder wissen
 
Zuletzt bearbeitet:

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Ich hab selber schon häufig AirBnB genutzt und finde, dass die Idee mal sehr gut war. Mittlerweile werden aber zunehmend normale Mieter vor allem in ohnehin teuren Lagen verdrängt, weil professionell betriebene Kurzzeitvermietung mehr Geld einbringt. Das ist nicht nur für die Nachbarn häufig unangenehm, sondern meiner Meinung nach auch moralisch fragwürdig.
 

JA1

Aktives Mitglied
Ich hab selber schon häufig AirBnB genutzt und finde, dass die Idee mal sehr gut war. Mittlerweile werden aber zunehmend normale Mieter vor allem in ohnehin teuren Lagen verdrängt, weil professionell betriebene Kurzzeitvermietung mehr Geld einbringt. Das ist nicht nur für die Nachbarn häufig unangenehm, sondern meiner Meinung nach auch moralisch fragwürdig.
wie würdest du dieses problem lösen?
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
wie würdest du dieses problem lösen?
Ich bin kein Wohnungsmarktexperte, aber Regelungen zur Beschränkung der Kurzzeitvermietung auf einige Wochen im Jahr scheinen mir einleuchtend. Damit bleibt kurzzeitige Vermietung für Privatleute möglich, wenn sie wirklich gerade einfach mal ihre Wohnung nicht benötigen.

Hat Berlin nicht so etwas eingeführt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: usr

JA1

Aktives Mitglied
Ich bin kein Wohnungsmarktexperte, aber Regelungen zur Beschränkung der Kurzzeitvermietung auf einige Wochen im Jahr scheinen mir einleuchtend. Damit bleibt kurzzeitige Vermietung für Privatleute möglich, wenn sie wirklich gerade einfach mal ihre Wohnung nicht benötigen.

Hat Berlin nicht so etwas eingeführt?
viele städte weltweit haben das bereits so gemacht, weitere sind gerade dabei
 
Oben