• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Welche Reifenbreite möglich?

komfluter

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,
ich möchte gerne wissen, ob ich 32er oder 28er Reifen fahren kann, Conti 4 Season oder die neuen 5000er.
Die Suchfunktion war für mich leider nicht eindeutig, brachte nur Ergebnisse aus 2007ff., deren Abkürzungen und Wortwahl ich als Einsteiger nicht verstehe.

Momentan sind 25-622 (700C) Maxxis Dolomites mit Conti Tubes (20-622 bis 25-630 (die dann wohl getauscht werden müssen)) montiert auf einem Merida Scultura 100.
Was ich bis jetzt rausgefunden hab, Bremsen könnten ein Problem sein.
Was mir bis jetzt noch nicht klar ist, welche Angabe auf den Felgen muss ich beachten, um die maximale Breite zu bestimmen?

Hintergrund: Duisburger Straßen, Körpergewicht 99 Kg, 2 Platten bisher (deswegen fiel meine Wahl auf die Contis)

Ich hoffe auf konstruktive Antworten, vielen Dank im Voraus.

komfluter
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.469
Punkte für Reaktionen
3.356
32er Reifen werden warscheinlich nicht passen. Ob 28er passen musst Du testen. Kommt auch auf die Felgenbreite an wie breit der Reifen ausfällt. Was ist an den Duisburger Strassen so schlimm das Du so breite Reifen fahren willst?
 

komfluter

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Schlaglöcher...bevor man am Rhein ist werden die Reifen sehr in Anspruch genommen, vor allem bei meinem Körpergewicht. Klar zur Not kommen Contis in den vorgegebenen Maßen drauf. Um auf Nummer sicher zu gehen benötige ich aber mehr Pannenschutz und Komfort.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.469
Punkte für Reaktionen
3.356
Schlaglöcher...bevor man am Rhein ist werden die Reifen sehr in Anspruch genommen, vor allem bei meinem Körpergewicht. Klar zur Not kommen Contis in den vorgegebenen Maßen drauf. Um auf Nummer sicher zu gehen benötige ich aber mehr Pannenschutz und Komfort.
Dann kauf Die am besten ein Gravel.
 

komfluter

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Dann kauf Die am besten ein Gravel.
Nein, den Rahmen möchte ich behalten und von Zeit zu Zeit auf 105er Gruppe umrüsten usw.
Umformulierung meiner Frage: auf welche Angabe auf den Felgen muss ich achten, um die maximale Reifenbreite zu bestimmen? Wenn´s bei Rahmen und Bremsen nicht passt, mein Pech...
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.469
Punkte für Reaktionen
3.356
Umformulierung meiner Frage: auf welche Angabe auf den Felgen muss ich achten, um die maximale Reifenbreite zu bestimmen? Wenn´s bei Rahmen und Bremsen nicht passt, mein Pech...
Auf 15C Felgen sollten Reifen bis 32mm passen. Auf 17C dann eben noch breitere. Die Felgen sind also eher nicht das Problem.
 

EausB

... heute schon geradelt?
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
1.012
Punkte für Reaktionen
612
Was den Rahmen angeht, hatte ich bei meinem MTB mal den Versandhändler angefragt (oder bei. der gelabelten MArke?) und eine zu vorsichtige Eingrenzgung erhalten, dachte ich. Jetzt merke ich, daß die Reifenflanke in den Extremen schleift (kleinster Gang und ordentlich Druck auf der Pedale oder Wiegetritt)

Aber frag doch mal bei MERIDA, was die dem Rahmen zutrauen.
Was für die Felge zu breit ist, dürfte für einen nromalen RR-Rahmen ohnehin längst nicht mehr passen.


Oder einfach mal mit einem Laufrad vom Sportskameraden mit breiteren Reifen probieren.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
Beiträge
1.699
Punkte für Reaktionen
863
Oder einfach mal mit einem Laufrad vom Sportskameraden mit breiteren Reifen probieren.
...oder einfach mal messen, wieviel Platz unter der Gabel und unter den Bremsen, am Sitzrohr noch ist..
Conti Tubes (20-622 bis 25-630 (die dann wohl getauscht werden müssen))
die Schläuche fliegen dir nicht gleich um die Ohren, wenn sie in einem breiteren Reifen montiert sind...
 

EausB

... heute schon geradelt?
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
1.012
Punkte für Reaktionen
612
...oder einfach mal messen, wieviel Platz unter der Gabel und unter den Bremsen, am Sitzrohr noch ist..
Damit bin ich beim Trekkingrad kapital gescheitert.... die 50er paßten eingebaut denn doch nicht - bei 47 ist in dem Rahmen Schluß.
Die gut abgehangenen Reifen konnte ich nicht mehr umtauschen, aber zum Glück mit einem Kumpel gegen einen breiteren MTB-Lenker tauschen. ;-)
 

Bergabheizer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2011
Beiträge
1.314
Punkte für Reaktionen
466

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.145
Punkte für Reaktionen
501
Die Tabelle kenne ich und das ist die blödste Tabelle, die ich je gesehen habe. Auf 15C-Felge fährt sich ein 32er-Reifen total schwammig. Dagegen ist ein 25er auf einer 19C-Felge sehr gut aufgehoben, auch ein 23er geht noch gut.
I beg to differ!
Die Tabelle trifft keine Aussage zum Fahrverhalten insbesondere von Randkombinationen in bestimmten Einsatzfällen. Dargestellt sind die technisch sinnvollen Kombinationen, wobei vermutlich auch Haftungsgründe (Produkthaftung bei Kompletträdern beispielsweise) eine Rolle spielen.

Abgesehen davon bin ich überzeugt, dass 32mm auf 15C sich auf den von mir genutzten Wirtschafts- und Radwegen besser fährt als 25mm auf 19C. Auf eine Trekkingradfelge gehören ohnehin 40mm :D
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.469
Punkte für Reaktionen
3.356
Bis vor ein paar Jahren ist man im CX noch durch die Bank mit 32er Reifen auf 15C gefahren. Die Breitfelgen mit 19C für RR und CX gabs da noch nicht.
 

Bergabheizer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Oktober 2011
Beiträge
1.314
Punkte für Reaktionen
466
I beg to differ!
Die Tabelle trifft keine Aussage zum Fahrverhalten insbesondere von Randkombinationen in bestimmten Einsatzfällen. Dargestellt sind die technisch sinnvollen Kombinationen, wobei vermutlich auch Haftungsgründe (Produkthaftung bei Kompletträdern beispielsweise) eine Rolle spielen.

Abgesehen davon bin ich überzeugt, dass 32mm auf 15C sich auf den von mir genutzten Wirtschafts- und Radwegen besser fährt als 25mm auf 19C. Auf eine Trekkingradfelge gehören ohnehin 40mm :D
Es ist aber technisch sinnvoll, 23mm oder 25mm auf 19C zu fahren und das steht da nicht und deshalb ist die Tabelle nicht gut. Und ein 40mm-Reifen fährt auf 23C oder sowas besser als auf 19C.
Klar funktioniert 32mm auf 15C, fährt sich aber auf breiteren Felgen einfach besser.

Bis vor ein paar Jahren ist man im CX noch durch die Bank mit 32er Reifen auf 15C gefahren. Die Breitfelgen mit 19C für RR und CX gabs da noch nicht.
Und jetzt hat man Felgen, die besseres Fahrverhalten ermöglichen. Und nein, ich bin nicht jemand, der jedem Trend hinterherrennt.


Davon ganz ab, der begrenzende Faktor dürfte trotzdem fast nie die Felge sein, sondern Rahmen, Gabel oder Bremse.
 

RD_1956

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
81
37mm Trekkingreifen auf 15C Felgen:

Das ist nicht sooo kritisch.
 

RD_1956

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
81
Das wird dir nicht wirklich weiter helfen. Das sind Weinmann 605 Bremsen mit modernen Bremsgummis von Rose. Diese unkaputtbaren Bremsen, das Steuerkopflager und auf diesem Bild noch die alte DuraAce Kurbel sind das einzige, was an dem 40 Jahre alten Rahmen von Anfang an dran war.
 

RD_1956

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
81
Noch zu der Bereifung auf dem Bild: Das sind unplattbare Vittoria Randonneure 37mm; ich hatte wirklich nie einen Platten. Aber der Rollwiderstand ist beschi**en; vorletzter in der Liste:
Die "besten" Trekking Reifen Marathon Almotion 40mm passen nicht mehr in den Rahmen. Deshalb sind inzwischen vorne Marathon Supreme 32mm und hinten Supreme 37mm drauf. Dadurch ist nebenbei das Gewicht von 12,5kg auf 12 kg gesunken.
 
Oben