• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Welche Laufräder kann ich nutzen?

tojale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
3
Hallo zusammen,
ich habe mir letztes Jahr von Decathlon ein Rennrad gekauft. Das Ultra 900 CF Carbon aktuell habe ich von Mavic die Aksium Variante drauf mit einer 11-28 Shimano
aus optischen Gründen würde ich mir gerne eine andere Felge zulegen wollen. Am liebsten eine mit einer mittleren Felgenprofilhöhe von Mavic gibt es die Elite die mich anspricht es können aber auch gerne andere Hersteller sein. Nur weiß ich leider nicht was ich vor dem Kauf alles beachten muss. Bis auf das ich darauf achten muss das ich eine Felgenbremse habe und Schnellspannersystem

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir da helfen könntet
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MtCenis

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
2.829
Punkte für Reaktionen
341
schal hier wirst fündig

 

prince67

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2011
Beiträge
4.780
Punkte für Reaktionen
1.573
Shimano oder Campa Freilauf
der Freilauf sollte in jeden Fall für 11fach sein, auch wenn das Rad noch 10fach haben sollte.
 

Kees52

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Mai 2014
Beiträge
1.683
Punkte für Reaktionen
511
. Am liebsten eine mit einer mittleren Felgenprofilhöhe von Mavic gibt es die Elite die mich anspricht es können aber auch gerne andere Hersteller sein. Nur weiß ich leider nicht was ich vor dem Kauf alles beachten muss
Du kannst alles kaufen was du willst, nur KEIN MAVIC, das ist Schrott,
 

nino10

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 November 2010
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
73
Bei Mavic kommt es schlicht auf den "Jahrgang"/ das Modell (Budget / Anforderungsprofil) an.
 

prince67

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2011
Beiträge
4.780
Punkte für Reaktionen
1.573
Du kannst alles kaufen was du willst, nur KEIN MAVIC, das ist Schrott,
Und du hast keine Ahnung.

Bei Mavic kommt es schlicht auf den "Jahrgang"/ das Modell (Budget / Anforderungsprofil) an.
Ich weiß noch als ich vor ein paar Jahren mal nachgefragt habe, warum immer gegen Mavic, kam die Antwort, weil sie immer noch 13C Felgen haben. Dabei gab es die bei Mavic nur noch bei 1-2 LRS. Die gegen Mavic hetzen, haben meist keine oder nur sehr alte Erfahrungen damit. Man muss Mavic nicht mögen, aber die Hetze dagegen regt mich einfach auf (ähnlich Canyon oder oder oder)

Ich hab zwar nur einen 10Jahren alte Mavic Cosmic Elite LRS. Aber der läuft noch wie am ersten Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
Wieso überhaupt einen neuen LRS? Die Aksiums sind zwar Billigräder mit dem Namen Mavic und halbwegs flottem Aussehen (weshalb sie gerne an günstigen Rädern verbaut werden). Dennoch laufen sie (vermute ich mal), und die Frage ist was Du mit neuen Laufrädern bezwecken willst? Ein günstiger, weit verbreiteter LRS sind die Campy Zonda und die Fulcrum Racing 5 und 7. Wenn Du Dir vor einem Jahr das erste Rennrd gekauft hast und diese Frage hier stellst, dann unterstelle ich mal dass Du keinerlei Unterschied zwischen unterschiedlichen Laufradsätzen merken wirst. Investiere das Geld lieber in gescheite Reifen, einen optimalen Sattel, Bremsgummis, Geometrieanpassungen oder Schuhe/Kleidung. Da wirst Du mehr Unterschied merken.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
Hilfreichster Beitrag
Einer stellt sie immer, diese Frage nach dem wieso. Im Anschluss, ohne die Antwort abzuwarten, gibt‘s eine umfassende Lebensberatung.
Nich eine "umfassende Lebenserfahrung" sondern einen Hinweis nach ca. 25 Jahren Rennraderfahrung und ziemlich hohem Trainingspensum, auf Möglichkeiten das Geld mit mehr subjektivem Effekt zu investieren. Ein gescheiter LRS geht bei 300 Euro los, und wenn man sich einen ziemlich billigen Carbonrenner bei Decathlon kauft scheint man nicht mit Geld (für das Rennrad) um sich zu werfen. Die Frage war eher rhetorischer natur ein Anreiz an den TE seine Absichten zu hinterfragen, da der TE in der Eingangsfrage bereits angedeutet hat dass es keinen sachlichen Grund ("optische Gründe") gibt. Auch der "optische" Grund ist für mich nicht ganz ersichtlich, da ja die Aksiums den Ksyriums optisch ziemlich ähnlich sind (ist ja der Grund, ein professionell ausehender System-LRS für wenig Geld für Erstausstatter). Es ist doch gerade der Sinn eines Forums, nicht nur den TE in seiner Meinung zu bestärken sondern auch sinnvolle Alternativen aufzuzeigen.
 

tojale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2019
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
3
Hallo zusammen, danke für eure zahlreichen Beiträge. Ich bin froh die Frage hier gestellt zu haben, weil ich dadurch tatsächlich ein breites Spektrum an Erfahrung und persönlichen Vorlieben erhalten habe. Ja es ist ein "billiges Carbon Rad", aber nach meinem Bikefitting passt es geometrisch zu mir. Neuer Sattel anderer Vorbau und die ein oder andere Einstellung und siehe da es passt. Jetzt liegt ein hartes Jahr hinter mir mit viel Sport und um 3500km auf dem Renner. Die LRS die ich habe sind völlig in Ordnung und ja es gibt bestimmt das ein oder andere was besser investiert werden könnte, aber ich schaue mir gern auch mein Rad an es motiviert mich. Ich finde Räder mit höheren Felgen einfach ansprechender.
Ich freue mich sehr auf weitere Vorschläge von euch. Auch gerne welche Optimierungen ihr vornehmen würdet.
Einen schönen Abend
 

seeadler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Februar 2014
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
57
Hallo zusammen, danke für eure zahlreichen Beiträge. Ich bin froh die Frage hier gestellt zu haben, weil ich dadurch tatsächlich ein breites Spektrum an Erfahrung und persönlichen Vorlieben erhalten habe. Ja es ist ein "billiges Carbon Rad", aber nach meinem Bikefitting passt es geometrisch zu mir. Neuer Sattel anderer Vorbau und die ein oder andere Einstellung und siehe da es passt. Jetzt liegt ein hartes Jahr hinter mir mit viel Sport und um 3500km auf dem Renner. Die LRS die ich habe sind völlig in Ordnung und ja es gibt bestimmt das ein oder andere was besser investiert werden könnte, aber ich schaue mir gern auch mein Rad an es motiviert mich. Ich finde Räder mit höheren Felgen einfach ansprechender.
Ich freue mich sehr auf weitere Vorschläge von euch. Auch gerne welche Optimierungen ihr vornehmen würdet.
Einen schönen Abend
Zondas
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
Mit einem billigen Rad ist ja primär alles in Ordnung. So lange nichts all zu billiges dran ist was kaputt gehen kann oder nicht richtig funktioniert wird man mit 3.500 Trainingskilometern kaum einen Unterschied zwischen einem 3.000 Euro Rad und einem 1.500 Euro Rad feststellen können.

Das Problem mit Felgen mit höherem Profil ist, dass sie schwerer sind. Sinn machen sie primär bei schweren Fahrern (wobei da vermutlich mehr Speichen mehr bringen) und beim Triathlon/Zeitfahren, wo ein paar Watt Aerodynamik wichtiger sind als ein paar 100 g. Gerade das Gewicht der Felge beeinflusst am stärksten das Fahrverhalten vom Rad, nicht nur bzgl. der linearen Trägheit sondern auch in den Kurven und beim Wiegetritt (ist letztlicht ein Kreisel den Du in der Hand hältst). Für ein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis schau Dir mal die Palette von Campy/Fulcrum an. Die gibt es in 17mm und mit Shimano-Freilauf.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
Zondas sind die Allgemeinlösung für einen guten Laufradsatz mit guter Preis/Leistung. Wobei die aber kein all zu tiefes Profil haben, glaube nicht tiefer als Aksiums. Mein erster System-Laufradsatz war ein billiger Alu-LRS von Reynolds (glaube $ 150) mit 32 mm Profiltiefe. Ist aber kürzlich (fast unter Tränen) im Metall-Recyclingcontainer gelandet.
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
P.S.: Sciroccos. Sind aber deutlich schwerer als Zondas, bei ähnlichem Preis (s.o.).
 

seeadler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Februar 2014
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
57
Sciroccos sind eine gute Alternative, höher als Zondas und günstiger
 

MtCenis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2019
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
31
Naja, bei 200g / 100 Euro sind die Zondas die günstigere Wahl. Es gibt einen Grund, wieso 25mm plus-minus bei Alufelgen üblich sind, nämlich weil man so die leichteste Felge herstellen kann. Für den gleichen Preis wie die Scirocco kriegt man die Racing 5, welche 100g leichter sind. Bzw. man kriegt die Racing 7 bei gleichem Gewicht für 50 Euro weniger.
 

Enno112

MItglied
Mitglied seit
22 März 2017
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
21
Nur weiß ich leider nicht was ich vor dem Kauf alles beachten muss. Bis auf das ich darauf achten muss das ich eine Felgenbremse habe und Schnellspannersystem
...die Breite der Felge, so das sie noch in den Rahmen passt und der aktuelle oder ein neuer Reifen ebenso in die Felge passt (also keine 23'er Reifen in >21C Felgen z.B.)
...die Nabengröße also bei dir aktuell VR 9x100, HR 9x130 (bitte prüfen) sollte gleich sein da breiter nicht in den Rahmen passt
...die Höhe der neuen Felge, da je höher desto empfindlicher bei Seitenwind (bis 50mm meist noch problemlos zu fahren) je nach Felge
und das wichtigste: kauf was DIR gefällt und passt und nicht was der Mainstream sagt, da es ja hier nur um Optik geht 👍
 

MarkusL

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
27
Du kannst alles kaufen was du willst, nur KEIN MAVIC, das ist Schrott,
Wie ich solche pauschalen Aussagen liebe!
Meine Mavic-Laufräder sind mittlerweile fast 10 Jahre alt und laufen wie am ersten Tag. Der einzige Service in der ganzen Zeit war eine neue Fettpackung für den Freilauf im letzten Jahr.
 

seeadler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Februar 2014
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
57
Wie ich solche pauschalen Aussagen liebe!
Meine Mavic-Laufräder sind mittlerweile fast 10 Jahre alt und laufen wie am ersten Tag. Der einzige Service in der ganzen Zeit war eine neue Fettpackung für den Freilauf im letzten Jahr.

Meine CXP22, CXP33 und die Open Pro, halten auch schon ewig.
Auf dem MTB die 317 sind auch nicht kaputt zu kriegen.
 
Oben