Wechsel Umwerfer von Shimano Ultegra FD-6800

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von moomn09, 10 August 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Ich verzweifle wieder einmal an meinem FD-6800 Unwerfer. Irgendwie kriege ich diesen nie so eingestellt dass nichts schleift. Oftmals macht der Umwerfer schlichtweg etwas wenig Weg, heisst es schleift entweder bei Klein/Gross oder bei Gross/Klein.
    Ich habe schon gehört, dass die Umwerfer der Dura Ace-Serie, insbesondere der FD-9000, besser sein sollen; kann dazu jemand etwas sagen? Wäre ja keine Rieseninvestition - aber ich befürchte dass ich auch mit einem anderen Umwerfer dasselbe Problem habe.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    846
    Warum investierst du das Geld nicht einfach in jemanden der Ahnung hat und den Umwerfer einstellen. Das der Umwerfer, je nach Länge der Kettenstrebe schleift, bei den von dir genannten Kombinationen ist aber normal. Dafür kannst du doch an den STI´s trimmen während der Fahrt.
     
  4. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Warum soll das normal sein? Man wird ja wohl noch den Anspruch haben dürfen, dass sowas funktioniert. ;)
    Und wo soll ich an den STI trimmen? Etwa an dem Trimmer für die Zugspannung? Kann ja wohl keine Dauerlösung sein. :confused:
     
  5. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    846
    Dann wirst du deine Ansprüche halt herunter schrauben, oder Einfach vorne fahren müssen.....
    Drücke mal die Schalter an den STI´s nicht komplett durch, sondern nur so weit, bis der Umwerfer leicht seine Position ändert.
     
  6. norman68

    norman68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    2.710
    Kann es sein das du noch nie einen modernen Umwerfer von Shimano zuvor gefahren bist und die Trimmfunktion der STIs nie kennengelernt hast?

    Wenn du den 6800 nicht zufriedenstellend eingestellt bekommst wird das beim 9000 auch nichts. Der wird genau so eingestellt und ist danach genau so in Gebrauch wie der 6800.
     
    solution85 gefällt das.
  7. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    846
  8. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Achso, jetzt wird mir klar was ihr meint... Ne, die Trimmstufe ist mir schon bekannt :D Daran liegt's also definitiv nicht, ich meine schon das Schleifen in beiden Extempositionen.
     
  9. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    846
    Klingt für mich nicht sehr überzeugend, dann gehe zu jemanden der sein Handwerk beherrscht.
     
  10. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.818
  11. stevensed

    stevensed -__-

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    1.844
    Da kann ich dich beruhigen, zumindest bist Du damit nicht alleine. Ich habe bisher jeden Umwerfer erfolgreich unbrauchbar "eingestellt". Und es dauert jedes Mal extralang bis wieder eine brauchbare Funktion gegeben ist :D

    Vorgehen nach Anleitung, wie schon empfohlen, könnte vielleicht klappen.
     
    moomn09 gefällt das.
  12. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Werde ich tun, falls das:

    Nicht funktioniert.

    Was mir eben speziell zu schaffen macht ist der "seitliche Winkel". Habe die Schellenversion und damit so meine Mühe. Hatte früher ein Rad mit Anlöt, da ging das mit einer speziellen Schraube wesentlich problemloser.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    846
    Wo ist das Problem? Schelle lösen, ausrichten und fertig.
     
  15. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Das Problem ist zum einen, dass man jeweils auch das Kabel lösen muss, und zum anderen, dass sich die Position der Schelle beim Festziehen der Schraube nochmals geringfügig ändert.
     
  16. norman68

    norman68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    2.710

    Kabel ist bei die der Schaltzug oder geht es nun um der 6870 DI2 Umwerfer?

    Wenn mechanisch muß man nicht den Zug aushängen um den Werfer mit Schelle neu auszurichten. Man kann auch Kette auf große Blatt dann STI betätigen ohne zu treten. So ist kein Zug mehr auf dem Schaltzug und man kann den Umwerfer sehr gut noch mal etwas nachkorrigieren.
     
  17. moomn09

    moomn09 ContreLeMont

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    682
    Ja genau, habe ich gestern versucht mit suboptimalem Ergebnis.
     
  18. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    959
    Du kannst den 5801 (bzw. R8000) Umwerfer nehmen, der ist mit Shimano-Anleitung sehr einfach einzustellen und hat auch größere Wege.

    Der 5800/6800 ist stark begrenzt wegen des langen Auslegers, welcher dem Reifen hinten ja schon sehr nahe kommt. Ich hab den auch nicht so hinbekommen, dass zB 50 auf 11 schleiffrei lief.

    Mehr Reifenfreiheit hinten und sehr einfache Einstellung der Zugspannung bekommt man beim 5801 dazu.
     
    moomn09 gefällt das.