• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Website zum Finden von Anstiegen

cpra

Neuer Benutzer
Hallo allerseits,

ich bin seit Jahren immermal wieder hier, allerdings bisher nur als Gast. Nun möchte euch mein Projekt vorstellen, denn vielleicht ist es für manche von euch interessant bzw. hilfreich.

Ich fahre mit dem Rennrad am liebsten bergauf, wenn auch nicht sonderlich schnell ;) Deshalb bin ich öfters auf der Suche nach Anstiegen in einer bestimmten Gegend um Touren oder Urlaube zu planen bzw. oft auch einfach aus Interesse. Bisher nutzte ich dazu hauptsächlich Strava's "Segment Explore" und CyclingCols, finde aber beide Seiten dafür nicht ideal. Das betrifft nicht nur die Navigation, bei Strava stört mich, dass Segmente oft für mich sinnfrei, überlappend und/oder nicht genau sind und manches fehlt. CyclingCols listet nur größere Anstiege und da auch weit nicht alle.

Ich habe deshalb versucht eine Alternative zu diesen Seiten für den beschriebenen Zweck zu schaffen: https://www.climbr.net.

Die Seite zeigt Anstiege auf einer interaktiven Karte an, mit Farbe je nach Schwierigkeit (von gelb bis lila, die Maximalzahl ist aktuell auf 25 begrenzt, ggf. reinzoomen). Dazu gibt es Infos und detaillierte Höhenprofile zu allen Anstiegen, indem man den entsprechenden Anstieg mit der Maus berührt bzw. anklickt. Aktuell ist Westeuropa abgedeckt, ich möchte aber im Juli Europa komplett haben und mit der USA beginnen. Ziel ist eine möglichst weltweite Abdeckung bis Ende des Jahres.

Die Seite funktioniert prinzipiell auch auf Touch Geräten (im Landscape Format), da es dort aber nur Clicks gibt, sind dort die Details nicht sichtbar. Ich empfehle euch deshalb, die Seite auf dem PC anzusehen. Ich habe vor für Touch Geräte eine App zu schreiben, die dafür optimiert ist.

Ich hoffe wie gesagt, dass die Seite für manche von euch interessant ist (falls ja, bitte weitersagen!) und freue mich über Feedback und Verbesserungsvorschläge!

Grüße aus Wien
Christopher

PS: Ich weiß nicht ob ich mit diesem Post gegen Regeln bezgl. Werbung oä. verstoße. Die Seite ist jedenfalls gratis und wird es auch bleiben, deshalb hoffe ich nicht ... falls doch, sorry!
 

cpra

Neuer Benutzer
Hallo und danke! Die Punktezahl bzw. Schwierigkeit ergibt sich aus Länge und durchschnittlicher Steigung, wie zb. bei Strava. Da auch so schon sehr viele Anstiege zusammen kommen (aktuell sind es ca. 90000 nur für Westeuropa), nehme ich nur Anstiege auf die min. 1 km lang sind und eine Punktzahl von mehr als 1 haben, wobei letzteres ca. dem Limit für Strava Cat. 4 entspricht. Weiters beschränkt sich die Suche auf Straßen, die nicht als Wohnstraßen deklariert sind (dazu verwende ich die Datenbank von OpenStreetmap). Und natürlich funktioniert die Suche nicht immer perfekt. Falls du bzw. ihr denkt, dass bestimmte Anstiege fehlen, die die obigen Kriterien erfüllen, schau ich mir das gerne an! lg
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Sehr genial, ganz ehrlich. Herrlich einfach, intuitiv und übersichtlich gehalten, das ist schonmal das A und O, wenn etwas ein Erfolg werden soll. Ich dachte erst, Blödsinn, ich nutz doch Strava und Quäldich, aber nein, das hier ist etwas, was man eigentlich noch brauchte, ohne es zu wissen.

Zwei Dinge fände ich noch praktisch, da man die Karte ja als Routenvorbereitung nutzen wird. Die normalen, anderen Straßen vielleicht ein kleines bisschen mehr hervorheben, man muss schon sehr deutlich hingucken, um zu sehen, wie man überhaupt von einer Steigung zur nächsten kommt.

Bei den Steigungen vielleicht noch Richtungspfeile implementieren, damit man direkt sieht, in welche Richtung es bergan geht. Oft ergibt sich das aus der Logik, wenn man die Gegend kennt, und natürlich auch, wenn man drauf klickt, aber etwas mehr „auf den ersten Blick“ auf der Karte wäre gut.

Tja, was sind die nächsten Schritte? Routenplaner einbauen, Segmente einblenden.. oder einfach die Idee für ne Mio an Strava verkaufen. :rolleyes:
 

cpra

Neuer Benutzer
Sehr genial, ganz ehrlich. Herrlich einfach, intuitiv und übersichtlich gehalten, das ist schonmal das A und O, wenn etwas ein Erfolg werden soll. Ich dachte erst, Blödsinn, ich nutz doch Strava und Quäldich, aber nein, das hier ist etwas, was man eigentlich noch brauchte, ohne es zu wissen.

Zwei Dinge fände ich noch praktisch, da man die Karte ja als Routenvorbereitung nutzen wird. Die normalen, anderen Straßen vielleicht ein kleines bisschen mehr hervorheben, man muss schon sehr deutlich hingucken, um zu sehen, wie man überhaupt von einer Steigung zur nächsten kommt.

Bei den Steigungen vielleicht noch Richtungspfeile implementieren, damit man direkt sieht, in welche Richtung es bergan geht. Oft ergibt sich das aus der Logik, wenn man die Gegend kennt, und natürlich auch, wenn man drauf klickt, aber etwas mehr „auf den ersten Blick“ auf der Karte wäre gut.

Tja, was sind die nächsten Schritte? Routenplaner einbauen, Segmente einblenden.. oder einfach die Idee für ne Mio an Strava verkaufen. :rolleyes:
Danke! In einem kommenden Update wird man die Karte wechseln können, je nachdem wieviel Informationen man benötigt. Richtungspfeile stehen auch auf der Liste. Aktuell ist am Ende jedes Anstiegs eine "Ziellinie" (sofern nicht selektiert), die sieht man aber oft schlecht. Ich bin aber grad auf Urlaub, deshalb wird das noch etwas dauern.
 

cpra

Neuer Benutzer
Praktisch fände ich noch zur Weitergabe einen Link der Auswahl zu generieren.

schau mal hier dort wird Nur ein Drittel der Strecke erkannt, eventuell ist die OSM Deklaration falsch/unvollständig.
Danke, werd ich machen und mir die Strecke ansehen. Links gehen prinzipiell aktuell schon, allerdings nur manuell: neben dem Namen des Anstiegs steht eine Nummer, die kannst du in der Adresse mitgeben, z.b. https://map.climbr.net/?cid=52534
 

bodenseemann

Aktives Mitglied
Klasse Teil, da würde ich mir noch ne Kooperation mit den Jungs von quaeldich.de überlegen.....
Gruß vom Bodensee!
 

puurrboer

MItglied
mein Firefox meldet soeben, dass diese Seite nicht sicher ist ...

Warnung: Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt

Firefox hat ein mögliches Sicherheitsrisiko erkannt und map.climbr.net nicht geladen. Falls Sie die Website besuchen, könnten Angreifer versuchen, Passwörter, E-Mails oder Kreditkartendaten zu stehlen.

Was können Sie dagegen tun?

Am wahrscheinlichsten wird das Problem durch die Website verursacht und Sie können nichts dagegen tun. Sie können den Website-Administrator über das Problem benachrichtigen.

Weitere Informationen…

Fehler an Mozilla melden, um beim Identifizieren und Blockieren böswilliger Websites zu helfen
 

killerplauze

MItglied
mein Firefox meldet soeben, dass diese Seite nicht sicher ist ...

Warnung: Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt
...
Das selbe mit Chrome.
Beim Click auf "start here" passiert nix, die Site wird erneut geladen. Das gleiche passiert beim click auf "with climbr".

Da musst Du vielleicht nochmal ran.

Die Schrift ist ein bisschen "blässlich" , dadurch etwas schwierig zu lesen im Alter (nur so als Hinweis)

Grüße

Michael
 

dabeste

Aktives Mitglied
Tolles Tool, hat Potential.
Den Vorschlag mit einem Schieberegler für Länge/Durchschnittsteigung/Höhenmeter kann ich aber nur teilen.
Oder, dass je nach Zoomstufe einfachere Kriterien für die Anstiege gelten.

In meinem "Revier" gibts einerseits ein paar tolle Rampen im Altmühltal, die durchs Raster fallen, weil sie knapp kürzer als 1km sind. Mit Durchschnittssteigungen über 12, 13% aber trotzdem "lohnenswert".
Ebenso gibts in der Hallertau viele kurze, giftige Hügel mit 40-70hm, die leider auch durchs Raster fallen, aber für Radler die hier leben auch fahrenswert sind, vor allem wenn man viele davon am Stück fährt.
 

Rosmann

MItglied
Hallo Christopher!

Gute Sache, da kriegt man Lust auf Höhenmeter.

Ein paar Punkte hätte ich:
Das Perfalleck von der Tiefbrunnau aus fehlt - ist zwar nicht lang, aber knackig
Die Edelweißspitze fehlt auch, die sollte deine Kriterien eigentlich erfüllen
Die Postalm von Strobl aus könntest du teilen: Start bis Abzweigung zum Schigebiet und der Stich zur Panoramahütte
Den Gaisberg könntest du auch teilen: Gnigl bis Guggenthal und die eigentliche Gaisbergstraße

Das soll aber nicht bedeuten, dass ich dein Projekt nicht super finde! Wenn du einen Ortskundigen im Raum Salzburg suchst, ich mach gerne mal eine Testfahrt!

Viel Erfolg, Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

cpra

Neuer Benutzer
Das selbe mit Chrome.
Beim Click auf "start here" passiert nix, die Site wird erneut geladen. Das gleiche passiert beim click auf "with climbr".

Da musst Du vielleicht nochmal ran.

Die Schrift ist ein bisschen "blässlich" , dadurch etwas schwierig zu lesen im Alter (nur so als Hinweis)

Grüße

Michael
Ist das aktuell auch noch so? Ich bekomme weder mit Chrome noch mit Firefox diese Meldungen. lg
 

cpra

Neuer Benutzer
Hallo Christopher!

Gute Sache, da kriegt man Lust auf Höhenmeter.

Ein paar Punkte hätte ich:
Das Perfalleck von der Tiefbrunnau aus fehlt - ist zwar nicht lang, aber knackig
Die Edelweißspitze fehlt auch, die sollte deine Kriterien eigentlich erfüllen
Die Postalm von Strobl aus könntest du teilen: Start bis Abzweigung zum Schigebiet und der Stich zur Panoramahütte
Den Gaisberg könntest du auch teilen: Gnigl bis Guggenthal und die eigentliche Gaisbergstraße

Das soll aber nicht bedeuten, dass ich dein Projekt nicht super finde! Wenn du einen Ortskundigen im Raum Salzburg suchst, ich mach gerne mal eine Testfahrt!

Viel Erfolg, Wolfgang
Danke! Hast du einen Strava Link o.ä. zur Edelweißspitze?

Bezgl. Anstiege teilen bzw. auch kürzer als 1km je nach Steigung: das ist leider schwierig bis unmöglich. Ich werde in der nächsten Version Filter einbauen für Länge usw., aber das sind dann eben nur Filter, zumindest vorerst wird man nicht noch mehr Anstiege anzeigen lassen können als jetzt schon, wenn man möglichst weit reinzoomt. Das liegt daran, dass die Suche nach Anstiegen komplett automatisch abläuft, sonst könnte ich den Aufwand niemals alleine bewältigen: mittlerweile sind USA, Mexiko und Mittelamerika auch drinnen und ich bin bei knapp 100.000 Anstiegen, und da kommt noch viel dazu. Aber ich werde natürlich weiter die Algorithmen verbessern. Deshalb hilft es mir, wenn ihr mir Anstiege sagt, die eurer Meinung nach fehlen oder falsch sind, wenn möglich mit Links zu Strava, quaeldich usw. damit ich das nachvollziehen kann.

lg
 

cpra

Neuer Benutzer
Ich habe mittlerweile einige eurer Vorschläge eingebaut und würde mich über weiteres Feedback freuen, insbesondere auf mobilen Geräten. Bei mir funktioniert die Seite im Querformat ganz gut, aber ich kann mir vorstellen, dass das je nach Handy unterschiedlich ist, insbesondere hab ich keine iOS Geräte zum Testen. Danke und lg
 

Beinhart

Neuer Benutzer
Funktioniert mit iPad ganz gut.
Mal eine Frage zu den Prozentwerten: Woher stammen die Informationen? Kommt mir zum Teil weniger vor als in anderen Quellen. Z.B. Hahntennjoch. Das ist überall mit bis zu 16% angegeben, bei dir maximal 12%.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Ich habe mir mal mein Revier "Dreiländereck Deutschland - Niederlande - Belgien" unter dem Gesichtspunkt der climbr-Prämisse angeschaut:
https://map.climbr.net/ schrieb:
"Forget user-created segments for finding road bike climbs. climbr shows you the best climbs anywhere via road data analysis. No more incomplete, useless, or overlapping segments to filter through!"
Wohl dem, der echte(!) Berge in seinem Revier hat, Christopher! Es mag aus dessen Position wahrscheinlich unvorstellbar klingen, aber in flacheren Regionen wird von Menschen die Bezeichnung Berg umgangssprachlich gerne auch verwendet für etwas, das eigentlich nicht mehr als ein Hügel ist. Erlaube mir also bitte die Überlegungen:
  • Sind vielleicht Berge und Anstiege nicht auch im gewissen Sinne relativ zu sehen?
  • Vielleicht sind sie auch mehr als die nackten Zahlen hergeben und werden zudem auch emotional geprägt?

In meinem Revier vermisse ich zum Beispiel viele Anstiege des Amstel-Gold-Race. Da fallen Anstiege mit Namen und Tradition dem Algorithmus zum Opfer. Cauberg. Bemelerberg. Loorberg. Keutenberg. Eyserbosweg. Nur um ein paar zu nennen. Hügel, die Bedeutung für den Radsport in der Region haben.

Oder etwas außerhalb meines Reviers: Die Mauer von Huy. Was wäre die Flèche Wallonne ohne diesen Anstieg?

Darüber hinaus ist auch immer die Frage, aus welchem Grund man Anstiege fahren möchte. Climbr findet z.B. im Aachener Süden den Anstieg "Lütticher Straße", der meines Erachtens in dieser Form keinen Sinn hat, wenn ich ihn mit sportlicher Ambition fahren möchte. Zum einen ist der Beginn in der Hohenstaufenallee gesetzt und biegt auf einer Kreuzung mit einer Verkehrsampel links ab. Auch im späteren Verlauf wird am Brüsseler Ring eine weitere Ampel passiert, bevor - aus meiner subjektiven Sicht - der eigentliche Anstieg erst langsam beginnt.

Unvollständig werden von climbr meiner Meinung nach zum Beispiel die zwei Anstiege von Eupen hoch ins Hohe Venn gefunden:

Zum einen wäre da die N67 (Monschauer Straße) hoch nach Mützenich nur in der gesamten Strecke sinnvoll. Wegen des Erreichens der maximalen Höhe, aber auch, weil es dazwischen keine sinnvollen Abbiegemöglichkeiten gibt.

Zum anderen ist da die Auffahrt zum Mont Rigi. Das ist nebenbei der höchste Punkt Belgiens. Climbr findet hier nur verkürzt den Anstieg "Croix Noire" und wird auch hier der Sache nicht gerecht.

In beiden Fällen spielt sich die Bedeutung des Anstiegs auch im Kopf ab. Für mich ist als Ziel das Ereichen des höchsten Punktes ausschlaggebend. Ich würde mich nie auf diese Straßen begeben, nur um einen Teilabschnitt davon zu fahren.

Vielleicht helfen Dir meine Anregungen, Deinen Algorithmus weiter anzupassen?
 

cpra

Neuer Benutzer
Funktioniert mit iPad ganz gut.
Mal eine Frage zu den Prozentwerten: Woher stammen die Informationen? Kommt mir zum Teil weniger vor als in anderen Quellen. Z.B. Hahntennjoch. Das ist überall mit bis zu 16% angegeben, bei dir maximal 12%.
Danke für die Info. Bezgl. Unterschiede, das wird sowohl an den Ausgangsdaten als auch an den Algorithmen zur Berechnung der Höhenprofile daraus liegen. Die frei verfügbaren Höheninformationen sind von nicht gerade berauschender Qualität, gegen Geld (das ich nicht habe) gibt es natürlich bessere. Man kann aber auch sicher die Algorithmen noch weiter verbessern, climbr tendiert aktuell dazu die Profile zu sehr zu glätten. lg
 
Oben