• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Warum haben Rennräder eigentlich alle so große Räder...

Carlo Romano

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2020
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
4
... wenn doch von den Autos her bekannt ist, dass größere Räder den Verbrauch erhöhen?

Oder anders herum gefragt: Warum brauchen Autos, insbesondere E-Autos mit größeren Rädern mehr Sprit/Strom?

Danke für Eure Meinungen
und
viele Grüße
Carlo
 

Reiner_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
3.883
Punkte für Reaktionen
2.681
Das Grundproblem an der Frage ist, dass etwas unzutreffendes unterstellt wird. Wieso sollen größere Räder den Verbrauch erhöhen? Allenfalls breitere Räder. Auch die aber nur, wenn sie einen höheren Rollwiderstand als schmalere Räder haben, was zwar grundsätzlich der Fall ist, maßgeblich aber auch von anderen Faktoren beeinflusst wird, insbesondere Bauart und Luftdruck. Deshalb sind E-Autos meistens mit vergleichsweise großen, schmalen Rädern ausgestattet. Groß deshalb, damit sie auch mit hohem Druck noch einigermaßen komfortabel sind. Hoher Druck und schmal, damit der Rollwiderstand möglichst klein gehalten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.790
Punkte für Reaktionen
7.441
Ich besitze sowohl einige 28 Zoll Renn und Tourenräder als ein schnelles Faltrad mit 20 Zoll Räder. Dabei sehe ich einige Unterschiede:
Ein 28 Zoller lenkt stabiler, ausserhalb der Stadt eindeutig einen Vorteil, für Stadtverkehr einen Vorteil
EIn 20 Zoller beschleunigt schneller
Auf schlechter Fahrbahn wird ein 20 Zoller schneller unkontrollierbar.
Bei schneller Fahrt wird ein 20 Zoller irgendwann unkontrollierbar, ich wurde nicht damit eine Abfahrt mit mehr als 60km/h fahren, beim 28 Zoller ist das kein Thema.
Aerodynamisch sollte einen 20 Zoller einen Vorteil geben

Fazit, für Stadtverkehr ausserhalb von historische Innenstädte (und Radwege) hat der 20-Zoller einen eindeutigen Vorteil. Ausserhalb der Stadt und vor allem in hügliges/bergiges Gelände hat der 28 Zoller eindeutige Vorteile.
 

Reiner_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
3.883
Punkte für Reaktionen
2.681
Schwer zu sagen, der wohnt schon lange in China ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Carlo Romano

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2020
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
4
Das Grundproblem an der Frage ist, dass etwas unzutreffendes unterstellt wird. Wieso sollen größere Räder den Verbrauch erhöhen? Allenfalls breitere Räder.
Gute Frage: Es gibt einen E-Auto-Guru, der das mal in Youtube begründet hat. Der war angeblich mal Einser-Kandidat im Bereich Luft-und Raumfahrttechnik und verkauft jetzt Wiskey, aber seit er das behauptet und begründet hat, ist das wohl gängige Lehrmeinung geworden. Es gibt auch Vergleichsfahrten von E-Autos mit unterschiedlichen Radgrößen, die das bestätigen. Die Reifenbreiten waren dabei meine ich sogar gleich.
Aber Details habe ich nicht mehr im Kopf.
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 November 2013
Beiträge
603
Punkte für Reaktionen
288
Hat der Transrapid überhaupt Räder?
Sicherlich sind da auch Räder drinnen und auch Zahnräder eingebaut. Als Kontakt zu Schiene braucht er das aber nicht. Eine Achterbahn hat aber wieder Räder.
Wenn man sich mit dem Thema Entfaltung beschäftigt, versteht man welchen Vorteil ein größeres Rad hat
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
3.163
Punkte für Reaktionen
398
Was macht eigentlich der Transrapid?

Transrapid-Jungfernfahrt "Wir haben Glück gehabt"

Mit viel Tamtam haben Bundeskanzler Gerhard Schröder und der chinesische Premierminister Zhu Rongji in Schanghai die weltweit erste kommerzielle Transrapid-Strecke eingeweiht - technische Probleme gab es zur Erleichterung der Ingenieure keine. Schon winkt den Deutschen ein Folgeauftrag.

ha ha ha
:crash::confused:

 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
3.322
Punkte für Reaktionen
2.149
Was sind für dich "große Räder"?
Mein Apothekenrad hat 50-559 (Raddurchmesser 659 mm), das Rennrad hat 25-622 (Raddurchmesser 672 mm). Was ist jetzt das größere Rad, und welches rollt Deiner Meinung nach schlechter?
Oder anders herum gefragt: Warum brauchen Autos, insbesondere E-Autos mit größeren Rädern mehr Sprit/Strom?
Diese Frage wird besser in einem Autoforum diskutiert. Aber auch hier wäre eine Definition für "große Räder" sinnvoll.
 

MaxSchuppenhauer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 August 2014
Beiträge
586
Punkte für Reaktionen
331
Also es ist natürlich so, dass Rennräder so große Reifen haben, weil man damit halt einfach schneller ist, als mit kleinen Reifen. Deswegen kann ich aufm Rad ja auch so spielend leicht Kinderwagen überholen.
Mit dem Verbrauch hat das gar nichts zu tun, da ja Autos meistens mit Benzin, Diesel oder Strom betrieben werden, während Fahrräder natürlich von Menschen betrieben werden, die ja Nahrungsmittel essen. Das ist also gänzlich was anderes.

So, hat der Thread jetzt auch noch eine ernsthafte Antwort bekommen.


nicht
 

Brian Basco

MItglied
Mitglied seit
25 Juni 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
16
Nun seid doch nicht so - klar wären kleine Räder besser, aber es geht ja ums Aussehen, und größer ist halt geiler.
Wie hoch könnte man bei nem 20" Rad überhaupt die Aerofelgen bauen?🤔
 
Oben