• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vorderrad blockiert, aber keine Schäden

deeplue

Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
73
Moin,

mich hats gestern nach längerer Zeit auf dem Gravel mal wieder erwischt: Schotterweg, Vorderrad blockiert bei ca. 20 kmh plötzlich und ab übern Lenker.

Ich dachte zuerst, da ist mir ein Stock zwischen die Speichen geraten. Es gibt aber keinerlei Schäden, keine Speiche ist krumm und hinten an der Gabel ist auch nichts zu sehen. Das Rad drehte sich danach wieder frei, konnte auch weiterfahren.

Gibt es noch andere Gründe, die dazu führen können? Nabe, Scheibenbremse?

Laufrad ist etwas 0815 Cube-gelabeltes von Alexrims, Scheibenbremse, 40 mm Bereifung Tubeless.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
5.728
Punkte Reaktionen
2.479
Ort
Middlfrangn
Wie viel Platz ist denn zwischen Gabel und Reifen? Eventuell hat sich da ein Stein verklemmt und ist bei Sturz wieder rausgefallen.
 

deeplue

Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
73
Wie viel Platz ist denn zwischen Gabel und Reifen? Eventuell hat sich da ein Stein verklemmt und ist bei Sturz wieder rausgefallen.
ca. 4 mm. Dann sollte doch aber innen an der Gabel ein deutlicher (Lack) Schaden sein? Da ist nichts..
Bis letzte Woche hätte ich noch 2 mm breitere Reifen drauf..

Ich hoffe, du bist glimpflich davongekommen.
Mir gehts gut bis auf ein dickes Knie.
Das ist genau neben einem Hof passiert, wo 2 Männer gerade 20 m entfernt gearbeitet haben. Gesehen haben die das, gejuckt hat es aber keinen. Man hätte zumindest mal fragen können...

Ich bin mal aufgrund eines mit Splitt verfüllten Schlaglochs über den Lenker... :(
Auch eine Möglichkeit, habe an der Stelle aber kein Loch gefunden. Nur Steine und ein paar Äste (denen ich aber eigentlich ausgewichen bin...)

Irgendwas an Nabe/Scheibenbremse, das wieder passieren könnte, haltet ihr für unwahrscheinlich? Bin aus Angst, dass ich etwas übersehen habe ziemlich langsam nach Hause geschlichen...
 

silenz

Aktives Mitglied
Registriert
12 Mai 2015
Beiträge
554
Punkte Reaktionen
626
Ort
Düsseldorf
Bei mir war es Ostern auch ein Schlagloch, das ich für eine flache Pfütze gehalten habe. Mein Rad hat's allerdings nicht überstanden.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.821
Punkte Reaktionen
2.256
Ort
61440
Renner der Woche
Renner der Woche
Wie sieht die Bremsscheibe aus, kann sich da ein aufgewirbeltes Steinchen verfangen haben (Kratzer auf der Bremsscheibe)? Ansonsten war es vielleicht doch ein Ästchen, welches beim kurzzeitigen Blockieren des Rades zerbrochen ist (am besten die Speichen bei Tageslicht nochmals genau prüfen).
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.573
Punkte Reaktionen
1.734
Ort
zwischen Lübeck und Hamburg
ca. 4 mm. Dann sollte doch aber innen an der Gabel ein deutlicher (Lack) Schaden sein? Da ist nichts..
Bis letzte Woche hätte ich noch 2 mm breitere Reifen drauf..
Nö: Ich hatte letztens einen Stock der am Renner zwischen Felge und Gabel steckte (Rad hat zum Glück nicht blockiert und drehte noch), da ist an der Gabel nix zu sehen und an der Felge sieht man es am Aufkleber. Wenn das bei dir etwas weiter oben im Bereich des Reifens war, wäre u.U. beidseitig nichts zu sehen.
 

flachundkurz

Neuer Benutzer
Registriert
19 März 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
1
Oder ein hereinhängender Ast, der beim vorbei fahren auf die Bremse (Sti) geschlagen hat?
 

tubular

Mitglied
Registriert
10 November 2021
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
57
drunk-bike.gif
 

deeplue

Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
73
Oder ein hereinhängender Ast, der beim vorbei fahren auf die Bremse (Sti) geschlagen hat?
Ne, an der Stelle hing nix rein.

VR Bremse gezogen ?
Nein, bin grade gemütlich mit ~20 kmh dahingerollt.

Man wird es nicht zweifelsfrei klären können, aber ich tipp jetzt einfach mal auf Steinchen/Ast zwischen Reifen und Gabel. Das würde erklären warum an den Speichen nichts ist. Ein paar leichte Kratzer sind dort zwar an der Gabel, hätte halt was größeres erwartet.

Danke für eure Ideen
 

deeplue

Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
73
Nach genauerer Inspektion muss ich revidieren: Es war etwas in den Speichen, siehe Bild. Das Reflexröhrchen hats verdeckt (Pendelrad):
IMG_20220512_174144.jpg
Ich hätte einen größeren Schaden erwartet...

Felgenloch sieht von außen ok aus, kein Riss zu erkennen. Zentrierung ist optisch (ohne Zentrierständer) ok. Würdet ihr da nur Speiche tauschen und weiterfahren? Ich würde mir ein wenig Sorgen um kleine Risse am Felgenloch machen.

Eigentlich such ich ja eh schon nach Gründen für neue Laufräder, jetzt hab ich einen :D
 

Herr Sondermann

Aktives Mitglied
Registriert
5 Januar 2006
Beiträge
1.234
Punkte Reaktionen
249
Ort
Stuttgart
Ein schöner Kompromiss, den man gut "verkaufen" kann (und sei es nur für sich selber!):

Nachaltigkeit UND Vorsicht!

Wer kann da was dagegen haben!? :daumen:
🤣
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
8.011
Punkte Reaktionen
10.135
Nach genauerer Inspektion muss ich revidieren: Es war etwas in den Speichen, siehe Bild. Das Reflexröhrchen hats verdeckt (Pendelrad):Anhang anzeigen 1085938Ich hätte einen größeren Schaden erwartet...

Felgenloch sieht von außen ok aus, kein Riss zu erkennen. Zentrierung ist optisch (ohne Zentrierständer) ok. Würdet ihr da nur Speiche tauschen und weiterfahren? Ich würde mir ein wenig Sorgen um kleine Risse am Felgenloch machen.

Eigentlich such ich ja eh schon nach Gründen für neue Laufräder, jetzt hab ich einen :D
Ah, da ist etwas in die Speiche geraten und hat über die Flanke der Felge und über den Reifen einen Kratzer gezogen. Das kann kein Riß in der Felge sein, weil sich die Spur über den Reifen fortsetzt.
Speiche austauschen und weiter fahren.
 
Oben Unten