• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vittoria kauft Dugast-Reifen: Schlauchreifen-Legende wird ausgebaut

Vittoria kauft Dugast-Reifen: Schlauchreifen-Legende wird ausgebaut

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDUvYS1kdWdhc3QwMy1zY2FsZWQuanBn.jpg
Dugast Reifen werden Teil der Vittoria-Gruppe. Die legendäre Schlauchreifen-bringt demnächst den ersten gemeinsame L'Eroica-Reifen. Hier die Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Vittoria kauft Dugast-Reifen: Schlauchreifen-Legende wird ausgebaut
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.263
Punkte Reaktionen
1.204
Renner der Woche
Renner der Woche
So kann es auch gehen. Als seinerzeit Pariba von Vredestein gekauft wurde, wurde deren Reifenprogramm schlichtweg eingestampft. Mit dabei der Pariba Triathlon, ein 28" großer und 19mm breiter Reifen mit 155gr., der dennoch mit einem Maximaldruck von 7,5 bar superleicht rollte, von wegen brettharter Dackelschneider.
 

naucrates

MItglied
Registriert
3 September 2017
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
78
Schön, dass hier mal bei der Übernahme eines absoluten Nischenanbieters durch einen größeren Mitbewerber ausreichend Fingerspitzengefühl vorhanden ist, um die Marke hoffentlich erfolgreich in ihrer jetzigen Ausrichtung weiter zu führen.
 

beatpete

Neuer Benutzer
Registriert
5 Mai 2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
So kann es auch gehen. Als seinerzeit Pariba von Vredestein gekauft wurde, wurde deren Reifenprogramm schlichtweg eingestampft. Mit dabei der Pariba Triathlon, ein 28" großer und 19mm breiter Reifen mit 155gr., der dennoch mit einem Maximaldruck von 7,5 bar superleicht rollte, von wegen brettharter Dackelschneider.
Toller Reifen damals. Dass den noch jemand kennt!...
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.263
Punkte Reaktionen
1.204
Renner der Woche
Renner der Woche
Toller Reifen damals. Dass den noch jemand kennt!...
Das waren die ersten Leichtbaureifen, seinerzeit im legendären Brügelmann-Katalog gefunden. Dazu noch Panaracer TPU-Schläuche, einen IKO Carbon&Titan-Sattel (110 Gramm gegen 350 Gramm des originalen Giant-Sattels), Alunippel mit Doppeldickendspeichen (vorne radial), 3ttt Pro Light Vorbau mit Forma SL-Lenker, und fertig war die Rennrad-Diät (um 500 Gramm Gewicht gespart). Danach war das Giant Peloton Superlite natürlich viiiiiel schneller. Die Reifen waren im Vergleich zu den Grand Prix eine echte Offenbarung.
 
Oben