• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vincenzo Populin: Aufbau einer unbekannten grünen Schönheit

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Wusste lange nicht, ob ich diesen Faden starten soll oder nicht, aber weil ich doch einige Fragen habe, gibt es jetzt etwas zu meinem zweiten Aufbau einer alten 'Iron Lady'.
Mitte des letzten Jahres habe ich ein Rad in Italien gefunden, das mir wegen der grünen Farbe gefiel. Der Preis war eigentlich relativ hoch (600Euro), aber es war ein Rad mit früher Campagnolo Super Record Ausstattung. Als neuer Alteisensammler ist man wahrscheinlich entweder an den bekannten Radmarken interessiert, oder eben an den
ganzes Rad,Verkaeufer.jpg
bekannten Teilen. Bei mir ist es das Letztere...
Unten ein Bild aus der Anzeige und zwei Bilder vom Rad wie es bei mir ankam:
 

Anhänge

colner77

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Juni 2019
Beiträge
499
Punkte für Reaktionen
745
Check mal ob die Pedalachsen und Innenlager Achse titan sind (Magnet dranhalten). Scheint ja ne komplette super record gruppe erster generation zu sein, sehr feine Teile. Was für ein Datum its am schaltwerk eingeprägt? Neben dem Pat. steht eine Jahreszahl
 

regges

Ciao
Mitglied seit
8 Januar 2015
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
5.957
Renner der Woche
Renner der Woche
Check mal ob die Pedalachsen und Innenlager Achse titan sind (Magnet dranhalten). Scheint ja ne komplette super record gruppe erster generation zu sein, sehr feine Teile. Was für ein Datum its am schaltwerk eingeprägt? Neben dem Pat. steht eine Jahreszahl
Tretlager schon mal nicht.
 

regges

Ciao
Mitglied seit
8 Januar 2015
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
5.957
Renner der Woche
Renner der Woche
Wusste lange nicht, ob ich diesen Faden starten soll oder nicht, aber weil ich doch einige Fragen habe, gibt es jetzt etwas zu meinem zweiten Aufbau einer alten 'Iron Lady'.
Mitte des letzten Jahres habe ich ein Rad in Italien gefunden, das mir wegen der grünen Farbe gefiel. Der Preis war eigentlich relativ hoch (600Euro), aber es war ein Rad mit früher Campagnolo Super Record Ausstattung. Als neuer Alteisensammler ist man wahrscheinlich entweder an den bekannten Radmarken interessiert, oder eben an den Anhang anzeigen 786497 bekannten Teilen. Bei mir ist es das Letztere...
Unten ein Bild aus der Anzeige und zwei Bilder vom Rad wie es bei mir ankam:
Schickes Rad.Wo kann man denn weiterhelfen?
 

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Check mal ob die Pedalachsen und Innenlager Achse titan sind (Magnet dranhalten). Scheint ja ne komplette super record gruppe erster generation zu sein, sehr feine Teile. Was für ein Datum its am schaltwerk eingeprägt? Neben dem Pat. steht eine Jahreszahl
Kurbeljahrgang ist 1973, wie Regges schon richtig gesehen hat, ist das Innenlager kein Titanlager. Hinten hatte es ein Schaltwerk aus dem 1975. Pedalen sollte Regges auch schon erspäht haben, sind mit Titanachsen. Bremshebel muss ich irgendwann auch zeigen, bin mir da nicht ganz sicher. Aber jetzt weiter mit der Geschichte, Fragen kommen dann bald auch noch...
 

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Der Zustand des Rades war (und ist) durchzogen. Eigentlich wurden die Teile und das Rad wenig gebraucht, aber die Schönheit wurde über längere Zeit (Jahrzehnte) im feuchten Keller vergessen. Und wie es so kommen kann mit schlecht verchromten Teilen, hat sich die Feuchtigkeit sehr gezielt dort angesetzt. Viel mehr als mir lieb ist, unten Bilder dieser Teile
 

Anhänge

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Check mal ob die Pedalachsen und Innenlager Achse titan sind (Magnet dranhalten). Scheint ja ne komplette super record gruppe erster generation zu sein, sehr feine Teile. Was für ein Datum its am schaltwerk eingeprägt? Neben dem Pat. steht eine Jahreszahl
Hier ein Bild der Pedalen. Da frag ich den Verkäufer immer nach einem Detailbild. Hab das als Juengling beim 'Studium' von Automagazinen gelernt. Da stand drin, dass man sich bei Gebrauchtwagen immer die Pedalen anschauen sollte, um zu erfahren, ob der angegebene Kilometerstand etwa der Wahrheit entspricht oder nicht.
Bei diesen Pedalen ist der Kilometerstand sehr niedrig, wie auch bei den anderen Teilen. Einziger Wermutstropfen dabei ist, dass ich meine alten Renner mit Klickpedalen bewege...
pedalen.jpg
 

JonasLiszt

Kellerschreck..
Mitglied seit
24 Oktober 2017
Beiträge
1.255
Punkte für Reaktionen
4.561
Der Zustand des Rades war (und ist) durchzogen. Eigentlich wurden die Teile und das Rad wenig gebraucht, aber die Schönheit wurde über längere Zeit (Jahrzehnte) im feuchten Keller vergessen. Und wie es so kommen kann mit schlecht verchromten Teilen, hat sich die Feuchtigkeit sehr gezielt dort angesetzt. Viel mehr als mir lieb ist, unten Bilder dieser Teile
Sehr schön! Und toll, dass du es doch hier zeigst. Ich finde den Rahmen echt schön und aufwendig gemacht. Die Strebenanlegung ist ja wirklich gekonnt und schön. Bin gespannt. :)
 

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Und nun zur angeblichen Provenienz des Rades:
Der Verkäufer hat das Rad von einem alten Mann in Pordenone gekauft. Der hat ihm erzählt, dass der Vincenzo Populin seine Rahmen selber gelötet hat, und sich das Rahmenloeten selbst beigebracht hat. Er hat, so wurde ihm erzählt, sehr wenige Rahmen gelötet und besass ein Radgeschäft dort. Ich habe beim besten Willen nichts über die Marke Populin gefunden. Einzig den Namen Vincenzo Populin hab ich auf einem offiziellen Dokument der Stadt gefunden, Jahrgang 1930. Das könnte ja hinhauen.
Falls irgendjemand schon was von einem Rahmenbauer namens Populin gehört hat, bitte sagen!
 
Zuletzt bearbeitet:

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Sehr schön! Und toll, dass du es doch hier zeigst. Ich finde den Rahmen echt schön und aufwendig gemacht. Die Strebenanlegung ist ja wirklich gekonnt und schön. Bin gespannt. :)
Lieber JonasLiszt,

Freut mich sehr, dass es dir gefällt. Das war genau auch mein Problem mit dem Rahmen. Hab das Rad für die Teile gekauft, aber gewisse Merkmale am Rahmen fand ich wirklich spannend.

-Strebenanlegung am Sitzrohr sehr weit unten, gibt glaub ich wenige Beispiele dafür.
-Es hat zahlreiche schöne Muffenaussparungen, vor allem die Tretlagermuffe hatte es mir angetan(Bilder folgen)
-Das Rad hat kurze hintere Ausfallenden, erste Generation. Sieht man bei Rädern aus dieser Periode sehr selten glaub ich, hab ein Marnati aus dem 1972 gefunden und ein Masi aus 1975/76. Gibt es da mehr Beispiele? Eine Dissertation dazu gibt es hier für Ausfallenden bei Raleigh Rädern:

Also hiess es, den Rahmen retten und neu aufbauen!
 
Zuletzt bearbeitet:

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
Und nun zum Ist-Zustand des Rahmens, nach sehr viel Zeit und wenig Geld (ca. 60 Euro). Die Details werde ich dann irgendwann liefern:

Rahmen wurde sehr bewusst auf Leichtbau gemacht, nicht nur die kurzen Ausfallenden sparen da Gewicht, sondern auch die Bremskabelzugfuehrung und die angelöteten Schalthebel. Im Rahmen wurde auch gespart, vor allem mit ausgesparten Muffen und deren abschleifen, und grossen Löchern im Steuerrohr und Sitzrohr
ganzer rahmen.JPG
rahmen,ganz,sonne.JPG
. Unten ein paar Bilder, aufgenommen bei wunderbarem Sonnenschein und sehr milden Temperaturen Anfang November (Mai) hier in Australien:
 

Anhänge

redo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
1.514
warum nicht, die erste version war noch mit normalen kurbelschrauben
Hast recht, dachte aber, dass der Regges dies an der Tretlagerschale auf dem Bild gesehen hat, da sieht man (mit etwas Phantasie) dass die aus Stahl ist, und nicht Aluminium.

Der Aufbau des Rades, wegen des sehr aufwändig auf Leichtbau getrimmten Rahmens, werde ich auch so gestalten.
Heisst, dass ich ein paar Tretlager auf Ebay kaufen musste (auch für Projekte die noch kommen werden). Die waren alle relativ preisgünstig (60-85 Euro) und mit sehr schoenen Laufflächen. Das einzige Problem ist, dass diese Tretlager meist mit Gewalt und schlechtem Werkzeug entnommen sind, was bei der Aluschale an der Kurbelseite schlimme Verformungen ergibt.
Ich hab die Lagerschale Kurbelseite dann abgeschliffen, poliert und anodisiert. Anodisieren war kein Problem, man muss einfach aufpassen, dass die gestanzten Laufflächen im Innern nicht auch in die Lösung gelangen.
Unten ein Bild des Tretlagers, damals wie sich gehört noch mit losen Kugeln, Bild des Rahmens und der Gabel (mit Lagerschale), und ein Bild des Gewichts des Rahmens mit eingebautem Tretlager und eingebautem Steuersatz, heute gewogen (2.8 kg).
Heisst dass der Rahmen mit Gabel auf ca. 2.5 kg kommen
Rahmen_Tret+Steuer,gewicht.JPG
tretlager,Polulin.jpg
, bei 56.5 cc Höhe und 56 cc Länge und Alter des Rades ein sehr guter Wert meine ich.
 

Anhänge

FM1234

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Oktober 2017
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
663
Kurioses Rad. Absolut charakterischer Stil. Die Strebenanlegung an die Sattelstrebe und Sattelklemmung ist absolut eigenwillig.

Das Tretlager und die inneren Übergänge der Columbus Rohre zu den Muffen sind wirklich fein befeilt.
2,5 kg ist geläufiges Gewicht für Rahmen aus Columbus zu dieser Zeit. Ich denke den Chrom bekommt man an vielen Stellen noch deutlich schöner poliert.

Schönes Projekt, fernab vom Colnago Mainstream.
 

JonasLiszt

Kellerschreck..
Mitglied seit
24 Oktober 2017
Beiträge
1.255
Punkte für Reaktionen
4.561
Kurioses Rad. Absolut charakterischer Stil. Die Strebenanlegung an die Sattelstrebe und Sattelklemmung ist absolut eigenwillig.

Das Tretlager und die inneren Übergänge der Columbus Rohre zu den Muffen sind wirklich fein befeilt.
2,5 kg ist geläufiges Gewicht für Rahmen aus Columbus zu dieser Zeit. Ich denke den Chrom bekommt man an vielen Stellen noch deutlich schöner poliert.

Schönes Projekt, fernab vom Colnago Mainstream.
Habe gehört hier darf man Frust über Colnagos ablassen?!???
 

Christian_82

MItglied
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
81
Punkte für Reaktionen
68
Und nun zum Ist-Zustand des Rahmens, nach sehr viel Zeit und wenig Geld (ca. 60 Euro). Die Details werde ich dann irgendwann liefern:
Wie hast du das Ergebnis hin bekommen?
Ich habe auch noch einen Rahmen in ähnlichem Ausgangszustand. Und dein Ergebnis ist top.
Was hast du für 60€ gemacht?
 

Knobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
5.144
Punkte für Reaktionen
8.094
Renner der Woche
Renner der Woche
Das ist ein richtig interessanter Rahmen, und das kaum noch vorhandene Tretlagergehäuse gehört auf jeden Fall auch hier rein:
 
Oben