• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

[Verschenke] Alte Räder/Rahmen/Teile

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
10.373
Punkte Reaktionen
23.433
Mein Problem bei so großen Rahmen ist es nicht mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen, das funktioniert auch bei 66 cm noch. Mein Problem sind die zu langen Oberrohre. Mit normalen Vorbauten komme ich nicht mehr richtig an den Lenker. Zum Glück gibt es wenigstens einige 63er Rahmen mit kurzem Oberrohr.
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.843
Punkte Reaktionen
43.019
Mein Problem bei so großen Rahmen ist es nicht mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen, das funktioniert auch bei 66 cm noch. Mein Problem sind die zu langen Oberrohre. Mit normalen Vorbauten komme ich nicht mehr richtig an den Lenker. Zum Glück gibt es wenigstens einige 63er Rahmen mit kurzem Oberrohr.
Noch schlimmer ist ja, dass man einen Pista-Vorbau braucht oder noch besser, so einen an der Gabel angeschweißten...
 

Bridgestone RS 800

Aktives Mitglied
Registriert
5 Juni 2008
Beiträge
4.126
Punkte Reaktionen
3.706
Ich vermute bei 66 RH recht genau 90 cm Oberkante OR und habe Deine Beininnenlänge etwas kürzer in Erinnerung. Ich mag mich täuschen, ansonsten kommt noch die Sohlendicke hinzu.;)
Ach was schwätz ich hier ... Dir wird es schon passen. ;)

Ich verstehe diese theoretischen Rechnereien ehrlich gesagt immer nicht so recht ... :rolleyes:
Ich habe eine Beininnenlänge von 87 cm (... bei 184 cm Körpergröße, wie erwähnt ...), und 64 cm-Rahmen (M-OK) sind mir einfach etwas zu klein, wie hier am Sattelstützenauszug meines Nishiki Trim Master gut zu sehen ist (... und ja, Nishikis - zumindest die von Rose konzipierten - haben erfreulich kurze Oberrohre, in diesem Fall 56,5 cm ...):

2013-07-05 16 Abendrunde mit Nishiki.JPG


Hier im Forum hat mal jemand zutreffend "ferndiagnostiziert", dass ich wahrscheinlich ein "Spitzenfahrer" sei, also jemand, der die Füße beim Pedalieren streckt (... nicht bewusst; ich habe das einfach "schon immer" so gemacht ...) und daher größere Rahmen- und Sattelhöhen fährt, als es ansonsten offenbar üblich ist.

66 ist ja eher was für Beinlänge 100. Bei 90 könnte man sich evtl. die Stütze sparen.

Mit meiner erwähnten Innenbeinlänge von 87 cm sieht der Sattelstützenauszug bei einem 70 cm-Rahmen (... natürlich M-OK gemessen - nach den Maßstäben der "Mitte-Mitte-Messenden" wäre das nur ein 60 cm-Rahmen ... :rolleyes:) exakt so aus:

2019-07-21 Gazelle AA Vorbau u. Lenker 01b2.jpg


Die üblichen Maßstäbe der "Kurzbeiner" passen für mich (und einige andere hier) also offensichtlich einfach nicht ... :)
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.843
Punkte Reaktionen
43.019
Ich verstehe diese theoretischen Rechnereien ehrlich gesagt immer nicht so recht ... :rolleyes:
Ich habe eine Beininnenlänge von 87 cm (... bei 184 cm Körpergröße, wie erwähnt ...), und 64 cm-Rahmen (M-OK) sind mir einfach etwas zu klein, wie hier am Sattelstützenauszug meines Nishiki Trim Master gut zu sehen ist (... und ja, Nishikis - zumindest die von Rose konzipierten - haben erfreulich kurze Oberrohre, in diesem Fall 56,5 cm ...):

Anhang anzeigen 905253

Hier im Forum hat mal jemand zutreffend "ferndiagnostiziert", dass ich wahrscheinlich ein "Spitzenfahrer" sei, also jemand, der die Füße beim Pedalieren streckt (... nicht bewusst; ich habe das einfach "schon immer" so gemacht ...) und daher größere Rahmen- und Sattelhöhen fährt, als es ansonsten offenbar üblich ist.



Mit meiner erwähnten Innenbeinlänge von 87 cm sieht der Sattelstützenauszug bei einem 70 cm-Rahmen (... natürlich M-OK gemessen - nach den Maßstäben der "Mitte-Mitte-Messenden" wäre das nur ein 60 cm-Rahmen ... :rolleyes:) exakt so aus:

Anhang anzeigen 905259

Die üblichen Maßstäbe der "Kurzbeiner" passen für mich (und einige andere hier) also offensichtlich einfach nicht ... :)
Du hast fast exakt meine Maße. Kommst du mit der Ferse auf die Pedale, wenn du die Hüfte nicht abknickst? Ich befürchte, da sind 3-4cm dazwischen, oder mehr. Evtl. kann das gut gehen ohne Beschwerden, gut für deinen unteren Bewegungsaparat inkl. unterem Rücken ist das sicher nicht. Wirklich gut Kraft bekommst du so sicher auch nicht auf die Pedale. Ob das allerdings deine Intention ist, weiß ich nicht. Ob ich dich überreden möchte, das zu ändern? Nein, du bist ja erwachsen und scheinst dich ja wohl zu fühlen. Daher wünsche ich dir, dass das so bleibt.
 

Bridgestone RS 800

Aktives Mitglied
Registriert
5 Juni 2008
Beiträge
4.126
Punkte Reaktionen
3.706
Du hast fast exakt meine Maße. Kommst du mit der Ferse auf die Pedale, wenn du die Hüfte nicht abknickst? Ich befürchte, da sind 3-4cm dazwischen, oder mehr. Evtl. kann das gut gehen ohne Beschwerden, gut für deinen unteren Bewegungsaparat inkl. unterem Rücken ist das sicher nicht. Wirklich gut Kraft bekommst du so sicher auch nicht auf die Pedale. Ob das allerdings deine Intention ist, weiß ich nicht. Ob ich dich überreden möchte, das zu ändern? Nein, du bist ja erwachsen und scheinst dich ja wohl zu fühlen. Daher wünsche ich dir, dass das so bleibt.
Ich glaube, es hat keinen Sinn, das im Detail zu diskutieren (... schon gar nicht hier im "Verschenke"-Thread ... :rolleyes:), daher nur kurz: Mein Körper bzw. die jeweils beteiligten Körperteile sagen mir immer sehr genau, was sie von verschiedenen Einstellungen an Fahrrädern halten - wenn eine Sattelhöhe zu niedrig ist, gibt es Schmerzmeldungen von der Vorderseite der Knie; wenn eine Sattelhöhe zu hoch ist, "zieht" es im hinteren Bereich der Knie.
Handgelenke (und gegebenenfalls "eingeschlafene" Finger) ebenso wie der Allerwerteste geben bei mir ebenfalls entsprechende klare "Befindlichkeitsmeldungen" ab, an Hand derer ich die jeweiligen Kontaktpunkte optimiere.
Wenn ich solche "Meldungen" ignorieren würde, würde ich sicherlich tatsächlich relativ bald auch weitergehende Probleme bekommen; da ich auf solche Dinge achte, gibt es nach bald 40 Jahren intensivem Radfahren in dieser Hinsicht nichts weiter zu berichten.
Ich denke, dass es letztlich richtiger ist, auf den eigenen Körper zu hören, als irgendwelchen Theorien und "verbreiteten Üblichkeiten" zu folgen - für mich funktioniert das jedenfalls. Vor allem habe ich seit Jahrzehnten unverändert große Freude am Radfahren, was aus meiner Sicht der Hauptpunkt an der Sache ist. :)
Und dass ich durchaus ordentlich "Druck ans Pedal" bringe, können einige Forumsmitglieder hier wohl bestätigen ... 😎
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.843
Punkte Reaktionen
43.019
Ich glaube, es hat keinen Sinn, das im Detail zu diskutieren (... schon gar nicht hier im "Verschenke"-Thread ... :rolleyes:), daher nur kurz: Mein Körper bzw. die jeweils beteiligten Körperteile sagen mir immer sehr genau, was sie von verschiedenen Einstellungen an Fahrrädern halten - wenn eine Sattelhöhe zu niedrig ist, gibt es Schmerzmeldungen von der Vorderseite der Knie; wenn eine Sattelhöhe zu hoch ist, "zieht" es im hinteren Bereich der Knie.
Handgelenke (und gegebenenfalls "eingeschlafene" Finger) ebenso wie der Allerwerteste geben bei mir ebenfalls entsprechende klare "Befindlichkeitsmeldungen" ab, an Hand derer ich die jeweiligen Kontaktpunkte optimiere.
Wenn ich solche "Meldungen" ignorieren würde, würde ich sicherlich tatsächlich relativ bald auch weitergehende Probleme bekommen; da ich auf solche Dinge achte, gibt es nach bald 40 Jahren intensivem Radfahren in dieser Hinsicht nichts weiter zu berichten.
Ich denke, dass es letztlich richtiger ist, auf den eigenen Körper zu hören, als irgendwelchen Theorien und "verbreiteten Üblichkeiten" zu folgen - für mich funktioniert das jedenfalls. Vor allem habe ich seit Jahrzehnten unverändert große Freude am Radfahren, was aus meiner Sicht der Hauptpunkt an der Sache ist. :)
Und dass ich durchaus ordentlich "Druck ans Pedal" bringe, können einige Forumsmitglieder hier wohl bestätigen ... 😎
Dann wünsche ich dir, dass das so bleibt und du weiterhin Spaß beim Radfahren hast. Das ist ja das Wichtigste.
 

Enzo_Enimy

Aktives Mitglied
Registriert
21 September 2014
Beiträge
1.332
Punkte Reaktionen
835
Ich glaube, es hat keinen Sinn, das im Detail zu diskutieren (... schon gar nicht hier im "Verschenke"-Thread ... :rolleyes:), daher nur kurz: Mein Körper bzw. die jeweils beteiligten Körperteile sagen mir immer sehr genau, was sie von verschiedenen Einstellungen an Fahrrädern halten - wenn eine Sattelhöhe zu niedrig ist, gibt es Schmerzmeldungen von der Vorderseite der Knie; wenn eine Sattelhöhe zu hoch ist, "zieht" es im hinteren Bereich der Knie.
Handgelenke (und gegebenenfalls "eingeschlafene" Finger) ebenso wie der Allerwerteste geben bei mir ebenfalls entsprechende klare "Befindlichkeitsmeldungen" ab, an Hand derer ich die jeweiligen Kontaktpunkte optimiere.
Wenn ich solche "Meldungen" ignorieren würde, würde ich sicherlich tatsächlich relativ bald auch weitergehende Probleme bekommen; da ich auf solche Dinge achte, gibt es nach bald 40 Jahren intensivem Radfahren in dieser Hinsicht nichts weiter zu berichten.
Ich denke, dass es letztlich richtiger ist, auf den eigenen Körper zu hören, als irgendwelchen Theorien und "verbreiteten Üblichkeiten" zu folgen - für mich funktioniert das jedenfalls. Vor allem habe ich seit Jahrzehnten unverändert große Freude am Radfahren, was aus meiner Sicht der Hauptpunkt an der Sache ist. :)
Und dass ich durchaus ordentlich "Druck ans Pedal" bringe, können einige Forumsmitglieder hier wohl bestätigen ... 😎
+1
 

RoKaDo

Aktives Mitglied
Registriert
30 Juni 2017
Beiträge
7.829
Punkte Reaktionen
13.612
Ich denke, dass es letztlich richtiger ist, auf den eigenen Körper zu hören, als irgendwelchen Theorien und "verbreiteten Üblichkeiten" zu folgen - für mich funktioniert das jedenfalls. Vor allem habe ich seit Jahrzehnten unverändert große Freude am Radfahren, was aus meiner Sicht der Hauptpunkt an der Sache ist. :)
Genau, so mache ich das auch immer.....scheissegal wie manches aussieht, Hauptsache
ich fühle mich wohl auf dem Bock und kann damit viele Km fahren.
 

Onlinelias

MItglied
Registriert
4 Mai 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
27
Verschenke gegen Abholung südlich von Freiburg einen Peugeot Aspin Rahmen zum Basteln. Die Sattelstütze sitzt fest und beim Versuch der Entfernung habe ich einen Riss zwischen Oberrohr und Sattelrohr bemerkt weswegen ich dem Rahmen nicht mehr ganz traue. Gabel ist dabei. Rahmenhöhe 55cm. Kundige können das evtl. reparieren - Stütze müsste vermutlich gesägt werden...
Ich schieb mal hoch...der Rahmen ist noch im Keller und weint...
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.719
Punkte Reaktionen
8.129
Wer kann die noch gebrauchen? Clincher, 36 Loch, leicht rundes Profil (eher U als V) 70/80er Jahre - sonst gehen sie auf den Müll.
8F37209E-E34D-47AD-A892-FC7086803730.jpeg
F539007D-4CF8-45F6-8434-2FCB8B423937.jpeg
D1CE3B4A-8B9E-4878-A99F-98F540DD7EED.jpeg
C19CD142-C861-48F0-8288-1D5676443012.jpeg
99191189-198A-4535-A908-79721726206D.jpeg
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.719
Punkte Reaktionen
8.129
Dissed ihr hier gerade?
Ja ich gebs zu ich war zu faul zum Ausspeichen. Schuldig!
 
Oben