• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Unterwegs mit der Brevet-Selbsthilfegruppe Sektion Ruhr

Sonne_Wolken

Klassikerfee
So, das Rad ist vorbereitet und im Auto verstaut. Lenkertasche und Packtasche sind voll. :eek:
Von mir aus können wir auch eine Woche unterwegs sein. Vielleicht sollte ich das Kartenmaterial auf dem Navi bis Südfrankreich erweitern. :D
 

stahlraser

Schlaglochtester
So, das Rad ist vorbereitet und im Auto verstaut. Lenkertasche und Packtasche sind voll. :eek:
Von mir aus können wir auch eine Woche unterwegs sein. Vielleicht sollte ich das Kartenmaterial auf dem Navi bis Südfrankreich erweitern. :D
Ich komme mir mit dem aufgetakelten Faggin auch überdekoriert vor. Aber am Veegaete ist derzeit ein Ersatzsattel und da kriege ich die Carradice nicht angebaut. Tasche vorne drückt mir auf den Bremszug. Den Befestigungsdings von der Ortlieb Saddlebag hab ich letzthin irgendwohin weggeräumt - gut weggeräumt ist auch nur lang gesucht.
Naja, zuletzt habe ich das Alumonster im Juli bewegt. Also kein quasi-Heimatbesuch für das kleine flandrische Rad. Definitiver Nachteil bei mehreren Rädern: Die Auswahl fällt schwer.
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Ich komme mir mit dem aufgetakelten Faggin auch überdekoriert vor. Aber am Veegaete ist derzeit ein Ersatzsattel und da kriege ich die Carradice nicht angebaut. Den Befestigngsdings von der Ortlieb Saddlebag hab ich letzthin irgendwohin weggeräumt. Naja, zuletzt habe ich das Alumonster im Juli bewegt. Also kein quasi-Heimatbesuch für das kleine flandrische Rad. Definitiver Nachteil bei mehreren Rädern: Die Auswahl fällt schwer.
Bei gutem Wetter ohne jedes bisschen Regen hätte ich vielleicht sogar mein RIH genommen (das hat keine Schutzbleche). Dann hätte ich allerdings mit Rucksack fahren müssen. Da kommen mir keine Taschen dran. Aber das Koga Traveller kommt ja auch aus NL. Das 1984er Giant kommt ebenfalls aus NL (von Koga). Aber das besteht momentan nur noch aus Einzelteilen. Muss das über den Winter endlich mal aufbauen. Könnte man eine leichte Randonneuse draus machen. :idee:

Das Rose ist definitiv zu träge. Da hatte ich letztes Wochenende bei 133 km schon etwas Probleme. Das ist allerdings das ideale Schlechtwetterrad.
 

stahlraser

Schlaglochtester
@Sonne_Wolken :Gerade aus dem Fenster geschaut - und die Luke auch alsbald wieder zugeklappt. Ich glaube, die Handschuhe liegen in der Kiste für morgen früh schon ganz richtig.
ich hab irgendwo mal eine Ausstiegsroute von Grubbenvorst aus verkündet, da kommt man fast bei RIH vor der Türe her. Viel zu sehen gibt es da indes nicht.
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Gerade ein paar Bütterkes zur Verpflegung eingepackt. Kann also bald losgehen. :)

@stahlraser: RIH befindet sich jetzt wohl in einem Industriegebiet des Venloer Hafens. Aber die stellen dort keine Rennräder mehr her. Die gibt es nur noch in Amsterdam. Die haben aber dafür einen sehr schönen Randonneur im Programm. Immer noch mit Stahlrahmen.
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Ich mache mich jetzt auf den Weg nach Duisburg. :)
Hoffe die haben die A40 nicht wieder irgendwo gesperrt. Scheint ja die neueste Mode zu sein. :rolleyes:
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Bin gerade nach Hause gekommen. War kurz vor 20 Uhr wieder in Duisburg. Bin allerdings nur 174 km gefahren.
Das Tempo war für mich leider deutlich zu hoch. Genau das hatte ich befürchtet. Klinke mich deshalb wieder aus der Brevet Serie aus.
Werde mich über den Winter mal auf maximal 150 km pro Tour beschränken.
War trotzdem schön den ein oder anderen mal wieder zu sehen und ein paar neue Leute kennen zu lernen. :)
 

stahlraser

Schlaglochtester
Ich glaube, da könnte man was machen, Boxtelsche Bahn abfahren... Ab Wesel oder Xanten.
Ansonsten hab ich heute öfter ungläubig auf den Tacho geschaut....
 

4x5

4x5
Herzliche Einladung zur nächsten Runde am 09. Dezember!

Start und Ziel ist diesmal die Radbude in Dortmund. Dessen Betreiber Tobit haben einige von Euch vielleicht schon auf einer der letzten beiden Runden kennengelernt. Von Dortmund geht es mit aus jahreszeitlichen Gründen gemäßigter Wegführung über Menden und Eisborn zum Sorpe- und von dort zum Möhnesee. Dazwischen erwarten uns auf mittelgroßen Straßen drei schöne Anstiege. Die Drüggelter Kapelle am Möhnesee markiert dann den Beginn der insgesamt bergab gehenden Rückfahrt.

Wichtig: Sollte mit Schnee oder Eis zu rechnen sein, weichen wir kurzfristig aufs Münsterland aus. Sollte am Samstag auch dort Winter sein, wird die Fahrt verschoben.

Track: https://brevetselbsthilfegruppe.de/ruhr/2017-12/

Vorbesprechung wie immer in unserer Gruppe; wer mitfahren möchte und noch nicht drin ist, schreibt mir einfach eine kurze Nachricht hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben