1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Umstieg von alt auf neu - Welches Rad, welcher Hersteller

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von dewais, 8 Juli 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. dewais

    dewais Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    8 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Hey!

    habe die Suchfunktion bereits benutzt aber nur passende Beiträge gefunden die über 10Jahre alt sind.

    Seit nun zwei Jahren fahre ich ein altes Stahl-Rennrad aus den 80ern. Seit diesem Jahr fahren wir im Freundeskreis wöchentlich Tagestouren (50-80km).

    Mein aktuelles Rad ist okay, allerdings ist alles etwas in die Jahre gekommen und sehr unpräzise und schwammig bei hohen Geschwindigkeiten. Ich habe mich daher dazu entschieden mir ein gebrauchtes "neueres" Rennrad zu kaufen.

    Leider habe ich keine Ahnung welche Hersteller besonders empfehlenswert sind und wäre sau dankbar wenn ihr mir bei der Kaufentscheidung unter die Arme greifen könntet. Ein Freund hat sich nun ein Bianchi Via Nirone gekauft. So ein Modell wäre in einer Preisregion die ich mir leisten kann und bietet (meiner Meinung nach) ausreichende "Performance".

    Mein Budget liegt bei 800€
    Hersteller: Präferenz wäre schon Bianchi aber auch andere Hersteller wären möglich!

    Zu mir:
    Größe: 183cm
    Rahmenhöhe bei meinem aktuellen Rad: 58cm (hatte aber vorher eins in 55cm - hat beides gepasst nach meiner Empfindung)
    Alter: 26
    Gewicht: 77kg
    Ich würde mich als sportlich bezeichnen


    Vielen Dank für eure Hilfe bereits jetzt!
    Philipp
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.131
    Da Du wenig Einblick in die Materie hast solltest Du nur ein Rad kaufen wenn jemand dabei ist der sich auskennt. Es gibt da einige Baustellen die einen Gebrauchtkauf sehr teuer machen können, also ob das Rad technisch in Ordnung ist oder Verschleißteile getauscht werden müssen. Auch solltest Du dich nicht auf eine Radmarke festlegen. Erstens muss das gewünschte Rad ja mal angeboten werden und dann ist noch die Frage ob die Rahmengeo zu Dir passt. Die Tatsache das Du bei nem 55er und 58er Rahmen keinen nennenswerten Unterschied festestellen kannst zeigt schon das Du die Rahmengröße und Geo und damit die Sitzposition nicht beurteilen kannst.

    Für 800 Euro bekommst Du auch schon ein Einsteigerbike, neu und mit voller Garantie. Das kannst Du beim Händler probesitzen und testen. Ich würde Dir jedenfalls von nem Gebrauchtrad abraten. Das ist was für Leute die sich gut auskennen.
     
  4. Lars_R

    Lars_R MItglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2018
    Beiträge:
    88
    https://www.canyon.com/road/endurace/2018/endurace-al-7-0.html
    https://www.rosebikes.de/rose-pro-sl-105-bike-now-821326

    beide ähnliche Ausstattung, mit Alu Rahmen und komplett Shimano 105 (die Schaltgruppe mit dem besten Preis Leistungs Verh.) und nur knapp über dein Budget, wobei das Rose sogar noch etwas leichter ist.
    Das Via Nirone von Bianchi bekommst du für 800 Euro sicher nicht mit Shimano 105, sondern vllt. mit Sora oder Tiagra. Da ist die 105 schon deutlich besser sagt man zumindest.
    Ansonsten vllt. noch etwas warten bis die Saison vorbei ist oder eventuell gibt es ja bei einem Onlineversender ein Tour de France Sale oder so.
    Ansonsten mal zum Fachhändler vor Ort gehen,beraten lassen und da ein bisschen schauen.

    Edit: mal hier rein schauen:
    https://www.rennrad-news.de/forum/threads/hinweis-zur-kaufberatung-für-einsteiger.2966/
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2018
  5. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.131
    Der TE meint wohl den Gebrauchtpreis.
     
    Lars_R gefällt das.
  6. Lars_R

    Lars_R MItglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2018
    Beiträge:
    88
    Hab ich wohl überlesen.
     
  7. schlotterbüx

    schlotterbüx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Hallo,

    für 800 Euro sollte man schon problemlos ein Via Nirone bekommen. Eigentlich schon ab ca. 500 Euro.

    Wichtig ist, daß es passt.

    Schaltung tauschen (warum eigentlich?) könnte man später immer noch.
    Denn -oh Wunder- Tiagra und Sora funktionieren (wenn richtig eingestellt) einwandfrei.

    Gruß
     
    thomaspan und rr-mtb-radler gefällt das.
  8. dewais

    dewais Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    8 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Danke für eure Antworten!

    Eine wichtige Frage habe ich noch: Ich bin 184cm groß und bräuchte daher, gemessen an meiner Körpergröße, eine Rahmenhöhe von 57-60cm. Allerdings habe ich einen sehr langen Oberkörper, dafür jedoch relativ kurze Beine. Meine Schrittlänge beträgt nur 85cm was einer RH57 entspricht. Wenn ich nun ein gebrauchtes Rennrad in RH59 finde, ist das dann zu groß und ich bekomme Probleme oder kann man +-2cm kaufen?

    _____________
    Habe nun überlegt, falls ich kein glaubwürdiges Angebot finde doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und ein neues RR zu kaufen.

    Ich finde tatsächlich die Bianchi Räder sehr schön und komme nicht vom Gedanken los, ein solches zu kaufen zu wollen.

    Bis 1600€ gibt es das Via Nirone 7 oder das Impulso jeweils mit Shimano 105. Ich werde mich mal schlau machen was genau die Unterschiede bei den beiden Rahmen ist.
     
  9. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.131
    Entscheident für die Rahmengröße ist vor allem die Oberkörperlänge, die Schrittlänge ist nachrangig. Die Sattelstütze kannst Du in ziemlich weitem Bereich verstellen, die Rahmenlänge mit nem Vorbau anpassen ist suboptimal. Wenn Du bei 1,84 ne SL von 85cm hast brauchst Du ein langes Oberrohr. Ich schätze ein 57er Oberrohr und 120er bis 130er Vorbau sollte passen. Such also nach nem Rahmen mit 57er-58er Oberrohr und möglichst kurzem Sitzrohr und Steuerrohr. Das wird wohl auf nen 58er- 59er Rahmen rauslaufen.

    Edit. Rahmen mit langen Oberrohren und kurzen Steuerrohren findest Du eher bei den Amis. Spezialiced, Treck und Co haben entsprechende Rahmen. Italiener bauen eher kürzer. Ich hab aber die Geo von Bianchi nicht im Kopf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juli 2018
  10. dewais

    dewais Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    8 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Danke für die Antwort. Ich habe tatsächlich mein Wunschrad in der richtigen Größe gefunden und es passt perfekt. (Jedenfalls fühlt es sich sehr gut an nach den ersten 150km). Es ist ein Bianchi Impulso RH59 geworden. Die Oberrohrlänge ist 57,5cm. Den Mavic Aksium LRS hatte ich auch schon an meinem alten Rad und war sehr zufrieden damit.

    Vielen Dank für eure Hilfe :)

    [​IMG]
     
    WilliW und seto gefällt das.