• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Triathlonbike Anschaffung und Umrüstung auf Di2

Wohl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mit das Cervelo P-Series 105 zu kaufen.
Als absolut essenziell sehe ich die Disc Bremsen. (Vorhandener Aerolaufradsatz vom Rennrad)

Meine Frage ist jedoch: Macht es Sinn, dass Rad mit der 105er Ausstattung zu kaufen (~2350€) und direkt auf Ultegra Di2 upzugraden?

Das Cervelo 105er kommt wohl mit mechanischen Scheibenbremsen und die Option in jeder Position zu schalten ist einfach genial und vermutlich sicherer.
Wo bekomme ich die Komponenten denn am einfachsten her?

Auf Kleinanzeigen und Radmarkt finde ich leider keine Di2 + Scheibengebremsten TT Bikes für das Geld.

Danke für euren Support vorab.
 

solution85

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2017
Beiträge
3.893
Punkte für Reaktionen
1.718
Was spricht dagegen, das Rad gleich mit DI2 zu kaufen? Disc DI2 Gruppen für das TT, dürften auf dem Gebrauchtmarkt relativ selten sein, da dieses die erste Saison ist, wo es so richtig Disc TT´s gibt. Eventuell gehen für dich auch TRP Seilzug Disc´s?
 

Wohl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Was spricht dagegen, das Rad gleich mit DI2 zu kaufen? Disc DI2 Gruppen für das TT, dürften auf dem Gebrauchtmarkt relativ selten sein, da dieses die erste Saison ist, wo es so richtig Disc TT´s gibt. Eventuell gehen für dich auch TRP Seilzug Disc´s?
Wäre mir am liebsten, aber steht bei ca. 5000€ (besserer Sattel, Laufräder incl., jedoch hab ich diese Artikel schon)
Die Di2 Disc Komponenten für TT wären neu, da wie du schon sagst, es ein noch recht junger Markt ist.
Die TRP mechanischen Scheibenbremsen sind ok, kann ich dann einfach das non Disc Di2 Upgrade set kaufen, oder unterschiedet sich der BowdenZug?
Danke für die Info!
 

solution85

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2017
Beiträge
3.893
Punkte für Reaktionen
1.718
Die TRP mechanischen Scheibenbremsen sind ok, kann ich dann einfach das non Disc Di2 Upgrade set kaufen, oder unterschiedet sich der BowdenZug?
Würde ich jetzt mal denken, aber ich bin mir noch zu 100% sicher. Vielleicht schreibt da noch jemand anderes etwas dazu.
Zu bedenken wäre auch, das die DI2 Variante vom Cervelo, sich auch in anderen Sachen zu unterscheiden scheint, im Vergleich zum 105er Modell. Auf auffälligsten finde ich den deutlich besseren Lenker. Und einen zweiten LRS´s kann man eigentlich immer gebrauchen, für das Training z.B..
 

Wohl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Würde ich jetzt mal denken, aber ich bin mir noch zu 100% sicher. Vielleicht schreibt da noch jemand anderes etwas dazu.
Zu bedenken wäre auch, das die DI2 Variante vom Cervelo, sich auch in anderen Sachen zu unterscheiden scheint, im Vergleich zum 105er Modell. Auf auffälligsten finde ich den deutlich besseren Lenker. Und einen zweiten LRS´s kann man eigentlich immer gebrauchen, für das Training z.B..
Auch wieder wahr! Lenker von PD definitiv ein Argument...
Nimmt man die ganzen Kleinigkeiten zusammen (Hydraulische DB, Trinksystem, Sattel, Laufräder) ist man schon fast bei dem Preis den ich mir noch schön rechne...
 

solution85

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2017
Beiträge
3.893
Punkte für Reaktionen
1.718
Schön rechnen kann man alles, wenn man das möchte. Viel hängt bei sowas aber auch von den eigenen Schrauberfähigkeiten ab, und wie wie viel man die Teile einkauft. Ein Neurad mit Garantie auseinander reißen, wenn man keine Ahnung hat von dem was man da tut, sehe ich sehr kritisch.

Wenn du gleich die DI2 Variante nimmst, mit dem LRS aber überhaupt nichts anfangen kannst, dann kann man den auch verkaufen. Keine Ahnung was du für Laufräder hast, aber Hochprofiler sind zwar schön, aber nicht immer von Vorteil, gerade wenn man nicht der schwerste ist. Da ist man froh, auch mal nicht ganz so extreme Laufräder zu fahren, wenn der Wind ordentlich von der Seite weht.
 

Wohl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Schön rechnen kann man alles, wenn man das möchte. Viel hängt bei sowas aber auch von den eigenen Schrauberfähigkeiten ab, und wie wie viel man die Teile einkauft. Ein Neurad mit Garantie auseinander reißen, wenn man keine Ahnung hat von dem was man da tut, sehe ich sehr kritisch.

Wenn du gleich die DI2 Variante nimmst, mit dem LRS aber überhaupt nichts anfangen kannst, dann kann man den auch verkaufen. Keine Ahnung was du für Laufräder hast, aber Hochprofiler sind zwar schön, aber nicht immer von Vorteil, gerade wenn man nicht der schwerste ist. Da ist man froh, auch mal nicht ganz so extreme Laufräder zu fahren, wenn der Wind ordentlich von der Seite weht.
Hat sich doch schon meine Frage gelohnt :)
Trotz des Umstands, dass ich leidenschaftlich gerne an Rädern schraube, wäre dieses Vorhaben wegen 200-300€ Ersparnis (- ggfs Verlust der Gewährleistung) nicht wirklich sinnvoll.
Danke du hast mir schon sehr geholfen :) da ich nun auch nicht auf das 2300€ Cervelo Model angewiesen bin, erweitern sich vielleicht auch die Optionen am Markt.
 

Wohl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 August 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Schön rechnen kann man alles, wenn man das möchte. Viel hängt bei sowas aber auch von den eigenen Schrauberfähigkeiten ab, und wie wie viel man die Teile einkauft. Ein Neurad mit Garantie auseinander reißen, wenn man keine Ahnung hat von dem was man da tut, sehe ich sehr kritisch.

Wenn du gleich die DI2 Variante nimmst, mit dem LRS aber überhaupt nichts anfangen kannst, dann kann man den auch verkaufen. Keine Ahnung was du für Laufräder hast, aber Hochprofiler sind zwar schön, aber nicht immer von Vorteil, gerade wenn man nicht der schwerste ist. Da ist man froh, auch mal nicht ganz so extreme Laufräder zu fahren, wenn der Wind ordentlich von der Seite weht.
Hab inzwischen ein Radl gefunden. Deine Ratschlage und Hinweise haben sehr geholfen.
Danke nochmal
 
Oben