• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Team Die Fünf Freunde ohne Timmy den Hund

Doubleloop

Aktives Mitglied
Leudde, was macht ihr denn immer...

Wie wäre es mal Radsport an der frischen Luft? Ist gut fürs Knie, stärkt das Immunsystem und ist besser als in überhitzten Räumen Sport zu treiben.
 

Phante

schreibt...
Leudde, was macht ihr denn immer...

Wie wäre es mal Radsport an der frischen Luft? Ist gut fürs Knie, stärkt das Immunsystem und ist besser als in überhitzten Räumen Sport zu treiben.
Wenn es gegangen wäre dann schon :)
Ist nicht das Knie direkt, sondern die Muskulatur drum herum. War die ersten Tage regelrecht instabil.
 

Phante

schreibt...
Guten Morgen, das Knie spielt mit. Keine Probleme! In vier Tagen drei mal unterwegs und keine Probleme. :daumen:
So kann es weiter gehen.
Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
 

Phante

schreibt...
Guten Morgen,

es geht in das letzte Wochenende des WP und die Kiste Bier ist im Getränkemarkt schon bestellt. :D
Dennoch war dieser WP mein persönlich bester seit ich mitmache und das macht mich doch ein wenig stolz :)
Da es dazu noch über 100 Punkte mehr sind als im Vorjahr ist es Sahnehäubchen für mich persönlich.

@rr-mtb-radler Frank, sei unbesorgt, ein Angriff meiner mir auf den dritten Platz ist aufgrund Aussicht auf Erfolg nicht geplant. Da ich morgen auch noch Dogsitter bin, werde ich nur Sonntag noch punkten können. Samstag max. 2 - 4 Punkte in Alternativsportarten.

@hornergeest Christian, hoffe bei Dir ist alles soweit ok? Du warst so ungewohnt still.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Ja, ja, willst mich nur in Sicherheit wiegen :D
Ich werde morgen Rad fahren, wir haben Nachmittags keinerlei Termine und ich frei :)
 
Zuletzt bearbeitet:

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Sooooo, sitze gerade in meinem Sessel, habe gefrühstückt und bin froh heute noch Urlaub zu haben :D
Als letzter des Teams stand ich am Samstag am Start der MSR300. Ich muss gestehen, ich hatte die Hose gestrichen voll.
Als meine Gruppe mit 20 min. Verspätung losgeschickt wurde, überwiegt aber wieder die Freude. Der erste „Berg“ war am Stadtausgang über ein paar hundert Meter mit max. 8%, also auch relativ kalt gut machbar.
Ich hatte mich ja für eine geführte Gruppe entschieden. Ein Fehler, denn wir rauschten an der ersten Verpflegungsstelle vorbei und hielten erst an der Zweiten an. Mental nicht optimal. Zudem fuhren wir permanent oberhalb des angegeben Schnitts. Auf Nachfrage kam, dass der Schnitt incl. der Standzeiten gilt und somit auf der Strecke schneller gefahren wird. Zudem waren die Pausen auf 10 min. beschränkt. Da an den Verpflegungsstellen jedoch „viel Betrieb“ war, war das definitiv zu kurz, ein Toilettengang unmöglich. An der 3. Verpflegungsstelle stieg ich aus der Gruppe aus.
Kurz nach der Weiterfahrt traf ich auf eine 9-köpfige Truppe in weißen Biehler-Trikots. Wie sich herausstellte eine Truppe aus Cuxhaven, Hannover, Köln, .... Supernette Leute, mit denen ich die nächsten 100 km gefahren bin. Ging immer im belgischen Kreisel.
Falls einer aus dieser Truppe mitliest DANKE ihr habt mir super geholfen und damit zu einem großen Teil beigetragen, dass ich zu Ende gefahren bin.
Nach der 5 Verpflegungsstation hatte ich die ersten Krämpfe bei Km 200. Etwas gedehnt und dann konnte ich sie rausfahren. Bei der 6 Station gönnte ich mir eine Massage. Trotzdem bekam ich kurz nach der Station wieder Krämpfe, konnte sie zwar rausfahren, aber zw. Km 250 und 260 wollte ich echt aussteigen. Ich fing mich aber wieder und trank an der letzten Station 1 Liter Cola. Ich rief meine Frau an und sagte ihr, dass ich zwar nur noch 21 km hätte, sie aber mit mindestens 1,5 Stunden rechnen sollte, da ich total am Arsch sei. Ich würde aber nun ins Ziel kommen und wenn ich schieben würde.
Und wie so oft, nach 3-4 km kam ein High. Ich freute mich nur noch. Es lief super und ich brauchte ca. 50 min. für den letzten Abschnitt. Als ich Regina 4 km vor dem Ziel anrief, hatte ich nicht nur etwas Pippi in den Augen ;)

Die Zieldurchfahrt war dann nur noch grandios, ein irres Gefühl, unbeschreiblich.

Im Ziel kam dann noch Christian (hornergeest) mit Sohn und Pizza an. War echt toll ihn nach so langer Zeit wieder zu sehen. Nächstes Jahr hoffentlich als Teilnehmer ;)

Ich muss gestehen, meine Frau und ich hatten keine großen Erwartungen an Neubrandenburg. Wir wurden eines besseren belehrt. Eine tolle Stadt mit sehr vielen Grünanlagen, vielen Sportanlagen, toller Innenstadt, vielen Cafés, gutem Radwegenetz, tollem See, gutem Kulturangebot ....

Wir haben für nächstes Jahr ein tolles Hotel direkt am See gebucht (man muss tatsächlich jetzt schon buchen, es war am WE alles ausgebucht), dass wir während einem Spaziergang gesehen haben und dort auf der Terrasse Kaffee und Kuchen genossen haben.

Es lohnt sich wirklich dort ein paar Tage zu verbringen und als Einstieg in die Langstrecke, ist die MSR300 wirklich top.
4EB4E832-920D-4035-896F-0984E5BFBC7D.jpeg
124FA402-B3D1-40F6-9323-A5E0765E1E39.png
3C57E080-9331-448F-8E7B-AD719C46BAD9.jpeg
48026C22-3D75-43CB-9452-171F63A41801.jpeg


Ach ja, der Garmin, hat im Gegensatz zu mir, etwas über 4 km vor dem Ziel schlapp gemacht :D
Lag an der Einstellung, nicht am Gerät, das lief auch während der Standzeit, dazu Helligkeit auf 80%, also ein Userproblem ;)
 
Oben