• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

[Suche] Alte Räder/Rahmen/Teile

veemar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juli 2015
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
1.035
Sorry das ich mich jetzt melde. Ich wurde gebeten die Anzeige noch zu konkretisieren. Gesucht wird ein Rahmen 57- 58 c-t. EB hinten 126 und vorn 110. Steuersatz und Innenlager dabei wäre schön. Danke
Ein Romani Rahmenset in 56 habe ich. Chrom noch schön, 126 mm hinten. Romani Pantographie an Sitzstrebe und Gabel, neue Aufkleber für den Rahmen sind dabei. 120 möchte ich, steht in Ber!in, STeuersatz müsste von deinem genommen werden. Innenlager ist dabei, wie das lief kann ich nicht mehr sagen, muss ich schauen. Alte schlechte Bilder die ich grad noch hab (neue irgendwo am Rechner).
Wenn du deinen Preisrahmen noch eingrenzt ( was schönes, Stadtratte usw. ) auch noch andere Sachen. Einzelner Rahmen von Basso, da könnte deine Gabel passen oder mit nicht Orignal zum Rahmen gehörender Basso Gabel
P1290190.JPG
 

Anhänge

Ric82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
370
Hallo,
suche die nachfolgende Campagnolo Chorus 1.Gen. Gruppe in gutem bis sehr gutem Zustand für das nächste Winterprojekt. Wenn möglich nur komplett also auch Lager, Achsen, Pedale....Danke. Bitte mit Bilder und Preisvorstellungen als PN.
mit radsportlichen Grüßen

1602871791894.png
 

FriedelK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2016
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
177
Ich will (bzw. muss) an meinem Hercules San Marco die Weinmann-605-Bremsen ersetzen. Deswegen suche ich passende Shimano-600-Bremsen oder vergleichbare Bremsen. Würde mich freuen, wenn jemand was rumliegen hat :)
 

FriedelK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2016
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
177
Zeig mal ein Foto vom Rad!
Das ist das Rad. Habe es einem alten Herren abgekauft, der es Jahrzehnte fuhr. Jetzt rollt es bei mir, inzwischen mit einem anderen LRS, ebenfalls von einem alten Hercules, aber eben ohne empfindliche Schlauchreifen.
Nur die (vordere) Weimann-Bremse ist klapprig und ich will einfach bessere Bremsen haben, egal, ob die dann noch stilecht sind oder nicht.

DSC_1646 (1).JPG


Was sind den passende Bremsen, bzw. sag uns welche Schenkellänge du brauchst?
Passend fände ich ältere 600-Bremsen, long reach.
Über das Forum habe ich wunderbare Dura-Ace-Bremsen aus der Zeit erstanden, aber die haben leider die falsche "Achse" für den Rahmen hatten (oder wie man das nennt). Die waren zu lang.
 

me12

MItglied
Mitglied seit
5 Juli 2018
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
96
Suche anschraubbare Zugführung (Umlenkung) für Schaltwerkszug oberhalb des Tretlagers. Marke und Zustand sind egal, das Unterrohr hat 28.6 mm Durchmesser. Hintergrund: der Rahmen hatte ursprünglich Anlötteile rechts und links, das rechte wurde aber entfernt, warum auch immer.

Also so was ähnliches (Ref.: Netz)
Anhang anzeigen 849600
Hallo @Velo-Koma, habe sowas glaube ich noch in der Restekiste Rumliegen.Suntour, wenn ich mich recht entsinne, Zustand nicht wirklich schön. Ich schaue morgen gerne mal nach.
 

Krospum

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Oktober 2017
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
549
Sorry das ich mich jetzt melde. Ich wurde gebeten die Anzeige noch zu konkretisieren. Gesucht wird ein Rahmen 57- 58 c-t. EB hinten 126 und vorn 110. Steuersatz und Innenlager dabei wäre schön. Danke
Schön wäre es, wenn du auf PN antworten würdest! Vielleicht schaust du mal in dein Postfach, hab dir am Freitag morgen zwei Rahmen angeboten.
Danke und einen schönen Abend
 

Dr. Axel Stoll

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2020
Beiträge
219
Punkte für Reaktionen
86
Suche anschraubbare Zugführung (Umlenkung) für Schaltwerkszug oberhalb des Tretlagers. Marke und Zustand sind egal, das Unterrohr hat 28.6 mm Durchmesser. Hintergrund: der Rahmen hatte ursprünglich Anlötteile rechts und links, das rechte wurde aber entfernt, warum auch immer.

Also so was ähnliches (Ref.: Netz)
Anhang anzeigen 849600
Hab ich. Alles weitere gern per pn
 

veemar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juli 2015
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
1.035
Das ist das Rad. Habe es einem alten Herren abgekauft, der es Jahrzehnte fuhr. Jetzt rollt es bei mir, inzwischen mit einem anderen LRS, ebenfalls von einem alten Hercules, aber eben ohne empfindliche Schlauchreifen.
Nur die (vordere) Weimann-Bremse ist klapprig und ich will einfach bessere Bremsen haben, egal, ob die dann noch stilecht sind oder nicht.

Anhang anzeigen 849622




Passend fände ich ältere 600-Bremsen, long reach.
Über das Forum habe ich wunderbare Dura-Ace-Bremsen aus der Zeit erstanden, aber die haben leider die falsche "Achse" für den Rahmen hatten (oder wie man das nennt). Die waren zu lang.
Ich denke du hast keine Bremsbefestigung mit einer normalen sichtbaren Mutter. Und deine Inbusmutter zieht nicht die Bremse fest. Kürzlich doch die Achse, dann zieht die Inbusmutter wieder die Bremse an. Du kannst ja mit der Weinmann vergleichen um wie viel du kürzen musst.
Oder meinst du das anders?
Schönes Rad.
 

Winston98

Ächtet die Dackelschneider...!!!
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
4.902
Punkte für Reaktionen
3.274
Das ist das Rad. Habe es einem alten Herren abgekauft, der es Jahrzehnte fuhr. Jetzt rollt es bei mir, inzwischen mit einem anderen LRS, ebenfalls von einem alten Hercules, aber eben ohne empfindliche Schlauchreifen.
Nur die (vordere) Weimann-Bremse ist klapprig und ich will einfach bessere Bremsen haben, egal, ob die dann noch stilecht sind oder nicht.

Anhang anzeigen 849622




Passend fände ich ältere 600-Bremsen, long reach.
Über das Forum habe ich wunderbare Dura-Ace-Bremsen aus der Zeit erstanden, aber die haben leider die falsche "Achse" für den Rahmen hatten (oder wie man das nennt). Die waren zu lang.
Rein technisch gesehen, wären die "langen" DualPivot der Shimano 105er Serie, die beste Wahl.
Aber ehrlich, die passen einfach nicht ans das Rad.
Entweder probierst Du die 605 mit neuen Belägen aus, oder Du holtst Dir zB die Carrera von Weinmann, aber die wird nicht verschenkt. Ist aber zeitgenössisch.
 

FriedelK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2016
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
177
Danke für Eure Antworten!

Ich denke du hast keine Bremsbefestigung mit einer normalen sichtbaren Mutter.
Richtig. Bei meinem Rad benötige ich Bremsen mit einer kurzen Achse, die dann mit einer Hülsenmutter festgezogen wird. Die Dura Ace Bremsen haben eine viel zu lange Achse, die man natürlich kürzen könnte, aber dann wäre das jetzt vorhandene Gewinde weg und die Bremse wertlos.

Oh ja. Wunderschön. Und es fährt auch gut.

Rein technisch gesehen, wären die "langen" DualPivot der Shimano 105er Serie, die beste Wahl.
Aber ehrlich, die passen einfach nicht ans das Rad.
Entweder probierst Du die 605 mit neuen Belägen aus, oder Du holtst Dir zB die Carrera von Weinmann, aber die wird nicht verschenkt. Ist aber zeitgenössisch.
Meine Weinmannbremse vorn ist verzogen und klapprig, deswegen will ich sie ersetzen. An den Belägen liegt es nicht. Ich habe schon alte Weinmanns als Ersatzteilspender erstanden, aber das machte keinen Sinn.
Eine neue Bremse von heute kommt natürlich nicht in Frage. Deshalb suche ich ja nach einer zeitgenössischen Shimanobremse mit langen Schenkeln und richtiger Achse zur Befestigung.
Carreras habe ich im Netz gefunden, aber die haben alle ebenfalls eine lange Achse (wie heißt das eigentlich richtig?).

Am Ende werde ich mir wahrscheinlich eine neuwertige 605 besorgen.
 

veemar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juli 2015
Beiträge
1.829
Punkte für Reaktionen
1.035
Danke für Eure Antworten!



Richtig. Bei meinem Rad benötige ich Bremsen mit einer kurzen Achse, die dann mit einer Hülsenmutter festgezogen wird. Die Dura Ace Bremsen haben eine viel zu lange Achse, die man natürlich kürzen könnte, aber dann wäre das jetzt vorhandene Gewinde weg und die Bremse wertlos.



Oh ja. Wunderschön. Und es fährt auch gut.



Meine Weinmannbremse vorn ist verzogen und klapprig, deswegen will ich sie ersetzen. An den Belägen liegt es nicht. Ich habe schon alte Weinmanns als Ersatzteilspender erstanden, aber das machte keinen Sinn.
Eine neue Bremse von heute kommt natürlich nicht in Frage. Deshalb suche ich ja nach einer zeitgenössischen Shimanobremse mit langen Schenkeln und richtiger Achse zur Befestigung.
Carreras habe ich im Netz gefunden, aber die haben alle ebenfalls eine lange Achse (wie heißt das eigentlich richtig?).

Am Ende werde ich mir wahrscheinlich eine neuwertige 605 besorgen.
Ich hab dafür ein einfaches Gewindeschneidset für 10 Euro. Erst Gewinde nachschneiden, dann kürzen. Musste ich irgendwann mal so machen. Bist du aus Berlin zufällig?
Oder du nimmst die hintere Bremse für vorne und kaufst dir eine längere Hülsenmutter.
 

Seblog

www.seblog.de
Mitglied seit
9 November 2016
Beiträge
3.353
Punkte für Reaktionen
8.567
Ich suche für mein Raleigh 753 schwarze Rahmenschalthebel (Friktion). Silberne wollen da einfach nicht passen.

176DC9E5-B0C6-4603-A9E8-076BA8D32BCC.jpeg


In Bezug auf das Modell bin ich völlig offen, nur schwarz sollten sie sein.
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Mitglied seit
29 Juni 2010
Beiträge
7.603
Punkte für Reaktionen
7.379
Meine Weinmannbremse vorn ist verzogen und klapprig, deswegen will ich sie ersetzen. An den Belägen liegt es nicht. Ich habe schon alte Weinmanns als Ersatzteilspender erstanden, aber das machte keinen Sinn.
Eine neue Bremse von heute kommt natürlich nicht in Frage. Deshalb suche ich ja nach einer zeitgenössischen Shimanobremse mit langen Schenkeln und richtiger Achse zur Befestigung.
Carreras habe ich im Netz gefunden, aber die haben alle ebenfalls eine lange Achse (wie heißt das eigentlich richtig?).

Am Ende werde ich mir wahrscheinlich eine neuwertige 605 besorgen.
Die Weinmann 605 sind halt ziemlich weich und bremsen daher nur mäßig. Das gilt für die meisten Seitenzugbremsen aus der Zeit. Statt Weinmann 605 kann man auch die oft baugleichen oder leicht verbesserten Modelle von Dia-Compe nehmen.
Shimano hat in den 80ern deutlich verbesserte Bremsen gebaut, die auch stilistisch an das Rad passen: Dura-Ace BR-7400, 600 BR-6207, 105. Nach denen würde ich mich umsehen, allerdings sind sie mit langen Schenkeln nicht allzu häufig.
Man kann übrigens auch die Senkungen in Gabelkopf und Bremssteg mit einer U-Scheibe füllen und die Bremse ganz klassisch mit einer normalen Mutter befestigen.
 

Winston98

Ächtet die Dackelschneider...!!!
Mitglied seit
12 Dezember 2010
Beiträge
4.902
Punkte für Reaktionen
3.274
Danke für Eure Antworten!



Richtig. Bei meinem Rad benötige ich Bremsen mit einer kurzen Achse, die dann mit einer Hülsenmutter festgezogen wird. Die Dura Ace Bremsen haben eine viel zu lange Achse, die man natürlich kürzen könnte, aber dann wäre das jetzt vorhandene Gewinde weg und die Bremse wertlos.



Oh ja. Wunderschön. Und es fährt auch gut.



Meine Weinmannbremse vorn ist verzogen und klapprig, deswegen will ich sie ersetzen. An den Belägen liegt es nicht. Ich habe schon alte Weinmanns als Ersatzteilspender erstanden, aber das machte keinen Sinn.
Eine neue Bremse von heute kommt natürlich nicht in Frage. Deshalb suche ich ja nach einer zeitgenössischen Shimanobremse mit langen Schenkeln und richtiger Achse zur Befestigung.
Carreras habe ich im Netz gefunden, aber die haben alle ebenfalls eine lange Achse (wie heißt das eigentlich richtig?).

Am Ende werde ich mir wahrscheinlich eine neuwertige 605 besorgen.
Die Carrera gab es auch mit Hülsenbefestigung.
Könnte aber sein, nur in "kurz"?!
_20201019_112522.JPG
Aber wsg funktionsfähige 605er mit zB modernen Koolstop Belägen, wären optisch und technisch der beste Kompromiss?!
 

FriedelK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Januar 2016
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
177
Die Weinmann 605 sind halt ziemlich weich und bremsen daher nur mäßig. Das gilt für die meisten Seitenzugbremsen aus der Zeit. Statt Weinmann 605 kann man auch die oft baugleichen oder leicht verbesserten Modelle von Dia-Compe nehmen.
Guter Hinweis. Von Dia-Compe gibt es ja auch neue Bremsen, die optisch einigermaßen gingen (BRS 101). Aber das wäre mit der Würde des Rades nicht vereinbar wahrscheinlich....

Shimano hat in den 80ern deutlich verbesserte Bremsen gebaut, die auch stilistisch an das Rad passen: Dura-Ace BR-7400, 600 BR-6207, 105. Nach denen würde ich mich umsehen, allerdings sind sie mit langen Schenkeln nicht allzu häufig.
Genau nach denen suche ich und die waren auch Anlass für meinen Post hier.

Man kann übrigens auch die Senkungen in Gabelkopf und Bremssteg mit einer U-Scheibe füllen und die Bremse ganz klassisch mit einer normalen Mutter befestigen.
Das habe ich bei der Vorderbremse gemacht, aber ich finde nicht, dass das besonders vornehm aussieht.

Aber wsg funktionsfähige 605er mit zB modernen Koolstop Belägen, wären optisch und technisch der beste Kompromiss?!
Klar! Stehen die angebildeten ggf. zu Verkauf?
 
Oben