• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Straßen-Laufradsatz für Stevens Gavere mit DISC-Bremsen

Echoes90

Neuer Benutzer
Registriert
11 August 2014
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen,

ich habe mir vor einigen Jahren ein Cyclo-Cross zugelegt, welches ich aber zum Großteil als Renner auf der Straße und jetzt im Winter auf der Rolle nutze. Da ich auf einem Wheel-On-Trainer fahre ist derzeit ein Rollen-Reifen auf dem Hinterrad. Ich würde mir gerne einen zweiten Laufradsatz kaufen, um auch mal flott draußen fahren zu können. Nun möchte ich quasi zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: 1. zweiter Satz für den Winter und 2. das Rad weiter etwas sportlicher ausrüsten.

Es soll also ein Laufradsatz werden, der auf der Straße gut performed und auch etwas schmalere Reifen zulässt als es mit den serienmäßigen "Oxygen Disc Race" möglich ist. Leider bin ich aufgrund meines Laien-Wissens und der sparsamen Angaben auf der Stevens-Website nicht wirklich in der Lage passende Laufräder für mich zu finden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Tipps für mich habt. Preisrahmen stelle ich mir aktuell bis ca. 300 Euro vor. Bei sinnvollen Argumenten wäre ich aber auch bereit noch etwas mehr zu zahlen.

Ich besitze folgendes Modell: https://www.stevensbikes.de/2015/index.php?bik_id=9&cou=DE&lang=de_DE#tab-technology

Kleine Anmerkung: Ich habe natürlich auch schon mit dem Gedanken gespielt mir ein komplett neues Rennrad zu kaufen, bin aber eigentlich mit dem Stevens zufrieden und da ich nur Hobby-Fahrer bin, möchte ich gerade nicht 1,5k aufwärts ausgeben. Zumindst solange das Rad noch gut in Schuss ist. Im Nachhinein hätte es vor einigen Jahren ein reines Rennrad werden sollen...

Ich freue mich auf eure Antworten.

Besten Dank und liebe Grüße!
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.491
Punkte Reaktionen
1.655
Ich kenne das Rad nicht.

Du mußt acht geben das die neuen Laufräder den selben Achsstandard hat wie die aktuell verbauten. Welcher Standard das ist kann ich auf der Seite des Hersteller und den Bildern dort nicht erkennen.
Das du sehr wahrscheinlich bei Laufradwechsel immer den Bremssattelausrichten mußt sollte dir bewusst sein denn jeden Nabe und die Bremsscheibenaufnahme sind sehr häufig unterschiedlich.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Registriert
6 August 2014
Beiträge
2.122
Punkte Reaktionen
1.395
Die Stevens Gavere hatten selbst 2017 noch Schnellspanner (wir haben aktuell noch eins im Bestand).
Ab 2018 war dann Steckachse.

Die Fulcrum 7DB hätte ich jetzt auch empfohlen. Sind gut und günstig. Adapter für sowohl Schnellspanner als auch Steckachse sind mit dabei.
Hab ich 1× mit Schnellspanner, 1× mit Steckachse und 1× als OEM mit Steckachse. Supi.

Da ich die im Ganzjährigen Einsatz habe, habe ich mir noch das DRP Kit von Fulcrum verbauen lassen. Am OEM Laufradsatz 700 DB ist das bereits ab Werk verbaut.
 

Echoes90

Neuer Benutzer
Registriert
11 August 2014
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
4
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe noch ein paar kleinere Fragen zu den Laufrädern:

1. norman68 hatte ja darauf hingewiesen, dass ich immer die Bremsen etc. ausrichten muss. Wäre das bei diesen Laufrädern der Fall, wenn ich von meiner Rollen-Ausstattung auf die neuen Laufräder wechsel? Kann ich nicht theoretisch einfach alles auf die Outdoor-Laufräder ausrichten und Bremsscheibe etc. beim Indoor-Laufrad weglassen? Da muss ich ja eh nicht bremsen? Muss dann natürlich nur aufpassen, dass ich das nich aus Versehen mache :)

2. In der Beschreibung steht, dass Reifen mit mind. 28mm montiert werden sollten. Habt ihr Erfahrungen mit schmaleren Reifen und den genannten Laufrädern?

3. Benötige ich neben einer zweiten Kassette noch irgendwas an Zubehör um losfahren zu können? Ich gehe davon aus, dass ich die gleichen Schnellspanner nutzen kann?

Danke euch und einen schönen Sonntag!
 

Maxxi

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2010
Beiträge
3.831
Punkte Reaktionen
1.592
1. Bremsen ausrichten , muss man probieren. Lässt sich aber meistens durch die Herstellerseitigen Toleranzen nicht vermeiden
2. gem Beschreibung auf der Fulcrum Webseite ab 23mm Reifenbreite
3. gleiche Schnellspanner
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.491
Punkte Reaktionen
1.655
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe noch ein paar kleinere Fragen zu den Laufrädern:

1. norman68 hatte ja darauf hingewiesen, dass ich immer die Bremsen etc. ausrichten muss. Wäre das bei diesen Laufrädern der Fall, wenn ich von meiner Rollen-Ausstattung auf die neuen Laufräder wechsel? Kann ich nicht theoretisch einfach alles auf die Outdoor-Laufräder ausrichten und Bremsscheibe etc. beim Indoor-Laufrad weglassen? Da muss ich ja eh nicht bremsen? Muss dann natürlich nur aufpassen, dass ich das nich aus Versehen mache :)

...

Wenn du auf dem Trainer fährst kannst du klar die Scheibe weglassen und sparst dir so das Ausrichten des Bremssattels. Du solltest nur vorsichtshalber den "Sicherheitsblock" in den Sattel zu stecken um ein zusammendrücken der Bremsbeläge zu verhindern.
 
Oben