• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

SRAM Red eTap AXS 2019: Alles über die neue 12fach-Rennradgruppe

JNL

Teammitglied
Mit der SRAM Red eTap AXS kommt jetzt die lang erwartete elektronische 12-fach-Rennradschaltung - vollgepackt mit Neuheiten wie der Kompatibilität zu den MTB-Komponenten und einer Smartphone-App. Wir konnten die neue Sram Red eTap AXS bereits live unter die Lupe nehmen und haben mit den Entwicklern gesprochen.


→ Den vollständigen Artikel „SRAM Red eTap AXS 2019: Alles über die neue 12fach-Rennradgruppe“ im Newsbereich lesen


 

hle

Aktives Mitglied
Wird langsam eng fuer Shimano. Wenn die nicht bald mit etwas aehnlichem um die Ecke kommen, duerften die Marktanteile sich bald im oberen Preissegment verschieben. Campa ist ja schon laengst Abstellgleis.
 

queruland

lahme Ente
Sram drückt auf die Tube, hoffentlich haben sie Erfolg, jedoch habe ich mit Freude z.K. genommen, dass Sram immer noch eine neue FB Version anbietet, dafür Daumen.
Wegen Shimpanso mache ich mir keine Sorgen, die werden reagieren, gut Sram scheint momentan sehr viel Gas zu geben, sie wollen an die Spitze. Aber ich als 105er Fan kann ruhig und gelassen die Entwicklung abwarten, ich bewege mich halt nicht in diesem Hochpreissegment, obwohl ich es mir leisten könnte.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Tolle Sache: ist das Kettenblatt verschlissen, darf man auch den Powermeter, für den man 500€ Aufpreis gezahlt hat, in die Tonne kloppen.

Was kommt als Nächstes? Bei verschlissener Kette gleich ein neues Rad?
 

rennsocke

Aktives Mitglied
Yepp, geheime Informationen sagen, dass Sram an einer Rahmen-Laufrad- Kombination arbeitet, bei dem die Laufräder nicht ausgebaut werden können. Da kostet der Platten dann 4.999 Euro. :);)
 

Roter

MItglied
Powermeter ist unabhängig von den Kettenblättern an der Kurbel befestigt. Die Kettenblätter sind per Direct Mount mit der Kurbel verbunden. In die Tonne muss also nichts!
 

hle

Aktives Mitglied
ist das Kettenblatt verschlissen, darf man auch den Powermeter, für den man 500€ Aufpreis gezahlt hat, in die Tonne kloppen.
Das wuerde Apple so machen, wenn sie denn Rad-Schaltungen anbieten wuerden, Apple wuerde alles fest verloeten. Aber noch sind wir im Radsport nicht dort angekommen, obwohl der Trend in diese Richtung geht (siehe Spezialloesungen fuer Sattelstuetzen, Cockpit & Co). Muss man ja nicht unterstuetzen.
 

Nohandsmom

Aktives Mitglied
Keine biometrische Fahrererkennung? Keine Sprachsteuerung? Statt dessen Hebel drücken wie im Mittelalter? Schmierige Kette statt Viskosekupplung? Da müssen wohl mal die Chinesen ran!
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Wird langsam eng fuer Shimano. Wenn die nicht bald mit etwas aehnlichem um die Ecke kommen, duerften die Marktanteile sich bald im oberen Preissegment verschieben. Campa ist ja schon laengst Abstellgleis.
Bislang hat SRAM gerade mal eine hochkarätiges World Tour Team ausgestattet. Diese Saison sind es immerhin zwei. Wieviele Teams stattet Shimano aus? Ich bin sicherlich auch nicht der einzige, der es begrüßt, dass Shimano konservativer vorgeht, erstmal schaut was der Markt fordert und nicht vorneweg prescht. Hobbyfahrer dürften auch vor den horrenden Ersatzteilpreisen von Sram zurückschrecken. Hinzukommt, dass SRAM in der letzten Zeit eigentlich nur die teure RED Etap neu entwickelt hat, die anderen günstigeren Gruppen fristen eher ein Nischendasein.
Zu Campa kann ich nicht viel beitragen. Bin ich nie gefahren. Aber ich weiß um die große Fangemeinde, die sich freut, dass Campa nicht an jedem Rad montiert ist, ...aber ja immerhin am Rad des amtierenden Weltmeisters ;-)

Man darf auf die nächste Dura Ace gespannt sein, dann sicherlich auch 12fach! (Es gibt ja bereits die 12fach XTR)
 
Zuletzt bearbeitet:

Altmetal

Aktives Mitglied
Warum? - Ich habe das so verstanden, dass das Powermeter am Spider lediglich befestigt wird.
Powermeter ist unabhängig von den Kettenblättern an der Kurbel befestigt. Die Kettenblätter sind per Direct Mount mit der Kurbel verbunden. In die Tonne muss also nichts!
Im Artikel steht:
Der Preis der Integration allerdings: Ist ein Kettenblatt verschlissen, muss die gesamte Einheit inklusive Leistungsmessung ersetzt werden.
Ok, die Kurbel darf vielleicht bleiben...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JNL

lupus

MItglied
Hobbyfahrer dürften auch vor den horrenden Ersatzteilpreisen von Sram zurückschrecken.
Wenn ich mir den MTB-Sektor so ansehe, ist das nicht der Fall. Da interessiert es scheinbar keinen mehr, wenn man 200 € oder mehr für die Kassette bezahlen muss.

Bei der 12-Fach XTR wurde ja auch gleich ein neuer Freilaufstandart zwingend an den Start gebracht.
Wie Sram beim MTB und jetzt auch RR eben auch. Dass die keinen gemeinsamen neuen Standard verwenden, war ja leider abzusehen.
 

DaBot

Riese
Und was genau macht mich davon schneller oder die Fahrt schöner? :rolleyes: 3000€ für ne Schaltung, die genau wie vor 20 Jahren Gänge über Ritzel jagt? Das ist keine Innovation sondern Evolution. Wer’s braucht. Ich würd mir davon lieber n neues Rad aufbauen mit ner 105er :p
 

Marathonquaeler

Ex Arbeitnehmer
Boah, wenn ich hier eure Meinungen lese, sind für euch die "preiswerten" Shimpanso Artikel das Maß aller Dinge. Ich denke SRAM Red und Campa Record sind halt Gruppen für Leute, die sich das leisten wollen. Ich vermisse hier auch jegliche Toleranz. Es ist doch wie beim Auto, fahren kann man einen Kleinwagen, aber es gibt auch Nobelkarossen. So sehe ich das hier auch, wer sich das leisten möchte, der soll es halt kaufen. Übrigens die neuen Shimano Gruppen werden auch nicht gerade für lau verkauft.
 

tobsn

Radfahrer
Ich finde die gar nicht schlecht.
Ein paar kleine Verbesserungen und ich könnte schwach werden.
- Kettenblätter ohne integrierten PowerMeter und austauschbarem kleinem Kettenblatt.
- Kassette mit 11'er Abschlussritzel.
- Zentraler Akku/Empfänger im Rahmen für Schaltwerk und Umwerfer. Mit kurzen Kabel kann ich mich eher anfreunden als mit den Akkurucksäcken.

Mal schauen was die Zukunft bringt.

:)
 

teamevo

Aktives Mitglied
Boah, wenn ich hier eure Meinungen lese, sind für euch die "preiswerten" Shimpanso Artikel das Maß aller Dinge. Ich denke SRAM Red und Campa Record sind halt Gruppen für Leute, die sich das leisten wollen. Ich vermisse hier auch jegliche Toleranz. Es ist doch wie beim Auto, fahren kann man einen Kleinwagen, aber es gibt auch Nobelkarossen. So sehe ich das hier auch, wer sich das leisten möchte, der soll es halt kaufen. Übrigens die neuen Shimano Gruppen werden auch nicht gerade für lau verkauft.
Genau das dachte ich mir auch!
So ein Gejammer!
 

Heshthot

höhenmetersüchtig
Ich vermisse hier auch jegliche Toleranz.
Soll man die Gruppe jetzt hoch jubeln?
Ich finde gerade bei derart teuren Komponenten kann man das ganze Konzept schon mal kritisch hinterfragen.


Den Direct Mount Kurbeln beispielsweise stehe ich grundsätzlich positiv gegenüber, da so die Bindung an Lochkreisgrößen wegfällt.
Aber eine Integration der Powermeters in die Kettenblätter halte ich auch für Käse. Von Powertap gab's sowas schonmal - Hat das irgendwer gekauft? Da finde ich die Direct Mount -Lösung von Rotor z.B wesentlich schöner.
Auch die nicht gegebene Abwärtskompatibilität mit 11-fach Komponenten kann man sicher hinterfragen. Für Mechanische Komponenten ist das klar. Aber bei einer Elektronischen Funkschaltung ist es nur eine Frage der Firmware, ergo die Kompatibilität ist hier nicht gewollt.

Einige andere Aspekte gefallen mir wiederum sehr gut.
188g für die gesamte Kassette ist schon eine Hausnummer
Auch die Kassettenabstufungen sehen interessant aus - Eine Kassette mit 11er Abschlussritzel fände ich aber auch gut.
Ebenso positiv finde ich die vollständige Mischbarkeit mit analogen MTB-Komponenten
Nur noch eine Schaltwerkslänge!
Und auch die Ankündigung einer Force eTap ist (Für Leute mit schmalerem Geldbeutel) zu begrüßen

So sehe ich das hier auch, wer sich das leisten möchte, der soll es halt kaufen.
Absolut! Und auch diese Gruppe wird ihre Abnehmer finden.
Die Preise sehen ich auch nicht so kritisch, wer sich eine Schaltgruppe für >3000€ leisten kann dem tun die >300 € für eine neue Kassette sicher auch nicht wirklich weh.
 

KetteRechts.de

Aktives Mitglied
Ich glaube da liegt ein Übersetzungsfehler vor was Kettenblatt und PM betrifft.
Das duale Kettenblatt ist eine Einheit. Gross und Klein lassen sich also nicht einzeln wechseln, das ist schon ärgerlich, denn 2 Einzel-Blätter haltbar miteinander zu verzahnen sollte kein Problem sein.
Schaut man sich das Kettenblatt (Ersatzteil) an hängt da auch kein PM dran. Es muss also nach dem Verschleiss nur das duale Blatt gewechselt werden, dass PM verbleibt.
Alles andere wäre auch schwachsinnig, wer kauft sich Kettenblätter für 500€ (Minimum!)?

Dass die Batterien weiterhin direkt am Schaltwerk hängen: SUPER! Ich fahre eine eTAP und bin damit höchst zufrieden und zufriedener als so manch Shiomano Fahrer, der sich mit Problemen an seinem Kabelbaum im Rahmen rumärgern muss.
 
Oben