• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Sportbrille mit Sehhilfe (über -3,5 Dioptrien) als Fixverglasung (kein Einsatz)

Ralle7

MItglied
Mitglied seit
21 Juli 2016
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
17
Hallo Leute,

gleich vorweg, ich habe die Suche verwendet, aber nur uralte Beiträge gefunden.

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Sportbrille, aber mit Fixverglasung und nicht mit Einsatz.
Haben knapp über -3,5 Dioptrien.

Der Preis ist mir (fast) egal, denn ich gebe für meine Brillen immer viel Geld aus.

Aktuell habe ich eine Rodenstock, jedoch hätte ich gerne etwas sportlicheres/cooleres. Denn die Rodenstock sind sehr, wie soll ich sagen, elegant aber langweilig.

Es gibt im Internet aber so extrem viel und irgendwie hab ich keine Ahnung, nach was ich suchen soll.

Vielleicht hat ja der Ein oder Andere einen Tipp für mich.

Danke, Gruße Ralf
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.210
Punkte für Reaktionen
3.171
Gib mal wenig Geld aus und schau bei Eagle Fife nach.
Sehe gerade das die nur bis 3 Gehen. Ich brauch sie nur um den Tacho zu sehen, und ev. Reperaturen.
Vieleicht mal anfragen oder für 50öken mal eine 3er probieren?
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.443
Punkte für Reaktionen
7.121
Ich habe die Rudy Project Rydon als Gleitsichtbrille mit photochromatischen Gläsern. Problematisch bei den Sportbrillen ist oft die Biegung des Glases. Wenn du die mit Stärke haben willst, werden die u.U. sehr dick. Optiker fragen.
 

Veloma

jetzt wieder schraubenlos
Mitglied seit
9 Mai 2013
Beiträge
1.333
Punkte für Reaktionen
1.107
Gib mal wenig Geld aus und schau bei Eagle Fife nach.
Sehe gerade das die nur bis 3 Gehen. Ich brauch sie nur um den Tacho zu sehen, und ev. Reperaturen.
Vieleicht mal anfragen oder für 50öken mal eine 3er probieren?
Das ist aber nur ne Lesebrille = im Fernsichtbereich ist ja anscheinend keine Korrektur drin...
wenn ich mir schon vorstelle wie wenig meine Bessere Hälfte mit unter 2-2.5 Dioptrien mitbekommt :
ich: "Maaaaannn, hättest mir auch mal den riesigen Stein da und den toten zu Brei gematschten Igel anzeigen können, Ne??!!!!!!🤬?"
Er "Neee, da war kein faustgrosser Stein auf der Fahrlinie, und einen toten breitgematschten Igel habe ich auch nicht gesehen..."
... :rolleyes:

da braucht's dann schon ne Korrekturbrille auch für die Ferne ;-)
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.443
Punkte für Reaktionen
7.121
Ich habe 2 Optiker in der Verwandtschaft. Wenn ich die Stories über Sehtests/Refraktionen höre, traue ich mich kaum noch auf die Straße. :oops:
 

derkuhtreiber

MItglied
Mitglied seit
3 Januar 2018
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
14
Mein Senf aus einem anderen Thread:

 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.265
Punkte für Reaktionen
3.021
Was hier immer wieder empfohlen wird sind die Adidas Evil Eye, auch in den Varianten Pro und Pro Halfrim.
Die habe ich mir gerade heute beim Optiker angesehen, allerdings hatten die nicht alle Größen da, deshalb gehe ich nochmal hin.
Ich finde es ist eine klassische, schicke Sportbrille. Mit Einstärkengläsern liege ich da allerdings auch bei 520€. Gleitsicht brauche ich nicht, aber einen Lesebereich auf jeden Fall. Dafür hatte man mir noch keinen Preis genannt... Ich habe am Donnerstag einen neuen Termin.
 

Condor76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 November 2015
Beiträge
956
Punkte für Reaktionen
632
Bei Radbrillen wirst Du mit Deiner Stärke immer das Problem haben, dass die Gläser durch die Krümung zu dick werden. Ich habe aus diesem Grund eine Golfbrille, diese gibt es auch in vernünftiger Optik. Nachteil ist, es gibt etwas mehr Zug auf den Augen als bei einer reinen Radbrille, dafür beschlägt sie später.
 

Bellino

MItglied
Mitglied seit
1 März 2019
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Ich habe die Oakley Flak 2.0 XL. Mit der bin ich sehr zufrieden, sieht sehr sportlich aus, kein Zugwind, kein beschlagen. Der Preis vor allem für die Gleitsichtgläser ist allerdings nicht ohne. Ist aber auch,soweit ich weiß,die einzige Sportbrille von Oakley bei der Gläser mit Korrektur möglich sind.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.442
Punkte für Reaktionen
884
Was hier immer wieder empfohlen wird sind die Adidas Evil Eye, auch in den Varianten Pro und Pro Halfrim.
Die habe ich mir gerade heute beim Optiker angesehen, allerdings hatten die nicht alle Größen da, deshalb gehe ich nochmal hin.
Ich finde es ist eine klassische, schicke Sportbrille. Mit Einstärkengläsern liege ich da allerdings auch bei 520€. Gleitsicht brauche ich nicht, aber einen Lesebereich auf jeden Fall. Dafür hatte man mir noch keinen Preis genannt... Ich habe am Donnerstag einen neuen Termin.
Man muss aber dazu sagen, dass Evil Eye neuerdings ne eigenständige Marke unter der Fuchtel von Silhouette ist. Nur so am Rande.

Ich hab noch die klassische ADIDAS Evil Eye und Evil Eye Halfrim. Bin ich weiters top mit zufrieden.
Die hatten mit Shamir zusammen gearbeitet wegen der Verglasung. Da gab es aber ständig Theater und mein Optiker war mit deren Praktiken bezüglich Fehlern oder Reklamationen äußerst unzufrieden.

Von Silhouette ist meine Alltagsbrille. Da musste auch jedes Glas mehrfach wegen Fehlern reklamiert werden. Bin jetzt sehr gespannt wie die sich im Sportbrillenverglasungssektor schlagen werden 🤔
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.789
Punkte für Reaktionen
3.441
Gleitsicht brauche ich nicht, aber einen Lesebereich auf jeden Fall. Dafür hatte man mir noch keinen Preis genannt... Ich habe am Donnerstag einen neuen Termin.
Dafür gibt es dünne Folien die einfach unten ins Glas gesetzt werden. Ist zwar nicht so toll wie ein geschliffener Bereich, zum lesen reicht es aber. Ich hab mir vom Optiker so was in meinen Clip setzen lassen. Hab auch ne Evile Eye Halfrim Pro.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.265
Punkte für Reaktionen
3.021

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.789
Punkte für Reaktionen
3.441
Genau.
Jetzt möchte ich aber Korrekturgläser und dann auch gleich mit Lesebereich.
Wenn da nur ein Lesebereich eingeschliffen wird sieht man das. Ein Freund von mir trägt solche Brillen als Alltagsbrillen. Sieh Schxxxxe aus. Dann solltest du schon die Kohle opfern und Gleitsichtgläser machen lassen.
 

Ralle7

MItglied
Mitglied seit
21 Juli 2016
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
17
Danke für die vielen Antworten!

Also Rudy Project ansehen, ADIDAS Evil Eye, Oakley und evtl. Uvex.

Dass die Gläser dick werden, bei der Krümmung, dass kenne ich eh von meiner Rodenstock.
 

Bellino

MItglied
Mitglied seit
1 März 2019
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
13
Danke für die vielen Antworten!

Also Rudy Project ansehen, ADIDAS Evil Eye, Oakley und evtl. Uvex.

Dass die Gläser dick werden, bei der Krümmung, dass kenne ich eh von meiner Rodenstock.
Wenn Du Dich entschieden hast, teile uns das Ergebnis bitte mal mit. Ich habe z.Zt. Einstärkengläser und will auf Gleitsicht wechseln und bin mir auch noch nicht ganz sicher, welches Modell es werden soll. Wie gesagt mit der Oakley bin ich sehr zufrieden, die Rudy Project und die Adidas machen zumindest optisch auch einen sehr guten Eindruck.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.265
Punkte für Reaktionen
3.021
Ich werde auf jeden Fall Klarsichtgläser nehmen. Ich trage nie getönte Gläser / Sonnenbrillen. Und beim Radfahren, besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit, brauche ich das erstrecht nicht. Ich hatte bei meinen vorigen Radbrillen die dunklen wie auch die gelben Gläser getestet. Dunkel geht für mich gar nicht und die gelben finde ich auf Dauer und vor allem in der Dämmerung störend. Während der Fahrt Wechselgläser mitnehmen und unterwegs tauschen kommt für mich auch nicht in Frage. Und auch selbsttönende will ich in der kommenden Preisklasse gar nicht erst testen...
 
Oben