1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Sitzposition und Rahmengröße in Ordnung?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von RR_Beginner, 12 Februar 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. RR_Beginner

    RR_Beginner Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    ich war demletzt in Koblenz und habe mir bei Canyon das Endurace in Größe L gegönnt. Ich bin auch Größe M probegefahren und bin mir irgendwie nicht so ganz sicher, ob Größe M besser als L passen würde. Laut Verkäufer bin ich genau zwischen den Größen L und M (Größe 182,5-183,5 je nach Uhrzeit, SL 88). Da ich das Rad zum Pendeln nutzen möchte und daher lange Distanzen fahre, hat mir der Verkäufer aufgrund des Comforts zu L geraten. Ich bin inzwischen auch eine kürzere Strecke zur Probe (10km) gefahren und das Rad fühlt sich generell gut an. Das M hat sich bei der Probefahrt allerdings ebenfalls gut angefühlt - halt nur ein bisschen anders.

    Wie gesagt bin ich gerade am Schwanken, ob M mit einem längeren Vorbau nicht optimaler wäre. Mir ist beim L auch aufgefallen, dass ich eine recht niedrige Überhöhung habe (5-7 cm je nach Messpunkt vom Sattel - habe ihn etwas nach vorne gekippt). Der Sattel schaut 2cm über der niedrigsten Einstellung raus. Noch könnte ich das Rad umtauschen, daher wollte ich hier mal Einschätzungen einholen, ob die Sitzposition so in Ordnung geht oder der Rahmen vielleicht doch eine Nummer kleiner sein sollte. Da ich noch nie wirklich lange Rennrad gefahren bin, kommt mir die Position aktuell recht sportlich vor - ich habe allerdings die Sorge, dass ich irgendwann (wenn ich mich ans RR-Fahren gewöhnt habe) doch "mehr" will ich mir dann den kleineren Rahmen gewünscht hätte.
    Es sind übrigens noch ca. 2,5 cm Spacer drin.

    Ich habe mal 4 Bilder gemacht, einmal in Bremsgriffhaltung recht aufrecht, dann 2 und Unterlenkerhaltung (einmal bisschen aufrechter und einmal gesenkter), das letzte Bild ist seitlich zum Einschätzen der Sattelüberhöhung.

    Vielleicht sind folgende Informationen noch hilfreich: Ich bin (vermute ich) etwas schwerer als der Durchschnitts-RR-Fahrer: 85-90kg, je nach Jahreszeit :) und habe recht breite Schultern und lange Arme.

    Freue mich auf Meinungen. Ich hoffe, die Bilder sind geeignet zur "Ferndiagnose".

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2019
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.168
    Du sitzt schon sehr kurz und aufrecht. Nimm erst mal die Spacer raus und stell den Sattel richtig, Neigung ins Lot bringen (waagerecht) und das Gestell nach hinten schieben. Dadurch sitzt Du bestimmt 2cm länger. Dann sieht es so aus als ob Du zu tief sitzt. Ein Annäherungswert an die richtige Sitzhöhe ist SLx0,885. Das ergibt bei Dir knapp 78cm Sitzhöhe,von mitte Tretlager am Rahmenrohr entlang gemessen bis Oberkannte Sattel.
    Ansonsten ist das ein Rad für entschärfte Sitzposition, eben ein Endurace (wäre nichs für mich). Wenn Du sportlicher sitzen möchtest, probier das Ultimate.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2019
    RR_Beginner gefällt das.
  4. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    307
    Wenn dir das jetzt schon sportlich vor kommt, dann nimm nicht den kleineren Rahmen.
    Wie schon angemerkt sieht es mir auch so aus, als ob die Sitzhöhe noch nicht exakt passt und du hast immer noch alle Spacer drin.
    Zu lang sieht der Rahmen definitiv nicht aus.
     
    RR_Beginner gefällt das.
  5. RR_Beginner

    RR_Beginner Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Zunächst vielen Dank euch beiden für eure Einschätzungen!

    Aktuell bin ich mit der Sitzposition (Neigung) zufrieden, d. h. derzeit möchte ich es garnicht sportlicher (später mal vllt). Sattel habe ich etwas nach hinten und ins Lot. Allerdings drückte mir gerade beim Probesitzen in der Wohnung der Sattel etwas auf den Damm, vielleicht lag das aber an meiner Bekleidung, muss ich morgen bei einer Probefahrt mit richtiger Bekleidung mal schauen.
    Die Sitzhöhe ist tatsächlich schon annähernd an 78 cm. Sie war bei 77 und ich habe es jetzt noch einen halben cm hochgesetzt. Sitzhöhe müsste eig. passen, da mein Bein fast gestreckt ist, wenn ich mit der Ferse auf dem Pedal bin.

    Die entschärfte Position ist, wie geschrieben, Absicht. Mir ging es drum, ob der Rahmen ggfs. zu lang ist und ob es nicht besser wäre, den Rahmen eine Nummer kleiner zu nehmen und dafür den Vorbau etwas zu verlängern (beim kleinen Rahmen). Soll wohl mehr Fahrstabilität bringen.
    Beim aktuellen großen Rahmen habe ich derzeit einen 11cm-Vorbau.

    Sitzhöhe müsste eig. passen - der Sitz schaut nicht viel aus dem Rahmen raus, da er eben L ist :). Eingestellt sind 775mm Sitzhöhe, womit ich mich im unteren Bereich der Herstellerangabe (752-852mm für Rahmen L) bewegen. Daher auch mein Gedanke, ob der Rahmen nicht eine Nummer zu groß ist.
    Woran machst du es fast, dass die Sitzhöhe zu niedrig erscheint?
    Was meinst du zu der Idee M-Rahmen mit längerem Vorbau?
     
  6. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    307
    Moin,

    ja, du bist am unteren Ende des Auszugs bei dem Rahmen in L.
    Aber, ich sehe da kein Problem. 11cm Vorbau ist schon mal nicht so kurz und die Bilder sehen mir auch nicht so aus, als ob du zu gestreckt sitzt (eben Endurace).

    Bei dem Rad ist klar, dass dass keine Renn-Rakete mit Monsterüberhöhung wird. Aber das kannst oder möchtest du ja auch nicht fahren, daher ist das schon ganz gut so. Würdest du jetzt den Rahmen in Größe M nehmen, hättest du in etwa die gleiche Position wie beim jetzigen Rahmen, nur ohne die Spacer. Da du beim jetzigen Rahmen aber schon sagst, dass es dir eventuell zu viel Überhöhung ist, würde ich da nicht weiter tauschen.

    Ich weiß, das sieht nicht so spektakulär aus, wie bei den Jungs die 15cm Überhöhung fahren, aber wenn es nicht zum eigenen Fahrkonzept passt, dann passt es eben nicht. Mach dir ruhig mal den Spass und tausche Spacer/Vorbau. Das wäre dann in etwa die höchste Position des M-Rahmens. Da bekommst du schon ein gutes Gefühl dafür, ob das ne gute Idee wäre oder nicht.
     
    RR_Beginner gefällt das.
  7. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.999
    Ich würde sagen: Vergiss den M!
    Auf den Bildern sitzt du schon zu kurz, für meinen persönlichen Geschmack viel zu kurz. Und der kleinere Rahmen wird ja noch kürzer werden. Und am Sattelauszug solltest du das nicht fest machen, solange du dich im zulässigen Bereich bewegst, was ja der Fall ist.
    Mach doch mal Bilder mit der aktuellen Einstellung. Am besten einmal mit Pedalen in waagrechter Position um das Knielot einschätzen zu können und einmal Pedalstellung in Verlängerung zum Sitzrohr um die Sitzhöhe zu sehen.
    Da würde ich gar keine Rücksicht drauf nehmen. So etwas kann man nur beim richtigen Fahren herausfinden. Selbst wenn ich Einstellungen auf der Rolle vornehme, fühlt es sich anschließend auf der Straße doch wieder anders an. Und am Ende kann es auch sein, dass dir der Sattel nicht passt und du mit keiner Einstellung desselben glücklich wirst...
     
    RR_Beginner und Phonosophie gefällt das.
  8. lakecyclist

    lakecyclist Seeradfahrer

    Registriert seit:
    29 Oktober 2018
    Beiträge:
    195
    Diese Sattel (Fizik Aliante) ist so konstruiert, dass nur die vordere Hälfte waagrecht eingestellt werden soll. So wie er auf den Bildern eingestellt war hat es ganz gut gepasst. Wenn er jetzt vorne höher ist, könnte das den Druck erklären oder deine Sitzposition auf dem ersten Bild, mit der du den Druck geradezu provozierst. Mit so einem durchgedrückten Rücken wirst du draußen nie fahren.
    Meines Erachtens passt L aber sehr gut. Du hast den Sattel etwas zu niedrig, denke ich. Mit Radschuhen wirst du den Sattel auf jeden Fall höher einstellen müssen, als er jetzt ist. Dann bist du in etwa in der Mitte beim Sattelauszug und hast noch ein bisschen mehr Überhöhung. Alles gut so, finde ich.
     
    RR_Beginner gefällt das.
  9. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.440
    auf dem Bild steht der vordere Teil des Sattels nach unten, @TE der Lenker ist auch zu weit nach unten gedreht, die STI's sollen im rechten Winkel zum Boden bzw. parallel zur Wand gedreht werden.
     
    Sadwick, RR_Beginner und rr-mtb-radler gefällt das.
  10. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.168
    Die Sattelnase zeigt auf dem Bild aber nach unten, steht nicht waagerecht.
     
    Sadwick, RR_Beginner und rr-mtb-radler gefällt das.
  11. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    11.985
    Sehe ich auch so (Lenker und Sattel). Das der Sattel erstmal drückt, wenn er aus der nach unten geneigten Position in die waagerechte gehoben wird, dürfte auch einleuchtend sein.
     
    Sadwick, RR_Beginner und oldie49 gefällt das.
  12. RR_Beginner

    RR_Beginner Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    vielen Dank an alle, die sich hier die Zeit für mein Problemchen nehmen :).

    Also ich hab den Sattel jetzt ein ganzes Stuck zurückgesetzt (müssten so um die 3,5 cm sein), sodass mein Knie in waagerechter Haltung im Lot mit der Trittmitte ist. Ich hab das bei der Ersteinstellung wohl etwas schlampig gemacht :D. Den Sattel selbst habe ich nur marginal um 0,5cm erhöht. Sollte von der Länge eig. gut passen (siehe Bild 3) - da stehe ich mit der Ferse drauf.

    Lenker und Sattel habe ich ebenfalls waagerecht gestellt. Da ichs komfortabel möchte, habe ich die Spacer jetzt erst einmal drin gelassen (können später ja immernoch raus).

    Bin paar km gefahren und muss sagen, dass es sich gut angefühlt hat. Beim Bildermachen war ich auch erstaunt, dass ich jetzt bei Unterlenkerstellung deutlich wieder runter komme.

    Nachdem ihr die Bilder mit neuer Einstellung gesehen habt: Immernoch der Meinung, dass L passt? Sitzposition jetzt besser? Gibts noch Optimierungen?

    Liebe Grüße!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2019
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Bierschinken88

    Bierschinken88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2015
    Beiträge:
    307
    Ich würde den Rahmen nicht kleiner wählen. Da würde ich dann tatsächlich eher darüber nachdenken, ob das Endurace mit dem kurzen Reach das Richtige ist. Da du das aber immer wieder betonst, dass du das etwas entspanntere ganz gut findest, würde ich es genau so lassen und einfach erstmal Kilometer sammeln.
     
    RR_Beginner gefällt das.
  15. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.168
    Die Sitzhöhe stellt man mit Radschuhen ein. Da wirst Du wohl noch mal ne Feineinstellung machen müssen.
    Jedenfalls sollte klar sein das M zu kurz wäre. Für meinen Geschmack sitzt Du immer noch viel zu kurz, aber das ist eben ein Endurace und Du musst Dich ja damit wohl fühlen. Optimierung wäre Spacer raus. Aber das ist ja kein Akt. Kannste später immer noch machen.
     
    RR_Beginner gefällt das.
  16. RR_Beginner

    RR_Beginner Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Was genau meinst du mit zu kurz? Zu aufrecht oder zu kleiner Armwinkel?
    Mein Ziel ist ja, sportlich-komfortabel drauf zu sitzen und nicht super sportlich, daher auch die Entscheidung für das Endurace mit kürzerem Oberrohr (im Vergleich zu anderen RR).
    Mir gehts eher um: Passt die Sitzposition (objektiv) für ein Endurance-RR (nicht für ein sehr sportliches RR) oder ist der Rahmen für mich eher ungeeignet (wegen Körperproportionen oder was auch immer)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2019
  17. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.168
    Ich sagte ja, "für meinen Geschmack zu kurz". Damit meine ich zu aufrecht. Ob das für ein Endurace so richtig ist kann ich nicht beurteilen. Aber Du warst ja in Koblenz und wurdest beraten. Mach Dir keinen Kopf und fahr das Rad so wie es ist. Es wird, so fern Dir das Rennradfahren Spass macht, eh nicht Dein letztes Rad sein. Vieleicht wird das nächste ja eins mit Race Geo.

    Edit. Hast Du eigentlich schon Rennradschuhe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2019
    RR_Beginner gefällt das.
  18. tutnix2

    tutnix2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 August 2011
    Beiträge:
    348
    Kleiner: Nein
    Vielleicht später (nach den ersten 1000km) Lenker noch mal 0,5 bis 1cm Tiefer oder Vorbau auf 115 oder 120mm wegen den langen Armen?
    Sattel noch mit Radschuhen auf Höhe bringen.
    Wie sieht es mit dem Knielot aus. Knie sollte möglichst über der Pedalachse stehen. Nicht einfach den Sattel vor oder zurück schieben, sondern Knie zum Pedal muss stimmen. Überhöhung ist nicht unüblich. Hängt nicht nur von der Körpergröße ab. Beweglichkeit und Muskeln im Rücken/Bauch spielen eine Rolle. Ja, auch der Bauch, oben er im Weg ist. Sehr schlanke Menschen kommen da weiter runter. Hatte auch mal eine Phase, da war auch etwas im Weg und schon kam ich nicht mehr so weit runter wie vorher.
    Gruß
    Jörg
     
    RR_Beginner gefällt das.
  19. lakecyclist

    lakecyclist Seeradfahrer

    Registriert seit:
    29 Oktober 2018
    Beiträge:
    195
    Den neuesten Bildern nach zu urteilen, ist die Sitzposition absolut in Ordnung. Feineinstellungen werden noch nötig sein, aber das ist ganz normal. Aber jetzt am besten erst mal km machen...
     
    tutnix2 und RR_Beginner gefällt das.
  20. RR_Beginner

    RR_Beginner Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Aktuell welche von einem Freund geliehen, die aber nicht 100%ig passen. Hole mal bald welche.

    Knielot passt, seitdem ich den Sattel zurückgestellt habe. Davor habe ich es schlampig vermessen und das Knie war in waagerechter Pedalstellung zu weit vorn.

    Ja, die Feineinstellungen werden noch kommen. Aber mich beruhigt es schon einmal zu wissen, dass die Rahmengröße soweit passt. Hab mir die ganze Zeit Gedanken gemacht :D. Naja so Geld will ja richtig invenstiert werden und nicht in eine falsche Rahmengröße.

    Jedenfalls danke ich allen Postern für die Hilfestellung!

    Liebe Grüße
     
  21. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.440
    2 Amerkungen zu deiner Sitzhaltung:
    - deine Arme sehen von der Seite aus gesehen zu durchgestreckt aus. Die Arme sollten immer leicht abgewinkelt sein, damit die Stöße nicht in die Schultergelenke gehen.. ich würde an deiner Stelle bewusst versuchen die Arme lockerer und abgewinkelter zu halten.
    - dein Rücken bildet ein Hohlkreuz, besser wäre die leichte Rundung im unteren Rückenbereich und ein gerader Rücken im oberen Bereich. Ich weiss nicht, ob du dies bewusst verändern kannst oder ev. durch Rückentraining die Haltung verbessern kannst. Gerade am Anfang würde ich darauf achten, keine 'schlechte Haltung' auf dem RR anzutrainieren.
    sonst: wie schon geschrieben: fahren, Spacer raus, fahren, fahren...
     
    Oderschulle gefällt das.
  22. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.168
    Was passt denn da nicht?