Schwalbe Lugano Reifenplatzer?

Lucky1960

MItglied
Hallo zusammen,

vorgestern machte ich eine Rundfahrt von ca. 50 km mit meinem alten Bianchi-Renner. Zuhause angekommen, stellte ich das Rad auf einen Hinterbau-Fahrradständer. Heute schaute ich nach dem Rad und sah, dass es hinten (wo sonst?) einen Reifenplatzer hatte. Ich fahre schon seit Jahrzehnten Rennrad, aber so etwas habe ich bislang noch nicht gesehen.

Habt Ihr eine Ahnung, wie das passiert sein könnte? Der Schlauch war mit 8 bar aufgepumpt. Die Lugano sind bis 8 bar zugelassen. Während der Fahrt ist mir nicht aufgefallen, dass mit dem Reifen etwas passiert ist. Geplatzt ist er garantiert erst im Keller. Die Reifenbreite ist 25 mm. Der Schlauch war ungeflickt und ebenfalls von Schwalbe. Die Kombi hat ca. 800 km auf dem Buckel und ist 2 Jahre alt.

Ich bin jetzt etwas verunsichert und mag mir gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn der Platzer bei der einen Abfahrt mit ca. 70 km/h entstanden wäre.

Hab keine Ahnung, ob ich mir jetzt hochwertigere Reifen (z.B. Panaracer Pasela Pro Tite) zulegen soll, oder ob es am Schlauch lag und ich mir einfach einen neuen Lugano hinten drauf mache.

Wer hatte denn schon mal so einen Platzer und weiß, wie er zustande gekommen ist?

Liebe Grüße
Luca

P.S.: Die Bilder sind etwas unscharf, aber man sollte trotzdem erkennen, um was es geht.


20190509_095109.jpg

20190509_111841.jpg
 

Low7ander

minimally maximalist
Einen 25er fährt man doch nicht mit Maximaldruck, wenn man nicht gerade in die 3Zentner-Kategorie eingeordnet werden kann oder wenn deine Strecken ausschliesslich über polierte Marmorplatten führen :rolleyes:.

Vielleicht mal den Schwalbe-Service bemühen - sollen ja sehr Kulant sein. Trotzdem in zukunft, Minimaldruck und ab da sich herantasten was geht bzw. was muss.
 

Lucky1960

MItglied
Danke für den Hinweis. Ich schreibe mal den Service an.

Bezüglich des Reifendrucks hielt ich mich bislang immer an die gängigen Empfehlungen, wie z.B. von fahrrad-xxl.de. Bei meinem Systemgewicht von 85 kg Fahrer und 11 kg Fahrrad dachte ich, da nicht so ganz falsch zu liegen. Ich werde aber künftig den Druck reduzieren.

Reifendruck.jpg
 

Osso

Aktives Mitglied
Schlauch ist mir tatsächlich mal geplatzt. Das ist der Reifen von der Felge gesprungen, ist aber unverletzt beblieben.
Bin mal gespannt was Schwalbe dazu sagt.
 

frankblack

Aktives Mitglied
...und was soll Schwalbe zu einem 800km gefahrenen Reifen sagen, bei dem das Schadensbild wie eine Schnittverletzung aussieht? :confused:
 

solution85

Aktives Mitglied
Ich hatte auch mal aus der Not heraus einen Lugano gekauft. Hat ca 40km gehalten. Dann ist er ähnlich wie hier, bei gemütlicher Fahrt, auf Flacher Fahrbahn gerissen.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Was soll das anderes als ein Schnitt sein? Sieht man doch auch das da ein Messer am Werk war. Und da Du das Rad ja in der Wohnung stehen hast muss wohl ein Mittbewohner da sein Messer ausprobiert haben. Wärst du vorher in was gefahren das den Reifen so aufschlitzt hättest Du das mitbekommen müssen.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Einen 25er fährt man doch nicht mit Maximaldruck, wenn man nicht gerade in die 3Zentner-Kategorie eingeordnet werden kann oder wenn deine Strecken ausschliesslich über polierte Marmorplatten führen :rolleyes:.

Vielleicht mal den Schwalbe-Service bemühen - sollen ja sehr Kulant sein. Trotzdem in zukunft, Minimaldruck und ab da sich herantasten was geht bzw. was muss.
Also 8 fahre ich in den 25ern beinahe immer – erschien mir bislang eher moderat bis ok, wenn ich die Jungs sehe die gemäß alter Schule schauen wie sie 10bar in Alles was rund ist reinpressen!
 
Oben