• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Schuhhöhe

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Hab mich voriges Jahr im Spätherbst geärgert, das ich mir bei meinem Sohn auf der Baustelle die Knie ruiniert haben Dauerte fast 4Monate bis ich wieder normal fahren und laufen konnte. Das war! Heute weis ich das der Umstieg im Frühjahr auf die Sommerlatschen die Besserung gebracht hat.
Gestern mit dem Winterrad und Winterschuhen die 1. Rund gedreht und wieder Knieschmerzen! OK ich bin schon wieder auf einer Baustelle(Tochter) aber noch nicht auf die Knie gewesen.
Heute , weil das Wetter so Sch.... ist, mal meine Schuhhöhen ausgemessen. Zwischen Winter und Sommerschuh sind über 2cm Höhenunterschied! Was tun? Das Winterrad in der Höhe angleichen und nur mit Winterschuhen fahren? Wie handhabt ihr das?
Achso hab lange überlegt wie ich das am besten messe.
Foto folgt.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Rawuza

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
255
Du drehst doch den Schuh auf einer Kreisbahn um die Tretlagerachse. Da ist die Höhe über der Pedalachse völlig egal. Unterschiedliche Kurbellängen (Winter/Sommer) oder Biopace wirken sich da eher aus. Und natürlich nicht gewohnte Tätigkeiten.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Du drehst doch den Schuh auf einer Kreisbahn um die Tretlagerachse. Da ist die Höhe über der Pedalachse völlig egal. Unterschiedliche Kurbellängen (Winter/Sommer) oder Biopace wirken sich da eher aus. Und natürlich nicht gewohnte Tätigkeiten.
Experte! Beim Rotieren ramm ich mir das Knie in den Bauch wenn ich am oberen Totpunkt bin und nach unten streck ich den Fuß nicht wie gewohnt durch!
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Hast Du mal probeweise den Sattel um 2cm erhöht?
Nö, wenns wärmer wird will ich ja wieder normale Schuhe fahren. Weis auch noch nicht was ich machen soll! Vorallem weil für den Winter 3Räder vorgesehen sind! Scott Fittnessbike mit Stollen, Corratec Schutzblechbike und Red Bull mit Ashsafer. Ich muß woh ein Rad auf die Winterschuhe anpassen und die Anderen mit Neoprens fahren. Die Knieschmerzen möcht ich nicht nochmal haben :mad:
 

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.513
Punkte für Reaktionen
5.368
Aber m.W. gehts doch gar nicht darum, ob der Winterschuh am Spann höher ist (der Winterschuh ist ja auch dicker gepolstert, sondern nur um den Abstand Pedalmitte zu Schuhsohle innen im eingeklickten Zustand.

Sind die Winterschuhe SPD? EDIT Gerade gesehen.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Aber m.W. gehts doch gar nicht darum, ob der Winterschuh am Spann höher ist (der Winterschuh ist ja auch dicker gepolstert, sondern nur um den Abstand Pedalmitte zu Schuhsohle innen im eingeklickten Zustand.

Sind die Winterschuhe SPD? EDIT Gerade gesehen.
Pedalmitte hab ich nicht genommen , aber Schreibtischplatte Oberkante zu Innensohle :rolleyes:
 

inuh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 August 2006
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
110
Hi!

2cm ist echt viel, komisch. 0,5 cm hab ich auch schonmal gemessen.
Hast du mit den Cleats unten drunter gemessen? Wenn ja, dann kann ja (ein Teil) auch von den abgenutzten Geh-Pinöppeln unter den Cleats liegen bei deinen Sommerschuhen. Diese spielen ja beim Pedallieren keine Rolle.

Hast du so ein Ergon-Cleat-Tool da? Wenn ja, dann miss doch nochmal damit (Schuhe ins Tool einrasten und dann Abstand Sohlen-Oberkante zu irgendeinem darüberliegenden Referenzpunkt).

Kleine Unterscheide kannst du übrigens mit sowas hier ausgleichen (als Alternative zum Sattelhöhe-Verstellen beim Schuhwechsel):
 

Oseki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
255
Ich wüsste gern mehr über die Messmethode mit dem Gliedermaßstab. Referenziert der zu irgendwas?
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Ich stell den Zollstock in die Sohle und mess zum Lampenschirm. Danach Schuh weg und messe bis zur Schreibtischplatte. Differenz ist Schuhhöhe. Lange nachgedacht und als beste Lösung empfunden.
 

Landscape

_____________
Mitglied seit
5 September 2019
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
269
Weis auch noch nicht was ich machen soll! Vorallem weil für den Winter 3Räder vorgesehen sind!
Kannst ja mit dickem Sitzpolster und dicken Handschuhen ausgleichen. ;)

Ich kenn das aber auch so, dass ich beim Umstieg auf Winterschuhe Sattel und Vorbau 3-5 mm höher stell, falls ich ein Sommerrad fahre.

Einfach die Winterräder anpassen, hast ja klugerweise drei dafür vorgesehen.
 

Steelecht

Bergauffahrer
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
39
Würde einfach das Winterrad anpassen. Kann schon sein das die Sohle des Schuh dicker ist, sind schließlich isoliert.
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Mitglied seit
19 Juni 2018
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
116
Ich hab auch die Shimano-Winterschuhe. Wenn ich damit fahre, wird der Sattel etwas höher gestellt
 

Steelecht

Bergauffahrer
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
39
Ich fahre nur mit Sommerschuhen, im Winter mit Thermoüberschuhen.
Reicht dir das? Thermoüberschuhe habe ich auch, allerdings kühlt der Zehenbereich recht zügig aus, vermute die Kälte wird über die SPD-Cleats in den Schuh transportiert.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.091
Punkte für Reaktionen
3.124
Hilfreichster Beitrag
Ich hatte immer 1000gute Ratschläge gegen festgebackene Sattelstützen! Jetzt hab ich selbst mal eine richtig Feste hatte das Teil schon mit Rad im Schraubstock...... :mad:
Hab jetzt die Schraube ganz locker gemacht und werde damit ausreiten. Vieleicht löst die sich durch die Erschütterung von 95Kg. Inbus hab ich an die Stütze geschnallt falls sie sich löst!
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.477
Punkte für Reaktionen
3.358
Reicht dir das? Thermoüberschuhe habe ich auch, allerdings kühlt der Zehenbereich recht zügig aus, vermute die Kälte wird über die SPD-Cleats in den Schuh transportiert.
Ich fahre nicht bei Minusgraden. Wenn es unter +5° geht wird es mir zu ungemütlich. Bei Frost fahre ich schon wegen möglicher Glätte nicht mehr. Ausserdem reichen mir im Winter zwei Stunden fahren. Mehr muss nicht sein.
 
Oben