• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Schnellspanner an Steckachse entfernen (Canyon)

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Hallo!

Ich komme aus dem MTB bereich und habe jetzt mein erstes Rennrad für Training und den Arbeitsweg. Es ist ein Canyon Endurace AL 8.0 von 2019.

In der Anleitung steht, dass man den Schnellspanner einfach axial abziehen kann. Wir haben schon zu zweit ausprobiert, einer hält die Gabel der ander zieht an dem Schnellspanner. Leider ist nichts passiert.

Hat jemand einen Tipp oder geht das am Ende doch nicht???
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.224
Punkte für Reaktionen
22.591
Wie bist du vorgegangen?

Schnellspanner öffenen, Schnellspanner gegen den Uhrzeigersinn drehen, du musst ihn ja aus der Gegenseite rausschrauben.
Abziehen, Rad entfernen.

Es ist also etwas anders als bei klassischen Schnellspannern, die nach dem Öffnen das Rad sofort "freigegeben" haben.
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Nein ich meine nicht die Montage der Steckachse an sich, das man die einfach rausschrauben kann ist klar.

Es geht darum das man den Schnellspanner direkt an der Steckachse entfernt. Also die Steckachse ist am Rad montiert, aber ohne Schnellspanner.
Dann hat man an der Steckachse quasi nur ein Innensechskant.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
176
Das ist ein von DT-Swiss stammendes System. Der Verschlusshebel hat einen Sechskant, welcher in die Steckachse gesteckt wird um diese zu lösen bzw. festziehen zu können. Dieser Verschlußhebel sitzt stramm, aber sollte sich mit normaler Muskelkraft runter ziehen lassen können.
Das verlinkte Bild zeigt den Hebel ganz gut: https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/84023_845212.jpg
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Das ist ein von DT-Swiss stammendes System. Der Verschlusshebel hat einen Sechskant, welcher in die Steckachse gesteckt wird um diese zu lösen bzw. festziehen zu können. Dieser Verschlußhebel sitzt stramm, aber sollte sich mit normaler Muskelkraft runter ziehen lassen können.
Das verlinkte Bild zeigt den Hebel ganz gut: https://bikeboard.at/_uploads/_fotos/84023_845212.jpg
Ja genauso habe ich mir das vorgestellt. Aber haben es eben zu zweit nicht hinbekommen.
 

askhrad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Juni 2018
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
471
Habe das selbe System auch an einem Rad. Ist manchmal wirklich viel Kraft notwendig, ist aber möglich mit Muskelkraft. Aufpassen das man gerade zieht, und nicht 'nach oben'. Der 'Schlüßel' verkantet sich sonst nur.
 

dereinevogelda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
2
Hallo!

Ich komme aus dem MTB bereich und habe jetzt mein erstes Rennrad für Training und den Arbeitsweg. Es ist ein Canyon Endurace AL 8.0 von 2019.

In der Anleitung steht, dass man den Schnellspanner einfach axial abziehen kann. Wir haben schon zu zweit ausprobiert, einer hält die Gabel der ander zieht an dem Schnellspanner. Leider ist nichts passiert.

Hat jemand einen Tipp oder geht das am Ende doch nicht???
Die 2019er Modelle haben einen festen Hebel, der nur ein Stück weit herausgezogen werden kann, um den Hebel in die gewünschte Position zu drehen. Abziehen geht nicht mehr. Die Bedienungsanleitung ist schon lange fällig für ein Update.
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Die 2019er Modelle haben einen festen Hebel, der nur ein Stück weit herausgezogen werden kann, um den Hebel in die gewünschte Position zu drehen. Abziehen geht nicht mehr. Die Bedienungsanleitung ist schon lange fällig für ein Update.
Es wäre schade wenn das wirklich so ist. Schauen halt irgendwie nicht so schön aus
 

Derailleur

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
Mitglied seit
6 März 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
165
Sind bei Deinem Bike an beiden Achsen vorne und hinten je ein Hebel dran - oder nur an einer einzelnen Achse?
Wenn nur einer - dann muss der abnehmbar und umsteckbar sein.
Wenn zwei, dann vermutlich wie im Hinweis von dereinevogelda!
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Ja ich habe vorne und hinten diesen Hebel dran.
Hab mal eben noch ein Bild der Achse gemacht:

 

alfton

speed addict
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
3.496
Punkte für Reaktionen
140
Wenn du den Hebel vorne und hinten hast, wird dieser nicht abziehbar sein. Bei meinem Canyon ist der Hebel nur hinten und lässt sich auch abziehen, damit man halt auch das Vorderrad ausbauen kann.
Bei dem Bild bin ich mir sicher, dass der Hebel fest verbaut ist.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
176
Man siehts recht gut auf dem Foto, da ist nix mit abnehmen, der Hebel ist fest!
 

dereinevogelda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
2
Habe gerade mit dem Canyon Support geschrieben. Die verbauen wohl beide Systeme. In meinem Fall haben sie die gleichen Achsen wie die auf dem Bild verbaut, und die sind fest. Man kann nur den Hebel leicht rausziehen und dann in der Position ändern. Die anderen mit dem abziehbaren Hebel werden laut Support aktuell auch noch verbaut, sind aber nicht bei Canyon nachbestellbar.
Deren Rat war, sich bei einem Online-Shop dann die entsprechenden Achsen zu kaufen. Ich habe daraufhin noch angemerkt, dass Achsen mit einer Gewindesteigung von 1mm, die für die Canyon-Bikes benötigt werden, zumindest für die Vorderachse kaum zu finden sind. Für die Hinterachse habe ich noch was gefunden.
Sehr unschön, das Ganze.
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Na das hört sich ja nicht gut an. Da das Rad bei mir im Alltag auch verwendet wird, wollte ich möglichst keine Schnellspanner wenn es mal in der Stadt abgestellt ist.

@dereinevogelda welche Achse hast du für hinten genommen?
 

dereinevogelda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
2
Na das hört sich ja nicht gut an. Da das Rad bei mir im Alltag auch verwendet wird, wollte ich möglichst keine Schnellspanner wenn es mal in der Stadt abgestellt ist.

@dereinevogelda welche Achse hast du für hinten genommen?
Noch gar keine. Ich hatte bislang nur eine ausfindig gemacht von DT Swiss, die passen würde.
Die Gründe wären bei mir im Übrigen die gleichen. Diebstahl erschweren.
Darf man hier Shop-Artikel verlinken? Also die Achse wäre bei DT Swiss mit der Modellnummer HWQASM00S9909S. Alternativ gibts noch HWQASM00S0233S, die hat gleich gar keinen Hebel dabei. Die sollten denke ich passen. Gibts bei den einschlägigen Online-Händlern. Blöderweise hat eben genau DT Swiss kein 12x100 Pendant. Die gibts dann nur mit 1,5mm Gewindesteigung.
 

Ghost.1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Also mal als Update, habe jetzt welche von "Robert Axle Project" bestellt. Waren so ziemlich die einzigen die ich gefunden habe. Gibts bei BC.

Typ 8 fürs VR und Typ 1 fürs HR. Lediglich an der VR muss mann leider einen Spacer dran lassen, aber besser als die Achsen von Canyon.

Und 61 g hab ich auch gesparrt :daumen:
 
Oben